All in - Zwei Versprechen
 - Emma Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
404 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0835-0
Ersterscheinung: 31.01.2019

All in - Zwei Versprechen

Übersetzt von Inka Marter

(171)

Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...
Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben.

"Danke Emma Scott für diese wundervollen Worte. Danke für all den Schmerz und jede einzelne Träne. Danke für all das "Fühlen" und all die Liebe." Bookaholic

Band 2 des All-In-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (171)

Mahoo Mahoo

Veröffentlicht am 23.01.2020

Immer eine Träne im Auge

Teil 2 der All In Reihe hat mich doch wieder ganz gemacht und mir gezeigt das Liebe überall zu finden ist.

Kacey hat es definitiv nicht leicht nach dem Tod von Jonah und ich kann ihr handeln vollkommen ... …mehr

Teil 2 der All In Reihe hat mich doch wieder ganz gemacht und mir gezeigt das Liebe überall zu finden ist.

Kacey hat es definitiv nicht leicht nach dem Tod von Jonah und ich kann ihr handeln vollkommen verstehen umso schöner das sie nicht alleine ist und Freunde hat die zu ihr halten und ihr helfen.

Wer jetzt aber erwartet das alles Friede Freude Eierkuchen in dem Buch ist der wird enttäuscht. Ich habe während des Lesens immer mal wieder eine Träne im Auge gehabt.

Ich fand die Wandlung von Kacey in diesem Buch sehr gut wiedergegeben und auch der Zwiespalt in dem sie steckte und wie sie alles gehändelt hat echt faszinierend.

Ein tolles Buch über den Umgang mit Trauer und wie verschieden dies doch bei jedem ist. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, im ganzen Buch ist sie zu spüren.

Kacey ist so stark und liebevoll man muss dieses Buch einfach lieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akeyna0501 Akeyna0501

Veröffentlicht am 17.01.2020

Schönes Finale der All in Reihe

Das Buch habe ich direkt im Anschluss zu Band 1 All in - Tausend Augenblicke gelesen und ich muss sagen es war echt swhr emotional und schön. Man sollte Vand 1 erst lesen sonst spoilert man sich selbst ... …mehr

Das Buch habe ich direkt im Anschluss zu Band 1 All in - Tausend Augenblicke gelesen und ich muss sagen es war echt swhr emotional und schön. Man sollte Vand 1 erst lesen sonst spoilert man sich selbst und es macht kein Spass Band 1 im nachhinein zu lesen. İn diesem Band müssen die Protagonisten mit Ângsten Verlusten und einem neuen Leben fertig werden in dem sie ihr Leben weiterführen. Es erzâhlt über einige Neuanfânge von den Protagonisten und unausgesprochenen Gwfühle und Gedanken von Kacez und Theo und ihrer Familiâren Verhâltnisse. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht verstândlich, sie schreibt sehr schön und es wird immer aus abwechselnden Sichtweisen von Kacey und Theo geschrieben. Eine ganz klare Lesempfempfehlung von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibliothekarin1 Bibliothekarin1

Veröffentlicht am 16.01.2020

Zwei Versprechen die gehalten werde

Dieses Buch lag schon länger auf meinem SuB, weil ich einfach nach dem Ende des ersten Buches, nicht weiter lesen wollte. Irgendwann war die Neugierde aber doch zu groß, zum erfahren was aus Kacey geworden ... …mehr

Dieses Buch lag schon länger auf meinem SuB, weil ich einfach nach dem Ende des ersten Buches, nicht weiter lesen wollte. Irgendwann war die Neugierde aber doch zu groß, zum erfahren was aus Kacey geworden ist. Das Cover hat mir gut gefallen, es passt perfekt zum ersten Band der Reihe.

Der Einstieg war problemlos auch wenn jetzt schon etwas Zeit vergangen ist, nachdem ich Band eins beendet habe. Ein Punkt den ich immer wieder positiv finde, sind die Wechsel der Perspektive. Bei dieser Geschichte finde ich es besonders wichtig und habe mich gefreut, dass die Autorin dem Stil treu geblieben ist. Kacey steht am Abgrund und hat schon einen Fuß über der Klippe als Theo durch einen netten Zufall erfährt wo sie sich befindet, denn sie ist Hals über Kopf geflohen. Sie konnte es nicht mehr ertragen überall an den Tod erinnert zu werden und ist geflohen.

Aber auch dort lässt sie die Vergangenheit nicht los und deswegen betäubt sie sich jeden Abend mit Alkohol um ihre Trauer und den Schmerz nicht spüren zu müssen. Theo, der ebenfalls leidet rettet ihr sozusagen das Leben und gemeinsam finden sie wieder zurück ins Leben. Für Theo war schon immer klar, dass Kacey die Eine ist doch sie war nicht für ihn bestimmt umso spannender hat die Autorin die Liebesgeschichte der beiden gestaltet.

Auch wenn ich hier und da einiges etwas unrealistisch war, fand ich den zweiten Teil angenehm zu lesen. Natürlich muss man es auch schaffen zum Ende zu finden aber einige Ereignisse wurden so schnell abgeschlossen, zwischen Tür und Angel, das fand ich dann doch etwas schade. Trotzdem habe ich mich für fünf Sterne entschieden, weil die Autorin es mal wieder geschafft hat die Emotionen so realistisch zu vermitteln, dass ich wirklich mitgefiebert habe und die Seiten gar nicht schnell genug verschlingen konnte.

Fazit

Auch der zweite Teil hat mir gut gefallen auch wenn er von den Emotionen den ersten nicht überbieten kann, fand ich es toll zu sehen was aus Kacey und Theo wird. Das sie sich ihre Liebe gestehen hat viel Überwindung gekosten und wurde interessant verpackt. Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Merve_3 Merve_3

Veröffentlicht am 12.01.2020

eine tolle Fortsetztung

Nach dem der Erste Band meine Psyche zerstört hat, hat dieser sie wieder Stück für Stück aufgebaut. Erst war jonah für mich der beste Charakter aber dann hat Theo seinen Platz langsam eingenommen. Emma ... …mehr

Nach dem der Erste Band meine Psyche zerstört hat, hat dieser sie wieder Stück für Stück aufgebaut. Erst war jonah für mich der beste Charakter aber dann hat Theo seinen Platz langsam eingenommen. Emma scott hat hier den perfekten zweiten Band geschrieben

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 30.12.2019

Leider noch schwächer als Band 1 - auch dieses Buch konnte mich nicht packen

Achtung: Band 2 einer Dilogie!

Bitte nur weiterlesen, wenn ihr Band 1 schon gelesen habt, sonst werdet ihr gespoilert!



Kacey ist nach Jonahs Tod am Ende. Sie hält es in Las Vegas nicht mehr aus und ... …mehr

Achtung: Band 2 einer Dilogie!

Bitte nur weiterlesen, wenn ihr Band 1 schon gelesen habt, sonst werdet ihr gespoilert!



Kacey ist nach Jonahs Tod am Ende. Sie hält es in Las Vegas nicht mehr aus und flieht nach New Orleans. Dort kann sie endlich wieder Musik machen und auch einigermaßen davon Leben. Doch sie rutscht auch wieder in die Alkoholsucht ab und droht sich selbst endgültig zu zerstören.
Theo vermisst seinen Bruder jeden Tag. Doch als auch noch Kacey verschwindet, weiß er nicht mehr, wie er weitermachen soll. Kacey, auf die er aufpassen sollte, die er liebt, einfach spurlos verschwunden. Als er dann einen Anruf bekommt, dass sie in Schwierigkeiten steckt und zu viel trinkt, lässt er alles stehen und liegen, um sie zu retten.
Doch kann eine Beziehung zwischen ihnen je eine Chance haben, wo doch Jonah immer zwischen ihnen stehen wird?


Leider konnte mich auch Band 2 der Dilogie nicht packen. Theo war mir zwar durchaus sympathisch, Kacey ging mir dafür wieder recht auf die Nerven. Mir war das Buch, wie auch Band 1 zu vorhersehbar.

Mich hat auch hier die Liebesgeschichte emotional nicht erreicht, ebenso, wie die Trauer um Jonah. Außerdem empfand ich die Story als ziemlich unrealistisch. Schon allein, dass Kacey ihre Alkoholsucht ohne medizinische Hilfe und einfach so überwindet, ohne Rückfälle, ohne irgendwelche Komplikationen und Probleme. So läuft das im echten Leben leider nicht.
Ähnliches gilt auch für die Liebesgeschichte. Ich meine in Band 1 haben sich Theo und Kacey überhaupt nicht verstanden, Theo hat sie total abgelehnt. Kacey war so sehr in Jonah verliebt und dann plötzlich jetzt in Theo? Und Theo liebt Kacey auf einmal auch unsterblich?

Theo ist in diesem Band wie ausgewechselt. Er ist ganz anders als in Band 1. Ich fand ihn viel sympathischer als Kacey. Sie durchlebt übrigens exakt die gleiche Geschichte und Entwicklung, wie in Band 1 nur eben dieses Mal aus Trauer und nicht wegen ihrer Kindheit und Jugend.

Was mich zudem genervt hat ist, dass Kacey Jonah komplett mit Theo zu überschreiben scheint. So sagt sie, dass sie noch nie jemand so sehr geliebt hat wie Theo und das, wo sie doch angeblich in Band 1 und am Anfang von Band 2 so sehr in Jonahs verliebt war und es offensichtlich war, wie tief dessen Gefühle für sie gewesen waren.
Es dreht sich alles immer nur um Kacey, in Band 1 ging es wenigstens um beide, aber hier nicht. Obwohl auch Kapitel aus Theos Sicht geschrieben sind, drehen die sich auch fast immer nur um Kacey.


Fazit: Leider hat mir das Buch nicht gefallen. Für mich ist es viel zu vorhersehbar. Es gab keine Überraschungen. Ich empfand das Buch als sehr konstruiert, klischeehaft und künstlich dramatisch. Wieder konnte mich das Buch emotional überhaupt nicht erreichen. Schade.

Von mir bekommt Band 2 von mir nur 1,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage