All in - Zwei Versprechen
 - Emma Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
404 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0835-0
Ersterscheinung: 31.01.2019

All in - Zwei Versprechen

Übersetzt von Inka Marter

(158)

Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...
Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben.

"Danke Emma Scott für diese wundervollen Worte. Danke für all den Schmerz und jede einzelne Träne. Danke für all das "Fühlen" und all die Liebe." Bookaholic

Band 2 des All-In-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (158)

Kaffeewriting Kaffeewriting

Veröffentlicht am 19.10.2019

Hier wird so Einiges verarbeitet, aber auch eine neue Liebe wird entfacht, die sich keinesfalls falsch anfühlt beim Lesen

Nachdem ich Band 1 etwas schwach fand und die Emotionen nicht ganz zu mir übergesprungen waren, war ich extrem gespannt auf die Fortsetzung vor allem auf Theo, den ich im 1. Teil nicht ganz einschätzen ... …mehr

Nachdem ich Band 1 etwas schwach fand und die Emotionen nicht ganz zu mir übergesprungen waren, war ich extrem gespannt auf die Fortsetzung vor allem auf Theo, den ich im 1. Teil nicht ganz einschätzen konnte! Zudem war ich sehr interessiert daran, was die Autorin nach diesem Ende für eine Geschichte raushauen würde..

*Schreibstil*
Die Autorin beschreibt alles so wundervoll - von den Gefühlen ganz zu schweigen! Einfach so genial flüssig und ich hatte das Gefühl, ich lese 20 Seiten in einer Minute. Die Bedenken, die die beiden in der Geschichte haben, wirkten keinesfalls zu übertrieben oder sonst was, sondern genau passend und man hat die beiden Protagonisten definitiv verstehen können. Die Autorin hat hier die Gefühle ganz groß geschrieben!

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Kacey und Theo und ich fand, dass beide unglaublich außergewöhnlich spannende Sichtweisen waren!

*Charaktere*
Beide Protagonisten waren mir hier so unglaublich sympathisch, auch weil sie mit alltäglichen Problemen kämpfen.

Kacey fällt am Anfang wieder in alte Gewohnheiten und in ein sehr deprimierendes Loch. Allerdings macht sie auch in diesem Buch wieder eine Entwicklung durch, die sehr stark ist. Ich finde Kacey einfach nur toll.

Theo ist ein herzensguter Mensch. Er stellt alle anderen vor sich, helft wo er kann und hat dann auch noch mit seinen Eltern zu kämpfen. Besonders den Vater konnte ich nicht leiden, auch wenn er sich am Ende endlich aufraffen konnte, Vernunft bekommen hat und gesehen hat, wie unglaublich gut Theo als Tätowierer ist.

Die Entwicklung der beiden ist so liebevoll und keinesfalls zu schnell - mir kamen zum Teil sehr viele Tränen!

*Zitate*
❝>>Weil wir Freunde sind. Und Freunde vermissen einander, wenn sie getrennt sind, und sind glücklich, wenn sie sich sehen. Das ergibt Sinn, oder?<< >>Klar<<, sagte ich langsam. Sie seufzte. >>Das ist es dann wohl.<< Freunde lieben einander auch, wollte ich sagen, aber es war zu spät. der Moment war ungenutzt vergangen, und ich hatte das zugelassen.❞ - s.194

❝>>Die Zeit heilt alle Wunden<<, sagte sie. >>Aber du kannst dein Leben nicht auf Eis legen, bis der Rest der Welt akzeptiert, was du in deinem Herzen als wahr empfindest.<< ❞ - s. 301

*Cover*
Bei diesem Cover hat sich bis auf die blaue Farbe nichts geändert und doch haut es mich um, wenn ich beide Bücher nebeneinander sehe. Mir gefällt das Cover des 2. Bands durch die blaue Farbe etwas besser, einfach weil es meine Lieblingsfarbe ist.

*Fazit*
Beim 1. Teil kamen die Emotionen irgendwie überhaupt nicht bei mir an und hier haben sie mich förmlich umgehauen.. Diese Fortsetzung gefiel mir alle mal besser. Hier begleitet man Theo und Kacey durch viele schwere Zeiten, in der sich langsam etwas Wundervolles und auch Neues entwickelt. Natürlich gab es hier auch prickelnde Szenen und die waren extrem heiß!

Der Schmerz über Jonahs Verlust ist in diesem Buch sehr präsent und auch ich habe es kaum ausgehalten, daran zu denken - umso schöner war das Ende.
Was ich zudem sehr berührend fand, war die Geschichte, wie Theo zum Tätowieren kam - sie war so unglaublich schön, dass ich jetzt am liebsten auch Tätowiererin werden will :D

Ich war so mitgerissen mit allem und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und die beiden jetzt loszulassen ist ein bisschen schwer.

Wenn ihr den 1. Band gelesen und geliebt habt, müsst ihr unbedingt diese Fortsetzung lesen - hier wird so Einiges verarbeitet, aber auch eine neue Liebe wird entfacht, die sich keinesfalls falsch anfühlt beim Lesen! Hätte ich beide Bände nicht sofort zusammen gekauft, sondern vielleicht nur den 1. Teil, hätte ich ehrlich gesagt diesen Band gar nicht mehr gelesen, aber es lohnte sich echt vollkommen!

Und hey, Liebe gewinnt immer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ananas3173 ananas3173

Veröffentlicht am 18.10.2019

ein wunderschönes Ende der All-in Dilogie

Das Buch hat mich umgehauen.
Das Cover ist unfassbar hübsch, der Schreibstil großartig. Ich liebe die Protagonisten Kacey und Theo und bin sehr traurig, dass ich sie nach dem Lesen wieder verlassen muss.
Das ... …mehr

Das Buch hat mich umgehauen.
Das Cover ist unfassbar hübsch, der Schreibstil großartig. Ich liebe die Protagonisten Kacey und Theo und bin sehr traurig, dass ich sie nach dem Lesen wieder verlassen muss.
Das Buch behandelt wundervoll und berührend die Themen Trauer, Loslassen, Hoffnung und natürlich Liebe.
Es ist absolut mitreißend, man kann gar nicht aufhören zu lesen und ist dann aber auf der letzten Seite traurig, dass es schon vorbei ist.
Danke Emma Scott für diese wundervollen Figuren, die ich so liebgewonnen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

henrietteklh henrietteklh

Veröffentlicht am 17.10.2019

Genauso fantastisch wie Teil 1...

Auch der zweite Teil vom All-in-Duett hat einfach ein traumhaftes Cover, einfach nur wundervoll.
Die Autorin hat sich echt selbst übertroffen, wie kann ein Buch so fantastisch, herzzerreißend, emotional, ... …mehr

Auch der zweite Teil vom All-in-Duett hat einfach ein traumhaftes Cover, einfach nur wundervoll.
Die Autorin hat sich echt selbst übertroffen, wie kann ein Buch so fantastisch, herzzerreißend, emotional, traurig, wundervoll und romantisch zu gleich sein ?!
Ich durfte Kacey & Theo durch schwere Zeiten begleiten, zu sehen, wie sie sich ineinander verlieben, die Gefühle nicht zu lassen können, leiden, einander helfen und schließlich doch zusammen finden.
Das reinste Gefühlschaos !
Mein Herz wurde zertrampelt und wieder zusammengesetzt.
Bis zur letzten Seite war ich vollkommen mitgerissen.
Kacey & Theo sind einfach zwei so wundervolle Menschen, die alles Glück der Welt verdienen.
DANKE für dieses atemberaubende Buch !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 10.10.2019

Sehr gelungener zweiter Teil!

Nachdem ich den ersten Teil beendet habe, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil anfangen. In der Fortsetzung steht die Trauer und das Leben nach so einem Verlust im Mittelpunkt.

Kacey fällt ... …mehr

Nachdem ich den ersten Teil beendet habe, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil anfangen. In der Fortsetzung steht die Trauer und das Leben nach so einem Verlust im Mittelpunkt.

Kacey fällt nach dem Verlust von Jonah in ein tiefes Loch und somit in alte Gewohnheiten. Ich konnte ihre Trauer sehr gut nachvollziehen. Mit der Zeit und dank Theo findet Kacey aber wieder in ein beständiges Leben zurück. Die Musikerin Kacey findet auch wieder ein Weg zurück in die Geschichte. Nachdem die Musik im ersten Teil mehr oder weniger in Vergessenheit geraten ist, steht die Musikkarriere von Kacey wieder mehr im Mittelpunkt.

Theo fand ich schon im ersten Teil sehr sympathisch. Er und Jonah haben eine wirklich enge Bindung, welche mir auch gleich zum Anfang der Fortsetzung die Tränen in die Augen getrieben hat. Wie Theo mit seinem Versprechen Jonah gegenüber umgeht konnte ich gut verstehen, auch seine Schuldgefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen. Theo ist mir wirklich schnell ans Herz gewachsen und ich habe mit ihm ein mehr gelitten als mit Kacey.

Die ganze Beziehung zwischen Theo und Kacey ist verzwickt und trotzdem wunderschön. Beide kämpfen denselben Kampf und geben sich gegenseitig Kraft. Zusammen finden sie wieder zurück ins Leben und harmonieren dabei wundervoll. Ich konnte die Bedenken von beiden gut verstehen und die Autorin hat die Gefühle wieder sehr gut beschrieben so das sie bei mir, als Leserin sehr gut angekommen sind. Der Verlauf der Geschichte hat ein angemessenes Tempo angesichts der Umstände. Natürlich lässt und Emma Scott kein Happy End erleben, ohne davor nochmal ein paar Steine in den Weg zu legen. Diese Steine fand ich sehr gut gelungen und haben gut in die Geschichte gepasst ohne für zu viel Drama zu sorgen.


Fazit

Eine gelungene Fortsetzung, welche mir besser gefallen hat als der erste Teil

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Marrojeanne Marrojeanne

Veröffentlicht am 06.10.2019

Gelungende Fortsetzung

Wenn ich ehrlich bin, war ich am Anfang etwas skeptisch, wie ein zweiter Band weiter gehen soll, nach dem tragischen Ende von Band 1.
Nun der Schmerz durch Jonahs Verlust ist immernoch sehr spürbar für ... …mehr

Wenn ich ehrlich bin, war ich am Anfang etwas skeptisch, wie ein zweiter Band weiter gehen soll, nach dem tragischen Ende von Band 1.
Nun der Schmerz durch Jonahs Verlust ist immernoch sehr spürbar für Kacey, aber auch für Theo den Bruder den er zurück gelassen hat.
Theo der Fels in der Brandung für seine Familie und Kacey die teilweise wieder in ihr altes Leben zurückfällt um den Schmerz zu betäuben.
Das Wiedersehen der beiden und die langsame Annäherung war sehr schön mit anzusehen. Das die Liebe sich langsam zwischen ihnen aufbauen konnte, aber dennoch das Vergangene nicht ignoriert wird, sondern kunstvoll ineinander verwoben wird.
Kacey konnte mit ihren Eltern abschließen, wobei ich hier fast gedacht hätte, dass Kacey das Ergebnis eines Seitensprungs war, weshalb ihr Vater sie nicht wirklich liebt und sie mehr oder weniger verstieß.
Theo hatte ja auch seine Probleme mit seinem Vater, aber hier haben sie sich zumindest zum Ende hin angenähert. Diese Wiederzusammenführung war auch sehr rührend.

Eine gelungende Fortsetzung mit einem sehr schönen Ende.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage