All Saints High - Der Verlorene
 - L. J. Shen - PB
Coverdownload (300 DPI)

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
464 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1196-1
Ersterscheinung: 21.12.2020

All Saints High - Der Verlorene

Band 3 der Reihe "All Saints High"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(94)

Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten.

Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ihres Vaters  bekommen hat, sieht sie ihre Chance gekommen: Endlich kann sie sich dafür rächen, dass Vaughn ihr an der All Saints High  das Leben zur Hölle gemacht hat. Doch es kommt ganz anders, denn Lenora soll Vaughns Assistentin werden und mit ihm zusammenarbeiten! Je besser sie das Künstler-Genie mit dem eiskalten Blick kennenlernt, desto deutlicher wird, dass sich hinter seiner grausamen Fassade mehr verbirgt als angenommen. Und bald kann Lenora das Prickeln, das sie schon immer in Vaughns Nähe gespürt hat, nicht mehr ignorieren …

"L. J. Shen schreibt keine Bücher, sie erschafft Kunstwerke, die allesamt eine tiefere Bedeutung haben." CHARLIE BOOKS

Band 3 der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen!

Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe:

1. Die Prinzessin
2. Der Rebell
3. Der Verlorene

Rezensionen aus der Lesejury (94)

just1jasmin just1jasmin

Veröffentlicht am 27.05.2021

Glorreicher Abschluss einer wunderbaren Reihe

Ich war total gespannt auf diesen Teil, weil ich unbedingt wissen wollte, was es mit Vaughns Verhalten aus den vorherigen Büchern auf sich hat. Wieso er manchmal so reagiert wie er reagiert und Dinge sagt, ... …mehr

Ich war total gespannt auf diesen Teil, weil ich unbedingt wissen wollte, was es mit Vaughns Verhalten aus den vorherigen Büchern auf sich hat. Wieso er manchmal so reagiert wie er reagiert und Dinge sagt, die er eben sagt. So düster, emotionslos und eiskalt.

Wie ich bereits geahnt habe, war dieser Band extrem. In jeglicher Hinsicht. Und die Wahrheiten, die ans Licht kamen, haben mich absolut erschüttert. An manchen Stellen war das Verhalten von Vaughn und Lenora schon sehr grenzwertig und auf der anderen Seite hat es mich auch so berührt, dass sich die beiden irgendwann doch diesen einen Platz in der Welt boten, den sie sonst nirgendwo gefunden haben.

Was mich ganz besonders berührt hat, war der Familienzusammenhalt und die Kapitel der Eltern. Wie sich die Drei um alles in der Welt beschützen wollen und dafür auch alles geben und tun würden...

Ihr seht, es ist keine ewig lange Rezension, weil ich es irgendwie immer noch nicht wirklich verarbeitet habe 😅

Aber es war definitiv ein glorreicher Abschluss 🙏🏼 & wieder bin ich traurig, dass eine so tolle Reihe zu Ende geht... bye Todos Santos 👋🏼

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Literaturvernarrte Literaturvernarrte

Veröffentlicht am 25.05.2021

Ich bin sprachlos. Also erledigt es jetzt mein Herz.

𝐑 𝐄 𝐙 𝐄 𝐍 𝐒 𝐈 𝐎 𝐍 - 𝐀𝐥𝐥 𝐒𝐚𝐢𝐧𝐭𝐬 𝐇𝐢𝐠𝐡 - 𝐃𝐞𝐫 𝐕𝐞𝐫𝐥𝐨𝐫𝐞𝐧𝐞 𝐀𝐮𝐭𝐨𝐫𝐢𝐧: 𝐋.𝐉. 𝐒𝐡𝐞𝐧 

𝐕𝐞𝐫𝐥𝐚𝐠: 𝐋𝐘𝐗 

𝐆𝐞𝐧𝐫𝐞: 𝐍𝐞𝐰 𝐀𝐝𝐮𝐥𝐭 (𝐚𝐛𝐞𝐫 𝐝ü𝐬𝐭𝐞𝐫𝐞𝐫) 

𝐀𝐥𝐭𝐞𝐫𝐬𝐞𝐦𝐩𝐟𝐞𝐡𝐥𝐮𝐧𝐠: 𝐚𝐛 𝟏𝟔 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧 

•𝐒𝐞𝐥𝐛𝐬𝐭𝐠𝐞𝐤𝐚𝐮𝐟𝐭

 •keine Spoiler 

⭐𝟏𝟏/𝟓 

♡-𝒁𝒊𝒕𝒂𝒕: ... …mehr

𝐑 𝐄 𝐙 𝐄 𝐍 𝐒 𝐈 𝐎 𝐍 - 𝐀𝐥𝐥 𝐒𝐚𝐢𝐧𝐭𝐬 𝐇𝐢𝐠𝐡 - 𝐃𝐞𝐫 𝐕𝐞𝐫𝐥𝐨𝐫𝐞𝐧𝐞 𝐀𝐮𝐭𝐨𝐫𝐢𝐧: 𝐋.𝐉. 𝐒𝐡𝐞𝐧 

𝐕𝐞𝐫𝐥𝐚𝐠: 𝐋𝐘𝐗 

𝐆𝐞𝐧𝐫𝐞: 𝐍𝐞𝐰 𝐀𝐝𝐮𝐥𝐭 (𝐚𝐛𝐞𝐫 𝐝ü𝐬𝐭𝐞𝐫𝐞𝐫) 

𝐀𝐥𝐭𝐞𝐫𝐬𝐞𝐦𝐩𝐟𝐞𝐡𝐥𝐮𝐧𝐠: 𝐚𝐛 𝟏𝟔 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧 

•𝐒𝐞𝐥𝐛𝐬𝐭𝐠𝐞𝐤𝐚𝐮𝐟𝐭

 •keine Spoiler 

⭐𝟏𝟏/𝟓 

♡-𝒁𝒊𝒕𝒂𝒕: In der Dunkelheit liegt so viel Schönheit. Sie ist nur schwer zu finden. 

•𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴•

 Mein Seelenbuch. Es ist gerade mal paar Stunden her als ich dieses Buch beendet habe, während ich das hier schreibe. Nie hätte ich erwartet was auf mich zukommt. Ohne Erwartungen ging ich ran... Und wow... Einfach nur wow.... Es war kein leichtes Buch. Im Sinne von es passierten einige Sachen die ich mir für Vaughns & Lenoras Geschichte nie hätte vorstellen können. 

Ich habe so mit gelitten. Ich habe geweint und ich war so geladen. Die ganze Zeit balancierte L.J. Shen auf einem Grad zwischen Hass und Liebe. Ich hatte das Gefühl zu fallen. Ich hatte das Gefühl nicht zu wissen wohin mit diesen Gefühlen die mich innerlich so erdrückten, aber am Ende löste sich der Knoten und ich war so voll von Faszination. L.J. Shen hat wie ich immer gerne erwähnen einen äußersten interessanten Schreibstil. 

Es sind so tiefgründig und düster. Ich habe das Gefühl sie entwickelt aus der tiesten Dunkelheit Schönheit und holt alles aus dieser hervor um ihr etwas Licht zu schenken. Und mein Herz. Mein armes, armes Herz kann einfach nicht realisieren wie unfassbar mich die Geschichte überwältigt hat. Die Entwicklung war einfach grandios. Die Protagonisten brillant. Vaughn... der Verlorene, gutaussehende und so gefühlskalte Mensch. Ich dachte anfangs "Wie der Vater so der Sohn". 

Aber hinter jeder Kälte steckt was. Und so auch bei ihm. Lenora... Sie ist so vielfältig und ich liebe sie. Ich liebe sie, weil sie so stark, weil sie gegen ihre Schwächen ankämpft. Sie ist temperamentvoll und macht aus Müll, Kunst. Klingt komisch ist aber wahr, weil sie Künstlerin ist. Ich konnte die Kunstwerke der beiden förmlich sehen. Ihre Gefühle miterleben und selbst fühlen. Das Leid, den Schmerz, den Hass, die Liebe. Dieses Buch ist für mich ein Kunstwerk. 

Weil es die Dunkelheit nicht in Licht verändert. Sondern zeigt das auch die Dunkelheit so wunderschön sein kann und in der hintersten Ecke sich immer Hoffnung und Licht finden lässt.

•Fazit•
Was soll ich euch den schreiben?
Ob es eine Leseempfehlung ist?
Es ist keine Empfehlung. Es ist ein Versprechen an alle L.J. Shen Fans dieses Buch zu lesen. Und ein Rat an all jene die noch kein Buch von ihr gelesen haben es zu lesen. Ihr müsst nur wissen das die Protagonisten alles andere als üblich sind. Sie sind besonders. Einzigartig. Aber nicht nur auf die für uns idealhafte Weise. Einiges mag sogar auf einen unmoralisch wirken. Ihr Handeln. Ihre Liebe zu etwas, was für uns undenklich ist.
Aber dahinter verbirgt sich was. Und ich hoffe jede einzelne Person die es vorhat zu lesen sieht das selbe wie ich.

Die wunderschöne, unverzerrte und manchmal hässlich-ehrliche Dunkelheit die mich mitgerissen hat.

Colleen Hoover hat mein Herz seit kindheitstagen.
L.J. Shen meine Seele seit heute.

Alles Liebe,
-C🦋

PS: Ich mag etwas dramatisch klingen aber das ist genau das was das Buch aus mir gemacht hat. Und ich liebe seine Wirkung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tynes Tynes

Veröffentlicht am 10.05.2021

Der Verlorene

Oh man... die Triggerwarnung in diesem Buch ist absolut berechtigt und sollte unbedingt beachtet werden, bevor man mit dem Lesen beginnt.
Im 3. (und letzten?) Band der Reihe treffen wir auf Vaughn, den ... …mehr

Oh man... die Triggerwarnung in diesem Buch ist absolut berechtigt und sollte unbedingt beachtet werden, bevor man mit dem Lesen beginnt.
Im 3. (und letzten?) Band der Reihe treffen wir auf Vaughn, den Sohn von Vicious und Emilia.
Man hat schon in den ersten beiden Teilen ein wenig erahnen können, dass hier ein ganz harter Brocken darauf wartet, geknackt zu werden - von Lenora.
Ich bewundere Lenny für ihre Stärke, die sie nach dem Verlust ihrer Mutter entwickelt hat.
Wie sie die Sticheleien von Vaughn und das Mobbing ihrer Mitschüler erträgt.
Dass sie trotz allem nicht den Glauben an das Gute verloren hat.
Dass sie Menschen hinter sich stehen hat, auf die sie voll und ganz vertrauen kann.
Und dass sie Vaughn nie aufgegeben hat.
Und zum allerersten Mal ist mir Vicious so richtig sympathisch gewesen...
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lenora und Vaughn erzählt, wodurch man einen recht guten Blick hinter die Kulissen, in Gedanken und Gefühle erhält.
Zum Schluss gibt es auch noch jeweils ein Kapitel aus der Sicht von Vicious und Emilia, was dem ganzen irgendwie noch die Krone aufsetzt.
Ich hätte mir noch ein bisschen mehr Geschichte "nach dem Happy End" gewünscht, aber das ist Meckern auf hohem Niveau ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DawnWoodshill DawnWoodshill

Veröffentlicht am 06.05.2021

Ein Kunstwerk

Es ist mittlerweile ja wirklich kein Geheimnis mehr, dass ich die Bücher von der Autorin L. J. Shen vergöttere. Die Autorin hat die einzigartige Fähigkeit dir die grausame Realität vor Augen zu halten ... …mehr

Es ist mittlerweile ja wirklich kein Geheimnis mehr, dass ich die Bücher von der Autorin L. J. Shen vergöttere. Die Autorin hat die einzigartige Fähigkeit dir die grausame Realität vor Augen zu halten und gebrochene Charaktere zu Erschaffen, die man einfach ins Herz schließen muss. Ich glaube mit jedem Buch von L. J. Shen gebe ich ein kleines Stückchen von meinem Herzen ab und die Lücke wird sich auch nicht mehr füllen. Ein kleiner Teil von mir steckt in diesen Büchern und das nur durch das bloße Lesen.
Ich habe mich nach dem Beenden des dritten Bandes der "All Saints High" Trilogie so unglaublich leer gefühlt und gleichzeitig eben voller Liebe für die Charaktere.

Das Cover finde ich wirklich wunderschön, es passt perfekt zu den anderen Büchern und ich liebe die Farbe Lila einfach sehr!

Ich muss allerdings ehrlich zugeben, dass ich das Lesen des dritten Bandes ein bisschen vor mir hergeschoben habe. Denn einerseits wollte ich nicht, dass die Reise schon vorbei ist und auf der anderen Seite konnte ich Vaughn einfach nicht einordnen. Ich bin beim Lesen der ersten beiden Bände immer davon ausgegangen, dass Daria und Knight meine liebsten Protagonisten wären und mochte Vaughn tatsächlich nicht so gerne. Nachdem der erste Band ein unglaubliches Highlight für mich war und der zweite mich dann fast schon ein bisschen enttäuscht hat (ich hatte einfach zu hohe Erwartungen), wusste ich einfach nicht wie ich den dritten Band einschätzen würde.

Ich habe mich während des Lesens allerdings verliebt. Mir war klar, dass Vaughn gebrochen ist aber in dem Ausmaße? Es hat mir das Herz gebrochen die Geschichte rund um Lenora und Vaughn zu lesen aber gleichzeitig wollte ich die beiden auch einfach nur in den Arm nehmen.
Der Inhalt, die Message dieses Romans ist unfassbar wichtig und auch wenn ich niemanden diese Erfahrungen wünsche, sind sie dennoch nicht nicht vorhanden.

L. J. Shen erschafft zwar gebrochene Charaktere aber macht sie gleichzeitig auch zu den stärksten Charakteren überhaupt. Sie bricht und erfüllt einem das Herz gleichzeitig.

Lenny und Vaughn hatten definitiv einige Eigenarten, die ich eher nicht nachvollziehen konnte aber es hat sie eben ausgemacht. Sie wurden nicht geschaffen um allen zu gefallen, sie sind einfach genau so wie sie sind und da kann und werde ich einfach nichts gegen sagen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

freie_buchelfe freie_buchelfe

Veröffentlicht am 18.04.2021

Änfänglich hatte ich ein paar Probleme, aber hinten raus war es einfach mega!

AUTORIN
L. J. Shen finde ich ziemlich außergewöhnlich, irgendwie vereint sie New Adult, Young Adult, Dark Romance mit super ernsten Themen, jeder Menge Emotionen und hinterlässt uns einfach nur einen WOW ... …mehr

AUTORIN
L. J. Shen finde ich ziemlich außergewöhnlich, irgendwie vereint sie New Adult, Young Adult, Dark Romance mit super ernsten Themen, jeder Menge Emotionen und hinterlässt uns einfach nur einen WOW Effekt. Obwohl ich in alle drei Bücher die ich von ihr gelesen habe total schlecht reingekommen bin, war ich am Ende einfach begeistert; sie spielt total mit meinen Gefühlen!

GESTALTUNG
Das schönste Cover der Reihe: denn es ist lila!!
Ansonsten mag diese schlichten Cover sowieso sehr gerne, denn er Titel fällt auf und ansonsten macht sich das Buch einfach nur super schön im Regal.
Der ganze Aufbau der Geschichte gefiel mit wieder sehr gut, ich mag diese Rückblicke in die Vergangenheit, sie sind nicht übermäßig viel aber sind trotzdem so präsent, dass man einen tollen Rundumblick auf die Geschichte bekommt. Was ich allerdings immer schade finde, wenn Chats und Briefe nicht als solche dargestellt werden, das macht das Lesen einfach mehr zu einem Erlebnis.

CHARAKTERE
Bei jedem Buch der Reihe hatte ich bisher zunächst Probleme mit den Charakteren, sie neigen sehr dazu fies und gemein zu sein und überschreiten gerne Grenzen. Das fand ich hier besonders intensiv, dass es mich oft an Dark Romamce erinnert hat. Besonders getroffen hat mich das bei Vaughn, der mir zwar wie ein echter Macho in den vergangenen Büchern vorgekommen ist, aber irgendwie kam er mir immer liebevoll und sympathisch vor.
Und trotzdem mochte ich wieder am Ende alle Charakter, denn je besser man sie im Laufe der Geschichte kennenlernt und auch ihre mehr über Probleme erfährt, desto mehr kann man die Handlungen verstehen und fragt sich unwillkürlich, wie man vielleicht selber mit den Situationen umgegangen wäre.
Am Ende haben mich alle Charaktere wirklich berührt. Ich kann jedem nur raten, der Probleme mit den Charakteren hat: die Geschichte ist es dennoch wert und man wird die Charaktere letztendlich doch lieben.

MEIN LESEHIGHLIGHT
Was dieser dritte Teil (und die beiden vorhergehenden Bänder) einfach hat, ist die Macht mich zu fesseln. Trotz des schweren Einstiegs in Bezug auf die Charaktere ist gleich in der Geschichte gleich von Anfang an total intensiv. Das Leben der Protagonisten reißt einen letztendlich einfach mit und man wird immer wieder total von seinen Gefühlen übermannt, wenn die Situationen oder Ereignisse sich zuspitzen! Vor allem hat die Geschichte eine Tiefe, mit der ich anfänglich gar nicht gerechnet hatte.

GEDANKEN & FAZIT
Obwohl ich zunächst, wie bereits erwähnt, wieder mega schlecht ins Buch gekommen bin hat es mich von der erstens Seite an gefesselt; in meinen Augen macht das die Autorin nochmal mehr besonders, ebenso wie das Buch. Ich schätze fast, es ist gewollt, dass man anfangs die Charaktere nicht sympathisch findet - man ist irgendwie ein Außenstehender und wird erst mit der Zeit eine Art Insider. Dadurch ist die ganze Geschichte für mich auch absolut ergreifend.
Außerdem macht es vom Prolog an neugierig auf die tiefsten Geheimnisse der Protagonisten, ohne das man genervt ist, dass es nicht einfach erzählt wird.
Vor allem frage ich mich jeder mal, nachdem ich in einem Buch eine Triggerwarnung gelesen habe, was wohl passieren könnte im Laufe der Geschichte. Da ich selber damit überhaupt keine Berührungspunkte habe, kann ich das auch nicht auf dem Verhalten oder so lesen und werde letztendlich wirklich immer enorm überrascht und reagiere schockiert, dass war auch hier wieder der Moment indem ich dem Buch komplett ausgeliefert war.
Es ist keine leichte Lektüre und liegt nach dem beenden auch noch ein bisschen schwer auf der Seele; ich war einfach eine Mischung aus WOW und WTF. Aber es hat ein wunderschönes Ende und auch währenddessen gibt es immer ein paar wirklich süße Szenen, die dafür sorgen, dass das Leserherz warm bleibt.
Ein wirklich gelungenes Buch, dass auch jeden Fall 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️ bekommen muss.

ZITAT
„Was ist, wenn er recht hat - wenn ich mich zwischen der Rache und den Mädchen entscheiden muss ...
[...]
Ich möchte lieber das Mädchen haben.“
~ Vaughn zu Lenora

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage