Boston Belles - Hunter
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
475 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1550-1
Ersterscheinung: 30.07.2021

Boston Belles - Hunter

Band 1 der Reihe "Boston Belles"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(101)

Sich in ihn zu verlieben, war nicht Teil des Deals …
Sailor Brennan hat einen Traum: Sie will einmal in ihrem Leben an den Olympischen Spielen teilnehmen. Alles, was ihr dazu noch fehlt, ist ein finanzieller Sponsor. Da kommt das Angebot einer der reichsten Familien Bostons gerade richtig: Sailor soll für ein halbes Jahr mit Hunter Fitzpatrick zusammenleben und aufpassen, dass das schwarze Schaf der Familie keinen weiteren Skandal anzettelt. Was Sailor nicht weiß: Der attraktive Hunter hat sich in den Kopf gesetzt, seine strenge „Nanny“ ins Bett zu bekommen, und macht dabei seinem Namen alle Ehre ...
„Hunter und Sailor haben mein Herz gestohlen. Prickelnd, spritzig und bittersüß – L. J. Shen ist einfach die Meisterinder Enemies-to-Lovers-Geschichten!“ SPARKLESANDHERBOOKS
Erster Band der BOSTON-BELLES-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (101)

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 23.09.2021

ein toller Auftakt

Meine Meinung
Die Autorin L. J. Shen war mir keine Unbekannte mehr. Bisher konnte sie mich auch immer echt gut mit ihren Romanen unterhalten. Nun stand mit „Boston Belles – Hunter“ erneut ein Roman aus ... …mehr

Meine Meinung
Die Autorin L. J. Shen war mir keine Unbekannte mehr. Bisher konnte sie mich auch immer echt gut mit ihren Romanen unterhalten. Nun stand mit „Boston Belles – Hunter“ erneut ein Roman aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir tolle Lesestunden, daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und auch ihre Handlungen waren nachzuempfinden.
Ich habe hier die Protagonisten Hunter und Sailor kennengelernt. Beide wirkten sie sympathisch, greifbar und komplex gestaltet.
Hunter war mir bereits bekannt aus einer anderen Reihe der Autorin. Er lässt nichts anbrennen, wirkte sehr arrogant auf mich und er nimmt auch wirklich kein Blatt vor den Mund. Je mehr ich ihn aber kennengelernt habe desto mehr habe ich bemerkt, Hunter wirkt nur nach außen so. Hinter dieser Fassade steckt ein junger Mann, der nach Aufmerksamkeit seines Vaters und Bruders lechzt. Im Handlungsverlauf entwickelt er sich sehr gut weiter, was die Autorin auch echt gut rüberbringt.
Sailor ist das komplette Gegenteil. Sie ist sehr ehrgeizig und wirkte richtig ordentlich und organisiert auf mich. Auch sie entwickelt sich im Handlungsverlauf wirklich gut weiter.

Neben den genannten Charakteren gibt es noch andere Figuren, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Die Autorin hat wieder eine echt gute Mischung geschaffen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kam ich erneut wirklich flüssig und locker durch die Handlung hindurch und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der Protagonisten Sailor und Hunter. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich beiden noch um einiges näher.
Die Handlung selbst konnte mich dann auch gut packen. In gewisser Weise ist der Roman hier mit einer anderen Reihe verbunden, man kann ihn aber auch ganz ohne Kenntnis dieser lesen und verstehen.
Und es wird hier spannend, emotional, dramatisch und sehr gefühlvoll. Es passt einfach alles zusammen, wirkte durchdacht und wirklich auch interessant.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut und passt sehr gut zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als rund machend und nun bin ich gespannt auf die weiteren Teile dieser Reihe.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Boston Belles – Hunter“ von L. J. Shen ein wirklich toller Roman, der mich echt gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll, dramatisch und auch spannend empfunden habe, haben mir echt klasse Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Sehr zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 23.09.2021

Bin wieder völlig überzeugt

Ich liebe die Bücher der Autorin. Auf Hunter konnte man schon in All Saints High einen Blick erhaschen. Ich war gespannt ob dieses Buch genauso einen schockieren wird wie schon die andere Reihe.
Aber hier ... …mehr

Ich liebe die Bücher der Autorin. Auf Hunter konnte man schon in All Saints High einen Blick erhaschen. Ich war gespannt ob dieses Buch genauso einen schockieren wird wie schon die andere Reihe.
Aber hier werden etwas sanftere Töne angeschlagen und treiben einen nicht so an die Grenze wie bei All Saints High. Die Geschichte spielt etwa zum gleichen Zeitraum wie der Verlorene.

Nachdem Hunter mal wieder über die Strenge geschlagen ist, was an sich nichts dramatisches ist, nur diesmal ging das ganze in Social Media rum. Hunters Vater reicht es und setzt Hunter kurzer Hand vor die Wahl entweder er benimmt sich 6 Monate lang oder er wird enterbt.
Sailor Brennan hat eigentlich nur ein Ziel und das sind de Olympischen Spiele, das sie jetzt für Hunter den Aufpasser spielen soll gefällt ihr gar nicht.
Aber im Grunde haben beide ihren Nutzen davon.

Bei de Charaktere haben mir gut gefallen, sie hatten ihre Ecken und Kanten. Ich habe Hunters Art geliebt- Er ist selbstbewusst und nimmt kein Blatt vor den Mund- Ich musste öfters mal Schmunzeln wie er so mit allen spricht, das macht die Geschichte um so lebendiger.
Er macht eine wirklich wahnsinnige Entwicklung in der Geschichte durch, vom Lebemann zum verantwortungsvollen jungen Mann, der endlich seinen Platz gefunden hat.
Sailor war quasi das Gegenteil von Hunter. Völlig zurückgezogen aber ehrgeizig mit nur einen Ziel vor Augen.
Das aufeinander Treffen der beiden ist zu Anfangs immer göttlich, Hunter muss Sailor immer reizen. Aber Sailor ist ganz schön schlagfertig, was man im ersten Moment gar nicht erwartet.

Mit der Zeit lernen sich beide immer besser kennen und kommen einer gefährlichen Grenze nahe.
Nicht nur die Geschichte der beiden spielt hier eine Rolle sondern man bekommt auch einen kleinen Spannungsbogen, der schon fast wie ein Krimi vor kommt, vor.
Mich hat die Handlung komplett in ihren Bann gezogen, was allein schon am flüssigen Schreibstil liegt.
ich bin schon auf den Band gespannt mit einen Bruder, bei ihm ist man komplett am rätseln.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18jacky10 18jacky10

Veröffentlicht am 19.09.2021

Ein Deal, der nach hinten losgeht

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe bereits die "All Saints High"-Reihe gelesen und als ich gesehen habe, dass L. J. Shen eine neue Reihe herausbringt, musste ich sie unbedingt lesen!

Um ... …mehr

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe bereits die "All Saints High"-Reihe gelesen und als ich gesehen habe, dass L. J. Shen eine neue Reihe herausbringt, musste ich sie unbedingt lesen!

Um was geht es?
Hunger Fitzpatrick ist ein begnadeter Junggeselle. Seiner Familie gehört eine riesige Öl-Firma, weshalb es ihm finanziell an nichts mangelt. Dafür wurde er in seiner Kindheit von seinem Vater auf ein Internat geschickt und seine Mutter hatte nicht für ihn gekämpft. Also sucht er sich seine Aufmerksamkeit anderweitig: Als ein prikäres Video von ihm viral geht, wo noch fünf weitere Junge Frauen involviert waren, rastet Hunters Vater aus und nimmt ihn zu sich. Sein Vater droht ihn: Entweder lebt Hunter ein halbes Jahr enthaltsam oder er verliert sein Erbe. Hinter lässt lässt darauf ein, auch wenn der Deal beinhaltet, mit Sailor Brennan zusammenzuwohnen, die er seit seiner Kindheit kennt und irgendwie komisch findet.
Sailor ist besessen von Bogenschießen. Sie möchte es unbedingt zu den olympischen Spielen schaffen uns Ihre Rivalin Lana schlagen. Eines Tages wartet Hunter nach ihrem Training an ihrem Auto und unterbreitet ihr das Angebot seines Vaters: Ein halbes Jahr mit Hunter wohnen und seinen babysitter spielen, dafür sorgt der Vater dafür, dass Sailor einen Platz bei den olympischen Spielen bekommt.
Sailor sagt zu und kurze Zeit später wohnt sie mit Hunter zusammen. Die Situation ist zunächst kompliziert und konfliktbeladen, aber mit bald schon blicken sie hinter die Fassade des jeweils anderen und lernen sich neu kennen...

Meine Meinung
L. J. Shen weiß einfach, wie man New Adult Geschichten schreibt!
Es wird aus Sailora und Hunters Sicht aus der Ich-Perspektive geschrieben. Dadurch bekommt man einen besseren Einblick in die Gedanken und Emotionen der Hauptcharaktere.
Der Schreibstil war flüssig und abhängig davon, wessen Sicht man liest, dem Hauptcharakter entsprechend passend und authentisch.
Dir Handlung hat mich von Anfang bis Ende mitgenommen und gefesselt, da einfach so viel passiert ist. Man lernt Sailors und Hunters Familie kennen und man möchte wissen, ob der Deal gut läuft oder vor den sechs Monaten platzen wird.
Sowohl Sailor als auch Hunter mochte ich sehr. Hunter fand ich am Anfang sehr überheblich und arrogant. Bald merkt man, dass er einfach missverstanden ist und von der Familie nicht so behandelt wurde, wie er es sich damals gerne gewünscht hat. Sailor ist ein Fanilienmensch und unabhängig. Obwohl, ihr Vater mit kriminellen Machenschaften viel Geld verdient, nimmt sie dieses Geld nicht an, ist bodenständig und geht im Bogenschießen auf. Durch Hunter lernt sie, was die Welt noch alles zu bieten hat.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich bin gespannt auf die anderen Teile!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charleensophie charleensophie

Veröffentlicht am 18.09.2021

Der perfekte Auftakt einer neuen New Adult Reihe!

Protagnoisten: Die Hauptprotagnisten in diesem Buch sind Sailor Brennan und Hunter Fitzpatrick. Auf den ersten Blick könnten sie beide unterschiedlicher nicht sein. Sailor ist eine ehrgeizige Bogenschützin ... …mehr

Protagnoisten: Die Hauptprotagnisten in diesem Buch sind Sailor Brennan und Hunter Fitzpatrick. Auf den ersten Blick könnten sie beide unterschiedlicher nicht sein. Sailor ist eine ehrgeizige Bogenschützin mit dem Ziel zu Olympia. Sie ist die Tochter zwar die Tochter eines Mafia Bosses, wird jedoch von ihrer Familie geliebt und immer unterstützt. Dann ist da Hunter, er begeht einen Skandal nach dem anderen. In seinen Augen ist er das schwarze Schaf der Familie, sein Vater hasst ihn und eigentlich ist ihm das egal, sowie wie alles andere, das lässt er jedenfalls alle glauben. Aber eigentlich ist er viel mehr als das.

Schreibstil: Ich weiß, in diesem Punkt wiederhole ich mich wahrscheinlich sehr oft. Aber Boston Belles war mein 10. Buch,welches ich von L.J Shen gelesen habe und jedes mal bin ich begeistert wie flüssig sich ihre Bücher lesen lassen. Und übrigens, ich liebe Hunter seine Wortwahl. Sorry not sorry. Aber genau solche „Fehler“ lassen Charaktere für mich echt wirken!

Wendungen: In diesem Punkt bin ich dieses mal wirklich überrascht! Zwischendurch kam es mir sogar fast
vor wie eine Mischung aus New Adult und Krimi. Und ehrlich gesagt hätte ich niemals mit der Wendung gerechnet, die die Beziehung zwischen Hunter und seinem Vater, geschweige denn zu seinem Bruder nimmt.

Gesamteindruck: Für mich persönlich war es mal wieder ein absolutes Lesehighlight. Hunter entwickelt sich im laufe des Buches zu dem ehrbaren, liebevollen und loyalem Mann, der er eigentlich die ganze Zeit war, man muss ihm bloß die Chance dazu geben. Das einzige was bleibt ist seine vulgäre Sprache - Gott sei dank! Es waren oft die kleinen Szenen und das Geplänkel zwischen Sailor und Hunter, dass mir Herzklopfen bereitet hat. Und das macht für mich ein gutes New Adult Buch aus! Dieses Buch war der perfekte Auftakt einer neuen Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pia79 Pia79

Veröffentlicht am 16.09.2021

Wow

#Cover#
Mir gefällt das Cover von Boston Belles super. Mir gefallen die Blumen sehr gut und das Gesamtbild wirkt einfach sehr harmonisch und alles passt gut zusammen. Es hat auf jeden Fall meinen Geschmack ... …mehr

#Cover#
Mir gefällt das Cover von Boston Belles super. Mir gefallen die Blumen sehr gut und das Gesamtbild wirkt einfach sehr harmonisch und alles passt gut zusammen. Es hat auf jeden Fall meinen Geschmack getroffen. Was ich schön fand ist, dass der Titel einen Bezug zum Buch hat,die Mädels bezeichneten sich nämlich einmal als die Boston Belles und das fand ich schön, dass der Titel wirklich direkt etwas damit zu tun hat.
#Schreibstil#
Mir gefällt der Schreibstil von L J Shen wie immer sehr gut. Sie hat die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht erhalten. Aber wie ich in jedem Buch von ihr leider bemängeln muss. Ich muss, aber sagen, dass es hier weniger schlimm war als in den anderen Büchern die ich bisher von ihr las.
#Charaktere#
Sailor war eine interessante Protagonistin. Ich konnte sie gut leiden. Sie war sympathisch. Es war für sie im Laufe der Geschichte nicht immer einfach,aber sie hat alle Dinge überstanden,die sie erfahren musste. Dass sie keine Vertrauensprobleme nach dem großen Vertrauensbruch hatte. Ich weiß nicht ob mich das nicht völlig aus der Bahn geworfen. Ihre Clique fand ich sehr lieb,ich freue mich schon auf deren Bücher.
Hunter gefiel mir anfangs nicht ganz so gut. Er war wirklich ein nicht so netter Mensch. Er wirkte auf mich so als wisse er nicht wirklich was er will,aber im Laufe der Geschichte konnte ich ihn doch noch in mein Herz schließen. Was ich persönlich beeindruckend fand war, wie sehr sich hinter die Sache mit Silly geklemmt hat. Manchmal habe ich mir beim Lesen einfach nur gewünscht, dass ihn jemand Mal in den Arm nimmt und ihm sagt, dass er ihn liebt. Ich glaube ihm fehlte einfach Liebe.
Was ich ein bisschen schade fand,war dass Knight und Vaughn aus All Saints High keine große Rolle gespielt. Aber das Wiedersehen mit Luna und Knight hat mich sehr erfreut.
#Fazit#
Zu allererst möchte ich mich bei der Lesejury bedanken,wo ich das Buch im Prämienshop ergattern konnte.Vielen Dank. Dieses Buch hat auf jeden Fall Potential zum Highlight. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es war ein schönes Leseerlebnis. Ich freue mich schon sehr auf die drei Folgebände. Auf jeden eine große Leseempfehlung für dieses Buch von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage