A Wish for Us
 - Tillie Cole - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
446 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1135-0
Ersterscheinung: 31.01.2020

A Wish for Us

Übersetzt von Silvia Gleißner

(210)

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt
Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen – doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte …
"Tillie Cole hat das Talent mein Herz in Milliarden von Stücke zu zerreißen. Unglaublich berührend, wunderbar geschrieben und entsetzlich schmerzvoll!" NATASHA IS A BOOK JUNKIE
Von den Lesern heiß ersehnt: der erste New-Adult-Roman von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Pressestimmen

"Eine Liebesgeschichte, die zu Tränen rührt"

Rezensionen aus der Lesejury (210)

januarygirl januarygirl

Veröffentlicht am 24.02.2021

Emotionale Achterbahn

Inhalt:
Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter ... …mehr

Inhalt:
Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

Meine Gedanken zum Buch:
Dieses Buch wurde bis ins Unendliche gelobt, sodass ich es dann nach dem großen Hype auch unbedingt lesen wollte.
Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, vielleicht haben andere über einen gewissen Aspekt hinweg gesehen. Ich weiß nicht genau woran es letztendlich liegt, für mich war es ein sehr emotionales Buch, aber kein Highlight.
Cromwell ist 19 Jahre alt und wahnsinnig erfolgreich. Doch genau hier setzt das Problem ein: der Erfolg bedeutet ihm nichts, es ist quasi emotionslos seiner Musik gegenüber. Ich habe sofort gewusst, dass diese Geschichte es in sich hat und gerade Cromwell es sehr sehr schwer hat. Ich kann gar nicht so viel zu seinem Charakter sagen, ohne zu viel zu verraten. Was ich aber sagen kann: ich habe ihn von Anfang an in mein Herz geschlossen und wollte ihn an so vielen Stellen einfach in den Arm nehmen.
Bonnie hingegen scheint auf den ersten Blick das Mädchen zu sein, dass Cromwell rettet. Doch so habe ich es nicht empfunden. Auch Bonnie trägt ein sehr großes Geheimnis mit sich herum, von dem nur ihre Eltern etwas wissen. Selbst vor ihrem Bruder hält sie es geheim. Lange Zeit weiß man als Leser nicht, was Bonnie beschäftigt und tappt vollkommen im Dunkeln. Auch sie habe ich von der ersten Seite an gemocht.

_„Es ist schwer, einen Menschen nicht zu mögen, wenn man weiß, dass er leidet.“_ (S. 126)

Bonnie und Cromwell sind zwei sehr starke Charaktere, die ich so noch nie erlebt habe. Ich liebe diese Geschichte! Allerdings gibt es einen Punkt, der mich sehr an eine andere Geschichte erinnert, was ich schade finde. Es ist nicht zu 100% gleich, dennoch habe ich einige Parallelen gesehen, sodass ich schon ahnen konnte, wie alles endet.
Mehr kann ich schon gar nicht mehr sagen, denn jedes weitere Wort wäre zu viel und würde etwas vorweg nehmen.
Dennoch kann ich eine ganz große Empfehlung aussprechen, allerdings sollte die Triggerwarnung dringend beachtet werden!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Victoria-Booth Victoria-Booth

Veröffentlicht am 28.01.2021

Wieder ein Buch, das ein paar Triggerwarnungen vertragen hätte

Zu diesem Buch habe ich teilweise sehr gemischte Gefühle, die schlecht beginnen und zum Ende hin jedoch immer besser wurden. Generell halte ich die Themenwahl erstmal für sehr interessant, denn es geht ... …mehr

Zu diesem Buch habe ich teilweise sehr gemischte Gefühle, die schlecht beginnen und zum Ende hin jedoch immer besser wurden. Generell halte ich die Themenwahl erstmal für sehr interessant, denn es geht um Synästhesie, wobei der Protagonist die Fähigkeit besitzt Töne als Farben zu sehen.

Zu Beginn konnte die Handlung mich allerdings nicht wirklich überzeugen. Im Grunde wurden alle Klischees unter der Sonne abgeklappert - ein "Bad Boy" mit Piercings, Tattoos, haufenweise Frauengeschichten und einem recht ausgewachsenen Alkoholproblem trifft auf das liebe unschuldige "Good Girl", das fleißig lernt und nur selten ausgeht.

Natürlich sind auch die üblichen unglaublichen Zufälle am Start - diesmal sogar auf internationaler Ebene, nachdem sich zwei wildfremde Menschen in England treffen und dann zufällig die selbe Kleinstadt-Universität in den USA besuchen. In einem weiteren Zufall müssen dann natürlich auch gerade die beiden in einem Projekt zusammenarbeiten, das das ganze Semester andauern wird. Und natürlich können sie sich zu Beginn nicht wirklich leiden.

Die Frauendarstellung beläuft sich hauptsächlich auf notgeile Groupies, die dem ach so berühmten DJ permanent am Rockzipfel hängen, wie Sexobjekte betrachtet werden und "alles mit sich machen lassen".

Die Geschwindigkeit mit der die Handlung voran geht ist eigenartig, denn in der ersten Hälfte geht alles ziemlich schnell und irgendwie vorhersehbar voran, wobei dennoch öfter sehr langatmige Stellen dabei sind. Es wird sich recht häufig wiederholt und immer wieder sehr, sehr ausschweifend und hin und wieder etwas melodramatisch geschrieben.

Etwa ab der zweiten Hälfte des Buches, nachdem einfach unglaublich viel schon aufgelöst wurde und man somit eigenartigerweise das Gefühl hat, als wäre die Story bereits vorbei, wurde der Plot dann plötzlich zu etwas völlig anderem und ab hier ging es meiner Meinung nach auch wieder Berg auf.

Mir gefällt, dass jetzt auch Bonnie, die Love Interest des DJs, eine Hintergrund Geschichte erhält - die beinahe noch tragischer ist als seine eigene. Das ganze wurde sehr viel düsterer als ich erwartet hatte und generell sehr emotional.

Einige der Themen im Buch sind definitiv mit Vorsicht zu genießen, aber einer der wichtigsten Punkte, den ich im Buch sehr gut umgesetzt finde, ist der, dass man Menschen nicht auf den ersten Blick verurteilen darf. Man weiß nie, womit jemand tagtäglich zu kämpfen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lulu2305 Lulu2305

Veröffentlicht am 22.01.2021

Veilchenblau und Silber

„Die beste Musik muss gefühlt werden. Von ihrem Schöpfer. Vom Zuhörer. Sie muss immer ein Ausdruck von Empfindungen sein.“

„A Wish For Us“ ist ein New Adult Roman von Tillie Cole. Er erschien im Januar ... …mehr

„Die beste Musik muss gefühlt werden. Von ihrem Schöpfer. Vom Zuhörer. Sie muss immer ein Ausdruck von Empfindungen sein.“

„A Wish For Us“ ist ein New Adult Roman von Tillie Cole. Er erschien im Januar 2020 im Lyx Verlag und ist in sich abgeschlossen.
Cromwell ist einer der begehtesten DJs der Welt, er bringt die Leute in den Clubs zum Rasen, wird selbst aber von seiner Musik nicht berührt. Als er für sein Musikstudium in die USA geht, lernt er die die Musikbegeisterte Bonnie Farraday kennen. Sie liebt klassische Musik und kann Cromwells elektronischen Rhythmen absolut nichts abgewinnen. Trotzdem müssen die beiden ein Kursprojekt zusammen bearbeiten und kommen sich dabei ungewollt näher. Eine Beziehung scheint aber unmöglich, denn Cromwell hat ein Geheimnis, dass niemand erfahren darf…

Seit fast einem Jahr schlummert „A Wish For Us“ auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Nun habe ich es endlich befreit und bin entsetzt, dass ich es so lange ignoriert habe! Cromwells und Bonnies Geschichte ist wunderschön, herzergreifen und emotional. Ich kann verstehen, dass viele Leserinnen beim Lesen weinen mussten!
Der Roman, der zunächst wie ein klassischer New Adult Roman daherkommt, in dem sich zwei Personen ineinander verlieben, die unterschiedlicher nicht sein könnten, entpuppt sich als viel tiefgründiger und tragischer, als ich es vermutet hätte.
Bonnie hatte ich sehr schnell ins Herz geschlossen, bei Cromwell, dessen Namen ich übrigens überhaupt nicht mag, hat es ein wenig länger gedauert.
Er ist ein klassischer Bad Boy. Er sieht gut aus und zieht die Frauen dadurch und durch seine Berühmtheit magisch an. Dennoch lässt er im Grunde niemanden wirklich an sich ran. Er hasst die Aufmerksamkeit, die er bekommt und verbirgt sein wahres Ich sowie seine Traurigkeit vor jedem. Er verleugnet seine Gefühle und lähmt sie durch Alkohol und Musik. Bloß nicht nachdenken, bloß nichts und niemanden an sich ranlassen. Durch diese abweisende und arrogant wirkende Art macht er es den Menschen um sich herum und auch dem Leser schwer, ihn zu mögen. Im Laufe des Romans beginnt seine Mauer jedoch zu bröckeln, denn Bonnie berührt etwas in ihm und scheint ihn zu durchschauen. Letztlich kann man wohl sagen, dass sie diejenige ist, die ihn zurück ins Leben holt und ihm zeigt, wie schön es sein kann, Gefühle zuzulassen, auch wenn sie wehtun. Seine Entwicklung und sein Einsatz für Bonnie und ihren Bruder Easton sin berührend und wunderschön und haben mir unglaublich gut gefallen.
Doch auch die freundliche und kluge Bonnie birgt ein Geheimnis, mit dem ich tatsächlich überhaupt nicht gerechnet hatte. Dieses Geheimnis brachte für mich daher auch eine überraschende und ebenso traurige Wendung in der Handlung. Gerade als alles gut zu werden scheint, tut sich ein neues Hindernis für eine Beziehung zwischen Bonnie und Cromwell auf. Ein Wechselbad der Gefühle und einfach nur tragisch. Ich habe sehr mit Bonnie und Cromwell gelitten und empfand die Darstellung ihrer Gefühle und Gedanken als absolut gelungen.
Insgesamt sind die Protagonisten sowie die Nebenfiguren gut und authentisch charakterisiert und liebevoll dargestellt.
Ebenso gefallen haben mir die aufgegriffenen Themen. Die Musik als zentrales Thema sowie die Leidenschaft und die Gefühle die sie auslösen kann, sind unglaublich bildlich beschrieben und gleichen einer wahren Sinnesexplosion. Auch die weniger leichten Themen, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen kann ohne zu spoilern, sind absolut großartig gelungen, da sie dem New Adult Roman eine gute Portion Ernsthaftigkeit und Tiefgang mitgeben und ihn damit absolut von anderen Romanen dieses Genres abheben.
Der Schreibstil ist mitreißend und flüssig, die zwischen Bonnie und Cromwell wechselnde Ich-Perspektive ermöglicht es, die Gefühle und Gedanken der beiden gut nachzuvollziehen und zu verstehen. Lediglich am Anfang des Buches hatte ich leichte Schwierigkeiten die Zeitsprünge und Dopplungen einiger Szenen zu verstehen, dies legte sich im Verlauf des Romans aber vollständig.
Der Romantitel wird in der Handlung auf wunderschöne Weise aufgegriffen, was mir sehr ans Herz ging!

Mein Fazit: „A Wish For Us“ ist alles andere als ein klassischer New Adult Roman. Er überzeugt durch tiefgreifende Gefühle und Emotionen und ist emotional, berührend und herzergreifend. Mir hat er unglaublich gut gefallen und gerade die gewählten Themen überzeugen und verleihen ihm eine wundervolle Tiefgründigkeit. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

reading_teacup reading_teacup

Veröffentlicht am 04.01.2021

Ein absolutes Highlight!

In dem Buch geht es um den europaweit berühmtesten Musiker Cromwell Dean, der jedoch ein Komposition-Studium an der Jefferson-Young Universität anfängt, um seine Leidenschaft für Musik wieder neu anzufachen. ... …mehr

In dem Buch geht es um den europaweit berühmtesten Musiker Cromwell Dean, der jedoch ein Komposition-Studium an der Jefferson-Young Universität anfängt, um seine Leidenschaft für Musik wieder neu anzufachen. Seine Musik bedeutet ihm nämlich schon lange nichts mehr. Dort lernt er die ehrgeizige und musikbegeisterte Bonnie Faraday kennen. Und mit eben dieser soll er ein Stück für das Studium komponieren. Dabei verliebt er sich Hals über Kopf in sie, doch diese Liebe droht zu zerbrechen.

Tillie Cole hat mit diesem Buch wirklich ein Meisterwerk voller Emotionen erschaffen. Ich mochte den musikalischen Aspekt total gern, obwohl ich echt unmusikalisch bin.

Bonnie und Easton sind mir auch sofort ans Herz gewachsen. Nur mit Cromwell wurde ich zu Anfang nicht ganz warm. Er war mir schlichtweg unsympathisch, aber ich denke, so sollte es auch sein.

Ich habe die Geschichte von Bonnie und Cromwell unheimlich gerne gelesen. Ich habe mit jedem Schicksalsschlag, den die beiden erlebt haben, mit gelitten und geweint. An manchen Stellen wollte ich einfach schreien und nicht weiterlesen, weil diese Situationen mich so mitgenommen haben.

Fazit: Ich hatte selten ein Buch, das mich so berührt hat. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und die Entwicklung dieser Charaktere ist wirklich so, so toll umgesetzt. Deswegen empfehle ich es allen, die gerne New Adult lesen, dieses Buch zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_meinebuecherwelten_ _meinebuecherwelten_

Veröffentlicht am 24.11.2020

Ein Meisterwerk

Cromwell Dean ist bereits mit jungen Jahren bekannt für seine leidenschaftliche Musik - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts.
Als er in seinem Musikstudium mit Bonnie Farraday für ein Projekt ... …mehr

Cromwell Dean ist bereits mit jungen Jahren bekannt für seine leidenschaftliche Musik - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts.
Als er in seinem Musikstudium mit Bonnie Farraday für ein Projekt zusammengesteckt wird, fangen sich an, Gefühle in ihm zu regen, die er noch nie empfunden hatte. Doch verschiedener können die beiden nicht sein. Cromwell verspürt eine alte Sehnsucht, die er mit aller Macht zu vergessen versucht. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte.

Schonmal im Voraus, das Buch ist nichts für schwache Nerven, denn es ist ziemlich emotional.
Die Handlung wurde immer spannender und es wurde definitiv nicht langweilig.
Vorallem Bonnie ist mir sehr ans Herz gewachsen.
Ich habe das Buch geliebt und habe nichts daran auszusetzen. Der Schreibstil war ebenfalls wunderbar zu lesen und in dem Buch selbst gab es sooo viele Stellen, die man sich einfach markieren muss..so viele wunderschöne Quotes und Momente

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage