All Saints High - Die Prinzessin
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
443 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1123-7
Ersterscheinung: 27.03.2020

All Saints High - Die Prinzessin

Übersetzt von Anja Mehrmann

(124)

Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht …
Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte ...
Mitreißend, düster und nichts für schwache Nerven!
Der Auftaktband der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen
Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe:
1. Die Prinzessin
2. Der Rebell (erscheint am 28.07.2020)
3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)

Rezensionen aus der Lesejury (124)

book_lover730 book_lover730

Veröffentlicht am 23.05.2020

Zwei Schulen und eine groß Liebe

Der erste Band "All Saints High" Reihe, von L. J. Shen ist erstmalig im März 2020 erschienen. Es wurde mit 448 Seiten beim LYX Verlag veröffentlicht.


*Klappentext*

Bereits mit unserem ersten Kuss waren ... …mehr

Der erste Band "All Saints High" Reihe, von L. J. Shen ist erstmalig im März 2020 erschienen. Es wurde mit 448 Seiten beim LYX Verlag veröffentlicht.


*Klappentext*

Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht ...

Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte ...


*Cover und Schreibstil*

Das Cover ist klassisch für ein New Adult Buch. Es zieht mit seinen Farben die Aufmerksamkeit auf sich aber verrät nicht zu viel über den Inhalt. Wirklich schön! :)
Beim Schreibstil sind mir mit der Zeit immer wieder Sätze aufgefallen, die in meinen Augen keinen Sinn ergeben haben. Wörter haben gefehlt oder der Satzbau war etwas komisch. Aber im Großen und Ganzen hatte ich keine Probleme damit :)


*Charaktere*

Bei den Protagonisten Penn und Daria hat man eine große Entwicklung miterleben können. Daria hat gelernt mit einer Reihe von Gefühlen umzugehen und musste ihren ersten großen Liebeskummer erleben. Penn musste das Verhalten seiner Schwester lernen richtig zu deuten und dabei auf sich selbst und seine Freunde achten.


*Handlung*

Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen. Das Buch hat mich mit jedem weiteren Kapitel immer mehr in seinen Bann gezogen. Die kleinen Gedichte am Anfang jedes Kapitels haben ein bisschen etwas über das kommende Geschehen verraten, dass mir wirklich super gefallen hat!
Besonders hat es mir die Szene im Stadion, gegen Ende, und die Abschlussfeier angetan! <3-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 23.05.2020

Ein absolutes Jahreshighlight

Zunächst mal finde ich den Klappentext etwas missverständlich, da Daria nicht drübe direkt dafür sorgt, dass Penn bei ihnen wohnen kann, sondern vielmehr sogar dagegen ist. Die beiden sind voller Hass ... …mehr

Zunächst mal finde ich den Klappentext etwas missverständlich, da Daria nicht drübe direkt dafür sorgt, dass Penn bei ihnen wohnen kann, sondern vielmehr sogar dagegen ist. Die beiden sind voller Hass und Wut auf sich selber und den anderen. In ihnen brennt ein Feuer und es bleibt die Frage, ob sie es schaffen es zu löschen oder sich an ihm verbrennen werden.
Daria ist eine interessante Persönlichkeit. Man schwankt dir ganze Zeit, ob man sie lieben oder hassen soll. Bei ihr trifft der Satz armes reiches Mädchen ziemlich gut zu und meine Güte ihre Eltern haben in der Erziehung echt einiges verkehrt gemacht. Bei Darias Aktionen bin ich zwischen Mitgefühl und Kopfschütteln geschwankt und doch möchte man sie oft einfach in den Arm nehmen und sagen, dass es auch anders geht.
Bei Penn spürt man die Wut und denn Hass sehr deutlich, aber nicht nur gegen Daria, sondern gegen sein ganzes Leben. Er hatte es nicht einfach und wurde von allen verlassen. Er hat kein Vertrauen in die Menschen um sich herum und doch ist er der Einzige dem Daria es schafft sich anzuvertrauen.
Die beiden streiten sich, verletzten sich und verlieren sich dann ineinander. Man spürt wie sie sich eigentlich nur nach Halt und etwas echtem im Leben sehnen. Sie machen Fehler, aber ich finde ihre Entwicklung einfach toll und sie würden viel für den anderen opfern.
Ich mochte es sehr, dass es auch ein Kapitel aus Mels und Jaimies Sicht gab, wobei Mel in dem Buch nicht wirklich gut wegkommt. Sie wollte das Beste und hat genau das Gegenteil erreicht. Am Ende war mir dann etwas zu viel Sonnenschein und Versöhnung, was für mich nicht ganz gepasst hat, aber gut da kann ich drüber hinwegsehen.
Denn Insgesamt Liebe ich die Geschichte, die beiden als Paar und freue mich schon sehr auf die anderen Bücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aileen713 Aileen713

Veröffentlicht am 22.05.2020

Gut verpacke storyline

Zu Anfang habe ich bei dem Buch wirklich nicht gewusst, wohin mit mir. Die ersten Seiten waren mir zu oberflächlich und haben mich zu sehr an meine eigene Oberstufenzeit erinnert. Furchtbar - aber dann ... …mehr

Zu Anfang habe ich bei dem Buch wirklich nicht gewusst, wohin mit mir. Die ersten Seiten waren mir zu oberflächlich und haben mich zu sehr an meine eigene Oberstufenzeit erinnert. Furchtbar - aber dann ist mir bewusst geworden, dass es genau darum geht: Eine Zeit, die einen formt und definiert, die einen wachsen lässt und eine Person zu der macht, die sie heute ist.

Auch, wenn ich ungern an meine eigene Schulzeit zurückdenke, wäre ich ohne die Erlebnisse, ohne Mobbing, ohne sich selbst zu verstellen nicht diejenige geworden, die ich heute bin. Genau, wie diese Entwicklung für mich persönlich war, wachsen die Protagonisten zusammen mit dem Buch. Das gesamte Setting und auch die Protagonisten erinnern mich persönlich komplett an „Gossip Girl“ - da gibt es den Außenseiter, die Prinzessin der Schule, den Champ des Sports und die, die versuchen, mitzuhalten, sich anzupassen, ohne Rücksicht auf Verluste. Vom Charakter her waren für mich alle am Anfang nur Chuck Bass, durch die Bank weg. Aber auch hier hat sich im Laufe des Buches jeder für sich weiterentwickelt und ist von der Raupe zum Schmetterling geworden. Ich bin wirklich gespannt auf den weiteren Verlauf der Reihe und ebenfalls auf die Charakterentwicklung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cora_bookslove- Cora_bookslove-

Veröffentlicht am 21.05.2020

All Saints high - or more like reality High

ALL SAINTS HIGH
Die Prinzessin

Alsooo ich bin einfach nur sprachlos, ich habe All Saints high eben zu Ende gelesen und einfach nur Wow.
Die Geschite dreht sich um Daria Followhill, reich verwöhn und ... …mehr

ALL SAINTS HIGH
Die Prinzessin

Alsooo ich bin einfach nur sprachlos, ich habe All Saints high eben zu Ende gelesen und einfach nur Wow.
Die Geschite dreht sich um Daria Followhill, reich verwöhn und wunderscchon - also ohne Probleme sollte man meinen nicht wahr ?
Tja dem ist nicht so , vor vielen Jahren zerstörte Daria das Leben der gleichaltrigen Silvia Scully aus Eifersucht und wird seit dem von starken Schuldgefühlen geplagt.
Eifersucht spielt bis zu dem heutigen Tag eine große Rolle in Darias Leben, denn weder ihr Leben noch Daria sind Perfekt.
Was die Geschichte inns Rollen bringt ist, dass Darias Eltern Penn Scully bei sich aufnehen nachdem dieser an seinem 18 Geburtstag sein Zuhause verloren hat.

Aber Penn ist nicht irgendjemand- Nein Penn Scully ist Sylvia Scullys Zwillingsbruder, Darias erst Kuss der Junge der immer in ihrem Kopf gebliben ist und sie nun abgrundtief hasst .
All Saints High bildet eine mitreißende einzigartige dark Romace Story die so unglaublich nah an die Realität kommt ohne einem das leseerlebnis zu versauen das ich sie schon als Meisterwerk betrachte .
Welche Realität genau ich damit meine muss man einfach selbst herausfuínden.

Hier findet man bei der Protagonistin auch Fehler dewegen konnt ich mich unglaublich gut mit ihr identifizieren .
Klar die eine oder andere Entscheidung hätte ich nicht so getroffen und meine einzige Kritk ist der Schreibstiel der Autorin den ich mir an manchen Stellen einfach tiefergehend gewünscht hätte, aber dieses Problem ist nur minimal und bricht diesem Buch nichts ab .

Ich habe die Vorgehende Reihe Sinners of Saint nicht gelesen aber nach diesem Meisterwerk habe ich das definitiv vor.
Und seinen wir mal ehrlich wir haben alle einen Hulk in uns und es war echt Erfrischend eine Protagonistin mit dem selben Problemen anzutreffen .
( Der Hulk ist ein insider für alle die das Buch gelesen haben ) .

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sparkling Sparkling

Veröffentlicht am 19.05.2020

Schrecklich

Das Cover sieht ja wirklich schön aus, aber der Inhalt kann da gar nicht mithalten.
Schon zu Beginn kam ich nicht wirklich in die Handlung rein. Insbesondere hat es mich sehr gestört, dass einfach gar ... …mehr

Das Cover sieht ja wirklich schön aus, aber der Inhalt kann da gar nicht mithalten.
Schon zu Beginn kam ich nicht wirklich in die Handlung rein. Insbesondere hat es mich sehr gestört, dass einfach gar kein Charakter auch nur ansatzweise irgendwie sympathisch war.
Es waren alles furchtbare und schrecklich böse Menschen! Ich konnte ihr Verhalten fast immer nicht nachvollziehen und mich eigentlich nur darüber aufregen.
Die Handlung war für mich allgemein total chaotisch. Ich hatte da keinen richtigen Handlungsstrang, keinen roten Faden.
Und die Charaktere wurden ja nur noch böser!
Es war wirklich kein Vergnügen.
Gegen Ende hin kamen große Wandlungen bei den Charakteren, so dass man es sich wenigstens antun konnte.
Nur waren diese Wandlungen für mich total unrealistisch und es wirkte alles sehr inszeniert.
So schnell und so krass ändert man sich sicher nicht.
Die Ausdrucksweise im Buch hat mir auch nicht gefallen. Es ging da schon in Richtung Dark Romance.
Alles in einem ein totaler Reinfall.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage