A Fall to Forgive
 - Morgane Moncomble - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
446 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2088-8
Ersterscheinung: 28.03.2024

A Fall to Forgive

Band 1 der Reihe "Seasons"
Übersetzt von Ulrike Werner-Richter

(54)

Ich werde alles tun, damit du mir verzeihst, ganz gleich, wie lang es dauert

Nach einer schweren Zeit an der Highschool wollte Camelia endlich einen Neustart an der Universität von Edinburgh wagen. Bis Lou plötzlich wieder in ihr Leben tritt. Ausgerechnet er soll Rory Cavendish getötet haben – seinen besten Freund und Camelias ehemaligen Peiniger. Obwohl auch Lou zu der Gruppe gehört, die Camelias Schulzeit zur Hölle gemacht hat, ist da dennoch diese unerklärliche Anziehung, die schon immer zwischen ihnen war. Deshalb stimmt die Jurastudentin zu, ihm zu helfen, seine Unschuld zu beweisen. Doch Camelia weiß nicht, ob sie ihm wirklich vertrauen kann – zu groß ist die Angst, dass er sie erneut hintergeht und damit ihr Herz bricht ...

»Morgane Moncomble ist einfach eine atemberaubende Autorin, die einzigartige Geschichten zu Papier bringt.« CHAPTERS.ABOUT.ME

Band 1 der SEASONS-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (54)

Kristja Kristja

Veröffentlicht am 19.04.2024

Eine Antwort auf jede Frage..

Lou ist an der High School und steht auf Rory. Der allerdings spielt mit seinen Gefühlen. Generell ist Rory in der Schule der Beste in allem, quasi der Anführer. Und Konkurrenz mag er absolut gar nicht. ... …mehr

Lou ist an der High School und steht auf Rory. Der allerdings spielt mit seinen Gefühlen. Generell ist Rory in der Schule der Beste in allem, quasi der Anführer. Und Konkurrenz mag er absolut gar nicht. Camelia ist ihm also als sehr intelligentes Mädchen ein Dorn im Auge. Besonders als Lou auch noch Interesse an ihr zeigt. Daher machen er und seine Clique ihr das Leben zur Hölle. Ich muss sagen, hier fand ich Rory schon sehr polarisierend. Einerseits ist er sehr mächtig, aber ich frage mich, was hinter seinen Taten steckt. Lou dagegen scheint von seinen Gefühlen in Griff gehalten zu werden.

Nach fünf Jahren kommt eine Frau auf Camelia zu und erzählt von einer Testamentverlesung von Rory, bei der sie dabei sein soll. Camelia ist in den Jahren viel stärker und taffer geworden. Ich mag sie jetzt schon. Die ganze Clique wird von Rory nochmal fertig gemacht. Krass. Aber warum bekommt sie etwas? Laut dem Brief scheint es, als solle sie den Mord aufklären.

Und der erste Tatverdächtige? Lou. Daran habe ich nie geglaubt. Ich frage mich wirklich, wie er in diese Situation gekommen ist. Ich bin so unfassbar neugierig und gefesselt von der ersten Seite. Camelia nutzt die Chance natürlich und wird Anwältin von Lou. Denn sie will Rache. Dennoch will sie herausfinden, was in der Nacht passiert ist. Mithilfe von Befragungen und den Hinweisen, die Rory selbst, hinterlassen hat, kommt sie der Wahrheit immer näher. Es war wie eine Art großes Rätsel. Besonders spannend fand ich dabei, dass wir kurz nach einem neuen Hinweis, den Cam entschlüsselt, auch immer die Sicht von Rory vom Abend erhalten und wie es dazu tatsächlich kam. Fand ich richtig gut gemacht. Immer wieder ergeben sich neue Hinweise und Spuren und immer wieder geraten andere Personen in Verdacht. Denn im Grunde hat jeder aus der Clique ein Motiv. Und es gibt Hinweise, die jeden einzelnen belasten. Doch wer ist nun der oder die Schuldige und was genau ist an dem Abend geschehen? Einfach nur fesselnd! Besonders das Ende habe ich so nicht kommen sehen. Eine gelungene unerwartete Wendung.

Lou und Camelia als Pärchen sind anders. Wobei es bei den beiden vom ersten Moment an knistert. Ich fand es besonders lustig, dass Lou sie noch so provoziert. Die zwei haben eine sehr interessante Dynamik. Einerseits hasst Camelia Lou, aber andererseits fühlt sie sich von ihm angezogen. Auf der Suche nach neuen Hinweisen kommen sie sich näher und sprechen über die alte Zeit. Eine Antwort auf jede Frage. Dabei stellt sich heraus, dass Rory derjenige war, der einen Keil zwischen sie getrieben hat.

Fazit:

Der Mix aus Liebesgeschichte und Ermittlung eines Mordfalls wird mein neuer Lieblingstrope. Ich finde diese Ermittlungen so spannend, insbesondere wegen den Rückblicken aus Sicht von Rory. Es gibt immer neue Hinweise und jeder gerät mal in Verdacht. Lou und Camelia geben ein wirklich gutes Team ab. Dazu gefällt mir ihre Dynamik richtig gut. Ich konnte ihre Handlungsweisen und Gedanken extrem gut nachvollziehen.

5/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeilenmomente zeilenmomente

Veröffentlicht am 16.04.2024

"A Fall to Forgive" - Morgan Moncomble

»Dieses kurzfristige Bündnis hat absolut nichts zu bedeuten. Ich mag dich nicht. Ich mache das nicht für dich. Und wenn ich je erfahre, dass du doch schuldig bist, bin ich die Erste, die dich der Polizei ... …mehr

»Dieses kurzfristige Bündnis hat absolut nichts zu bedeuten. Ich mag dich nicht. Ich mache das nicht für dich. Und wenn ich je erfahre, dass du doch schuldig bist, bin ich die Erste, die dich der Polizei ausliefert.«

- CAMELIA IN „A FALL TO FORGIVE“ | MORGANE MONCOMBLE | LYX | REZENSIONSEXEMPLAR -

Allgemeines
Details zum Buch
Titel: A Fall to Forgive
Autorin: Morgan Moncomble
Verlag: LYX
Umfang: 448 Seiten
Genre: New Adult / Romantic Suspense

Details zur Buchreihe
#1 – „A Fall to Forgive“
#2 – „A Winter to Resist“ (Juli 2024)
#3 – „A Spring to Hope“ (November 2024)
#4 – „A Summer to Remember“ (März 2025)

Klappentext
Ich werde alles tun, damit du mir verzeihst, ganz gleich, wie lang es dauert

Nach einer schweren Zeit an der Highschool wollte Camelia endlich einen Neustart an der Universität von Edinburgh wagen. Bis Lou plötzlich wieder in ihr Leben tritt. Ausgerechnet er soll Rory Cavendish getötet haben – seinen besten Freund und Camelias ehemaligen Peiniger. Obwohl auch Lou zu der Gruppe gehört, die Camelias Schulzeit zur Hölle gemacht hat, ist da dennoch diese unerklärliche Anziehung, die schon immer zwischen ihnen war. Deshalb stimmt die Jurastudentin zu, ihm zu helfen, seine Unschuld zu beweisen. Doch Camelia weiß nicht, ob sie ihm wirklich vertrauen kann – zu groß ist die Angst, dass er sie erneut hintergeht und damit ihr Herz bricht …

Über die Autorin
Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/autoren/morgane-moncomble/id_6914415

Meine Meinung
Handlung
⭐⭐⭐⭐⭐
Bewertung: 5 von 5.
„A Fall to Forgive“ handelt vom Mord an Rory Cavendish. Angeblich soll Lou ihn umgebracht haben – und ausgerechnet Camelia übernimmt den Fall seiner Verteidigung.

Die Anziehung zwischen Lou und Cam merkt man sofort.

Die gesamte Story ist fesselnd und spannend. Die Aufklärung des Mordfalls ist sehr interessant verpackt und mit dem Ende hätte ich beim besten Willen nicht gerechnet.

Schreibstil
⭐⭐⭐⭐⭐
Bewertung: 5 von 5.
Morgane Moncomble konnte mich bereits mit ihrem Debüt von sich und ihrem Schreibtalent überzeugen. „A Fall to Forgive“ ist da keine Ausnahme- ich habe jede Seite geliebt und bin nur so durch die Geschichte geflogen.

Charaktere
⭐⭐⭐⭐⭐
Bewertung: 5 von 5.
Im Laufe der Geschichte lernen wir natürlich Camelia und Lou kennen.

Camelia ist Jurastudentin und hatte es in ihrem Leben an der Highschool nie sehr leicht. Sie wurde (überwiegend) von Rory und Lou gemobbt. Als er Tod ist und ausgerechnet Lou als Tatverdächtiger juristischen Beistand braucht, erkennt sie ihre Chance zur Rache.

Camelia ist ein sehr interessanter Charakter, die mich als starke Frauenfigur begeistert hat. Ich mochte ihre Art zu Denken und zu Handeln – auch wenn ich mich vermutlich anders verhalten hätte.

Lou steht von Beginn der Story an unter Mordverdacht. Da die Geschichte auch aus seiner Perspektive geschrieben ist, lernen wir auch ihn kennen. Zu Beginn wirkte er auf mich wie ein arrogantes Arschloch, das sich dem Ernst der Lage nicht bewusst ist. Doch je weiter die Story geht, desto unterschiedlicher Facetten lernen wir kennen.

Auch Rory lernen wir in Rückblicken zur Tatnacht besser kennen. Über ihn will ich nicht zu viel verraten, aber holy shit – was für ein Charakter!

Auch die anderen Freunde (Skye, Alistaire und Gideon) werden vorgestellt. Und nur so viel: Sie alle sind nicht unschuldige Lämmchen.

Cover
⭐⭐⭐⭐⭐
Bewertung: 5 von 5.
Zum Cover kann ich nur sagen: Ein Traum! Ich liebe die Farbe und die schlichte Eleganz, die die Gestaltung innehat.

Fazit
⭐⭐⭐⭐⭐
Bewertung: 5 von 5.
„A Fall to Forgive“ ist ein grandioses Buch, das mich restlos begeistert konnte!

Vielen Dank an das Netgalley und LYX für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

a_bookish_mom a_bookish_mom

Veröffentlicht am 16.04.2024

Ein Buch, dass mich vollkommen in seinen Bann gezogen hat..

Schuldig, bis die Unschuld bewiesen ist.. Jeder ist verdächtig..

Wow.., ich bin immer noch sehr geflasht von diesem absolut spannendem Buch.. Zuallererst, beachtet auch hier die Triggerwarnung des Buches, ... …mehr

Schuldig, bis die Unschuld bewiesen ist.. Jeder ist verdächtig..

Wow.., ich bin immer noch sehr geflasht von diesem absolut spannendem Buch.. Zuallererst, beachtet auch hier die Triggerwarnung des Buches, da es einige triggernde Themen beinhaltet, die groß hervorstechen.

"A Fall to Forgive" ist ein Buch, das mich vollkommen in seinen Bann gezogen hat, denn der äußere Schein des Covers trügt. Hierbei handelt es sich nicht um eine (wie von mir vermutete) New Adult-Lovestory, sondern hier geht es um so viel mehr. Eine Schnitzeljagd mit Rätseln, Geheimnisse, Machtspiele und Mobbing, sowie ein Mord der aufgeklärt werden muss.

Zu Anfang der Geschichte gibt es einen Rückblick worin erzählt wird, wodurch sich Camelia, Lou und Rory damals "kennengelernt" haben. Jahre später führt sie das Schicksal wieder zusammen, aber auf eine ganz andere Weise, wie ich vermutete.

Morgane Moncomble hat einen mitreißenden Schreibstil. Nicht nur das sie ihre Charaktere super ausgearbeitet hat, nein, denn die verschiedenen Erzählperspektiven und die verschiedenen Zeitebenen und besonders die immer wieder spannenden Wendungen, haben dieses Buch für mich zu einem meiner Jahreshighlights gemacht. Sie setzt gekonnt das Puzzle Stück für Stück zusammen.

Immer wieder fragte ich mich "Wer ist es nun?", aber mit diesem Ende habe ich kein bisschen gerechnet. Die Spannung wird immer wieder aufgebaut, und das von Anfang bis Ende.

Von mir gibt es 5/5 ⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_Kate Kathi_Kate

Veröffentlicht am 14.04.2024

Morgane Moncomble hat es geschafft den Spannungsbogen in der Geschichte zu Lou und Camelia bis ins letzte Kapitel aufrechtzuerhalten

_"Ich dachte, wir wären endlich von Feinden zu Liebenden geworden oder zumindest zu >Feinden mit gewissen Vorzügen<."_

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, möchte ich darauf hinweisen, dass die Triggerwarnung ... …mehr

_"Ich dachte, wir wären endlich von Feinden zu Liebenden geworden oder zumindest zu >Feinden mit gewissen Vorzügen<."_

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, möchte ich darauf hinweisen, dass die Triggerwarnung für dieses Buch unbedingt zu beachten ist

Zusammenfassung
A fall to forgive spielt in Edinburgh und dreht sich um die Protagonisten Camelia und Lou, die damals bereits zusammen zur Schule gingen. Lou war Teil einer Clique, die von seinem besten Freund und seiner ersten Liebe angeführt wurde. Camelia, die inzwischen erfolgreiche Jurastudentin ist, war kein Teil der Clique, war zu Schulzeiten jedoch ein Mobbingopfer dieser Clique. Nach Ende der Schulzeit hatte sie zu diesen Leuten keinen Kontakt mehr. Doch plötzlich wird sie aufgesucht, da Rory, der beste Freund von Lou, ermordet wurde. Und der angebliche Mörder soll Lou selbst sein. Obwohl sie nichts mehr mit diesen Leuten zutun hat, schafft sie es nicht sich ihrer Neugierde zu widersetzen und will Lou in der Sache verteidigen.
*Spoiler*
Sie trifft im Gefängnis das erste Mal auf Lou und es beginnt eine spannende Zusammenarbeit. Denn Camelia hat eigentlich nur die Intention Lou leiden zu sehen. Sie will die Macht über ihn haben und sich für all das, was ihr in der Schulzeit angetan wurde, rächen. Lou merkt mit der Zeit, dass die Lage für ihn schlecht aussieht und bei seiner ersten Gelegenheit flüchtet er, wobei er von Camelia unterstützt wird. Von nun an beginnen heimliche Treffen und beide versuchen herauszufinden wer der wahre Mörder von Rory war, denn der Ermordete hat ihnen Hinweise hinterlassen und es sieht so aus als hätte Rory geahnt, dass man ihn umbringen wollte. Bei der gemeinsamen Jagd nach dem Mörder kommen sich die Protagonisten dabei immer näher und die Spannung zwischen den beiden ist deutlich spürbar. Eins wird nämlich schnell klar: Lou will nicht nur den wahren Mörder finden, sondern hat ein viel größeres Ziel. Er will, dass Camelia ihm verzeihen kann. Er will für all das, was sie in der Schulzeit durch ihn und seine Clique erfahren musste, büßen.

*Meine Meinung zu a fall to forgive*
Morgane Moncomble hat mir jetzt schon mein Jahreshighlight geliefert. Als ich mit dem Buch begonnen habe, bin ich davon ausgegangen, dass es an einigen Stellen bestimmt mal etwas ruhiger wird und der Spannungsbogen etwas abnimmt. Doch dem war nicht so. Lou und Camlia nehmen uns auf eine unglaublich spannende Jagd mit. Sie kämpfen gegen die Zeit an, während es zwischen ihnen immer heißer hergeht und die Spannung bis ins Unermessliche gesteigert wird.
Bei a fall to forgive handelt es sich nicht, um ein klassisches New Adult-Werk. Mit einem Mordfall bewegt sich Moncomble in einem eher untypischen Feld, hat es aber trotzdem geschafft den Leser für sich zu gewinnen. Das liegt nicht nur an ihrem flüssigen Schreibstil, der es einem ermöglicht der Geschichte so einfach zu folgen, sondern auch an den Charakteren. Denn nicht nur Lou und Camelia sind als Protagonisten sehr authentisch und greifbar, sondern auch die Nebencharaktere, die wichtige Figuren der ganzen Storyline sind. Da die Kapitel sowohl aus Camelias Sicht als auch aus Lous Sicht geschrieben sind, schafft der Leser es, sich regelmäßig in die Protagonisten hineinzuversetzen.

*Fazit*
Wer einmal mit dem Buch begonnen hat, kann es nicht mehr aus der Hand legen. Es ist für mich jetzt schon ein Jahreshighlight und ein absolutes Meisterwerk, das allein für die Charaktere, den Schreibstil und die Geschichte, mindestens fünf Sterne verdient hat.
Lou und Camelia nehmen einen mit auf eine unglaublich spannende und gefährliche Reise auf der Suche nach dem wahren Mörder von Rory Cavendish, bei dem es sich um eine sehr spannende Persönlichkeit handelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 14.04.2024

Wahnsinns Auftakt

Was für eine Geschichte, Wahnsinn.
Muss aber sagen das Cover finde ich aber sehr unpassend.
Die Geschichte fängt harmlos an, wobei man schon merkt was für ein Freundeskreis hinter Rory und Lou steckt.
Man ... …mehr

Was für eine Geschichte, Wahnsinn.
Muss aber sagen das Cover finde ich aber sehr unpassend.
Die Geschichte fängt harmlos an, wobei man schon merkt was für ein Freundeskreis hinter Rory und Lou steckt.
Man taucht nach dem Prolog sehr schnell ein in die Geschichte und lernt die Charaktere Stück für Stück kennen.
Überwiegend wird die Geschichte aus der Sicht von Lou und Camelia geschildert, aber durch die Sprünge in die Vergangenheit auch aus Rorys Sicht.
Emotional die reinste Achterbahnfahrt. Das Zusammenspiel der Clique, aber auch wie Rory und Lou miteinander interagieren. Hier wird es sogar richtig interessant.
Es gab immer wieder Momente wo ich dachte, ja muss die Person gewesen sein oder aber auch anderes. Hier kann man nicht nicht zu viel verraten ohne zu Spoilern.
An sich war ich tatsächlich auf der richtigen Spur, aber die Autorin hat sehr geschickt ein Detail verschleiert.
Die Liebesgeschichte ist sogar sehr nebensächlich, was gut zu der Story passt. Lou hat mir von den Charakteren am besten gefallen, sehr vielschichtig. Und ist ein sehr angenehmer Charakter.
Ich bin schon sehr auf die anderen Bänder gespannt, ob sie auch so einen guten Spannungsbogen haben oder in eine andere Richtung gehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Babelio

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren
Alle Verlage