Twisted Love
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
470 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0703-2
Ersterscheinung: 27.07.2018

Twisted Love

Übersetzt von Patricia Woitynek

(78)

Vor elf Jahren brach Dean Rosie das Herz. Doch für eine zweite Chance ist es jetzt vielleicht zu spät …

Rosie LeBlanc war ein Teenager, als sie Dean Cole zum ersten Mal begegnete. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch Dean brach ihr Herz, als er sich nicht für sie, sondern für eine andere entschied. Nach elf Jahren stehen sich die beiden nun erneut gegenüber. So viel hat sich verändert zwischen ihnen, so viel ist geschehen. Doch ein Blick in Deans Augen genügt, und die Sehnsucht und das Verlangen sind wieder da, viel stärker noch als damals. Dean ist fest entschlossen, Rosie davon zu überzeugen, dass er seinen Fehler bereut und dass sie zu ihm gehört – für immer. Was er nicht weiß: Rosie ist krank. Sehr krank. Und für eine zweite Chance könnte es schon zu spät sein ...

Band 2 der Spiegel-Bestseller-Reihe!

"Wenn ihr Vicious geliebt habt, wird Dean Cole euch zerstören – und ihr werdet jede Minute davon genießen!" Chatterbooks Book Blog

Rezensionen aus der Lesejury (78)

Booknine Booknine

Veröffentlicht am 24.11.2019

Gelungende Fortsetzung

Zum Buch:

Dean war der einzige bei dem Rosi sich immer lebendig gefühlt hat. Aber dann wurden sie für 11 Jahre getrennt. Aber die Gefühle waren nie weg aber dürfen diese Gefühle sein?

Wie schon bei Band ... …mehr

Zum Buch:

Dean war der einzige bei dem Rosi sich immer lebendig gefühlt hat. Aber dann wurden sie für 11 Jahre getrennt. Aber die Gefühle waren nie weg aber dürfen diese Gefühle sein?

Wie schon bei Band 1 finde ich das Cover wunderschön. Es passt einfach 100% zu den Protagonisten. Der Schreibstil ist richtig gut und man möchte gar nicht aufhören zu lesen. Die Rückblenden haben richtig geholfen der Geschichte zu folgen und man lernt die Protagonisten sehr gut kennen.

Fangen wir erstmal mit Vicious an. Er hat sich so verändert das man ihn jetzt nur noch mehr lieben kann. Vicious ist und wird auch immer der beste der HotHoles bleiben. Dean wird da nie rankommen.( nur als Randnotiz :))

Zur Story kann man nur sagen das sie richtig gut ist. Die Geschichte ist so real, traurig und extrem nah am wahren Leben geschrieben. Dean und Rosi brauchen sich, auch wenn sie es am Anfang nicht wahrhaben wollen. Beide haben Geheimnisse aber nach und nach kommt alles ans Licht. Als das Geheimnis von Dean gelüftet wurde war ich total erschütternd weil man damit überhaupt nicht rechnet. Es hat der Story geholfen weil in der Mitte der Story hat sich das alles ein bisschen gezogen. Das Drama war sehr wichtig.
Und was Rosi angeht kann man nur sagen das sie eine faszinierende Persönlichkeit ist. Sie geht offen mit ihrer Krankheit um und zeigt soviel stärke.
Man merkt gleich am Anfang das zwischen beiden mehr ist. Sie passen hervorragend zusammen.

Und nochmal kurz zu Vicious. Er zeigt Dean und auch Rosi mit seinem handeln das er sie liebt. Der Typ Top einfach alles.

Fazit:
Bewundernswerte Protagonisten

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 08.11.2019

Dean & Rosie - eine berührende Geschichte in der Welt der Sünder

„Twisted Love“ ist der 2. Band der „Sinners of Saint“-Reihe von L.J. Shen.

Obwohl es nun beinah schon eine Ewigkeit her zu sein scheint,
seit ich den ersten Band gelesen habe,
war meine Neugierde auf ... …mehr

„Twisted Love“ ist der 2. Band der „Sinners of Saint“-Reihe von L.J. Shen.

Obwohl es nun beinah schon eine Ewigkeit her zu sein scheint,
seit ich den ersten Band gelesen habe,
war meine Neugierde auf den zweiten Band groß.
Die Geschichte von Rosie und Dean schien eine zu sein,
der die Kraft inne wohnt, mich an meine Grenzen zu bringen.
Sie erzählt eine ergreifende und niederschmetternde Liebesgeschichte.

Das Cover ist ähnlich gestaltet, wie das vom ersten Band.
Schlicht, aber anziehend.
Der Klappentext ist ansprechend,
und erweckte auch jetzt noch mein Interesse an die Geschichte
von Dean und Rosie.

Sowohl Dean als auch Rosie fühlten die Anziehung, bei ihrer ersten Begegnung, zueinander.
Doch eine Chance auf mehr sollte es nicht geben,
weil Dean zu jenem Zeitpunkt mit Rosies Schwester liiert war.
Die Sehnsucht zueinander schwelte aber auch weiterhin in ihnen.
Jahre später, treffen Dean und Rosie nun wieder zusammen.
Die Umstände geben allerdings wenig Grund zur Hoffnung auf ein Happy End.
Rosie hat sich inzwischen nicht nur mit ihrer Krankheit abgefunden,
sondern vor allem damit, das Leben nie so leben zu können, wie andere es tun.
Ganz im Gegensatz zu Dean,
der seines in vollen Zügen zu genießen scheint und nicht bereit ist, auf etwas zu verzichten.
So eben auch nicht auf die ihm sich darbietende Chance, Rosie endlich für sich zu haben ...

Die Geschichte von Dean und Rosie
wird abwechselnd aus deren Perspektiven erzählt.
Man bekommt einen wirklich guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt,
und lernt die Beiden zugleich auch ein bisschen besser zu verstehen.

Der Schreibstil ist wirklich angenehm und locker.
Ich war wirklich sofort wieder mitten im Geschehen,
und bin dazu nur so durch die Seiten geflogen.

Dean und Rosie boten eine sehr interessante Kombination.
Dean erweckt den Eindruck eines Luftikus.
Zwar sollte man meinen, als Mitbegründer einer Firma,
ist er zuverlässig und gewissenhaft,
doch Dean ist eher leichtsinnig und unzuverlässig.
Er macht stets einen sehr coolen und sorglosen Eindruck.
Manchmal fiel es mir wirklich schwer ihn ernst zu nehmen,
und manchmal trieb mich seine Art auch in den Wahnsinn.
Wenn man von Rosie liest,
denkt man zunächst,
dass sie eine hilflose, schwache, junge Frau ist.
Tatsächlich, besitzt Rosie Temperament und einen starken Willen.
Zunächst war ich wirklich beeindruckt,
wie tapfer und energisch sie ist.
Ab und an, hatte ich jedoch auch den Eindruck,
dass sie sich ein bisschen auf ihrer Erkrankung ausruht,
und sie einsetzt, um ihren Willen durchzusetzen.
An und für sich, mochte ich Dean und Rosie ganz gern.
Sie haben beiden ihre Ecken und Kanten,
und definieren sich jeder auf ganz eigene Art und Weise.

Die Geschichte von Dean und Rosie
ist fesselnd und ausdrucksstark.
Die schier aussichtslose Situation
hat mich irgendwie immer den großen Showdown erwarten lassen.
Rosie und Dean nehmen zwar zunächst einen eher kürzeren Weg,
um zusammen zu kommen,
müssen sich dafür aber mit allerhand Komplikationen herumschlagen.
Diese wirken teilweise dann auch etwas zermürbend.

Zuweilen ist die Geschichte aber auch einfach etwas zu ausschweifend.
Man erfährt zwar unglaublich viel,
was so drumherum geschieht,
- mit ihren Freunden, mit ihrer Familie, der Arbeit, ...-
doch in Bezug auf Dean und Rose
plätschert es dann manchmal auch einfach nur so dahin.

Insgesamt,
hat mir der zweite Teil der Reihe wirklich gut gefallen!
Es gab interessante Wendungen und Ereignisse,
und vor allem eine Geschichte, die mein Herz berührt hat.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Apathy Apathy

Veröffentlicht am 20.10.2019

Rosie und Dean...ein tolles Paar

Schon nach Band 1 wollte ich mehr von Rosie erfahren, da sie mir da schon als Charakter gefallen hat. Daher war ich schon neugierig auf die Geschichte von Rosie und Dean.

Nachdem Rosies Schwester Emilia ... …mehr

Schon nach Band 1 wollte ich mehr von Rosie erfahren, da sie mir da schon als Charakter gefallen hat. Daher war ich schon neugierig auf die Geschichte von Rosie und Dean.

Nachdem Rosies Schwester Emilia wieder nach Todos Santos zurückgegangen ist, hat sie dafür gesorgt, dass Rosie in einem Apartment in New York leben kann. Aber dieses gehört ausgerechnet Dean, der ihr vor elf Jahren das Herz gebrochen hat. Fortan begegnen sie immer wieder. Aber auch Dean scheint Rosie über die Jahre nicht vergessen zu haben und sendet deutliche Signale aus. Wird es eine zweite Chance für die beiden geben?

Auch in diesem Band wird teilweise mit Rückblenden gearbeitet. Wie das erste Aufeinandertreffen zwischen Rosie und Dean vor elf Jahren zustande kam und was sie dabei gefühlt haben. Ein Blick und schon ist es um sie geschehen. Jedoch war Dean zu diesem Zeitpunkt mit einer anderen zusammen.

Die Autorin konnte mir die Tragik und Zerrissenheit zwischen Dean und Rosie sehr gut vermitteln. Ich fand mich richtig in dieser Situation wieder. Es war einfach der falsche Zeitpunkt für die Liebe der beiden.

Rosie ist ein starker Charakter. Trotz ihrer Krankheit will sie vieles allein schaffen und nicht als zerbrechlich angesehen werden. Doch ihre Familie ist ständig besorgt um sie. Dean lässt sie das nie spüren und bei ihm kann sie sich einfach mal fallen lassen.

Dean gehört zu den HotHoles. Er ist reich, sieht gut aus und nimmt sich, was er will. Er kann es sich erlauben. Jedoch trägt er ein Geheimnis mit sich, welches ihn belastet und nicht mal seine Kumpels wissen davon. Zudem greift er gerne zu Alkohol und Drogen. Auch wenn Dean ein Draufgänger ist, fand ich ihn sympathisch. Er hat ein gewissen Charme, den man nicht widerstehen kann.
Rosie gibt ihm den nötigen Halt und kann sogar seine Dämonen der Vergangenheit in ihm bändigen. Sie ergänzen sich perfekt.

Man trifft auch in diesem auch wieder auf Emilia und Vicious sowie auf die anderen HotHoles. Es gibt zudem eine Rückkehr nach Todos Santos, die so einige Überraschungen bereithält. Dieses ergänzt die Geschichte rund um Rosie und Dean sehr schön.

Der Schreibstil der Autorin war wieder flüssig und leicht. Sie arbeitet aber auch wieder mit der derben Aussprache, an die ich mich aber schnell gewöhnt habe und durchaus passend zu den Jungs finde.
Zudem wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Protagonisten geschildert. Die Handlung wirkt dadurch nochmals emotionaler.

Die Geschichte zog mich recht schnell in ihren Bann. Ich habe mit Rose und Dean mitgefiebert, da sie mir als Charaktere gut gefallen haben und sie als Paar einfach toll finde. Der Liebesgeschichte wird zwar Raum und Zeit gelassen, dennoch wurde es mir nie langweilig. Es gab dramatische und traurige Momente, die mich emotional erreichen konnten und teilweise auch den Atem raubten. Aber auch die prickelnden Szenen haben mir gut gefallen.
Zudem wirkte der Band für mich viel emotionaler und tiefgreifender als der erste Band. Hier werden mehr Themen bearbeitet, die berührend sind - insbesondere Rosies Krankheit, die die Liebesbeziehung der beiden nicht einfach macht. Dennoch findet man in der Geschichte immer wieder ein Stück Hoffnung und Zusammenhalt.

Die Autorin baut außerdem ein paar Nebensachen rund um die HotHoles mit ein, die die Geschichte vorantreiben, aber auch eine Entwicklung für den Folgeband geben.

Fazit:
Der zweite Band hat mir deutlich besser gefallen, da er viel tiefgreifender und emotionaler ist. Rosie und Dean geben ein tolles Paar ab. Ich habe die Geschichte um sie gerne gelesen, die auch etwas Drama beinhaltet, aber auch Hoffnung gibt. Ich bin schon neugierig auf die Fortsetzung, in der es um Trent geht.

Bewertung: 4,5 / 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lea1610 Lea1610

Veröffentlicht am 23.09.2019

Verboten, sexy, mitreissend!

Kurz und knackig!
Es geht um Rosie und Dean. Sie begehren sich schon seit ihren Teenagerzeiten. Doch sie durften es nicht, denn Dean war damals mit ihrer Schwester Emilia zusammen.
Außerdem hat Rosie ... …mehr

Kurz und knackig!
Es geht um Rosie und Dean. Sie begehren sich schon seit ihren Teenagerzeiten. Doch sie durften es nicht, denn Dean war damals mit ihrer Schwester Emilia zusammen.
Außerdem hat Rosie eine schlimme Krankheit, welche sie keinem zumuten möchte.

Ich habe Vicious Love geliebt und liebe auch Twisted Love! Deans Art war einfach nur COOL. Seine selbstbewussten und spritzigen Antworten haben mich oft zum Schmunzeln gebracht. Für ihn gab es immer nur die eine und da er sie nicht bekommen hatte, hat er sich mit einigen anderen Frauen Abhilfe geleistet.
Doch keine kam näher an ihn ran (seelisch gesehen).
Die ganze Story fand ich toll. Ich hab es förmlich eingeatmet. Bis auf eine Szene fand ich alles gut.
!SPOILER!!
Als Dean sauer war und Rosie bei ihm war. Er sie gewanrt hat, dass wenn sie gehen möchte sie es kann und jetzt machen soll. Wenn nicht müsste sie es ertragen, was auch immer passieren würden. Als sie sich entschied zu bleiben, war noch alles gut. Ich dachte jetzt kommen vielleicht paar Schläge auf den Hintern und bisschen würgen (was man ahlt aus Erotikromanen kennt), aber das er sie mit planken Hinter über einen Boden voller Scherben zieht...
Das war dann doch heftig. Aber sonst fand ich es super!
Und auch das Cover find ich schön. Es passt super. Jeder von den Sinner of Saint ist heiß, aber jeder von ihnen hat Dunkelheit in sich.
Fakt ist: Mögit ihr Vicious, dann auch Dean!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maike-96 Maike-96

Veröffentlicht am 15.09.2019

Jeder verdient eine zweite Chance

*Handlung:
*
Im Mittelpunkt stehen Rosie LeBlanc und Dean Cole, die sich bereits aus ihrer Schulzeit kennen, zu welcher Zeit sie sich bereits verliebt haben. Doch das Leben (wie Rosies Schwester Millie ... …mehr

*Handlung:
*
Im Mittelpunkt stehen Rosie LeBlanc und Dean Cole, die sich bereits aus ihrer Schulzeit kennen, zu welcher Zeit sie sich bereits verliebt haben. Doch das Leben (wie Rosies Schwester Millie und Deans Freund Vicious) kommt ihnen dazwischen und beide verlieren sie sich aus den Augen, doch nicht aus dem Herzen. 11 Jahre später treffen sie wieder aufeinander, als beide im selben Haus in New York leben. Dean reißt jede Nacht eine andere Frau auf, während Rosie ihren Freund verlassen hat, weil sie seinen Wunsch nach Familie mit Kindern nicht erfüllen kann. Als beide sich öfter treffen, kommen in beiden wieder die alten Gefühle wieder hoch. Nach und nach lassen sie sich aufeinander ein und kommen sich näher, als sie wollten, denn beide haben ihre Geheimnisse voreinander. Werden sie sich trauen, ihre Geheimnisse zu offenbaren? Und wie werden sie damit umgehen: wird es sie enger zusammen schweißen oder auseinander reißen?


*Schreibstil:
*
L. J. Shen schreibt sehr angenehm und verständlich. Die Sätze sind nicht zu lang und vor allem die Kapitellängen waren gut gewählt und man liest abwechselnd aus Rosies und aus Deans Sicht.


*Charaktere:
*
Rosie ist eine starke junge Frau, die an Mukoviszidose leidet. Diese Krankheit sorgt immer wieder für Lungenentzündungen und hindert sie daran, ihren Traumberuf Krankenschwester auszuüben. Doch sie lässt sich von ihrer Krankheit nicht unterkriegen und lebt ein eigenständiges Leben und arbeitet sogar auf der Neugeborenenstation. Dies möchte sie unbedingt beibehalten, denn sie möchte leben und nicht von allen als Kranke angesehen werden, wie es ihre Eltern tun. Sie ist selbstbewusst genug, um für ihre Wünsche einzutreten und möchte deshalb auch unter keinen Umständen zurück zu ihren Eltern ziehen. Außerdem ist sie treu und setzt das Wohl ihrer Lieben, insbesondere das ihrer engsten Vertrauten, ihrer Schwester Millie über ihr eigenes.

Dean ist auf dem ersten Blick der Spaßvogel unter seinen Freunden und Geschäftspartner, den "Hot Holes", der sein Leben sorgenfrei und ohne Angst vor Konsequenzen genießt. Doch in den Kapiteln aus seiner Sicht merkt man schnell, dass er ein dunkles Geheimnis hat, das ihn immer wieder nach unten zieht. Dabei zeigt er sein schauspielerisches Können, denn er kann seine dunklen Momente immer vor seinem Umfeld verstecken, nur vor Rosie nicht. Zwar hat Dean eine stabile Familie im Hintergrund, doch sie steht irgendwie im Zusammenhang mit seinem Geheimnis. Außerdem besitzt er einen großen Beschützerinstinkt gegenüber über Schwächeren, so schützte er Millie in der Schulzeit vor seinem Freund Vicious. In Wahrheit hat er ein gutes Herz, wird aber immer mal wieder von der Dunkelheit heimgesucht.


*Meine Meinung:
*
Dieses Buch konnte mich überzeugen. Besonders mag ich die beiden Protagonisten Dean und Rosie und Dean ist mir viel sympathischer als Vicious aus Band 1. Die Chemie zwischen den beiden war direkt spürbar und ließ im Laufe der ganzen Geschichte auch nicht nach. Am besten an der Beziehung zwischen den beiden gefiel mir, dass sich beide bedingungslos unterstützen, in dem sie den jeweils anderen nicht in irgendeine Reihe drängen wollen, sondern einfach akzeptieren, so wie er ist. So ist Dean der einzigste, der Rosie nicht wie eine Kranke behandelt und Rosie ist die einzige, bei der Dean seine dunklere Seite nicht verstecken muss. In keiner Situation konnte ich die Handlungen der beiden nicht verstehen, auch wenn sie natürlich beide Fehler machen und man weiß, dass sie anders handeln sollten. Sowohl Rosies Krankheit und ihre Gefühle deshalb, als auch Deans Geheimnis nahmen mich sehr mit. Dabei fand ich gut, dass man dieses Geheimnis einigermaßen schnell erfährt. So waren Deans Charakter, Gefühle und Gedanken sehr gut nachvollziehen und man kann als Leser gemeinsam mit ihm auf Suche nach Antworten begeben und miträtseln, denn auch Dean kennt nicht alle Einzelheiten des Geheimnisses...

Es ist auch immer wieder schön, bekannte Personen zu treffen. So genoss ich auch jedes Wiedersehen mit Millie und den Hot Holes Vicious, Trent und Jaime, und man trifft auch auf den Rest der Familien von Dean und Rosie. Die Szenen zwischen Rosie und Millie gehörten zu meinen liebsten, weil ihre schwesterliche Verbundenheit immer deutlich ist. Dahingegen nervten mich die Eltern der beiden mich die meiste Zeit über, da sie Rosies Wünsche mit Füßen trampeln. Deans Familie (sein Vater, seine Mutter, seine beiden Schwestern) hingegen mochte ich gerne, nur Deans Tante Nina ist mit Abstand der unsympathischste Charakter... Am meisten musste ich schmunzeln, wenn die vier Hot Holes aufeinander treffen. In diesem Band wird die enge Freundschaft zwischen den Vieren noch deutlicher als im Vorgängerband "Vicious Love" und endlich verstand ich auch die Basis von Deans und Vicious Freundschaft. Ihre Freundschaft mochte ich am liebsten, als Trent mit seiner Tochter plötzlich alleine dasteht und auch hier konnte Dean mein Herz für sich gewinnen und es macht gleichzeitig neugierig auf Trents Geschichte im dritten Band "Scandal Love". 


*Fazit:
*
4,25/5 Sternen

Dieses Buch vermittelt eine wichtige Botschaft: Jeder verdient eine zweite Chance. Ich kann es nur jedem empfehlen, der nicht auf reine Good Guys steht. Diese Reihe werde ich auf jeden Fall weiterverfolgen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage