Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten
 - Kerrigan Byrne - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0714-8
Ersterscheinung: 28.09.2018

Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten

Übersetzt von Inka Marter

(49)

Ein Licht in seiner Dunkelheit
Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden – denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?
 
"Emotional, gewaltig, ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann!" Romantic Times
Band 2 der Victorian Rebels

Rezensionen aus der Lesejury (49)

Lyjana Lyjana

Veröffentlicht am 16.11.2018

Fantastisch

Wissenswertes:
Autor: Kerrigan Bryne
Titel: Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten
Originaltitel: The Hunter
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 28. September 2018
Verlag: LYX Verlag
ISBN: 978-3-736307148
Preis: ... …mehr

Wissenswertes:
Autor: Kerrigan Bryne
Titel: Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten
Originaltitel: The Hunter
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 28. September 2018
Verlag: LYX Verlag
ISBN: 978-3-736307148
Preis: 12,90 € (Broschiert) & 9,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 480 Seiten

Inhalt:
Ein Licht in seiner Dunkelheit

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden - denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

Cover:
Ein schönes Cover, dass durch das abgebildete R nicht nur auf die Reihe verweist, sondern auch gleich auf den Titel. Zudem liebe ich die Farben und das leicht aristokratische Aussehen.

Meine Meinung:
Nachdem mir bereits der erste gut gefallen hat und man Argent dabei bereits kennen (oder so wie ich lieben) lernen dufte, musste ich mir dieses Buch natürlich auch besorgen.
Christopher ist in meinen Augen ein wahnsinnig vielseitiger und spannender Charakter, der in den Straßen Londons als Austragskiller tätig ist. Berühmt ist er dabei nicht nur für seine Effizienz, sondern dafür, dass er niemals eine Gefühlsregung zulässt.
Apropos berühmt auch Millie ist berühmt, doch in einem ganz anderen Metier als der kalte Killer. Sie ist eine außergewöhnliche Schauspielerin und füllt mit ihrem Talent massenweise Säle. Außerdem ist Millie eine wundervolle Mutter und Argents nächstes Zielobjekt.
Oder besser gesagt sie sollte es sein. Denn zum aller ersten Mal schafft Christopher es nicht einen Auftrag zu erfüllen, den er verfällt Millies Lebendigkeit. Der sonst so gefühlskalte Mann muss sich urplötzlich mit Dingen auseinandersetzen, die er glaubte vergessen zu haben: Gefühle.
Dabei fand ich besonders beeindruckend, wie die Autorin es geschafft hat, dem Leser Argents Gefühle zu vermitteln, ohne diese tatsächlich zu benennen. Also beinahe so als wäre man selbst jemand der von derlei Dingen keine Ahnung hat. Zudem hat die Autorin einen angenehmen Schreibstil, der auch die Momente in denen eigentlich nichts passiert, nur so vorbei geflogen sind.
Großartig war auch die Entwicklung, die beide Charaktere durchgemacht haben, obwohl es zumindest bei Christopher wohl keine sonderlich große Überraschung sein dürfte. Ihm merkt man aber an, wie sich seine Sicht auf die Dinge komplett umgekrempelt und er tatsächlich merkt, dass er doch noch ein Herz hat. Millie hingegen entdeckt eine innere Stärke, die sie in erster Linie für ihren Sohn, aber auch für Argent eine ungeahnte Größe einnimmt.

Fazit:
Insgesamt fand ich dieses Buch unterhaltsam, spannend und mit einigen Wendungen gespickt, mit denen ich nicht gerechnet habe. Christopher, Millie, aber auch ihr Sohn Jakub sind tolle facettenreiche Protagonisten, deren Weg ich nur zu gerne begleitet habe.
Für alle die mit diesem Buch liebäugeln, den ersten Teil aber nicht kennen, euch kann ich versichern, dass man beide Bücher unabhängig voneinander lesen kann. Obwohl ich mich gefreut habe, dass die beiden Hauptfiguren aus dem ersten Band auch ihren Auftritt hatten.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 14.11.2018

Fesselnd und absolut lesenswert

Klappentext: Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm ... …mehr

Klappentext: Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden - denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Victorian Rebels-Reihe, kann aber vollkommen unabhängig vom ersten Band gelesen werden, da jeder Teil ein anderes Pärchen behandelt. Ich war bereits vom Auftakt der Reihe absolut begeistert und konnte es daher kaum erwarten, bis das Buch erscheint.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr fesselnd, flüssig und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, aber auch Dorian Blackwell aus dem ersten Band kommt das ein oder andere Mal zu Wort. Das hat mir persönlich wirklich gut gefallen. So bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der Figuren und kann sie umso besser kennenlernen.

Die Charaktere wurden ebenfalls wunderbar herausgearbeitet. Christopher habe ich als Leser der Reihe ja bereits im ersten Teil kennenlernen können und mich wirklich darüber gefreut, hier nun umso mehr über ihn zu erfahren. Er hatte einen sehr schweren Start ins Leben und musste schlimmes erleben und durchmachen. Das hat ihn natürlich zu einem kalten Mann werden lassen, der keine Gefühle zulässt. Ich habe richtig mit ihm mitgefühlt und mitgelitten. Aber auch Millie hatte es bisher nicht allzu leicht, doch sie hat es geschafft, sich ein neues Leben aufzubauen. Ihren Mut und ihre Selbstlosigkeit fand ich bewundernswert und mochte sie als Person auch ganz gerne.

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der mich durch die Dramatik und Geschehnisse schon allein richtig mitgenommen hat. Auch die darauf folgende Handlung ist durchweg fesselnd, wobei die Spannung und die Liebe nicht zu kurz kommen und sich die Waage halten. Kerrigan Byrne versteht sich darin, die richtige Atmosphäre zu erzeugen und den Leser zu begeistern. Bei mir schafft sie es zumindest jedesmal. Hinzu kommen auch noch ein paar erotische Szenen, die ansprechend beschrieben werden und das alles wird schließlich schön verpackt in der viktorianischen Zeit. In meinen Augen ein wirklich toller Genre Mix.

Fazit:

Mit „Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten“ hat Kerrigan Byrne ein gelungenen zweiten Teil zu Papier gebracht, der sich hinter seinem Vorgänger nicht zu verstecken braucht. Ich kann noch nicht einmal sagen, welcher Band mir besser gefallen hat, denn sie haben beide einfach etwas ganz besonderes für sich und konnten mich begeistern. Von mir gibt es daher auch für die Fortsetzung wieder volle 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hoernchen Hoernchen

Veröffentlicht am 05.11.2018

Besser als Band 1, vor allen Dingen sehr berührend

Inhalt:
Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche ... …mehr

Inhalt:
Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden – denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

Meinung:
Christopher Argent ist im berüchtigten Gefängnis in Newgate geboren und aufgewachsen. Durch einen schlimmen Zwischenfall musste er dabei zusehen, wie seine Mutter in eben diesem Gefängnis vergewaltigt und getötet wurde. Mittlerweile ist Christopher ein erwachsener Mann und verdient seinen Lebensunterhalt als Auftragskiller. Gefühle hat er seit jener Nacht im Gefängnis nicht mehr zugelassen. Doch dann tritt Millie LeCour auf den Plan. Sie ist sein nächstes Opfer. Schnell muss Christopher feststellen, dass immer noch ein Herz in seiner Brust schlägt, das verräterisch höher schlägt, wenn er in die Nähe von Millie kommt.

Da mir Band 1 der Reihe schon so super gut gefallen hat, musste ich natürlich auch zu Band 2 greifen. Und ich muss sagen, dass mir dieses Buch sogar noch besser gefallen hat als der erste Teil.

Christopher Argent ist Lesern des ersten Bandes bereits bekannt und ich fand es faszinierend nun seine Geschichte zu lesen. Bereits der Prolog warf mich in ein wahres Gefühlschaos, da Argents grausame Kindheit im Newgate Gefängnis beschrieben wird. Mir kamen mehrmals die Tränen aufgrund der schlimmen Erfahrungen, die er hier erleben musste. Der Prolog gipfelt im Tod von Argents Mutter und mein Herz wollte gemeinsam mit seinem zerspringen.

Danach setzt die Handlung 22 Jahre später an und wir erleben einen erwachsenen Christopher Argent, der keine Gefühle mehr zulässt. Sein Herz ist verschlossen und als Auftragskiller führt er seine Aufträge schon mit fast kalter Berechnung durch. Jedoch ändert sich alles, als er auf Millie LeCour trifft.
Diese Frau ist eine großartige Schauspielerin und eine Löwenmutter. Ihr Sohn Jakub ist ihr Ein und Alles. Dabei ist Millie nicht auf den Mund gefallen und weiß sich sehr gut gegen ihre Bewunderer zur Wehr zu setzen, falls diese mal wieder zu aufdringlich werden. Bei Argent stößt sie jedoch auf eine Person, die ihr all ihre Kraft abverlangt.

Besonders hervorheben möchte ich, dass mich dieses Buch emotional sehr gepackt und berührt hat. Dies liegt eindeutig an Argents bewegender Vergangenheit und der Tatsache, dass nicht nur Millie in Argents Leben tritt, sondern auch ihr liebenswerter Sohn Jakub. Hier schlug mein Mutterherz bei der ein oder anderen Szene doch arg höher.

Wie schon im Vorgängerband gibt es auch hier einen sehr interessanten und spannenden Plot zu lesen. Kerrigan Byrne erschafft mit diesem Buch alles andere als einen 0-8-15 Liebeserotikroman. Viel mehr konnte sie mich auf allen Ebenen überzeugen.
Spannender Plot - ja
liebenswerte Charaktere mit Ecken und Kanten - ja
berührende Momente - jede Menge
ein "erstes Mal" was ich so bisher auch noch nie gelesen habe - ja.

Fazit:
Hat mir der erste Band dieser Trilogie schon gefallen, so legt "Ein Herz voll dunkler Schatten" noch mal eine Schippe darauf. Dieses Mal wurde ich emotional auf eine ganz besondere Art mitgenommen und die Charaktere sind so besonders und herzerwärmend. Auch konnte ich ihre Gefühle und Reaktionen zu jeder Zeit absolut nachvollziehen. Ich ziehe daher meinen Hut und vergebe 5 von 5 Hörnchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stefanie_booksweetbook Stefanie_booksweetbook

Veröffentlicht am 29.10.2018

Spannend und aufregend

In dieser Geschichte treffen wir auf Christopher Argent, er ist ein gefürchteter Auftragskiller und die Schauspielerin und Mutter Millie LeCour, die er eliminieren soll. Womit er jedoch nicht gerechnet ... …mehr

In dieser Geschichte treffen wir auf Christopher Argent, er ist ein gefürchteter Auftragskiller und die Schauspielerin und Mutter Millie LeCour, die er eliminieren soll. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, waren seine Gefühle die er für die attraktive und liebenswerte Millie entwickelt.

Mich hat auch der 2. Band der Reihe wieder gepackt. Er ist spannend und aufregend aber auch in den ruhigen Momenten mit Gefühl gefüllt. Schön war es auch wieder alte Bekannte zu treffen. Dennoch bin ich der Meinung dass man Teil 2 auch unabhängig vom Vorgänger lesen kann.
Auch hier wurde wieder aus beiden Perspektiven erzählt, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. So kann ich mich viel besser in die Charakteren hineinfühlen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an den Lyx Verlag und NetGalley für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

InaVainohullu InaVainohullu

Veröffentlicht am 28.10.2018

Ein kleines bisschen schwächer als Band 1

Ich lese ja sehr sehr selten Historisches. Und Historisches gebündelt mit prickelnder Erotik ist jetzt eigentlich auch nicht so wirklich mein Fall. ABER ich habe, schon immer, eine Schwäche für raue und ... …mehr

Ich lese ja sehr sehr selten Historisches. Und Historisches gebündelt mit prickelnder Erotik ist jetzt eigentlich auch nicht so wirklich mein Fall. ABER ich habe, schon immer, eine Schwäche für raue und wilde Highlander. Und genau deshalb wurde ich überhaupt auf die "Victorian Rebels" aufmerksam, die mich in Band 1 "Mein schwarzes Herz" auch voll und ganz von sich überzeugen konnten.

Bereits in ebenjenem Roman lernen wir auch Christopher Argent kennen, der dort zwar als Randfigur fungiert, aber schon so markant ist, das man ihm einen zweiten Blick schenkt. Ja, und um ganz ehrlich zu sein: Ich fand ihn trotz seiner offenkundig distanzierten Art auch da schon ziemlich cool.

Genau das war auch der Grund, warum ich mich so wahnsinnig auf diesen zweiten Band gefreut habe. Argent hat in seiner Kindheit schreckliche Dinge gesehen und erlebt, er hat seine Mutter auf grausame Art verloren und den Großteil seiner jungen Jahre hinter Gittern verlebt. Das hat ihn innerlich zerbrochen, aber nach außen absolut hart und kaltblütig werden lassen.

Millie LeCour ist das glatte Gegenteil. Die Schauspielerin ist der gefeierte Star Londons, was sie liebt und genießt. Doch auch Millie sind in ihrem Leben schon schlimme Dinge widerfahren, von denen sie sich allerdings nie hat unterkriegen und in die Knie zwingen lassen.

Sie umgibt ein ganz besonders charismatischer Zauber, dem auch Argent schon beim ersten Blick erliegt. Zu dumm, das ausgerechnet Millie sein nächster Auftrag ist. Er soll die Schauspielerin töten.
Das sich das schwierig gestaltet, wenn erstmal Gefühle im Spiel sind, brauche ich wohl nicht extra zu sagen.

Ich mochte diesen zweiten Band wirklich sehr, auch wenn ich sagen muss, das es hier einige Kleinigkeiten gab, die mich gestört haben, wie beispielsweise dieses seitenlange pseudo-lüsterne Geplänkel zwischen den Beiden oder die Tatsache, das die Autorin Argent so viel Verschlossenheit auf den Leib geschneidert hat, das er für mich manchmal absolut schwer zugänglich war und ich ihm seine Gefühle nicht immer abkaufen konnte.

Sehr gut gefallen hat mir dagegen, wie auch schon beim Vorgänger, das sie hier spannende Elemente in Form eines zu lösenden Kriminalfalls mit einbringt. Das gibt der ganzen Geschichte einen fesselnden und irgendwie dramatischen Touch.

Fakt ist, ich mag die ganze "Victorian Rebels Crew" total gerne, auch wenn die Ladies im nächsten Band mal wieder ein bisschen weniger "Jungfrau in Nöten" mimen könnten.
Ich freue mich auf Band 3 !!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerrigan Byrne

Kerrigan Byrne - Autor
© Erin Summerill

Kerrigan Byrne arbeitete bei der Staatsanwaltschaft, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern am Fuß der Rocky Mountains.

Mehr erfahren
Alle Verlage