180 Seconds - Und meine Welt ist deine
 - Jessica Park - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
378 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1137-4
Ersterscheinung: 20.12.2019

180 Seconds - Und meine Welt ist deine

Übersetzt von Hannah Brosch

(90)

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.
Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...
"Eines dieser Bücher, die Besitz von deinem Herz ergreifen und es nie wieder loslassen. Ihr werdet euch in Allison und Esben verlieben." THE BOOKISH SISTERS 
Der große Self-Publishing-Erfolg aus den USA – endlich auf Deutsch!

Rezensionen aus der Lesejury (90)

Lorelai_s Lorelai_s

Veröffentlicht am 16.02.2020

Gefühlvoll und witzig

Es geht um Allison und Esben, die sich auf einem ziemlich interessanten Weg kennen lernen. Ihre Geschichte war für mich wirklich wunderbar. Es geht um Liebe, Vertrauen, Familie und nebenher noch um soziale ... …mehr

Es geht um Allison und Esben, die sich auf einem ziemlich interessanten Weg kennen lernen. Ihre Geschichte war für mich wirklich wunderbar. Es geht um Liebe, Vertrauen, Familie und nebenher noch um soziale Dinge und Instagram. Auch die Story, die sich dann noch ab Mitte des Roman aufbaut, hat mir sehr sehr gefallen.
Es war extrem emotional für mich und ich habe so ziemlich alle Gefühle gespürt. Ich habe gelacht und ja, ich habe seit langem mal wieder bei einem Buch geweint. Es hat mich einfach total berührt!
Von mir gibt es definitv 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐
Und eine klare Empfehlung für alle Roman-Liebhaber!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Allorefiora Allorefiora

Veröffentlicht am 15.02.2020

Herzrasen garantiert!

Bei so viel Spannung brauch ich kein Sport mehr zu machen. Ich habe bei keinem Buch noch tagelang später so geweint und gelächelt wie bei diesem hier. Diese Romantik und eine Prise Drama machen den perfekten ... …mehr

Bei so viel Spannung brauch ich kein Sport mehr zu machen. Ich habe bei keinem Buch noch tagelang später so geweint und gelächelt wie bei diesem hier. Diese Romantik und eine Prise Drama machen den perfekten Eindruck. Auch wenn mich das Ende so traurig und enttäuscht hat kann ich es mir nicht besser vorstellen. Ich glaub jeder der es auch gelesen hat kann mir zustimmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovelystudyblog lovelystudyblog

Veröffentlicht am 11.02.2020

Ein sehr tiefgründiger Liebesroman

Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen. Dies lag unter anderem auch an dem flüssigen Schreibstil der Autorin.
Aber auch die Charaktere und größtenteils die Protagonisten haben es mir sehr leicht gemacht, ... …mehr

Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen. Dies lag unter anderem auch an dem flüssigen Schreibstil der Autorin.
Aber auch die Charaktere und größtenteils die Protagonisten haben es mir sehr leicht gemacht, in die Geschichte hineinzukommen.

Allison war mir von Anfang an super sympathisch. Sie ist eher zurückhaltend und lieber alleine. Ich konnte auch sehr gut nachvollziehen, wieso sie so ist, wie sie ist. Dies hat die Autorin auch unglaublich gut beschrieben, sodass man einen genauen Einblick ins Allisons Gefühlswelt bekommen hat.

Esben mochte ich auch sehr gerne. Obwohl er aufgrund seiner Präsenz und den sozialen Medien sehr bekannt ist sich und auch eine große Fangemeinde aufgebaut hat, ist er super bodenständig.
Durch seine tiefgründigen Videos hat man sehr schnell gemerkt, dass er ein sehr einfühlsamer und loyaler Mensch ist.


Allison und Esben haben sich super ergänzt. Esben hat Allison aufgebaut, sodass sie selbstbewusster und mutiger geworden ist. Er hat sie quasi aus ihrem Loch herausgeholt und ihr gezeigt, wie schön die Welt ist und, dass es viele tolle Menschen gibt.


Zum Ende hin wurde das Buch sehr emotional. Es hat mich zerstört und letztendlich wieder zusammengebaut.
Ich finde die Geschichte von Allison und Esben sehr besonders und kann sie jedem nur ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booksworld_by_Sakle Booksworld_by_Sakle

Veröffentlicht am 09.02.2020

An einigen Stellen unglaubhaft und übertrieben

Inhalt:
Allison wurde als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht. Wodurch sie nicht mehr daran glaube kann, dass irgendwas im Leben von Dauer sein kann. Am College lebt sie daher sehr zurück ... …mehr

Inhalt:
Allison wurde als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht. Wodurch sie nicht mehr daran glaube kann, dass irgendwas im Leben von Dauer sein kann. Am College lebt sie daher sehr zurück gezogen und versucht gar nicht erst Kontakt zu anderen zu bekommen. Als sie dann zufällig Teil eines Sozialen Experiments wird, ändert sich das schlagartig. Sie soll für 180 Sekunden den Augenkontakt zu jemand völlig Fremden halten. Doch was dadurch mit ihr geschieht, konnte weder sie selbst noch Esben, der Social-Media-Star der ihr gegenübersitzt, ahnen.

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wirklich schön. Die zurückhaltenden Farben haben es mir sofort angetan.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Doch leider nicht tiefgründig genug für mich. Ich habe den Bezug zu Allison zwar einerseits bekommen andererseits konnte ich gar nichts mit ihr anfangen. Das sie traumatisiert ist, kann ich sehr gut verstehen, doch nach dem Experiment konnte ich ihre Gefühle und Gedanken zum Teil nicht mehr nachvollziehen. Irgendwie war ihre eigenen Mauer zu schnell eingerissen. Was in meinen Augen unglaubhaft wirkt.

Esben mochte ich zu Beginn sehr gerne, doch ich muss auch hier gestehen das ich mir nicht sicher war, was seine Beweggründe angehen. Ich konnte ihm nicht direkt vertrauen. Irgendwie hatte ich ein ungutes Gefühl bei ihm.
Gut, das Gefühl hatte sich dann irgendwann gelegt und ich fing an ihm zu vertrauen. Nur war er mir einfach zu perfekt. Esben der Superheld, der für jeden und alles eine Lösung parat hat. Es war mir einfach zu viel. Denn auch er hat kein perfektes Leben. Auch seine Blindheit den Followern gegenüber fand ich nicht realistisch. Sehr Blauäugig und als er dann die Wahrheit erkannt hat war er sehr anders. Das hat mir so gar nicht gefallen. Nicht alles ist immer gut.

Steffi, Allisons beste Freundin, ihr Fels in der Brandung, konnte mich auch nicht überzeugen. Sicherlich hatte Steffi ebenfalls kein einfaches Leben und wurde von einem zum nächsten geschoben. Doch Steffi lässt auch niemanden an sich ran und so ist es kein Wunder, dass sie doch recht alleine ist. Ihre Art mochte ich gar nicht, auch wenn ich ihre Beweggründe am Ende hin doch verstehen konnte.


Das soziale Experiment mit den 180 Sekunden, um die es hier ja gehen soll, wurde ziemlich schnell abgetan. Was ich sehr schade finde. Ich hätte gerne noch viel mehr Rund um das Thema gelesen. Dafür gab es aber anscheinend nicht genug Raum. Denn dieser wurde durch viele verschiedenen und zum Teil unglaubwürdige Themen genutzt. Das Buch macht zum Ende hin einen Schritt in eine völlig andere Richtung, welche mich auch berührt hat, aber auch hier war mir vieles einfach zu viel.

Fazit:
Leider war mir hier zu vieles unglaubwürdig und übertrieben. Der Raum wurde in meinen Augen falsch genutzt. Und somit geradezu überladen. Leider kann ich das Buch nur bedingt empfehlen. Es gibt sicherlich den einen oder anderen Leser, der dieses Buch tief berühren kann. Mich hat es leider nicht erwischt. Daher gebe ich drei Sterne.

Vielen lieben Dank an Netgalley.de und den LYX Verlag für das Ebook.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

selsbuecherparadies selsbuecherparadies

Veröffentlicht am 07.02.2020

Emotional und anders

In „180 Seconds - Und meine Welt gehört dir“ geht es um Allison, die als Kind in zahlreichen Pflegefamilien leben musste und dadurch Mauern um sich selbst errichtet hat und ziemlich einsam lebt. Doch als ... …mehr

In „180 Seconds - Und meine Welt gehört dir“ geht es um Allison, die als Kind in zahlreichen Pflegefamilien leben musste und dadurch Mauern um sich selbst errichtet hat und ziemlich einsam lebt. Doch als sie durch Zufall ungewollt Teil eines Sozialexperiments wird, trifft sie auf Esben, der ihr Leben auf den Kopf stellt.

Die Geschichte rund um Allsions Leben hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Ich mochte sie als Charakter wirklich sehr und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen! Ihre Vergangenheit und ihr Leben (bis sie auf Esben traf) haben mich wirklich sehr berührt und ich habe daher sehr mit ihr gelitten! .
Esben ist das komplette Gegenteil von Allison. Während Allison Menschen nicht mag und nur das schlechte in ihnen sieht, kümmert sich Esben sehr stark um seine Mitmenschen und versucht das Gute in ihnen zu sehen. Aber auch er wurde durch seine Vergangenheit stark geprägt!

Die Geschichte mit dem Sozialexperiment fand ich wirklich sehr originell und ich hatte Spaß (durch Allison) daran teilzunehmen! Zu erleben, wie ihr Leben und auch ihr Charakter sich dadurch weiterentwickelt haben, hat mir wirklich das Herz erwärmt! Auch hat mich gegen Ende das Buch emotional sehr getroffen und ich musste mich echt zusammenreißen um nicht loszuheulen!

Insgesamt hat mir das Buch daher wirklich sehr gefallen! Trotzdem gibt es aber einen Punkt Abzug, da es an einigen Stellen schon ziemlich kitschig war & es mich an einigen Stellen an „Falling Fast“ erinnert hat. Daher gibt es von mir für dieses emotionale Buch 4/5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jessica Park

Jessica Park lebt in New Hampshire, wo sie einen großen Teil ihrer Zeit damit verbringt, über Rocker-Jungs und ihre Gitarren, stark koffeinhaltige Getränke und Traumurlaube in den Tropen nachzudenken. Bei den seltenen Gelegenheiten, bei denen sie imstande ist, sich auf andere Dinge zu konzentrieren, schreibt sie. Weitere Infos unter: www.jessicapark.me

Mehr erfahren
Alle Verlage