Begin Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
484 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0247-1
Ersterscheinung: 14.10.2016

Begin Again

(258)

Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Der Auftaktband der Again-Reihe!

Pressestimmen

„Die Liebesgeschichte wird sehr humorvoll erzählt und der Leser wird durch die zahlreichen lustigen Szenen und Dialoge zum Lachen gebracht."
„[…] es ist manchmal schwer das Buch überhaupt aus der Hand zu legen.“
„Der Auftaktband der erfolgreichen Again-Reihe, welche derzeit Teenagerinnen und junge Frauen zu Leseratten verwandelt.“

Rezensionen aus der Lesejury (258)

Laurix1505 Laurix1505

Veröffentlicht am 17.10.2018

Wer gegen Regelnverstösst...

Das Buch bietet bereits am Anfang einen super Effekt. Die Geschichte beginnt mit Problemen und Spannungen zwischen Allie und Kaden. Immer wieder überrascht vor allem Kaden in dem Buch mit seiner Art. ... …mehr

Das Buch bietet bereits am Anfang einen super Effekt. Die Geschichte beginnt mit Problemen und Spannungen zwischen Allie und Kaden. Immer wieder überrascht vor allem Kaden in dem Buch mit seiner Art. Man kann wirklich nicht erahnen was er als nächstest tut. Das Bayboy Image behält er auch relativ lange in der Geschichte bei, jedoch hat er von Beginn an etwas sehr reizendes an sich. Ich kann verstehen wieso Allie ihm verfallen ist :-D.

Die Liebesgeschichte der beiden ist wirklich sehr schön und lässt einen für eine gute weile aus dem Alltag abtauchen und in eine Fantasiewelt verschwinden. Die Handlungen und Szenen sind sehr gut beschrieben.

5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nachtschattenmaedchen Nachtschattenmaedchen

Veröffentlicht am 14.10.2018

Achtung Suchtgefahr!

In „Begin Again“ geht es um einen Neuanfang, Allies Neuanfang in Woodshill. Sie lässt ihre Vergangenheit hinter sich und landet in einer WG mit Kaden White. Attraktiv, unverschämt, voller Tattoos und drei ... …mehr

In „Begin Again“ geht es um einen Neuanfang, Allies Neuanfang in Woodshill. Sie lässt ihre Vergangenheit hinter sich und landet in einer WG mit Kaden White. Attraktiv, unverschämt, voller Tattoos und drei Regeln für ihr zusammenleben. Eine davon, und die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an!

_*„er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon“*_

Mona Kasten konnte mich mit dem ersten Buch, dass ich von ihr gelesen habe absolut überzeugen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Es hat mich süchtig gemacht und mir 2 tolle Lesetage geschenkt. Ich hab geschmunzelt, gelacht und mitgefiebert.

Die Charaktere in dem Buch sind alle sehr sympathisch und ich hab sie sofort in mein Herz geschlossen. Vor allem die Szenen mit Allie und Kaden, ihre Gespräche habe ich geliebt. Zwar hatte ich Vermutungen über den weiteren Verlauf der Handlung (wie Dinge in Allies Vergangenheit), die sich dann auch bestätigt haben allerdings hat mich dies kein bisschen gestört. Ich hab die Zeit mit den Charakteren genossen und die fast 500 Seiten waren mir eher zu kurz. Ich hätte gerne noch mehr von ihnen gelesen.

Mona Kasten hat einen tolle Schreibstil, bei dem ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Es hat eine locker Stimmung geherrscht und doch wurden an einigen Stellen auch ernsthaftere Themen angesprochen. Für mich war es genau die richtige Mischung zwischen leicht und ernst.

Auch die Beschreibung der Szenen und vor allem der Landschaft hat mir richtig gut gefallen. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und wäre am liebsten auch an einer der Orte, an denen Allie und Kaden waren gewesen.

Abschließend kann ich nur eine riesige Leseempfehlung aussprechen! Ein Buch, das von mir 5 Sterne bekommt und bei dem definitiv Suchtgefahr besteht.

Ich freu mich schon sehr auf den zweiten Band :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FleurDeLis FleurDeLis

Veröffentlicht am 14.10.2018

1. Semester am College

Ich will nur schon am Anfang erklären, dass ich den ersten Band gar nicht gut fand, aber dafür den zweiten und den dritten. An dieser Trilogie kann man die positive Entwicklung der Autorin einfach sehr ... …mehr

Ich will nur schon am Anfang erklären, dass ich den ersten Band gar nicht gut fand, aber dafür den zweiten und den dritten. An dieser Trilogie kann man die positive Entwicklung der Autorin einfach sehr gut sehen. Und nun zum ersten Teil:


Ich muss zugeben, ich musste mich schon zwingen, dass Buch bis zum Schluss zu lesen und auch das Ende war nicht gerade... packend. Ja, ich glaube man kann das so sagen. Die Protagonistin hätte mir eigentlich sehr gut gefallen, aber es gab ein paar Sachen im Buch, die ich nicht wohl überlegt fand. So wie ich es verstanden habe, wurde sie als eine Person dargestellt, die perfekt aussehen musste, immer Party mit ihren Freunden gemacht hat und viel getrunken hat, bevor sie auf dem College war. Auf der anderen Seite jedoch, kennt sie alle Marvel/ DC Produktionen, liebt Netflix und heult, als sie zum ersten Mal Pizza essen darf. Allie hat mehrmals angedeutet, dass sie keine richtigen Freunde in der High School hatte und auch als Schlampe bezeichnet wurde... Aber eins wurde hier leider vergessen: Ihre Zeit in der High School. Ich meine, uns wird eine Allie vorgestellt, die ein Nerd ist und viel Alkohol trinken kann, aber mehr auch nicht. Während ich es gelesen habe, dachte ich mir mehrmals: Was zum Teufel ist denn passiert?? Ist überhaupt was passiert? Wie konnte dieses Mädchen so viel Alkohol trinken, aber sie hat es nicht hingekriegt ein Stück Pizza zu essen ... oder irgendeine Art von Junk Food? Wieviel wiegt sie denn überhaupt am Anfang? 40kg? Sollte ich mit dem Junk Food aufhören ( und da wurde mir bewusst, dass ich meine Gedanken neu ordnen muss; denn ein Leben ohne Pizza ist kein Leben).
Zu allererst habe ich mich gefragt in was für einem Haushalt sie aufgewachsen ist... Ich meine... seit wann ist ein Stück Pizza gefährlicher als sich ins Koma zu saufen? Es gibt bestimmt viele Leser, die das mochten und ich will das auch nicht schlecht reden, aber für mich war es bizarr. So jetzt höre ich aber auf über die Pizza zu reden. Versprochen.
Ich war auch von Kaden ein bisschen enttäuscht. Am Anfang wird uns ein Kaden vorgestellt, der seine Regeln anderen Menschen aufdrückt, mit vielen Mädchen was am laufen hat und (natürlich) wie ein Halbgott aussieht. Ist jemand anderen aufgefallen, dass nach ihrem Einzug, er nicht einmal eine andere Frau bei sich hatte? Es wäre gar nicht so schlimm gewesen, wenn er nicht ganz am Anfang betont hätte, dass er so einige Frauen mit nach Hause bringen würde. Trotzalledem, habe ich das Buch zu Ende gelesen, weil ich die Kämpfe von Allie so mochte, sie hatte Probleme, wie jede andere auch, und versuchte sich ein neues Leben auf dem College aufzubauen. Sie hatte Probleme mit ihren Eltern und speziell ihrer Mutter. Auch die Freunde, die in den nächsten Büchern die Protagonisten spielen sollen, fand ich von Anfang an symphatisch und wollte mehr über sie wissen. Man hat uns schon kleine Teaser gegeben was im zweiten Band angesprochen wird.
Eine Kleinigkeit, die mir noch eingefallen ist, muss ich hinzufügen. Die Fotoreihe, die sie von Kaden bekommen hat... Wieso? Vielleicht bin ich nicht romantich aber das Bild von ihr und Freedom... Ich habe laut aufgelacht in der vollen U Bahn und die Menschen haben mich angestarrt. Wenn jemand mein Leben betiteln würde, ich glaube, ich würde es als #pizzaislife beschreiben (oops, musste es doch noch wieder ansprechen)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 30.09.2018

wunderschön und berührend

*Inhalt*
Allie möchte einen Neuanfang und zieht dafür bei ihren Eltern aus, um in Woodshill zu studieren. Verzweifelt sucht sie dort nach einer Wohnung und landet bei Kaden, der eigentlich keine Mitbewohnerin ... …mehr

*Inhalt*
Allie möchte einen Neuanfang und zieht dafür bei ihren Eltern aus, um in Woodshill zu studieren. Verzweifelt sucht sie dort nach einer Wohnung und landet bei Kaden, der eigentlich keine Mitbewohnerin will, sondern einen Mitbewohner. Damit das Zusammenleben klappt, stellt er mehrere Regeln auf. Trotzdem ist das Zusammenleben mit ihm alles andere als leicht für Allie. Er treibt sie schlicht in den Wahnsinn und das nicht nur im negativen Sinne...

*Meine Meinung*
Ich muss sagen, dass mir das Buch von Seite zu Seite besser gefallen hatte.

Man wird leicht an die Handlung herangeführt und merkt direkt, dass Allie so einiges mit sich rumschleppt. Was das ist, erfährt man zunächst nicht. Das macht das Buch sehr spannend und fesselnd. Gleich darauf merkt man, dass auch Kaden Geheimnisse hat, sodass man einfach von der Handlung in ihren Bann gezogen wird und einfach wissen will, was da los ist.
Es werden viele Fragen aufgeworfen und es gibt auch zahlreiche überraschende Wendungen, die das Buch abwechslungsreich und lebendig machen.
Natürlich gibt es auch sehr ruhige Momente in dem Buch, die einen Wohlfühlfaktor auslösen.
Außerdem punktet das Buch mit viel Humor, Witz und Charme, da die Streitereien zwischen Kaden und Allie einfach urkomisch sind und total süß dargestellt wurden.

Allie war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat viel durchgemacht, macht aber ein riesiges Geheimnis darum, sodass man mit ihr mitfiebert, dass sie sich endlich öffnet. Außerdem ist sie ein sehr emotionaler Mensch, was nich nur zu witzigen Momenten mit Kaden geführt, sondern einen auch aufgrund ihrer Geschichte tief berührt hat.
Sie ist einfach ein total süßer und netter Mensch, den man auch gerne als Freundin hätte.
Ihre Gefühle und Absichten werden nachvollziehbar und authentisch dargestellt, weswegen man sich gut in sie hineinversetzen und in sie einfühlen konnte.

Bei Kaden merkt man von der ersten Begegnung an, dass er ein Bad Boy ist, wie er im Buche steht. Doch man merkt ebenfalls, dass hinter seiner Fassade mehr steckt.
Genau wie Allie, hat er als Figur sehr viel Entwicklungspotenzial, was verspricht sehr interessant und spannend zu sein.

Auch die Nebenfiguren in dem Buch konnte ich sofort ins Herz schließen: Dawn, die Allie einfach eine super Freundin ist, genau wie Spencer für Kaden. Ich mochte sie alle auf Anhieb. Sie machten das Buch lebeding und lesenswert.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, sodass man gut voran gekommen ist. Zudem konnte die Autorin die aufkommenden Emotionen und Gefühle in dem Buch gut darstellen, sodass diese auch bei mir angekommen sind.

Insgesamt also ein toller Roman, mit tollen Figuren und einer schönen Handlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yazocan Yazocan

Veröffentlicht am 25.09.2018

Regeln sind nunmal zum brechen da

Dieses Buch bricht einem andauernd das Herz und fügt es dann doch wieder zusammen. Man fiebert zusammen mit den Protagonisten und hat auch ab und zu Lust Kaden eine runter zu hauen, aber am Ende macht ... …mehr

Dieses Buch bricht einem andauernd das Herz und fügt es dann doch wieder zusammen. Man fiebert zusammen mit den Protagonisten und hat auch ab und zu Lust Kaden eine runter zu hauen, aber am Ende macht er doch alles wieder gut. Ganz klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage