Back To Us
 - Morgane Moncomble - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
486 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1447-4
Ersterscheinung: 26.03.2021

Back To Us

(61)

„Du könntest mein Herz in tausend kleine Stücke zerbrechen. Ich würde sie immer wieder aufheben und in deine Hände legen.“
Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu lieben – bis ihnen das Leben einen grausamen Strich durch die Rechnung machte und sie von einem Tag auf den anderen trennte. Nun, sechzehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber – und Fleur erkennt den Jungen, der ihr an seinem achten Geburtstag ihren ersten Kuss gab, nicht wieder. Aaron ist kühl und abweisend, in seinem Leben zählt nichts anderes als sein Job. Für Fleur, die jegliches Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten als Autorin verloren hat, fühlt es sich an, als hätten sie die Rollen getauscht. Und doch stürmen die Gefühle von damals augenblicklich wieder auf sie ein. Nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint ...
„Es gibt nicht genügend Worte, um zu beschreiben, wie wunderschön, aber auch gleichzeitig herzzerreißend dieses Buch ist.“ JANINE.UK über BAD AT LOVE
Weitere Romane von Morgane Moncomble bei LYX:
1. Never Too Close
2. Never Too Late
3. Bad At Love

Rezensionen aus der Lesejury (61)

Jaz_reads Jaz_reads

Veröffentlicht am 22.04.2021

Traumhaftes Buch mit Wohlfühlcharakter

*Cover*
Zu Beginn fällt bei dem Buch natürlich das Cover auf. Es ist in zarten Pastelltönen gehalten und mit goldenen Aspekten versehen. Durch die Schlichtheit, und doch mit den vorhandenen Highlights, ... …mehr

*Cover*
Zu Beginn fällt bei dem Buch natürlich das Cover auf. Es ist in zarten Pastelltönen gehalten und mit goldenen Aspekten versehen. Durch die Schlichtheit, und doch mit den vorhandenen Highlights, weckt dieses Cover eine gewisse Eleganz. Im Nachhinein finde ich, dass das Cover die Charaktermerkmale der Protagonisten widerspiegelt. Die eine so strahlend und glitzernd und die andere eher unscheinbar und zurückhaltend. Zusammen ergibt es ein großes Ganzes.

*Inhalt*
Fleur, oder auch Lilas, war in ihrer Kindheit mit Aaron befreundet. Doch um diese Freundschaft hat sie sehr lange gekämpft. Aus Freundschaft wurde dann ein Gefühl, von dem beide noch nicht genau wussten, was es bedeutet ( klar, als Kind ist das natürlich auch schwer einzuordnen ;-)). Doch dann verloren sie sich, aufgrund eines Vorfalls, schlagartig aus den Augen. Nach 16 Jahren trafen sie sich, aufgrund eines Zufalls, wieder und Fleur traut ihren Augen kaum. Doch Aaron scheint sich weder an Sie, noch an ihre gemeinsame Zeit, zu erinnern. Ab da versucht Fleur alles erdenkliche, um den stillen und zurückhaltenden Aaron zurück in ihr Leben zu holen und dieses wieder zum Strahlen zu bringen.

*Eigene Meinung*
Ich finde, dass die Geschichte der beiden schon sehr ans Herz geht. Von ihrer Vergangenheit, bis hin in das Hier und Jetzt, merkt man diese Nähe zu den Charakteren und die Emotionen. Durch die Einblicke in die Geschichte, welche sie als Kinder erlebt haben, wünscht man sich nur, dass die beiden wieder zueinander finden.

Total witzig und innovativ an dem ganzen Buch war, dass Morgane Moncomble sich von K-Dramen hat leiten lassen. Sie hat die Charaktere immer in die unmöglichsten Situationen und schamhaften Momente gebracht, wo ich teilweise echt laut losgelacht habe. Ich persönlich hatte mich nie mit K-Dramen auseinandergesetzt. Und ich muss sagen, durch diese Geschichte, wurden sie mir näher ans Herz gelegt.
Auch ihre Andeutungen auf Miraculous und Animal Crossing fand ich einfach zum dahinschmelzen... O-)

Doch es war nicht immer so, dass ich lachen musste. Im Kontrast dazu standen die einzelnen Probleme der Charaktere. Jeder hatte sein eigenes kleines Päckchen zu tragen und doch waren es alles samt wichtige Themen, die nicht selbstverständlich sind!
Trotz alledem werden die Menschen immer bei ihren Miseren und Problemen im Leben von jemanden unterstützt und dazu ermutigt, an seine eigenen Träume und Prinzipien zu glauben.
Es werden Themen, wie zum Beispiel Adoption, Homosexualität, Mobbing und Feminismus angesprochen. Aber auch über so ganz alltägliche Ängste wurde gesprochen.
Es war für mich wirklich ein Highlight, dass die Autorin sich mit jedem dieser Themen intensiv auseinander gesetzt hat, um es in eine wirklich authentische und vor allem realistische Geschichte umzusetzen.

Ein paar Schwächen hat die Geschichte jedoch aus meiner Sicht. Zum einen fand ich, dass ein paar der Nebencharaktere ein bisschen zu kurz gekommen sind. Beispielsweise das Prozedere, welches bei Eleanor ablief.
Teilweise empfand ich auch einiges an Handlungen der Hauptcharaktere ein bisschen unplausibel, zum Beispiel als Aaron erfahren hat, dass Lilas eigentlich Fleur ist.
Außerdem hat mir ein bisschen das echte Gefühl gefehlt. Man hat zwar gemerkt, dass die beiden füreinander geschaffen sind, doch hätte ich gedacht, dass dies mehr dargestellt wird.
Ebenfalls war der Anfang auch ein bisschen langatmig, doch nachdem das überwunden war, musste ich mich immer zügeln, nicht alles auf einmal zu verschlingen.

_Highlight_
Ganz klar, dass dieses Buch mal nicht nur so "Standardthemen" behandelt, sondern mit einer Authentik daherkommt, die das Herz der nerdigen Seite von mir höher schlagen lässt.

*Fazit*
Für mich ist dieses Buch in allen Punkten absolut stimmig. Es hat immer wieder für Überraschungen gesorgt und hat mich bei der der Liebesgeschichte wirklich mitfiebern lassen. Es war zwar wie ein K-Drama aufgebaut, jedoch konnte man dort nicht schon den Verlauf der Story erahnen. Es werden wirklich wichtige Themen der heutigen Zeit aufgefasst. Man wird am Ende mit einigem konfrontiert, was einen wirklich ins Grübeln bringt. Mit witzigen, wunderschönen und herzergreifenden Botschaften hat dieses Buch seine eigene Anziehungskraft, bei der man getrost über die paar Schwächen hinwegsehen kann. Es ist einfach ein tolles Buch mit Wohlfühlcharakter!



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookgirl1504 Bookgirl1504

Veröffentlicht am 22.04.2021

Tolles Buch

Dieses Buch süß und tragisch. Zwei Menschen, die schon immer für einander bestimmt gewesen zu sein scheinen wurden durch ein grauenvolles Ereignis getrennt. Eine Tragödie. Jetzt treffen sie wieder aufeinander, ... …mehr

Dieses Buch süß und tragisch. Zwei Menschen, die schon immer für einander bestimmt gewesen zu sein scheinen wurden durch ein grauenvolles Ereignis getrennt. Eine Tragödie. Jetzt treffen sie wieder aufeinander, beide vom Leben gezeichnet und auf ihre jeweilige Art kaputt.

Fleur und Aaron sind einfach unglaubliche Charaktere, die mich fortwährend berührt, beschäftigt und nicht losgelassen haben.

Man sieht sie und sofort schließt man sie ins Herz.

Jeder ist anders als der andere und dennoch hat man das Gefühl, sie passen perfekt zusammen.

Zwei Menschen, die authentischer und wahrhaftiger kaum sein könnten. Besonders bei Fleur hat man das Gefühl, das Herz müsse übersprudeln vor Glück und Geborgenheit. Bei Aaron dagegen zieht es sich immer mehr zusammen, weil da eine Leere und tiefe Einsamkeit ist, die den kompletten Raum einnimmt.

 

Das Cover wirkt sehr ansprechend. Der Schreibstil von Morgane Moncomble ist wie in den anderen Büchern auch sehr angenehm zu lesen.

 

Im Großen und Ganzen muss man sagen dieses Buch ist wirklich toll. Man muss sich in K-Dramen nicht unbedingt auskennen man kommt trotzdem mit. Die Liebesgeschichte zieht einen sofort in den Bann und man macht die Auf und Abs mit den beiden richtig mit. Man fühlt und leidet während des kompletten Buches mit den Charakteren. Ich würde es jedem weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

time_to_read time_to_read

Veröffentlicht am 21.04.2021

Sehr schön

Das Cover
Das Cover wirkt sehr harmonisch und mir gefallen die Farben sehr gut. Ich mag es sehr gerne und es sieht toll aus.

Der Schreibstil
Die Autorin hat einen wunderschönen, besonderen Schreibstil, ... …mehr

Das Cover
Das Cover wirkt sehr harmonisch und mir gefallen die Farben sehr gut. Ich mag es sehr gerne und es sieht toll aus.

Der Schreibstil
Die Autorin hat einen wunderschönen, besonderen Schreibstil, den ich absolut liebe. Er ist fesselnd, berührend, lässt das Herz höher schlagen und bringt einen zum Weinen. Die Autorin schreibt unglaublich schön und erweckt ihre Worte zum Leben. Jede Seite habe ich genossen und geliebt.

Die Handlung
Ein weiteres Mal beweist Morgane Moncomble, wie wunderschön sie schreiben kann. Von der ersten Seite an war ich gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mit jeder Seite wurde die Liebe zu diesem wunderschönen Buch größer.
Ich war komplett von der Geschichte eingenommen und verzaubert. Es sind einige wichtige Themen enthalten, die die Autorin so nahbar und wirklichkeitsgetreu an den Leser trägt, sodass das Buch zum Nachdenken anregt und einen nicht mehr loslässt.
Besonders einzigartig finde ich den Aufbau des Buches. Es ist in Staffeln und Folgen unterteilt, die ihre eigenen Songs besitzen, sodass das Lesen zu einem besonderen Erlebnis wird. Auch gefallen hat mir der Bezug zu Webtoons, Videospielen und K-Dramen.

Die Charaktere
Ich liebe sie! Bezaubernde Charaktere mit Herzen aus Gold und wunderschönen Persönlichkeiten... auch wenn sie selbst das nicht immer sehen. Die Charaktere wachsen den Lesern sofort ans Herz und gewinnen sie für sich. Sie sind absolut echte und vertraute Charaktere, in denen man sich selbst oder Bekannte wiedererkennt. Fleur und Aaron sind nicht die perfekten Charaktere, die alles sofort hinbekommen. Sie haben ihre Päckchen zu tragen und kämpfen mit Selbstzweifeln etc. Beide möchte man einfach nur umarmen und einmal schütteln, um die negativen Gedanken zu vertreiben. Es ist unmöglich die Charaktere nicht zu mögen, weil sie einfach alle mit ihrer Art überzeugen, beeindrucken und liebenswerte Menschen sind.

Fazit
Morgane Moncomble hat es wieder geschafft mich komplett in ihren Bann zu ziehen. Ich liebe ihre Art zu schreiben und Geschichten zu erzählen. Es sind bei ihr nicht einfach nur Geschichten, sondern das wahre Leben. Ihre Charaktere werden wirklich zum Leben erweckt, bekommen Tiefe, eine eigene Persönlichkeit, die sie voll und ganz ausstrahlen.
Morganes Worte berühren und fesseln! Ich kann nichts anderes sagen, ich liebe es einfach. Das Buch hat mich absolut begeistert. Ich habe mich wieder einmal in die Figuren verliebt, ihnen mein Herz geöffnet, mit ihnen gelacht und gelitten. Auch wenn "Back to us", meiner Meinung nach, auf der emotionalen Ebene nicht an "Bad at love" herankommt, ist es ein wunderschönes Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CaroW CaroW

Veröffentlicht am 21.04.2021

Erfrischend, inspirierend und liebevoll!

_„Ich liebe dich mit all meinen Tentakeln.“_

#Die Geschichte:#
Aaron und Fleur waren als Kinder unzertrennlich bis etwas Unvorhergesehenes passierte, was sie für immer trennte. Das dachten beide jedenfalls ... …mehr

_„Ich liebe dich mit all meinen Tentakeln.“_

#Die Geschichte:#
Aaron und Fleur waren als Kinder unzertrennlich bis etwas Unvorhergesehenes passierte, was sie für immer trennte. Das dachten beide jedenfalls lange Zeit. Aaron ist immer noch auf der Suche nach seiner Fleur, kann sich allerdings nicht mehr genug erinnern. Bei Fleur ist stattdessen noch alles präsent und als sie sechzehn Jahre später in der Firma einen Job annimmt, in der Aaron arbeitet, trifft es sie vollkommen unvorbereitet. Doch Aaron scheint sie gar nicht zu erkennen und gibt sich kühl und unnahbar. Also beschließt Fleur, die sich mittlerweile Lilas nennt, völlig neu anzufangen und ihre gemeinsame Vergangenheit zu verschweigen. Doch ihre Gefühle sind sofort wieder da und sie möchte Aaron einfach nah sein. Er hat sich kaum verändert und ist doch ein vollkommen anderer Mensch, so wie Fleur auch. Ob sie ihre zweite Chance nutzen und wieder zueinander finden werden?

#Meine Meinung:#
*Die Handlung:*
Morgane Moncombles neues Buch ist wie eine K-Drama-Serie aufgezogen. Es gibt zu Beginn eine Anmerkung, in der die Autorin es erklärt und ich war ganz froh darüber, da ich mich mit koreanischen Dramen überhaupt nicht auskenne. Im Endeffekt bedeutet es nur, dass die Story extra dramatisch und kitschig ist und mit einem Happy End endet. Genau mein Geschmack also! Durch das Buch bin ich echt neugierig auf diese Sparte geworden. Insgesamt hält die Story, was die Autorin verspricht: Es ist sehr dramatisch, stellenweise etwas kitschig und ich mochte es total!
Die Handlung entfaltet sich recht gemächlich, am Anfang passiert noch nicht allzu viel und trotzdem wird Spannung aufgebaut, weil es dieses Ereignis in der Vergangenheit gab, was alles veränderte und man sich die ganze Zeit fragt, was denn da wohl passiert ist. Aufgelöst wird es erst relativ spät am Ende, wodurch sich die ganze Action im letzten Drittel des Buches sammelt. Da hätte ich mir sogar noch ein paar mehr Seiten gewünscht, damit das Ende etwas mehr auserzählt werden kann.

*Die Protagonisten:*
Fleur alias Lilas lernen wir als erste kennen. Sie ist eine sehr unsichere Frau und stellt ihr Licht unter den Scheffel. Sie glaubt nicht an sich und an ihre Kunst und die Stimmung, die sie dadurch mit den Lesenden teilt, ist echt bedrückend. Dafür lebt sie in der Firma in ihrem neuen Job auf und durch einige Rückblenden lernt man auch immer mehr von der jungen Fleur kennen. Da fragt man sich natürlich, was aus dem lebhaften, selbstbewussten kleinen Mädchen geworden ist. Ich mochte es sehr, dass ihre Veränderungen und Entwicklungen wirklich gut nachvollziehbar erzählt wurden; sowohl die aus der Vergangenheit als auch die, bei der man sie im Laufe der Handlung begleitet. Es gab einen Punkt in der Geschichte, an dem sie über ihre Unsicherheiten spricht und sie endlich loslässt; das hat mich wirklich zu Tränen gerührt.
Aaron ist eine interessante Figur. Auch er hat seine eigene Erzählperspektive und man erfährt, dass er gar nicht so kühl und glatt ist, wie er sich nach außen gibt. Ich glaube, hätte ich ihn nur aus Lilas Perspektive kennengelernt, hätte ich ihn am Anfang überhaupt nicht gemocht. So erhält man allerdings einen tiefen Einblick in seine Psyche und es war teilweise echt heftig. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn das würde spoilern.
Es ist wunderschön zu lesen, wie Fleur und Aaron zusammen harmonieren. Die beiden sind super süß und wirklich seelenverwandt. Ich sagte ja, dass es ein bisschen kitschig ist :)

*Die Nebenfiguren:*
Fleur lebt mit ihren beiden Freundinnen in einer WG. Sie sind beide sehr verschieden und wenn dann auch noch Fleur dazu kommt, ist die Mischung perfekt. Es ist nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen, aber sie sagen es, wenn sie etwas nicht in Ordnung finden und reden über ihre Probleme und Fehler. Das finde ich super wichtig und damit transportiert Morgane Moncomble mal wieder eine super Message. Insgesamt finde ich, dass die beiden aber ruhig ein bisschen öfter hätten vorkommen können. An manchen Stellen rückten sie stark in den Hintergrund, obwohl Fleur sie doch täglich um sich hat.
Auf der Arbeit von Fleur und Aaron gibt es einen Kollegen, Nicolas, den ich anfangs etwas schwierig fand. Er war immer überdreht und hat sich nicht immer richtig verhalten. Doch gegen Ende der Geschichte zeigt er auch eine andere Seite von sich und das hat mich positiv überrascht!

*Der Schreibstil:*
Der Schreibstil ist sehr angenehm und regt dazu an, immer weiterlesen zu wollen. Morgane Moncomble schreibt mit viel Witz und Humor, sodass ich das ein oder andere Mal laut lachen musste. Aber auch mit ernsteren Themen kann sie super umgehen. Ich liebe es, dass es in diesem Buch lauter kleine, aber wichtige Botschaften zum Thema Selbstliebe und -akzeptanz und noch so vielem mehr gibt. Sie lässt es gekonnt in die Handlung miteinfließen, sodass es nicht moralisierend, sondern einfach nur inspirierend wirkt.
Das einzige Manko ist für mich die Übersetzung ins Deutsche. An einigen Stellen wirkt sie etwas altmodisch, gestelzt und unpassend. Das liegt sicherlich an dem französischen Original, doch kann man solche Passagen doch bestimmt auch besser anpassen.

*Das Gefühl:*
Unter anderem wahrscheinlich auch wegen der Übersetzung ist bei mir nicht immer jedes Gefühl angekommen. Es gibt viele dramatische Szenen, doch sie haben mich nicht erreicht oder tief berührt. Dafür ist die Liebe zwischen Fleur und Aaron sehr schön nachzuspüren und auch sie beide als einzelne Charaktere sind gut bei mir angekommen.

*Mein Fazit:*
Alles in allem mag ich _„Back to us“_ echt gerne! Es ist erfrischend, weil es an K-Dramen angelehnt und dadurch mal etwas anderes ist, handelt von zwei wirklich tollen Protagonisten und einer super schönen Liebesgeschichte und inspiriert durch viele tolle positive Botschaften. Schade ist, dass das Gefühl ein bisschen auf der Strecke bleibt, doch das nimmt sicher auch jede*r anders wahr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherkakao buecherkakao

Veröffentlicht am 20.04.2021

Dieses Buch hat mein Herz berührt

Klappentext:
Du könntest mein Herz in tausend kleine Stücke zerbrechen. Ich würde sie immer wieder aufheben und in deine Hände legen.
Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu ... …mehr

Klappentext:
Du könntest mein Herz in tausend kleine Stücke zerbrechen. Ich würde sie immer wieder aufheben und in deine Hände legen.
Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu lieben – bis ihnen das Leben einen grausamen Strich durch die Rechnung machte und sie von einem Tag auf den anderen trennte. Nun, sechzehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber – und Fleur erkennt den Jungen, der ihr an seinem achten Geburtstag ihren ersten Kuss gab, nicht wieder. Aaron ist kühl und abweisend, in seinem Leben zählt nichts anderes als sein Job. Für Fleur, die jegliches Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten als Autorin verloren hat, fühlt es sich an, als hätten sie die Rollen getauscht. Und doch stürmen die Gefühle von damals augenblicklich wieder auf sie ein. Nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint …

Meine Meinung:
Ich habe zwar noch nicht alle Bücher der Autorin gelesen, aber die, die ich gelesen habe, haben mir unglaublich gut gefallen. Deshalb war ich sehr neugierig auf ihr neuestes Werk.

Der Schreibstil war lockerleicht und angenehm zu lesen. Man ist nur so durch die Seiten geflogen.

Lilas und Aaron sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein, aber dennoch passen sie perfekt zueinander - sie ergänzen sich, sind jeweils das Gegenstück des anderen.

Auch die Geschichte an sich hat mich so sehr berühren können. Es sind einige sehr wichtige und ernste Themen zur Sprache gekommen und es war nicht immer leicht dieses Buch zu lesen. Besonders gefallen hat mir, dass wirklich überhaupt nichts vorauszuahnen war. Es sind sehr viele Dinge passiert, die ich so nicht einmal ansatzweise erwartet habe.

Fazit:
Eine unglaublich berührende Geschichte über zwei Charaktere, deren Weg mitzuerleben wunderschön und traurig zugleich war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Morgane Moncomble

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren
Alle Verlage