All the Colors of my Dreams
 - Amy Harmon - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1664-5
Ersterscheinung: 29.10.2021

All the Colors of my Dreams

Band 1 der Reihe "Laws of Love"
Übersetzt von Corinna Wieja

(17)

Dies ist eine Geschichte über Schmerz und Hoffnung. Über Leben und Tod.
Über Neuanfänge und nie Endendes. Aber vor allem ist es eine Geschichte über die Liebe.
"Moses ist gefährlich." Alle warnen Georgia vor dem geheimnisvollen Jungen, dessen Geschichte jeder kennt. Doch Moses ist auch aufregend, faszinierend und wunderschön. Als er in das Haus nebenan einzieht, kann Georgia ihn nicht ignorieren, selbst wenn sie es noch so sehr versucht. Noch nie hat jemand solche Gefühle in ihr hervorgerufen. Und obwohl sie spürt, dass sie mit dem Feuer spielt, lässt Georgia sich auf Moses ein …
"Dieses Buch ist ein Kunstwerk! Ein atemberaubendes, poetisches Meisterwerk voller Verzweiflung und Schmerz, Hoffnung und Liebe." VILMAIRIS 
Neuausgabe von UNSER HIMMEL IN TAUSEND FARBEN 

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Everbooklove Everbooklove

Veröffentlicht am 10.11.2021

Etwas ganz besonderes

Welches Buch hat euch zuletzt ruhig aber sprachlos zurück gelassen?

Ein gewaltiges, wunderschöne und so unfassbar tief wie es Hoffnung gibt.

"Der Unruhestifter, der Bad Boy, das Crackbaby. Er war jetzt ... …mehr

Welches Buch hat euch zuletzt ruhig aber sprachlos zurück gelassen?

Ein gewaltiges, wunderschöne und so unfassbar tief wie es Hoffnung gibt.

"Der Unruhestifter, der Bad Boy, das Crackbaby. Er war jetzt mein Held." - S. 34 George

George ist zu Beginn sehr leicht, immer positiv und ein wahres Energiebündel. Dazu auch noch verdammt selbstbewusst, direkt und sehr ehrlich. Doch danach, danach ist alles nicht wie es scheint.

"Und wenn ich mehr Zeit mit ihr verbrächte, würde sie vielleicht wollen, dass ich ihr Freund werde. Und wenn ich ihr Freund war, würde sie wollen, dass ich normal bin. Weil sie normal war. Allerdings lag Normalsein für mich in so weiter Ferne wie der Mond." - S. 51 Moses

Moses ist besonders, dunkel und einsam. Ich kann euch nichts genaues sagen, denn ihr müsst das selbst erleben und ihn kennenlernen für den, der er ist.

Ich kann es nur nochmal wiederholen ich war sprachlos und absolut begeistert. Eli und Gigi sind tolle Nebencharaktere und die Geschichte selbst ist ruhig, emotionsgeladen und gleichzeitig ruhig, still aber gerade das macht die Tiefe aus die mich mitgezogen und verschluckt hat. Die Twists waren wunderschön eingearbeitet, während die Geschichte mir Hoffnung gemacht hat und mich in Thema Trauer und Tod sehr zum Nachdenken gebracht hat, was mir hilft besser damit umzugehen.
"All the colors of my dreams" ist was besonderes, berührendes und es hat mich komplett zerrissen und genauso auch zusammengesetzt. Es gab sogar zum Schluss noch eine Überraschung die auf aufregende Weise Spannung hinein gebracht hat. Dabei war das Ende wundervoll und so absolut berührend wie auch der Rest der Story. Nach dem beenden saß ich erstmal da, habe nachgedacht und gemerkt wie ruhig mich die Geschichte von Moses und George gemacht hat, aber gleichzeitig war ich aufgewühlt und den Tränen nahe und wünsche mir das es tatsächlich so etwas gibt. Menschen mit Gaben, Menschen die diese lieben und akzeptieren und für die Toten die Möglichkeit auf Frieden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lillisbookshelf lillisbookshelf

Veröffentlicht am 08.11.2021

Tiefgründig und emotional - eine einzigartige Geschichte über die Liebe und den Tod

Wow, ich weiß noch gar nicht, wie ich dieses tolle Buch in Worte fassen soll.

*Charaktere:*
Georgia ist stur und wild. Moses ist verschlossen und exzentrisch. Die beiden sind wie Magneten - das komplette ... …mehr

Wow, ich weiß noch gar nicht, wie ich dieses tolle Buch in Worte fassen soll.

*Charaktere:*
Georgia ist stur und wild. Moses ist verschlossen und exzentrisch. Die beiden sind wie Magneten - das komplette Gegenteil und dennoch ziehen sie sich mit unfassbarer Kraft an. <3
Moses und Georgia sind wie zwei Sterne, die beständig umeinander kreisen und in einer atemberaubenden Supernova explodieren, wenn sie aufeinandertreffen. Die beiden haben mich so sehr berührt. Georgia gibt nicht nach und will Moses nicht die Flucht vor ihr ermöglichen. Ich finde sie unfassbar stark, aber am Anfang auch naiv. Das macht diese Story allerdings aus und es ist nicht auf eine Weise, die einen nervt. Moses ist einfach nur faszinierend. Ich kann ihn nicht in Worten einfangen, genauso wenig, wie er gut mit Worten umgehen kann. Seine Visionen sind einerseits gruselig, andererseits auch wahnsinnig interessant. Ich verstehe, wieso Georgia sich nicht von ihm fernhalten konnte.

*Handlung:*
Die Handlung war total fesselnd und mitreißend. Georgia und Moses ziehen einen so sehr in ihren Bann.
Ich finde die ganze Handlung rund um die Pferde und die Ranche sehr cool, vor allem, weil ich selbst mal geritten bin und Georgia wirklich eine Pferdeseele hat. Sie ist genauso ungezähmt und wild.
Ich mochte beide Teile des Buches sehr gerne, wobei ich den 1. prickelnder und den 2. emotionaler fand. Die Ereignisse waren sehr traurig und beide haben mir total leidgetan. Dieses Buch ist einerseits so voll von Tod und andererseits voller Leben. Mit der Wendung am Ende hätte ich nie gerechnet und war total überrascht. Ich hab auf keinen Fall gedacht, dass sich dieser Kreis so schließen wird.

*Schreibstil:*
Ich liebe den Schreibstil von Amy Harmon. Ihre Bücher tragen so eine Tiefe in sich und behandeln wichtige und besondere Themen. Ihre Bücher sollte meiner Meinung nach jeder lesen, weil sie auf einer anderen Ebene berühren und außergewöhnliche Sachen aufgreifen.
So war es auch hier wieder und All the colors of my dreams ist bisher mein Favorit von ihr. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 03.11.2021

Traumhaft schön

All the Colors of my Dreams

von Amy Harmon


Die Geschichte von Moses und Georgia hat mir sehr gut gefallen. Das Pferdemädchen und der Künstler, kann das gut gehen...
In einem durchgehend geschmeidig, ... …mehr

All the Colors of my Dreams

von Amy Harmon


Die Geschichte von Moses und Georgia hat mir sehr gut gefallen. Das Pferdemädchen und der Künstler, kann das gut gehen...
In einem durchgehend geschmeidig, modern und fließenden Schreibstil entführt die Autorin ihre Leser auf eine harmonische Lesereise.
Die Geschichte der beiden Protagonisten ist lebendig, facettenreich und schön ausgearbeitet. Dabei mit Romantik, Drama und Spannung versehen, welche perfekt miteinander kombiniert werden. Ich habe die Erlebnisse der zwei mit angehaltem Atem verfolgt und ihnen feste beide Daumen für ihr Glück, gedrückt. Ein glänzend wunderschöner und unterhaltsamer Roman der mir eine ausnahmslos traumhafte Zeit fernab meines Alltag geschenkt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 20.11.2021

Vor dem Jenseits gibt es Farben

Georgia ist fasziniert von Moses. Er hilft ihren Dad beim Pferdestall. Die meisten haben Angst vor ihn und verachten ihn, da er anders ist als andere Jugendliche. Aber für Georgia ist Moses was ganz besonderes. ... …mehr

Georgia ist fasziniert von Moses. Er hilft ihren Dad beim Pferdestall. Die meisten haben Angst vor ihn und verachten ihn, da er anders ist als andere Jugendliche. Aber für Georgia ist Moses was ganz besonderes. Nicht nur, dass er sie beschützt hat, sie hat sich in ihn verliebt. Aber in seine Welt passt keine Liebe und so stößt er sie immer wieder ab. Aber Georgia hat durch die Arbeit mit den Pferden gelernt, dass man nur Geduld braucht. Gerade als Moses genug Vertrauen bei Georgia schafft, passiert etwas schlimmes, dass die ganze Bindung der beiden zerstört. Jahre später treffen sie wieder aufeinander, aber keiner ist mehr wie vorher. Georgia musste einen großen Verlust verkraften und Moses scheint selbstbewusster zu sein. Werden beide ihre Verluste überwinden können und kann dann ein gemeinsames Leben beginnen?

Der Titel und das Cover gefallen mir wirklich sehr gut. Dass die Geschichte aus der Sichtweise von beiden Charakteren geschrieben ist, finde ich auch sehr gut. Da beide doch sehr unterschiedliche Charaktere sind, kann man sich dadurch besser mit diesen identifizieren. Ich finde den Zeitsprung auch gut gewählt.

Alles in allem ein schönes und auch ergreifendes Buch. In dem Buch werden Verluste und Ängste behandelt, aber es wird einem auch die Stärke und der Mut gezeigt, diese wieder zu überwinden. Ganz tolle Charaktere mit etwas mystischem und hoffnungsvollem.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lovely-bookish Lovely-bookish

Veröffentlicht am 25.11.2021

Emotionale Geschichte

Das Cover sieht wunderschön aus und passt perfekt zu den anderen Werken von Amy Harmon. Ich liebe die Pastelltöne sehr.

Die Geschichte beginnt mit Moses und Georgie, die ihr letztes Schuljahr antreten. ... …mehr

Das Cover sieht wunderschön aus und passt perfekt zu den anderen Werken von Amy Harmon. Ich liebe die Pastelltöne sehr.

Die Geschichte beginnt mit Moses und Georgie, die ihr letztes Schuljahr antreten. Die Autorin hat die Vergangenheit wundervoll dargestellt und mich sofort in die fiktive Welt von Levan gezogen. Moses und Georgie sind unterschiedlich wie Tag und Nacht, trotzdem fühlt sich letztere sehr zu Moses hingezogen.

Egal welche Hürden sich in den Weg stellen, Georgia liebt Moses, auch wenn dieser gebrochen ist. Alle warnen sie vor ihm, aber ihre Gefühle gehen tiefer. Mir hat die Liebesbeziehung meistens gut gefallen. Moses Visionen hat schon etwas gruseliges an sich, dennoch hat es mich auch sehr fasziniert. Er hat einfach eine Anziehungskraft, der auch Georgia nicht entgehen kann.

Das Setting mit der Ranch ist schön gewählt und die Autorin hat einen guten bildlichen Erzählstil. Der Wechsel zwischen der Erzählzeit (Vergangenheit und Gegenwart) ist gut gelungen. Der erste Teil war interessant und prickelnd, während der zweite Teil emotional und traurig war. Die Geschichte ist voller Schmerz und gleichzeitig auch Hoffnung. Das Leben ist nicht immer perfekt, aber es gibt auch schöne Momente. Die Autorin bringt die unterschiedlichen Facetten des Lebens gut und interessant rüber.

Amy Harmon hat einen sehr emotionalen und melodischen Schreibstil. Das Buch ist gefühlvoll und mitreißend geschrieben. Ich konnte das Buch innerhalb von 2 Tagen lesen, was eher an meinen sonstigen Verpflichtungen lag. Ansonsten hätte ich das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen, weil mich die Geschichte irgendwie fasziniert hat.

Ich muss aber auch zugeben, dass mir Georgia manchmal auf die Nerven ging. Moses hat sie stellenweise echt verletzt und trotzdem gibt sie nicht auf. Einerseits kann ich ihre Liebe verstehen, andererseits hätte ich mir auch etwas mehr Rückgrat von ihr gewünscht und auch gerne mal ein „nein“ von ihr gehört. Ich habe das Buch wohl zum richtigen Zeitpunkt gelesen, weil ich oftmals auch solche „schwachen“ Protagonistinnen nicht mag. In diesem Moment konnte mich das Buch trotzdem mitreißen und faszinieren, auch wenn ich eine ähnliche Geschichte vielleicht in einem Monat zerreißen würde. Überzeugend war auf jeden Fall der schöne Schreibstil, das Setting und auch die überraschend schmerzvolle Handlung.


Fazit: „All the colors of my Dreams“ ist eine Geschichte, die mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird. Sie ist intensiv, emotional und einfach nur kraftvoll. Es geht um Hoffnung, Liebe, Herzschmerz, Ehrlichkeit und Vergebung. Die Geschichte ist auf jeden Fall inspirierend und hoffnungsvoll. Das Leben macht es einem nicht immer einfach, aber gleichzeitig muss man auch annehmen können, was einem gegeben wird. Obwohl ich die Art der Protagonistin in anderen Büchern oftmals kritisiere, so konnte ich dieses Buch trotzdem kaum aus der Hand legen. Amy Harmon hat auf jeden Fall einen einzigartigen Erzählstil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amy Harmon

Amy Harmon - Autor
© privat

Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt.

Mehr erfahren
Alle Verlage