Coldhart - Strong & Weak
 - Lena Kiefer - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
474 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2073-4
Ersterscheinung: 23.01.2024

Coldhart - Strong & Weak

Band 1 der Reihe "Coldhart"

(128)

NACH DER PLATZ-1-SPIEGEL-BESTSELLER-REIHE WESTWELL

… DIE NEUE GROSSE TRILOGIE VON ERFOLGSAUTORIN LENA KIEFER

Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat er auf diese Weise im Griff. Nur sich zu verlieben, kommt für ihn nicht infrage, zu groß ist das Risiko, noch einmal so verwundbar zu sein wie damals. Doch dann trifft er auf Felicity Everhart, die ihn mehr fasziniert als irgendjemand zuvor. Eigentlich hat Felicity gerade andere Sorgen, bemüht sie sich doch vergebens darum, endlich ihrem Vater näherzukommen, von dem sie kaum etwas weiß. Aber das, was zwischen ihnen ist, können weder Elijah noch Felicity lange ignorieren – nicht ahnend, dass ihre Liebe unter denkbar schlechten Vorzeichen steht. Denn als Elijah neue Hinweise zu seinen Kidnappern erhält, hat er keine Ahnung, dass einer der Namen auf seiner Liste ausgerechnet der von Felicitys Vater ist …

»Bewegend, besonders und unglaublich bedeutsam: Elijahs und Felicitys Geschichte balanciert zwischen dem Wunsch, zu schützen, und dem, einfach lieben zu dürfen. Wirklich niemand verwebt Spannung und Sehnsucht so intensiv wie Lena.« MERIT NIEMEITZ

Die COLDHART-Reihe:

1. Coldhart – Strong & Weak

2. Coldhart – Deep & Shallow (28.05.2024)

3. Coldhart – Right & Wrong (24.09.2024)

Rezensionen aus der Lesejury (128)

buecherliebe_2 buecherliebe_2

Veröffentlicht am 19.05.2024

Highlight

Inhalt:
Nachdem Elijah Coldwell in seiner Kindheit entführt wurde, ist Elijah davon sehr traumatisiert.
Als er auf Felicity Everhart trifft, hat er das Gefühl all die angst und Traumas ablegen zu können.
Felicity ... …mehr

Inhalt:
Nachdem Elijah Coldwell in seiner Kindheit entführt wurde, ist Elijah davon sehr traumatisiert.
Als er auf Felicity Everhart trifft, hat er das Gefühl all die angst und Traumas ablegen zu können.
Felicity hat jedoch auch sein Päckchen zu tragen, sie will ihren Vater kennenlernen und als sie ihn findet scheint auch alles sehr perfekt zu sein.
Jedoch ist einer der verdächtigen die Elijah gekidnappt haben könnten Felicity‘s Vater…


Dieses Buch ist für mich ein absolutes Highlight. Es war Nervenkitzel pur und einfach super spannend.
Die Geschichte war sich von Seite zu Seite sehr gesteigert und wurde sehr gut umgesetzt.
Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Deblioteca Deblioteca

Veröffentlicht am 08.05.2024

Californian Girl in NY

Auch wenn mir Eli in der WestWell Reihe nicht so sympathisch war, wollte ich nach Buchtrailer und vielen guten Rezi's trotzdem zum Buch greifen. Und ich bereue es keinesfalls, mir hat die Geschichte wieder ... …mehr

Auch wenn mir Eli in der WestWell Reihe nicht so sympathisch war, wollte ich nach Buchtrailer und vielen guten Rezi's trotzdem zum Buch greifen. Und ich bereue es keinesfalls, mir hat die Geschichte wieder super gefallen. Die richtige Menge an NY,schöne slowburn Vibes zwischen den Protas, gut ausgeschriebene Probleme. Hierbei hat mir vorallem Elijah's Sichtweise sehr gut gefallen und ich konnte viel merh Verständnis für ihn und seine PTBS aufbringen. Ebenso hat mir Felicity gefallen in ihrer Californian Girl Art, das war richtig spürbar geschrieben.

Und wie das so ist in einer Trilogie - trennt uns ein fieser Cliffhanger vor Band 2. Jetzt heisst es, Zeit überbrücken, bevor es Ende Mai zum Glück weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

remainsmiling remainsmiling

Veröffentlicht am 08.05.2024

Absolut berührend

Leute! 🥹
Ich hatte dieses Buch eine Weile auf meinem SuB. Eine Weile, weil ich es lesen wollte und gleichzeitig hatte ich eine kleine Blockade, wenn ich daran dachte, weil mir Westwell nicht so zugesagt ... …mehr

Leute! 🥹
Ich hatte dieses Buch eine Weile auf meinem SuB. Eine Weile, weil ich es lesen wollte und gleichzeitig hatte ich eine kleine Blockade, wenn ich daran dachte, weil mir Westwell nicht so zugesagt hat, ich aber nochmals in das Universum eintauchen wollte. Und was soll ich sagen? Diese Entscheidung war die beste — vor zwei Tagen habe ich das Buch angefangen und 48 Stunden später liegt es als Highlight beendet neben mir. 💔🫶🏼

Elijah Coldwell zählt, wie sein Bruder Jesse und seine Mom, zur Elite der Stadt New York. Er hat alles, was man braucht — Geld, Macht, Einfluss, Wissen. Doch seit seiner Kindheit wird er von den Erinnerungen an die grausame Entführung, die ihm mit 9 Jahren widerfuhr, gequält.
Felicity Everhart zog gerade erst von LA nach New York. Nachdem sie herausgefunden hatte, wer ihr Vater war — ein reicher Mann New Yorks — und dass dieser sie, die aus einem One Night Stand entstanden war, gar nicht hasste, sondern ihre Mutter den Kontakt immer untersagt hatte, weiß sie nicht, wo ihr der Kopf steht. New York ist so anders als LA! Es fällt ihr schwer, Anschluss zu finden.
Als die beiden sich kennenlernen, ist es, als würden Licht und Dunkelheit sich berühren.

Ich bin immer noch gebannt und geflasht von diesem Buch. Es war so spannend! Nicht nur das, die Art, wie Felicity und Elijah auf einander treffen und sich langsam kennenlernen, war so natürlich, so ungezwungen und realistisch! Der Plot war meiner Meinung nach einfach so intelligent ausgearbeitet. Alles ergab Sinn und nicht nur einmal fragte ich mich: Wie kann man sich so eine spannende Geschichte ausdenken, in der jeder Zahn des Rads ineinander passt?

Elijahs und Felicitys Geschichte mag eine der besten New-Adult-Romances sein, die ich bislang je gelesen habe. Spannend, ohne unnötiges Drama, mit wichtigen Themen. Auch die Entführung und die damit verbundenen Ängste und Paniken waren meiner Ansicht wahnsinnig realitätsgetreu dargestellt.

Danke, @kieferlena, für dieses unglaubliche Highlight! 🥹⭐️🫶🏼

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

VonBuchZuBuch VonBuchZuBuch

Veröffentlicht am 06.05.2024

Lena Kiefer macht süchtig

Ich habe die Westwell Reihe innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet und musste demnach auch unbedingt den neuen Auftakt der Coldhart Trilogie lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Westwell bleibt mein Liebling, ... …mehr

Ich habe die Westwell Reihe innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet und musste demnach auch unbedingt den neuen Auftakt der Coldhart Trilogie lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Westwell bleibt mein Liebling, aber auch Coldhart beinhaltet viel Drama, Liebe, Enttäuschung und Versöhnung.

Es geht um Elijah Coldwell, der im Kindesalter entführt wurde und seitdem ein angsterfülltes Leben führt. Er hält alle Menschen auf Abstand und behält in jeder Lebenslage die Kontrolle, bis er Felicity kennenlernt, die sein Leben auf den Kopf stellt.
In dem ersten Band nähren sich die beiden langsam an. Die Autorin lässt sich hierbei sehr viel Zeit, mindestens die erste Hälfte des Buches leben die beiden vollkommen aneinander vorbei. Dann lernen sie sich kennen. Dadurch, dass es eine Trilogie ist, finde ich es gut dass die Autorin sich die Zeit nimmt und somit eine gut ausgefeilte und authentische Geschichte schafft.
Felicity hat es nicht leicht in New York und ihr passieren einige unschöne Dinge. Diese sind auf die kurze Dauer (hoffentlich;)) recht unrealistisch aber sie bringen die Geschichte gut voran und man sympathisiert als Leser immer mehr mit ihr. Sie möchte unabhängig sein und trotzt jedem Hindernis in ihrem Leben.
Auch in Elijah mit seinem Hund Buddy findet man einen herzensguten und starken Protagonisten, der sich nicht unterkriegen lässt.
Es bietet sich an, vorher die Westwell Reihe gelesen zu haben, denn so kennt man schon ein wenig die Vorgeschichte und natürlich trifft man auch wieder auf die vorher bekannten Protagonisten. Ich persönlich finde es immer schön zu sehen wie das Leben von schon bekannten Charakteren weiter verläuft.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Charaktere gut ausgearbeitet, auch wenn für meinen Geschmack das Ende etwas zu viel Drama beinhaltet. Mit Elijahs Entscheidung am Ende bin ich nicht ganz einverstanden aber auch das macht mich umso neugieriger auf den nächsten Band. Die beiden Protagonisten haben es echt nicht leicht, aber ich habe sie in mein Herz geschlossen und möchte unbedingt weiterlesen und gönne ihnen ein Happy End. Ein schöner Auftakt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sasa03 Sasa03

Veröffentlicht am 23.04.2024

Die Geschichte von Eli & Felicity beginnt

„Strong & Weak“ bildet den Auftaktband von Lena Kiefers neuer Reihe Coldhart, welche von Eli und Felicity handelt. Die Reihentitel sind genial gewählt. Nachdem ich die Westwell-Reihe verschlungen habe, ... …mehr

„Strong & Weak“ bildet den Auftaktband von Lena Kiefers neuer Reihe Coldhart, welche von Eli und Felicity handelt. Die Reihentitel sind genial gewählt. Nachdem ich die Westwell-Reihe verschlungen habe, war klar, dass ich auch die Coldhart-Reihe unbedingt lesen muss. Eli war so ein niedlicher kleiner Junge, der mit den Ereignissen der Vergangenheit schwer zu kämpfe hatte. Daher war ich neugierig, wie es bei ihm im Laufe der Jahre weiterging.
Das Cover passt optisch perfekt zur Vorgänger-Reihe und hat Wiedererkennungswert. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr einfach in die Geschichte rein. Diese wird aus den Perspektiven von Eli und Felicity erzählt. Eli ist mittlerweile erwachsen geworden und arbeitet gemeinsam mit seiner Mutter zusammen. Irgendwie war es schon traurig zu sehen, was aus dem hoffnungsvollen kleinen Jungen geworden ist. Ein beherrschter und gefühlskalter, junger Mann, der sich immer mehr aufhalst und jene, die ihm etwas bedeuten auf Abstand hält. Die schöne Beziehung, welche er zu Jase hatte, gehört zur Vergangenheit. Sein Leben ist klar durchgetaktet und braucht keine Abweichung. Er halst sich zu viel auf und ist nur noch ein Schatten seiner selbst, weiß jedoch nicht, wie er damit aufhören kann. Dann lernt er Felicity kennen. Sie weckt etwas in ihm, was er am liebsten verdrängen würde. Die Beiden miteinander zu verfolgen, war schön. Bei ihr kommt er runter und lässt sich etwas gehen. Doch dann kommen Ängste der Vergangenheit wieder hoch und könnten das kurze Glück nachhaltig zerstören.
Felicity ist ein herzensguter Charakter, dem man das Glück wünscht und gönnt. Ich hoffe sie wird nicht im weiteren Verlauf der Handlung enttäuscht. Jedoch habe ich die Befürchtung, dass es noch schlimmer kommen wird.
Natürlich darf auf hier ein fieser Cliffhanger nicht fehlen. War ja klar, dass Eli so reagiert. Umso mehr freue ich mich auf die Fortsetzung der Reihe. Ich will unbedingt mehr über die Hintergründe der damaligen Entführung erfahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lena Kiefer

Lena Kiefer - Autor
© Fotogräfin Lisa

Lena Kiefer hatte in ihrer Jugend nur ein Ziel: jedes Buch lesen, das ihr in die Hände fiel. Daher war es nur logisch, dass sie eines Tages selbst eins schreiben wollte. Mittlerweile hat sie mehrere Reihen in den Bereichen New Adult und Fantasy veröffentlicht – und ein Ende ist nicht in Sicht. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Bremen auf dem Land, wo sie zum Glück genug Platz für die vielen Whiteboards hat, um ihre Geschichten zu planen. Was dabei nie fehlen darf: Die ganz große …

Mehr erfahren
Alle Verlage