Coldhart - Right & Wrong
 - Lena Kiefer - PB

ab
24.09.2024
erhältlich

Coverdownload (300 DPI)

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2118-2
Ersterscheinung: 24.09.2024

Coldhart - Right & Wrong

Band 3 der Reihe "Coldhart"

(5)

NACH DER PLATZ-1-SPIEGEL-BESTSELLER-REIHE WESTWELL

… DIE NEUE GROSSE TRILOGIE VON ERFOLGSAUTORIN LENA KIEFER

Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat er auf diese Weise im Griff. Nur sich zu verlieben, kommt für ihn nicht infrage, zu groß ist das Risiko, noch einmal so verwundbar zu sein wie damals. Doch dann trifft er auf Felicity Everhart, die ihn mehr fasziniert als irgendjemand zuvor. Eigentlich hat Felicity gerade andere Sorgen, bemüht sie sich doch vergebens darum, endlich ihrem Vater näherzukommen, der zwar ihr Traumstudium an der Kunsthochschule in New York finanziert, von dem sie sonst jedoch kaum etwas weiß. Aber das, was zwischen ihnen ist, können weder Elijah noch Felicity lange ignorieren - nicht ahnend, dass ihre Liebe unter denkbar schlechten Vorzeichen steht. Denn als Elijah neue Hinweise zu seinen Kidnappern erhält, führt die Spur ausgerechnet zu Felicitys Vater ...

Die COLDHART-Reihe:

1. Coldhart – Strong & Weak

2. Coldhart – Deep & Shallow

3. Coldhart – Right & Wrong (24.09.2024)

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Bookcat01 Bookcat01

Veröffentlicht am 11.06.2024

Das Buch kann ich nur weiterempfehlen

Das Buch “Coldhart” von der Autorin Lena Kiefer, war eine schöne und emotionale Geschichte. Der Schreibstil hatte mich von Anfang an, dieser war super flüssig zu lesen und man fliegt nur so durch die Geschichte. ... …mehr

Das Buch “Coldhart” von der Autorin Lena Kiefer, war eine schöne und emotionale Geschichte. Der Schreibstil hatte mich von Anfang an, dieser war super flüssig zu lesen und man fliegt nur so durch die Geschichte. Elijah entwickelt sich toll im Laufe das Buches, vom Ende mal abgesehen. Der Spannungsanteil ist wegen der Entführung damals auch wieder sehr hoch. Der Cliffhänger am Ende ist mal wieder sehr fies. Ich bin auf den nächsten Band gespannt. Die Nebencharaktere sind mir persönlich leider doch etwas zu sehr in den Hintergrund gerückt. Und Felicity war ab und zu etwas naiv und zu voreilig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Biene2004 Biene2004

Veröffentlicht am 10.04.2024

Wieder einmal wunderbar bewegend, besonders und unglaublich bedeutsam!

*Kurze Inhaltsangabe*
Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat ... …mehr

*Kurze Inhaltsangabe*
Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat er auf diese Weise im Griff. Nur sich zu verlieben, kommt für ihn nicht infrage, zu groß ist das Risiko, noch einmal so verwundbar zu sein wie damals. Doch dann trifft er auf Felicity Everhart, die ihn mehr fasziniert als irgendjemand zuvor. Eigentlich hat Felicity gerade andere Sorgen, bemüht sie sich doch vergebens darum, endlich ihrem Vater näherzukommen, von dem sie kaum etwas weiß. Aber das, was zwischen ihnen ist, können weder Elijah noch Felicity lange ignorieren - nicht ahnend, dass ihre Liebe unter denkbar schlechten Vorzeichen steht. Denn als Elijah neue Hinweise zu seinen Kidnappern erhält, hat er keine Ahnung, dass einer der Namen auf seiner Liste ausgerechnet der von Felicitys Vater ist...

*Eigene Meinung*
Vielleicht sollte ich vorab erwähnen, dass ich bereits die Westwell-Trilogie nahezu gefressen habe und gerade deswegen um so gespannter auf die Geschichte von Elijah war. Wahrscheinlich kann man diese beiden Trilogien auch völlig unabhängig voneinander lesen, doch ich persönlich glaube, dass das keinen richtigen Sinn ergibt und zudem das Lesevergnügen definitiv schmälert.

Auch dieses Buch startet, wie ich es insgeheim erwartet habe, sodass ich als Leserin von der ersten Zeile an von dieser Geschichte rund um Elijah Coldwell abgeholt werden konnte. Oftmals empfinde ich es so, als dass Geschichte, die bereits seit - hier in diesem Fall - dre Büchern existieren, früher oder später ihren Reiz verlieren. Doch hier trifft diese Vermutung absolut nicht zu. Auch die Tatsache, dass hier ja auch noch definitiv zwei Teile folgen werden, tut der Geschichte keinen Abbruch.

Unser Hauptcharakter Elijah ist einfach nur toll! Auch Felicity mag ich wirklich gerne leiden und auch sie ist eine Protagonistin, die man einfach lieb gewinnen muss. Hinzu kommt, dass sämtliche Charaktere aus den vorherigen Büchern natürlich auch wieder dabei sind, sodass der Leser das Gefühl bekommt, sich in dieser Familienkonstellation bestens auszukennen und den Großteil der Mitwirkenden bereits ziemlich gut zu kennen.

Leider war dieser erste Teil viel zu schnell bereits wieder zu Ende gelesen, sodass ich sehnsüchtig und voller Erwartung und Vorfreude auf die Fortsetzung warte.

*Fazit*
Ein wunderbarer Auftakt der Coldhart-Reihe, besser geht es nicht! Unsere Autorin hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annis-Buecherstapel Annis-Buecherstapel

Veröffentlicht am 22.02.2024

Wundervoller, emotionaler Liebesroman…

Das Cover finde ich wunderschön. Farblich spricht es mich total an und es gefällt mir noch ein bisschen besser, als die Cover der Westwell-Reihe.

Elijah ist mittlerweile erwachsen und hat immer noch sehr ... …mehr

Das Cover finde ich wunderschön. Farblich spricht es mich total an und es gefällt mir noch ein bisschen besser, als die Cover der Westwell-Reihe.

Elijah ist mittlerweile erwachsen und hat immer noch sehr mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Nach wie vor ist nicht bekannt, wer für seine Entführung verantwortlich ist. Überraschend meldet sich Miranda bei ihm und deutet neue Informationen an. Doch Elijah kann sich nicht ausschließlich darauf konzentrieren, denn er lernt Felicity kennen, ein Mädchen, das völlig anders ist, als die Mädchen, die er bisher kennengelernt hat. Doch solange sein Entführer auf freiem Fuß ist, sind alle um ihn herum in Gefahr. Wird er Felicity trotzdem an sich heranlassen?

Elijah ist ein so sympathischer Typ. Anfänglich hatte ich ein paar Problemchen ihn jetzt so als Erwachsenen zu sehen, denn ich habe ihn immer noch als den süßen Eli in Erinnerung. Doch sehr schnell zeigt er, dass er nun ein Mann ist. Elijah ist sehr zielstrebig und sehr diszipliniert. Er weiß genau, was er will und dafür kämpft er. Er ist sehr ehrlich, auch wenn das seinem Gegenüber nicht immer passt. Aber so verschafft er sich den nötigen Respekt. Als Kumpel ist er total cool und loyal. Seine Einstellung zu Frauen konnte ich nachvollziehen und umso schöner fand ich es, dass es Felicity gelungen ist, seine harte Schale zu durchbrechen. Im Umgang mit ihr war er super süß, fürsorglich und beschützend. Sehr gut gefallen hat mir, als er Felicity seinen Kontrollzwang erklärt hat. Und auch wenn es sehr geschmerzt hat, konnte ich ihn am Ende verstehen.

Felicity ist ebenfalls super sympathisch. Sie ist ein Sonnenschein durch und durch. Sie gibt nicht auf und kämpft ebenfalls für das, was sie will.Sie ist neugierig auf ihre Familie, auch wenn sich ihre eine Schwester (Rose) schon daneben benommen hat. Trotzdem wird sie ihr wieder eine Chance geben, glaube ich zumindest. Felicity ist fleißig und hilft, wo und wie sie kann. Für ihre Lieben tut sie fast alles. Und sie ist immer zu 100% dabei. Nichts wird nur halbherzig erledigt. Wie sie sich dann Elijah nach und nach öffnet fand ich total schön und auch wie sie ihm deutlich gemacht hat, dass sie ihn genauso will, wie er ist. Sie ist neugierig auf das Leben und sie ist sehr positiv.

Alle anderen Figuren haben mir auch gut gefallen. Alyssa fand ich sehr sympathisch. Sie ist sehr offen und möchte für ihr „neue“ Schwester da sein. Sie muss nur lernen, etwas verschwiegener zu sein. Mit Rose habe ich mich schwergetan, aber hinter ihrem Verhalten steckt bestimmt etwas und ich bin gespannt, ob wir darüber noch mehr erfahren. Felicitys Vater mochte ich auch erstmal, auch wenn ich denke, dass er nicht nur der liebevolle Vater ist, sondern auch ganz anders kann. Na mal sehen. Und Elijahs Kumpels fand ich auch alle toll und sehr interessant. Ganz besonders hat mir aber Buddy gefallen und ich fand es großartig, wie er beschrieben und seine Assistenzhund-Fähigkeiten gezeigt wurden.

Die Handlung fand ich richtig gelungen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve mit vielen kleineren und größeren Konflikten und überraschenden Wendungen entwickelt. Ich fand es durchweg spannend, durch die verschiedenen Erzählstränge, d.h. es geht eben nicht nur um die Liebesgeschichte, sondern es gibt auch andere aufregende Momente, bei denen ich mitgefiebert habe. Aber die Liebesgeschichte ist schon sehr schön. Die gewählten Themen fand ich interessant und gut bearbeitet. Und das Ende war ein fieser Cliffhanger, was ich so auch erwartet habe, aber es hat mir trotzdem das Herz gebrochen…

Der Schreibstil ist wieder wundervoll. Alles liest sich sehr flüssig und angenehm harmonisch. Die Autorin hat wieder so eine Wohlfühl- Lesewelt geschaffen. Ich war voll dabei, denn alles hat sich so lebendig angefühlt. Die Dialoge sind unterhaltsam, frisch und individuell passend zu den einzelnen Figuren. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben mich in die Geschichte gesogen. Ein tolles Lesegefühl. Und die Darstellung der emotionalen Ebene hat mich total abgeholt. Ich konnte mich ganz prima in die Figuren hineinversetzen und habe mit ihnen mitgefiebert und mitgelitten. Es war ein Auf und Ab der Gefühle.

Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Elijah und Felicity so sympathisch und einzigartig sind und perfekt zusammen passen, weil die Handlung durchweg spannend ist und weil die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen so lebendig waren. Aber auch emotional hat mich die Geschichte total abgeholt. Durch diesen wundervollen Schreibstil wurden die Gefühle super transportiert.

Vielen Dank an Lena Kiefer und den LYX-Verlag für diese Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

heavenly_bookdreams heavenly_bookdreams

Veröffentlicht am 22.02.2024

wow

Wow. Bin absolut begeistert. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighlight für mich.
Ich habe so lang auf die Reihe von Jess kleinem Bruder Elijah gewartet und bin restlos begeistert. Mich hat es gefesselt ... …mehr

Wow. Bin absolut begeistert. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighlight für mich.
Ich habe so lang auf die Reihe von Jess kleinem Bruder Elijah gewartet und bin restlos begeistert. Mich hat es gefesselt und emotional unglaublich mitgerissen

Endlich lernen wir Elijah näher kennen. Er ist ins Familienunternehmen eingestiegen, macht viel Sport und muss immer beschäftigt sein. Ebenso hat er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Mir gefiel es, dass diese zwischendurch immer wieder beschrieben wurde. Seine Ängste machten mir ebenso viel Angst. Es tut mir einfach unfassbar leid, was ihm passiert ist und was er sich selbst auferlegt.
Auch tut es mir sehr leid, dass die Beziehung zu seinem Bruder Jess gelitten hat.
Doch dann begegnet er Felicity, einem Mädchen aus LA. Er will nichts mir ihr zu tun haben, da er verbotene Gefühle für sie entwickelt. Ihr Vater ist für Elijah kein Unbekannter

Das Buch endet mit einem unglaublich fiesen Cliffhanger. Ich leide so sehr mit Elijah und Felicity…

Das Buchcover gefällt mir super gut. Edel gestaltet und passt perfekt zu der Westwell-Reihe.
Der Schreibstil ist und bleibt einfach fantastisch. Leicht, flüssig und spannend geschrieben. Erzählt wird abwechselnd beider Hauptprotagonisten in der Ich-Perspektive. So lernt der Leser die Figuren sehr gut kennen und kann Handlungen und Gedanken nachvollziehen.


💗 Fazit
Absolut fesselnd und so viel Gefühl. Wer Westwell gelesen hat, muss auch diese Reihe lesen ☺️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kellysbuecherwelt kellysbuecherwelt

Veröffentlicht am 20.02.2024

Emotionaler und spannender Auftakt der Coldhart Reihe!

Elijah Coldwell ist als Kind entführt worden und hat seine Ängste durch pure Kontrolle im Griff. Nur eine Sache kommt für ihn nicht in Frage und das, dass ist eine Beziehung. Erst als er Felicity kennenlernt ... …mehr

Elijah Coldwell ist als Kind entführt worden und hat seine Ängste durch pure Kontrolle im Griff. Nur eine Sache kommt für ihn nicht in Frage und das, dass ist eine Beziehung. Erst als er Felicity kennenlernt möchte er seit langer Zeit nochmal mehr als nur einen One Nicht Stand.

Felicity Everhart ist nach New York gezogen für ihr Kunststudium zu absolvieren und ihren Vater kennenzulernen. Doch als sie Elijah kennenlern kann sie ihre Gefühle nicht verbergen und merkt schnell, dass da mehr ist als nur Anziehung. Doch ihre Beziehung steht auf wackligen Beinen als Elijah neue Hinweise zu seiner Entführung bekommt. Auf dieser Liste von Verdächtigen findet er ausgerechnet den Namen von Felicitys Vater. Wie wird es wohl zwischen den Beiden weitergehen?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Coldhart-Strong & Weak" ist der 1.Teil der Coldhart Trilogie und konnte mich genauso wie schon die Westwell Trilogie direkt in ihren Bann ziehen. Nach der Westwell Reihe war ich sehr gespannt auf die Reihe zu Elijah, da er mich als Charakter schon dort sehr interessiert hat.
Durch den Schreibstil von Lena Kiefer wird man direkt in den Bann gezogen und ich kann gar nicht genug von Elijah und Felicity bekommen. Natürlich darf auch Buddy als Elijahs Hund hier nicht fehlen, denn man kann ihn nur lieben und ins Herz schließen.
Die Emotionen und Gefühle der Beiden sind während des Lesens total greifbar und nah, sodass man sich sehr verbunden mit den Protagonisten fühlt.
Auch das Setting rund in New York hat mich wieder gefesselt und lässt einen von der Stadt faszinieren.

Für mich ist "Coldhart-Strong & Weak" der perfekte Auftakt zu Elijahs und Felicitys Geschichte gewesen und ich fiebere nach dem Cliffhanger sehr auf den 2.Teil hin.

Alle die starke und emotionale New Adult Geschichten genauso sehr mögen wie ich, sollten Coldhart auf jeden Fall lesen! 📚🥰

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Lena Kiefer

Lena Kiefer - Autor
© Fotogräfin Lisa

Lena Kiefer hatte in ihrer Jugend nur ein Ziel: jedes Buch lesen, das ihr in die Hände fiel. Daher war es nur logisch, dass sie eines Tages selbst eins schreiben wollte. Mittlerweile hat sie mehrere Reihen in den Bereichen New Adult und Fantasy veröffentlicht – und ein Ende ist nicht in Sicht. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Bremen auf dem Land, wo sie zum Glück genug Platz für die vielen Whiteboards hat, um ihre Geschichten zu planen. Was dabei nie fehlen darf: Die ganz große …

Mehr erfahren
Alle Verlage