All Saints High - Die Prinzessin
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
443 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1123-7
Ersterscheinung: 27.03.2020

All Saints High - Die Prinzessin

Band 1 der Reihe "All Saints High"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(188)

Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht …
Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte ...
Mitreißend, düster und nichts für schwache Nerven!
Der Auftaktband der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen
Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe:
1. Die Prinzessin
2. Der Rebell (erscheint am 28.07.2020)
3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)

Rezensionen aus der Lesejury (188)

Nathaluffl Nathaluffl

Veröffentlicht am 30.01.2021

All Saints high - die Prinzessin

Es ist ein Tag her und ich weiß immer noch nicht wirklich was ich sagen soll.
Es war ein sehr emotionales Buch für mich persönlich, was ich ehrlich gesagt immer noch nicht wirklich verstehe.
Also fangen ... …mehr

Es ist ein Tag her und ich weiß immer noch nicht wirklich was ich sagen soll.
Es war ein sehr emotionales Buch für mich persönlich, was ich ehrlich gesagt immer noch nicht wirklich verstehe.
Also fangen wir mal an:

Inhalt:Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht ...

Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte ...


Meinung: Ich habe glaube oft genug gesagt wie sehr ich L. J. Shen und ihre Bücher liebe. Sie sind allesamt immer gut geschrieben worden und ich habe die Charaktere jedes mal in mein Herz schließen können. Doch dieses Buch war anders. Daria war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte ihre Gedankengänge verstehen und es gab so vieles an diesem Buch was mich zum Weinen gebracht hat. Jeder einzelne Satz hat mich so berührt und ein Teil von mir hat sich in sie wiedererkannt. Ich verstand es so sehr wie ihre Mutter ihr kaum Zeit geschenkt hat. Gleichzeitig hat es mich so glücklich gemacht, dass sie Vaughn, Knight und Luna hat. Es ist so wichtig jemanden wie die 3 zu haben. Immer wenn die 3 ihr zur Seite standen habe ich Freudentränen geweint, da es mir schon immer so wichtig war, dass Menschen mindestens eine Person haben.
Eine Person, der sie alles erzählen können. Und das hat mich irgendwie beim Lesen so glücklich gemacht, das ich schon wieder geweint habe. An dem Tag war ich allgemein etwas angeschlagen von allem und das Buch hat es geschafft mich aufzuheitern. Ich habe mich nicht mehr um meine Probleme gesorgt sondern bin voll und ganz in diese Geschichte mit eingetaucht und das hat mich nur noch glücklicher gemacht. Es gab so viele humorvolle Stellen, die mich zum Lachen gebracht haben. Und es war das erste Mal, dass ich mich Teil einer Buch Welt gefühlt habe. Das Buch ist ein Herzensbuch für mich und ich will es so oft lesen wie ich es nur kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

freie_buchelfe freie_buchelfe

Veröffentlicht am 12.01.2021

Abwechslungsreich, spannend, gefühlvoll, intensiv

Ich muss sagen, ich hatte wirklich richtig viel Spaß beim Lesen, denn das Buch war super intensiv!

Besonders gelungen fand ich hierbei die Charaktere, die sehr tiefgründig unter ihren oberflächlichen ... …mehr

Ich muss sagen, ich hatte wirklich richtig viel Spaß beim Lesen, denn das Buch war super intensiv!

Besonders gelungen fand ich hierbei die Charaktere, die sehr tiefgründig unter ihren oberflächlichen Fassaden. Egal wie blöd sie sich manchmal verhalten haben, ihre Handlungen und ihre Gefühle waren für mich immer nachvollziehbar.

Diese Authentizität findet sich im kompletten Buch wieder und das Buch ist einfach vielseitig. Es gibt nicht den einen Schwerpunkt, nicht das eine Problem, nicht nur eine Sorge: alles spielt zusammen, löst Kettenreaktionen aus und ist dennoch nicht übertrieben und total nachvollziehbar.

Natürlich bedient sich das Buch auch eine wenig an Klischees und ist vielleicht auch manchmal ein bisschen kitschig, aber dabei trotzdem total echt und gefühlvoll. Es regt auch an vielen Punkten zum nachdenken an, manchmal kann man sich selber wieder finden (ich meine wer hatte es als Teenager schon leicht 😜) und ist für manche Dinge vielleicht auch einfach dankbar. Vieles kann man vielleicht auch nicht nachvollziehen: das Verhalten der Mutter zum Beispiel.

Die Triggerwarnung zu Beginn des Buches ergibt für mich auch Sinn, auch wenn ich persönlich nur dazu sagen kann: diese Szenen sind super nachvollziehbar geschrieben und passen super ins Buch.
Auch dass es am Ende aus Sicht der Mutter ein paar Kapitel gibt finde ich super clever eingesetzt.

Ich dachte zuerst, es wäre Dark Romance, und es ist vielleicht kein süßes New Adult Buch, aber es sagt so viel aus und hat eine super schöne Lovestory. Mich hat es begeistert und ich freue mich auf den zweiten Teil. Der erste bekommt daher von mir 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kathisbooks kathisbooks

Veröffentlicht am 10.01.2021

Absolute Hassliebe

Nachdem mir die Sinners of Saint Reihe so gut gefallen hat, war ich wirklich gespannt darauf, wieder nach Todos Santos zurückzukehren.

Ich glaube ich habe selten so eine Hassliebe mit Büchern und ihren ... …mehr

Nachdem mir die Sinners of Saint Reihe so gut gefallen hat, war ich wirklich gespannt darauf, wieder nach Todos Santos zurückzukehren.

Ich glaube ich habe selten so eine Hassliebe mit Büchern und ihren Protagonisten geführt, wie bei den Büchern der Autorin. Aber das ist keinesfalls negativ gemeint. Auch die Protagonisten in dieser Geschichte sind zwar kaputt, teilweise unglaublich unsympathisch und definitiv keine, mit denen ich mich gut identifizieren konnte, aber grade das macht auch irgendwie den Reiz aus, denn trotz dessen sind Daria und Penn wirklich zwei einzigartige und sehr facettenreiche Charaktere.

Beim Lesen schwankt man wirklich zwischen Kopfschütteln und Faszination hin und her. Jedenfalls ging es mir so. Die Geschichte selbst war wirklich unfassbar spannend und fesselnd, voller Intrigen, Drama und Wendungen und auch wenn ich mich nicht mit den Protagonisten identifizieren konnte, so habe ich wirklich mit ihnen mitgefiebert und besonders zum Ende hin gab es so einige wirklich schöne und bewegende Momente. Alles in allem hat mir das Buch richtig gut gefallen und auch der Schreibstil war leicht und angenehm zu lesen. Einzig allein im Mittelteil fand ich, dass es ein paar Längen gab. Ich bin aber nun wirklich gespannt darauf, auch die nächsten Teile der Reihe zu lesen.

Das Buch und die Gefühle, die man beim Lesen durchläuft sind wirklich schwer zu beschreiben, das muss man einfach selbst gelesen haben. Es ist verstörend, aber fesselnd und faszinierend zugleich. Wenn ihr die Sinners of Saint Reihe mochtet, dann wird euch das Buch mit Sicherheit auch gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

canisminorart canisminorart

Veröffentlicht am 06.01.2021

All Saints High - Die Prinzessin

Da ich bereits die vorherige Sinners of Saint Reihe, auf die diese hier aufbaut, gelesen und geliebt habe, war für mich klar, dass ich auch die All Saint High Reihe lesen muss. Und wenn ich muss sage, ... …mehr

Da ich bereits die vorherige Sinners of Saint Reihe, auf die diese hier aufbaut, gelesen und geliebt habe, war für mich klar, dass ich auch die All Saint High Reihe lesen muss. Und wenn ich muss sage, dann meine ich das auch so. Der Schreibstil von L.J. Shen ist einfach sooo unfassbar gut. Es gab noch keine Geschichte von ihr, die mich nicht nach wenigen Seiten in ihren Bann gezogen hat. Und genauso ging es mir auch bei All Saints High - Die Prinzessin.

Ihr wollt wissen wie ich das Cover finde? Es ist schlicht und es sind keine Gesichter drauf abgebildet... Was sagt uns das? Julia liebt es.

Die Geschichte wird abwechselnd in der Sicht von Daria und Penn erzählt, so kann man sehr schön die Gedankengänge von beiden erleben und verstehen. In manchen Büchern nervt mich dieses Hin und Her und ich denke mir oft, dass ich einfach die Geschichte einer Person lesen möchte, ohne ständig zu switchen. Aber hier hat es mich absolut nicht gestört und das ist eigentlich immer das beste Zeichen dafür, dass ich das Buch lieben werde.

Daria wird zwar nie meine liebste Protagonistin aller Zeiten werden, aber ich fand sie okay. Sie ist einfach total bitchy und manchmal hatte ich das Bedürfnis sie mal kräftig zu schütteln. In anderen Momenten wiederum wollte ich sie einfach nur in den Arm nehmen. Zum Beispiel, wenn ich an die Geschichte oder das Verhältnis zwischen ihr und ihrer Mom dachte. Das entfachte manchmal einen Kampf zwischen "Mein Gott redet doch einfach mal miteinander" und "Gut so dass sie sich weitläufig aus dem Weg gehen" in mir.

Penns Zwillingsschwester dagegen war mir die ganze Zeit ein Dorn im Auge. Ich lehne mich glaub ich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass sie eine der unsympathischsten Charaktere ist, dem ich seit langem (wirklich langem) in einem New Adult Roman begegnet bin. Sie ist so das klassische Mädchen, mit dem ich im echten Leben niemals befreundet wäre oder sein wollte. Mega anstrengend und zeitweise hätte ich am liebsten die Passagen mit ihr übersprungen, weil ich so wenig Bock auf sie hatte.

Ich kann weder zur Story, den Charakteren oder sonst einem Punkt etwas Negatives sagen, so sehr ich auch suche. Nicht mal die nervige Schwester ist einen Punktabzug wert. Ich hätte nur eine kleine Anmerkung, was man vielleicht hätte beachten können. Da die Reihe ja auch die Sinners of Saints Reihe aufbaut, wäre es schön gewesen, das vielleicht direkt auf den ersten Seiten zu erwähnen. Für alle, die nicht so tief in der Materie Bookstagram, Booktube und Co. verankert sind, sondern "einfache Leser", ist diese Info vielleicht nicht bekannt und da könnte es dem ein oder anderen schwerfallen, die Kinder ihren Eltern zuzuordnen.


FAZIT
Klasse Reihenauftakt, der einen mitreißt und Lust auf mehr macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchseele Buchseele

Veröffentlicht am 05.01.2021

Hat mir richtig gut gefallen!

Dieses Buch hat man auf Instagram überall gesehen. Lange wusste ich nicht, ob ich es lesen soll... Habe es nun doch getan und bin sehr froh drüber!

Wirklich sehr spannend und auch nicht kitschig. Zeigt ... …mehr

Dieses Buch hat man auf Instagram überall gesehen. Lange wusste ich nicht, ob ich es lesen soll... Habe es nun doch getan und bin sehr froh drüber!

Wirklich sehr spannend und auch nicht kitschig. Zeigt die menschlichen Abgründe und zu was Neid und Eifersucht in der Lage sind.

Tolles Buch vom Anfang bis Ende!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage