All In - Tausend Augenblicke
 - Emma Scott - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0819-0
Ersterscheinung: 26.10.2018

All In - Tausend Augenblicke

Band 1 der Reihe "All-In-Duett"
Übersetzt von Inka Marter

(353)

"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …

"Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte, die man nie wieder vergisst – so real, so wunderschön geschrieben, so perfekt." Totally Booked Blog

Band 1 des All-In-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (353)

Double_b_ag Double_b_ag

Veröffentlicht am 02.02.2024

Voller Gefühle

Ich lese sehr gehe Bücher von Emma Scott und so langsam komme ich zu den etwas älteren.
Dieses Buch hat mich total berührt. Die Geschichte von Jonah ist wirklich herzzerreißend. Und man Affekt wieder ... …mehr

Ich lese sehr gehe Bücher von Emma Scott und so langsam komme ich zu den etwas älteren.
Dieses Buch hat mich total berührt. Die Geschichte von Jonah ist wirklich herzzerreißend. Und man Affekt wieder fest, dass sie liebe das Leben wundervoll macht, egal wie kurz es sein mag. Ich kann das Buch nur wärmsten empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 09.01.2024

sehr schönes Buch

Inhalt: "Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band ... …mehr

Inhalt: "Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah - es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis - so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht ...
Emma Scott.... mehr muss ich dazu nicht sagen. Ich liebe diese Autorin einfach und das Buch ist einfach weltklasse. Kaum begonnen, gabs kein Halten mehr. Sehr spannend und sehr interessant ist hier der Reihenauftakt. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich hab mir das Buch und den zweiten Teil direkt in Printausgabe bestellt, da ich es sehr gerne in meinem Buchregal stehen haben will.
Super authentische und sympathische Charaktere Sehr spannende Thematik. Und ein wunderschöner Schreibstil der einen fesselt und nicht mehr loslässt. Was will man mehr?
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annis-Buecherstapel Annis-Buecherstapel

Veröffentlicht am 14.12.2023

Sehr berührende Liebesgeschichte…

Erst wollte ich nicht so recht an die Geschichte ran, weil ich Rockstar-Geschichten nicht so sehr mag, aber dann habe ich viel Gutes gehört und wollte der Geschichte eine Chance geben. Und es hat sich ... …mehr

Erst wollte ich nicht so recht an die Geschichte ran, weil ich Rockstar-Geschichten nicht so sehr mag, aber dann habe ich viel Gutes gehört und wollte der Geschichte eine Chance geben. Und es hat sich definitiv gelohnt. Ich finde das Rockstar-Thema gerät schnell in den Hintergrund und es wird sehr emotional.

Kacey Dawson hat den Durchbruch in der Musikszene geschafft und scheint gerade zum Superstar zu werden. Doch die Dämonen ihrer Vergangenheit haben sie fest Im Griff. Um ihnen zu entkommen, flüchtet sie sich in Alkohol und setzt damit alles aufs Spiel. Bis sie morgens in der Wohnung ihres Chauffeurs aufwacht und sofort eine Verbindung zu ihm spürt. Kacey sieht es als Chance, ohne zu ahnen, dass sie das vor die nächste riesige Herausforderungen gestellt wird. Bisher hat sie keine wirkliche Liebe erfahren, doch das ändert sich und das macht etwas mit ihr. Kaceys Entwicklung hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es genossen, wie sie mehr und mehr Selbstvertrauen bekam und gelernt hat, sich zu akzeptieren. Jonah gegenüber war sie einfach nur liebevoll und herzlich. Sie haben eine Verbindung und die konnte man auch gleich spüren. Anfänglich hatte ich meine Problemchen mit ihr bzw. mit ihrem Lebenswandel, doch recht schnell wurde mir klar, warum sie so ist, wie sie ist und so hat sie sich in mein Herz gekämpft.

Jonah mochte ich von Anfang an. Er ist so ein liebevoller, fairer Typ. Er tut alles für seine Lieben und möchte nicht, dass jemand wegen ihm leidet. Leichter gesagt als getan in seiner Situation. Natürlich sorgen sich da alle, die ihn mögen. Doch auch er lernt dazu und entwickelt sich und lernt, was es bedeutet zu lieben. Wie er sich Kacey gegenüber immer weiter geöffnet hat und Gefühle für sie entwickelt hat, war so schön. Und auch, als er für sich entschieden hat, dass er sich diese Liebe erlaubt, ohne nur an die Konsequenzen von Kacey zu denken. Jonah kann man nur gern haben und die ganze Sache bricht einem das Herz, weil er eben so ein Sympathieträger ist.

Alle andere Figuren haben mir auch gut gefallen. Zwar mochte ich nicht jeden, aber das war sicherlich auch nicht das Ziel. Jimmy ist schon sehr unsympathisch. Von Lola hatte ich irgendwie mehr erwartet. Damit meine ich, dass ich dachte, sie würde eine größere Rolle in der Geschichte einnehmen. Kaceys Eltern hatten zwar nur kurze Auftritte, aber die finde ich beide sehr merkwürdig. Dafür mochte ich Jonahs Eltern umso mehr. Auch Jonas Freunde sind alle sehr sympathisch. Doch besonders angetan hat es mir Theo. Wie er seinen Bruder versucht zu beschützen, das fand ich sehr bewegend. Und ich freue mich sehr, noch mehr von ihm zu hören.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve mit vielen kleineren und größeren Konflikten und überraschenden Wendungen entwickelt. Natürlich könnte ich behaupten, alles war vorhersehbar, aber das kann ich nicht. Es war aus meiner Sicht offen, wohin sich alles entwickelt. Und so wie es jetzt endet, war es eben eine der Möglichen Szenarien. Mich hat es durchweg im Buch gehalten und war zu keiner Zeit gelangweilt. Die gewählten Themen fand ich interessant und gut bearbeitet und das Ende hat mir, wie ich schon erwähnt habe, das Herz zerrissen.

Der Schreibstil ist wie immer wundervoll. Alles liest sich angenehm und flüssig. Die Dialoge sind authentisch und unterhaltsam und haben die Geschichte noch lebendiger gemacht. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen lassen. Es hat sich ein wenig angefühlt, als wäre man dabei. Und die Darstellung der emotionalen Ebene hat mich total abgeholt. Ich habe mit Kacey und Jonah mitgefiebert und mitgelitten.

Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Kacey und Jonah zwei sympathische Figuren mit einer besonderen Verbindung zueinander sind, weil die Handlung sehr emotional und berührend ist und weil wichtige Themen bearbeitet werden. Aber auch der Schreibstil macht einfach Freude beim Lesen.

Vielen Dank an Emma Scott, Inka Marter und den LYX-Verlag für dieses Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hapedah hapedah

Veröffentlicht am 11.12.2023

Herzergreifend und emotional

Kacey ist auf dem besten Weg, ein berühmter Rockstar zu werden - doch hinter der schillernden Fassade liegt eine abgrundtiefe Traurigkeit, die sie jeden Abend mit Unmengen von Alkohol betäubt. Nach einem ... …mehr

Kacey ist auf dem besten Weg, ein berühmter Rockstar zu werden - doch hinter der schillernden Fassade liegt eine abgrundtiefe Traurigkeit, die sie jeden Abend mit Unmengen von Alkohol betäubt. Nach einem weiteren Absturz erwacht sie auf dem Sofa eines Fremden - Jonah ist der Fahrer der Limousine, die Kacey und ihre Bandkollegen zum Auftritt gebracht hat. Um ihr eine Pause zu verschaffen, schlägt der Chauffeur vor, dass sie ein paar Tage bei ihm wohnen kann, ohne zu ahnen, welch tiefe Gefühle sich in der kurzen Zeit zwischen ihnen entwickeln. Doch Jonah ist schwer krank, kann er sich dennoch auf diese Liebe einlassen?

"All In - Tausend Augenblicke" von Emma Scott ist eine mitreißende, emotionale Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und begeistert hat. Inzwischen habe ich bereits viele Bücher der Autorin gelesen und bin immer wieder fasziniert von ihrer einzigartigen, gefühlsintensiven Schreibweise. Sowohl Kacey als auch Jonah sind mit schnell ans Herz gewachsen und ich habe jeden einzelnen Augenblick an ihrer Seite genossen. Beide Protagonisten habe ich als sehr authentisch und lebensecht empfunden, bereits nach kurzer Zeit haben sie sich für mich wie Freunde angefühlt, mit denen ich emotional durch alle Höhen und Tiefen gegangen bin.

Trotz des ernsten Themas hat die Handlung Leichtigkeit und stellenweise sehr viel Lebensfreude vermittelt, wie es meiner Meinung nach nur Emma Scott kann. Zeitig im Buch war für mich absehbar, wohin die Reise gehen wird, dennoch habe ich während der gesamten Lesezeit Hoffnung und Zuversicht verspürt und ich mochte den E-Reader zwischenzeitlich kaum aus der Hand legen. Für mich als bekennenden Fan der Autorin hat dieses ergreifende Buch gehalten, was ich mir vom Klappentext her versprochen habe, daher spreche ich dafür gern eine Leseempfehlung aus.

Fazit: Wie ich es von der Autorin kenne und liebe, hat mich die Geschichte an der Seite der Protagonisten emotional durch sämtliche Höhen und Tiefen mit genommen, diesen wunderbaren Roman empfehle ich gern weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tabea1003 Tabea1003

Veröffentlicht am 29.11.2023

real ohne viel Drama

Ich wollte ein Buch zum weinen (klingt blöd, ich weiß) und dann hat mich dieses Buch gebrochen. Die ersten zweihundert Seiten dachte ich noch „Ach, so schlimm wird es schon nicht“ und ich lernte Kacey ... …mehr

Ich wollte ein Buch zum weinen (klingt blöd, ich weiß) und dann hat mich dieses Buch gebrochen. Die ersten zweihundert Seiten dachte ich noch „Ach, so schlimm wird es schon nicht“ und ich lernte Kacey und Jonah zu lieben. Und dann boom, geweint wie ein Baby! Die Geschichte hat mir sehr gefallen und für mich gab es auch eine kleine hidden message, die wir uns alle öfter vor Augen halten sollten: Leben und jeden Augenblick genießen! Es gab kein unnötiges Drama, einfach nur eine authentische, aber tragische Liebesgeschichte. Ich hätte mir tatsächlich noch ein wenig mehr über Kaceys Eltern gewünscht nachdem die ja doch für einiges verantwortlich sind in Ihrem Leben, aber da hoffe ich dann auf Band zwei. Übrigens: ich habe in den Klappentext von Band zwei reingelesen und bin jetzt schon etwas schockiert, was mich erwarten wird. Trotz allem kann ich Euch dieses Buch und generell Emma Scott sehr ans Herz legen, aber nicht ohne eine Packung Taschentücher!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage