Boston Belles - Villain
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
508 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1581-5
Ersterscheinung: 26.11.2021

Boston Belles - Villain

Band 2 der Reihe "Boston Belles"
Übersetzt von Anne Morgenrau

(83)

Für die Welt ist er der Böse, für sie ist er ihr Ritter in strahlender Rüstung

In den Medien ist Cillian Fitzpatrick nur als »Villain« bekannt. Der attraktive Milliardär ist ein skrupelloser Geschäftsmann, der seine Firma über alles stellt. Für Persephone Penrose jedoch ist er der Mann, in den sie unsterblich verliebt ist und der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat. Aber selbst Cillians Hilfe hat ihren Preis: Als Gegenleistung soll Persephone in der Öffentlichkeit seine Ehefrau spielen. Doch sie will weit mehr als das – nämlich das kalte Herz von Bostons berüchtigtstem Bad Boy für sich erobern.

"Für mich ist L. J. Shen die absolute Queen. Mit ihren Büchern hat sie Liebesromane auf ein komplett neues Level gehoben." JASMIN von ABEAUTIFULBOOKBLOG_

Band 2 der BOSTON-BELLES-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (83)

juliaas_bookworld juliaas_bookworld

Veröffentlicht am 12.05.2022

Jahreshighlight!

L.J. Shen gehört schon seit langer Zeit zu meiner Lieblingsautorin und enttäuscht mich nie. Mit jedem Buch wird mir immer und immer wieder bewiesen, wieso ich jedes von ihr so sehr liebe. Sie ist einfach ... …mehr

L.J. Shen gehört schon seit langer Zeit zu meiner Lieblingsautorin und enttäuscht mich nie. Mit jedem Buch wird mir immer und immer wieder bewiesen, wieso ich jedes von ihr so sehr liebe. Sie ist einfach die Queen der Enemy-to-Lovers Geschichten!

"Die stärksten Herzen haben die meisten Narben."

Der Schreibstil der Autorin ist unfassbar mitreißend. Einmal angefangen konnte und wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand liegen.
L.J. Shens Schreibstil ist sehr .... und das ist auch vielleicht nicht für jeden etwas - ich bin allerdings ein riesen Fan davon!

Die Protagonisten fand ich in diesem Buch ganz besonders .. ach, was hab ich Persephone geliebt.
Sie ist durch und durch eine Romantikerin, wirft allerdings ihre Träume über Bord aufgrund ihrer Vergangenheit.
Cillian ist das komplette Gegenteil von Persy, denn er ist die Verkörperung eines skrupellosen, kaltherzigen Menschen. Was hinter seiner Fassade steckt, hab ich so nicht mit gerechnet und hat mich sehr überrascht!

Die Geschichte ist so intensiv und voller Schmerz, Liebe, Geheimnisse.. ich war süchtig nach der Geschichte und hätte es nach dem Beenden direkt wieder beginnen können.
Ich war schon in Band 1 fasziniert von Cillian, aber jetzt konnte er mich vollends von sich überzeugen.
Ein Jahreshighlight und ganz klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rosy_Minniemouse Rosy_Minniemouse

Veröffentlicht am 08.04.2022

Dieses Buch entfacht einen Wirbelsturm der Gefühle

Persephone ist Vorschullehrerin und eine hoffnungslose Romantikerin, die den Traum von der großen wahren Liebe nie aufgibt. Doch so glücklich ihre Träume auch sind, ihre Liebesgeschichte beginnt mit dem ... …mehr

Persephone ist Vorschullehrerin und eine hoffnungslose Romantikerin, die den Traum von der großen wahren Liebe nie aufgibt. Doch so glücklich ihre Träume auch sind, ihre Liebesgeschichte beginnt mit dem Tod. Ihre geliebte Tante Tilda, wurde durch eine Krebserkrankung aus ihrem noch jungen Leben gerissen. Bevor sie diese Welt und damit auch ihre geliebte Nichte verließ machte sie dieser jedoch ein letztes besonderes Geschenk, einen Wolkenwunsch. In Erinnerung an die vielen gemeinsamen unbeschwerten Nachmittage im Park, versprach sie der jungen Persephone, dass sie in Form einer einzelnen Wolke über sie wachen würde. Sollte sie einmal eine einzelne Wolke am sonst blauen Himmel sehen, könne sie sich sicher sein das es sich dabei um ihre Tante handle und einen Wunsch äußern, der ihr erfüllt werden würde.
Viele Jahre lang bewahrt Persephone ihre Tante und ihr Geschenk im Herzen. Jedes Mal, wenn sie eine einsame Wolke am Himmel sah spürte sie Tildas Anwesenheit und sprach zu ihr. Sie wollte ihren Wunsch für genau den richtigen Moment aufbewahren. Doch wie heißt es so schön: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Es ist der Hochzeitstag ihrer Freundin Sailor und Persephone vergiftet sich ausversehen. Schuld daran ist eine eigentlich harmlos wirkende Blume, die sie sich ins Haar stecken wollte. Das Tränende Herz betört durch seine äußerlich schöne Form und trägt doch ein tödliches Geheimnis im Inneren. Persephone ist allein und spürt wie es ihr immer schlechter geht. Die Rettung naht in Form von Killian Fitzpartick. Er ist der CEO von Royal Pipelines, Mitglied einer von Bostons reichsten Familien, seines Zeichens frei von jeglicher Form von Gefühlen und ausgerechnet der Mann in den die junge Frau seit mehreren Jahren heimlich verliebt ist. Killian erkennt die brenzliche Situation und rettet Persephone das Leben, wenn auch Widerstrebens. Daraufhin ergreift die junge Frau die Gelegenheit und gesteht dem Mann aus Eis ihre Gefühle. Doch dieser reagiert nur mit purer Abweisung und Hohn. In diesem Moment voller Wut, Enttäuschung und Demütigung geschieht es. Es bricht aus Persephone heraus und sie verschenkt ihren Wolkenwunsch an den Mann, der ihr gerade eben noch gesagt hat, dass er ihre Liebe niemals erwidern würde und sie sich lieber einem anderen Mann an den Hals werfen solle. Die junge Frau ist so verletzt über seine Äußerung, dass sie sich in ihrer Verzweiflung von ihrer Tante wünscht, dass ihre unerfüllte Liebe zu diesem gefühlskalten Mann endlich erwidert wird. Und was passiert dann? Ein Lichtstrahl der vom Himmel fällt? Tante Tilda die auf einer weißen Wolke herabschwebt und Killian bekehrt? Killian der erschrocken blinzelt und im nächsten Moment doch Gefühle für Persephone entwickelt? Nein, es passiert rein gar nichts. Killian dreht sich einfach nur um, verlässt den Raum und lässt eine verstörte und tief traurige Persephone zurück. Von hier an trennen sich die Wege der beiden vorerst. Er widmet dich voll und ganz seiner Arbeit, den luxuriösen Escortdamen in Europa und macht seinem Ruf als Schurke von Bosten alle Ehre. Sie dagegen trauert noch immer um ihren verschenkten Wunsch, folgt aber Killians Rat und findet einen anderen Mann den sie heiratet.
Doch das Schicksal oder vielleicht auch Tante Tilda (?) wollen, dass sich die beiden erneut treffen. Persephone kämpft mittlerweile mit den Folgen ihrer gescheiterten Ehe. Ihr Mann ist abgehauen und hat sie mit einem riesen Berg Schulden zurückgelassen, weswegen ihr die schmierigen Kredithaie gewaltig auf den Fersen sind. Sie weigert sich ihre wohlhabenden Freundinnen um Geld zu bitten und sieht ihre letzte Hoffnung in Killian Fitzpatrick. Schließlich ist er einerseits reich genug und andererseits viel zu gefühllos für irgendwelche Sentimentalitäten. Doch Killian ist durch und durch Geschäftsmann und tut nichts ohne eine angemessene Gegenleistung. Persephone hat ihm zunächst nichts zu bieten und muss unverrichteter Dinge sein Büro verlassen. Indes gerät Killian zunehmend unter Druck sein Ruf als Schurke scheint ihn zunehmend zu schaden. Die Medien und die Umweltorganisation Green Living attackieren ihn immer heftiger, wegen seiner Ölbohrungen in der Arktis und auch seine Familie stellt wegen der schlechten Presse neue Forderungen. Killian als ältester Sohn soll endlich heiraten und Kinder bekommen und so sehr es ihm auch wiederstrebt er sieht ein, dass er sich den Wünschen seiner Familie beugen muss. Er braucht eine Frau, die ihn heiratet und ihm Erben schenkt, aber ohne das große Gefühle eine Rolle spielen. Das versteht sich für Killian von selbst. Die ganze Beziehung bleibt rein geschäftlich und besteht nur für die Öffentlichkeit. Eine solche Frau zu finden erscheint dem CEO nicht schwer. Er hat eine ganze Liste mit leicht zu lenkenden Frau, die etwas von ihm wollen und wer steht überraschenderweise ganz oben auf seiner Liste: Persephone Penrose.
Was danach geschieht ist eine mitreißende Geschichte aus Feuer und Eis, Licht und Schatten, Olymp und Unterwelt. Der Leser selbst begibt sich mit den Figuren auf die Reise und schwankt dabei stets zwischen den gegensätzlichsten Emotionen. Erst knisternde Erotik, im nächsten Moment kalte Zurückweisung, glühende Hoffnung gelöscht von stählerner Härte, feurige Wut erstickt durch frostige Gleichgültigkeit. Es ist L.J. Shen beeindruckend gut gelungen all diese Gefühle und ihr verworrenes Spiel herauszuarbeiten. Eine wichtige Rolle spielen dabei die beiden Hauptfiguren Persephone und Killian. Erstere ist einem sofort symphytisch. Man fühlt mit ihr vom ersten Moment an mit und wünscht ihr von Herzen alles Glück. Killian dagegen scheint von Anfang an ein hoffnungsloser Fall zu sein. Jedes Mal, wenn man hofft er habe sich endlich ein Stück für Persephone und seine Gefühle geöffnet, kommt eine neue Wende, bei der man das Gefühl hat, dass anstatt das eine Mauer eingerissen wurde hat Killian eine neue aufgebaut. In dem er mit Persephone spielt, spielt er auch mit dem Leser, sodass man ihn am liebsten manchmal anschreien würde: „Verdammt Killian, jetzt fang endlich an etwas zu fühlen!!!“.
Doch wie das nun mal mit Gefühlen ist, man kann sie nicht erzwingen, aber gänzlich löschen kann man sie nun mal auch nicht. Man muss lernen mit ihnen richtig umzugehen und einen kleinen Eindruck davon wie schwer und schmerzhaft dieser Weg sein kann gibt uns dieses Buch.
Klar ist, dieser Roman ist keine ausschließlich leichte Kost. Es werden darin verschiedenste Gefühle und Themen behandelt, die sicherlich für manche Menschen schwierig zu verarbeiten sind, weshalb das Buch nicht ohne Grund eine Triggerwarnung enthält. Dies ändert jedoch nichts daran, dass ich es definitiv weiterempfehlen würde, gerade an Leser*innen, die es lieben sich von einem ständigen auf und ab der Gefühle mitreißen zu lassen. Denn wer sich einmal traut in die Unterwelt hinabzusteigen wird überrascht sein wie viel Licht man dort womöglich finden kann. 😉

Ein kleiner Hinweis noch zum Schluss: Bei Bosten Belles – Villain handelt es sich um den zweiten Teil einer Vierteiligen Reihe. Es ist dabei jedoch nicht zwingend nötig die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich selbst habe keines der anderen Bücher bis jetzt gelesen, was dem Verständnis und der Lesefreunde bei diesem Band keinen Abbruch getan hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

neues-kapitel neues-kapitel

Veröffentlicht am 24.03.2022

Monatshighlight!

Worum geht es?

Für die Welt ist er der Böse, für sie ist er ihr Ritter in strahlender Rüstung

In den Medien ist Cillian Fitzpatrick nur als »Villain« bekannt. Der attraktive Milliardär ist ein skrupelloser ... …mehr

Worum geht es?

Für die Welt ist er der Böse, für sie ist er ihr Ritter in strahlender Rüstung

In den Medien ist Cillian Fitzpatrick nur als »Villain« bekannt. Der attraktive Milliardär ist ein skrupelloser Geschäftsmann, der seine Firma über alles stellt. Für Persephone Penrose jedoch ist er der Mann, in den sie unsterblich verliebt ist und der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat. Aber selbst Cillians Hilfe hat ihren Preis: Als Gegenleistung soll Persephone in der Öffentlichkeit seine Ehefrau spielen. Doch sie will weit mehr als das - nämlich das kalte Herz von Bostons berüchtigtstem Bad Boy für sich erobern.

Gestaltung und Schreibstil

Das Cover ist einfach wunderschön und macht meine L.J. Sammlung noch schöner. Es ist der zweite Teil einer eleganten Coverreihe und irgendwie passt es zu dem Titel „Boston Belles“. Die Pfingstrosen symbolisierten die Bostoner Mädels. Der blaue Unterton und das Glitzer betonen noch mehr die Pracht und Dekadenz der High Society.
Als Leser lernen wir Persephone und Cillian bereits in im ersten Teil "Boston Belles - Hunter" kennen. Sie haben meine Neugierde geweckt. Doch in ihrem eigenen Buch werden wir mittels eines Prologs in die Vergangenheit zurückversetzt. Genau genommen zum Tag der Hochzeit von Sailor und Hunter. Sie sprechen das erste Mal miteinander. Und es ist ganz anders, als ich zunächst erwartet habe.
Die Geschichte wird wechselweise aus der Sicht von Persephone und Cillian erzählt, was dafür sorgt, dass ich mich zum ersten Mal seit dem ersten Band in Cillians Kopf gucken konnte, womit ich ihn zum ersten Mal von einer anderen Seite gesehen habe.
Der Schreibstil ist brutal ehrlich, detailliert und insgesamt sehr fesselnd. Sie reiht Worte aneinander und fühlt jede einzelne Seite mit Leben.
Alles endet in einem Epilog, der uns die Zukunft aus beiden Sichten zeigt.

Meine Meinung

Bereits beim Lesen des ersten Bandes haben mich Cillian und Persephone neugierig gemacht. Er eiskalt und unbarmherzig und sie eine Schönheit mit einem großen Herzen.

Doch L.J. Shen hat mich mal wieder umgehauen. Sie hat mich in die Geschichte eingesaugt und ich jedes Wort hat sich in meine Seele gebrannt. Ich konnte es kaum beiseite legen und habe mich schlecht gefühlt, weil ich den Haushalt nicht gemacht habe. Cillian ist ganz anders, als man zunächst erwartet. Durch sein Geheimnis, versteht man seine Beweggründe, auch wenn er rein theoretisch Persephone nur heiratet, um aus ihr eine Babymaschine zu machen. Dennoch sieht man die kleinen Momente zwischen den beiden.

Persephone hat mich einfach nur umgehauen. Sie hat so viel erlebt. Hat zunächst den falschen Mann geheiratet, der sie auf einen Berg schulden sitzen lies. Dabei hat sie den Mann, den sie eigentlich liebt, nie vergessen. Denn bereits seitdem sie Cillian das erste Mal gesehen hta, wusste sie, dass er der richtige Mann für sie ist.

Ich liebe die Nebenstory, wo es um Cillian und die Firma geht. Es ist gut ausgearbeitet, weshalb es einem am Herze liegt, dass die Firma aus den negativen Schlagzeilen herauskommt.

Das Buch ist mal wieder gradios. Ich kann nicht anders, als es euch zu empfehlen. Mit einer arrangierten Ehe und Enemies-to-Lovers ist es die perfekte Mischung.

5/5 ⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 17.03.2022

Es wieder geliebt

Ich liebe diese Reihe auch wenn mit diesem Buch ein etwas schwieriger Charakter am Start ist.
Cillian ist weiß Gott kein charmanter Charakter auf den ersten Blick, naja vielleicht auch nicht auf dem Zweiten. ... …mehr

Ich liebe diese Reihe auch wenn mit diesem Buch ein etwas schwieriger Charakter am Start ist.
Cillian ist weiß Gott kein charmanter Charakter auf den ersten Blick, naja vielleicht auch nicht auf dem Zweiten. Aber man will sofort wissen warum Cillian so ist wie er ist.
Durch Hunter, seinen jüngeren Bruder, aus Band 1 , ahnt man ja schon das in dieser Familie teils nichts so ist wie es scheint. Und grad Cillians Geschichte berührt einen wieder sehr.

Persephone hat es hier auf jeden Fall nicht leicht mit Cillian, dabei ist sie einen direkt sympathisch und man will ihr am Liebsten raten, such dir einen anderen Mann. Aber wie das nun mal so ist. Die Protagonistinnen bei Madam Shen machen es sich nicht einfach mit der Wahl ihrer Männer.
Ich finde die Charaktere jedes mal einzigartig von ihr und liebe es zu lesen wie diese sich im Laufe der Geschichte ändern.
Trotzdem bekommt man hier ein ganz schönes Schleudertrauma so wie Cillian mit der lieben Persy um geht. Und dabei läßt sie sich nicht einfach alles gefallen. Aber es ist witzig mit anzusehen wie Cillian merkt dass er doch mehr für sie empfindet.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buch_Versum Buch_Versum

Veröffentlicht am 11.03.2022

…verletzend, zerstörend, intensiv, einheizend, schlagfertig mit Hass, der zu höherem bestimmt ist…

Endlich der zweite Band der Bosten Bells, die einen schon mit dem ersten Band vollkommen eingenommen habe. Ganz besonders wo Hunter, derbeste Freund von Knight & Vaughan, die jeder Fan der Autorin aus ... …mehr

Endlich der zweite Band der Bosten Bells, die einen schon mit dem ersten Band vollkommen eingenommen habe. Ganz besonders wo Hunter, derbeste Freund von Knight & Vaughan, die jeder Fan der Autorin aus den All Saints Reihe kennen, die wiederum die Kinder der geliebten Bad Boys der Sinners of Saints Reihe, der Hotholes sind, sprich ihr könnt in viele Bücher, solcher genialen Werke verschlingen.

Ich habe jedes dieser Werke geliebt und mich in jedem eigenen erstaunlichen Charakter verloren, war von den ergreifenden Büchern und ihren Happy End zutiefst begeistert.

Hier bekommt der einst berüchtigte perfekte Ceo Cillian Fitzpatrick einen Ausweg, womit er seinen Vater endlich wieder stolz machen kann, denn dieser soll endlich Erben zeugen, damit das Familienunternehmen in sicheren Händen sein wird.
Persephone war vom ersten Augenblick in ihn verknallt, wie wie von Amors Pfeil getroffen, schien es wie Schicksal, das gefährlicher denn je sein könnte.
Leider ist das nie eingetroffen wie erwartet, das Persephone andere Wege geht, ihr Leben in Gefahr gerät und sie nur einen Ausweg erkennt, nämlich Cill um Hilfe zu bitten.

Was er dafür fordert ? Warum uns dies alles um allen an Hades und Persephones mythologische Sage erinnert ?
So viele Ähnlichkeiten, so viele Fesseln und doch ein Retter, der in der Not zur Stelle ist und bemerkenswertes bewerkstelligt.

Ich liebe die vorherigen Reihe und war sehr gespannt auf Cills Geschichte, ich wurde sofort in die Schlagabtausche, intensiven Abgründe und auch in die prickelnde Atmosphäre gezogen, konnte nicht genug von Setting und der Dynamik bekommen, habe es in einem Rutsch verschlungen.

Die erstaunlichen Persönlichkeiten bringen einen zu entzücken, beflügeln von ihrer Entwicklung und der Selbsterkenntnis und der tieferen, intensiven Emotionen, die sich zuerst keiner traut wahr zu nehmen.
Es entsteht eine herzzerreißende Geschichte, die einen vollkommen ein nimmt und nicht mehr loslässt. Ich hab mich in dem Werk verloren, habe mich emotional involviert und spekulierte über die Auswirkungen des Paktes, des Traumata der Kindheit als auch der erstaunlichen versteckten Talenten der weiblichen Protagonistin
.
Ich war hin und weg und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, konnte das nervenaufreibende, emotionsgeladene als auch atemberaubende Werk nicht aus der Hand legen.
Was natürlich auch am genialen Schreibstil lag, der locker, leicht und mitreißend, gefühlvoll als auch spannend und humorvoll zu gleich ist.
Der Perspektivwechsel ist perfekt eingeteilt und offenbart die Gefühle als auch Gedanken der einzelnen Charakter, überrascht und schockiert. Gesteigert wird das mit den mythologischen Details als auch dem Enemies to Lover Entwicklung.

Die Autorin bringt uns nicht nur zum entzücken, amüsiert über die einst so liebreizende junge Frau, die sich zur starken und sturen Persönlichkeit entwickelt, mit ihren Schlagfertigkeiten überrascht und mit der Willensstärke gegen Cill zu behaupten.

L.J. Shen schafft es sofort in die Story zu involviert, überrascht über die Komplexität der Charaktere, ihrer Verletzlichkeit als auch der Stärke und dem Willen, dem Kampf zum Überleben, dem Stolz des Oberhaupt zu erlangen als auch über sich hinaus zu wachsen.

Die Kombination der Protagonisten ist genial gewählt, der nach außen immer perfekte Cill als auch die naive, liebreizend, harmlose Persephone, die einen hinter die verletzliche Fassade mehr bietet als erwartet, ein Gefühlschaos und eine berauschende Leidenschaft erzeugen.

Die Leser Warnung zu Beginn des Werkes sollte übrigens beachtet werden, da das Buch voller Bezüge zu traumatisierenden Auswirkungen nervenaufreibend und spannungsgeladenen mitreißt, zerstört und intensiv beflügelt.

Wie ihr merkt bin ich hin und weg und habe mich vollkommen von der Geschichte, der Dynamik als auch der Chemie der Protagonisten einnehmen lassen, konnte es nicht aus der Hand legen und bleibe sehr begeistert zurück.

Das Werk hat mich nicht nur perfekt unterhalten, sondern auch von den Charakteren eingenommen, mit eine Vielfalt von Persönlichkeiten geboten und zum nachdenken angeregt.

Als Sahnehäubchen bekommt man auch wieder Hunter und Sailor, ihr gegenwärtiges Glück als auch die anderen Freunde geboten, so dass man sehnsüchtig deren eigenem Werk entgegen fiebert.

Ich bleibe daher zufrieden und mit Sehnsucht nach mehr aus der Feder der Autorin zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#BostonBelles
#Villain
#LJShen
#Lyx #NetGalley
#Rezension


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage