Coldhart - Strong & Weak
 - Lena Kiefer - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
474 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2073-4
Ersterscheinung: 23.01.2024

Coldhart - Strong & Weak

Band 1 der Reihe "Coldhart"

(81)

NACH DER PLATZ-1-SPIEGEL-BESTSELLER-REIHE WESTWELL

… DIE NEUE GROSSE TRILOGIE VON ERFOLGSAUTORIN LENA KIEFER

Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat er auf diese Weise im Griff. Nur sich zu verlieben, kommt für ihn nicht infrage, zu groß ist das Risiko, noch einmal so verwundbar zu sein wie damals. Doch dann trifft er auf Felicity Everhart, die ihn mehr fasziniert als irgendjemand zuvor. Eigentlich hat Felicity gerade andere Sorgen, bemüht sie sich doch vergebens darum, endlich ihrem Vater näherzukommen, von dem sie kaum etwas weiß. Aber das, was zwischen ihnen ist, können weder Elijah noch Felicity lange ignorieren – nicht ahnend, dass ihre Liebe unter denkbar schlechten Vorzeichen steht. Denn als Elijah neue Hinweise zu seinen Kidnappern erhält, hat er keine Ahnung, dass einer der Namen auf seiner Liste ausgerechnet der von Felicitys Vater ist …

»Bewegend, besonders und unglaublich bedeutsam: Elijahs und Felicitys Geschichte balanciert zwischen dem Wunsch, zu schützen, und dem, einfach lieben zu dürfen. Wirklich niemand verwebt Spannung und Sehnsucht so intensiv wie Lena.« MERIT NIEMEITZ

Die COLDHART-Reihe:

1. Coldhart – Strong & Weak

2. Coldhart – Deep & Shallow (28.05.2024)

3. Coldhart – Right & Wrong (24.09.2024)

Rezensionen aus der Lesejury (81)

Sarahx97 Sarahx97

Veröffentlicht am 18.02.2024

Spannend, emotional & authentisch: Eine gelungene Fortsetzung der Westwell-Trilogie!

Um ihren Vater besser kennenzulernen und ihr Traumstudium zu verwirklichen, stellt Felicity Everhard ihr Leben auf den Kopf. Ganz alleine zieht sie ans andere Ende des Landes und muss bald feststellen, ... …mehr

Um ihren Vater besser kennenzulernen und ihr Traumstudium zu verwirklichen, stellt Felicity Everhard ihr Leben auf den Kopf. Ganz alleine zieht sie ans andere Ende des Landes und muss bald feststellen, dass New York zu einer größeren Herausforderung wird als gedacht. Einsam, enttäuscht und überfordert läuft sie jedoch bald Elijah über den Weg, nicht ahnend, dass die Schatten seiner Vergangenheit auch ihre eigene Zukunft in Gefahr bringen könnten...

Elijah Coldwell hat klare Prinzipien für sein Leben festgelegt. Sechs Jahre nach „Westwell“ ist aus dem unsicheren Teenager ein disziplinierter junger Mann geworden, der seine Gesundheit und sein Privatleben genau unter Kontrolle hat. Als sich Elijahs und Felicitys Wege kreuzen, geraten seine Entscheidungen jedoch ordentlich ins Wanken und er muss erkennen, dass auch die Erlebnisse seiner Kindheit durch neue Ereignisse wieder erheblich an Bedeutung gewinnen...

Nachdem ich Westwell bereits verschlungen hatte, konnte ich es kaum erwarten, auch Elis Story kennenzulernen. Durch einen angenehmen Zeitsprung schafft Lena Kiefer es, Elijahs Charakter auf realistische Art weiterzuentwickeln und ihm eine eigene Geschichte zu geben, die den Erwartungen gerecht wird.

Obwohl Elijah auf den ersten Blick nicht mehr viel mit dem jungen „Eli“ gemeinsam hatte, fiel es mir sehr leicht, in die Geschichte einzusteigen und den einerseits bekannten und andererseits doch unbekannten Charakter neu kennenzulernen und seine Handlungsweisen nachzuvollziehen. Sein Verhalten und seine Prinzipien werden authentisch dargestellt, sodass ich mich gut in Elijah hineinversetzen konnte.

Mit Felicity habe ich einen weiteren Charakter ins Herz geschlossen, denn ihre Gedanken, Gefühle und Ängste werden ebenfalls sehr authentisch in die Handlung eingebaut. Ich konnte sehr gut nachempfinden, wie sie sich so alleine in der großen unbekannten Stadt fühlen muss, denn mir würde es ganz genauso gehen, wenn ich niemanden an meiner Seite hätte während mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird und ich dazu nicht wüsste, wem ich trauen kann. Bereits in den ersten Kapiteln hatte ich daher den Eindruck, dass ich Felicity schon viel länger kenne, als es eigentlich der Fall ist.

Da ich wusste, dass es sich hier um den ersten von drei Bänden handelt, war mir bereits klar, dass es in Band 1 nicht auf alle Fragen eine Antwort geben wird. Somit gab es in „Strong & Weak“ zwar von allem bereits ein bisschen: Gefühle, Spannung, Herzschmerz, Intrigen ... jedoch mit jeder Antwort aber auch einige neue Fragen, die die Ungeduld auf Band 2 nur noch verstärkten.

Besonders gut gefallen hat mir die Thematisierung von mental health (PTBS), denn diese spielt in Coldhart eine große Rolle und wird von der Autorin nicht vernachlässigt, sondern angemessen aufgegriffen.

Was die Spannung angeht, hätte es meiner Meinung nach etwas mehr sein können, so wie man es von Lena Kiefer bereits aus anderen Büchern kennt. Da Elijahs Vergangenheit aber sehr komplex ist und Felicity nicht der einzige neue Charakter ist, der in Band 1 vorgestellt und ausgearbeitet wurde, gehe ich aber davon aus, dass es mit der Spannung in den Folgebänden erst so richtig losgehen wird. Umso mehr steigt durch Strong & Weak daher die Vorfreude auf Band 2 und 3.

Alles in allem überzeugt „Coldhart - Strong & Weak“ mit einem angenehmen und flüssigen Schreibstil, authentischen Protagonisten und komplexen Handlungssträngen, die viele Fragen noch unbeantwortet lassen und Lust auf mehr machen. Ebenso wie in Westwell ist das Setting in New York greifbar und erleichtert den Einstieg in die Geschichte. Durch den Zeitsprung lässt sich Coldhart jedoch auch unabhängig von Westwell lesen.

Wer gerne New Adult / Romantic Suspense liest oder bereits Bücher von Lena Kiefer verschlungen hat, wird von Coldhart nicht enttäuscht werden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MichelleKessler MichelleKessler

Veröffentlicht am 17.02.2024

Unter den Sternen von New York

Zusammenfassung: "Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat er ... …mehr

Zusammenfassung: "Elijah Coldwell hat sein Leben unter Kontrolle: Studium, Firma, Sport, alles ist strengstens durchorganisiert. Die Ängste, die ihn seit einer Entführung in der Kindheit quälen, hat er auf diese Weise im Griff. Nur sich zu verlieben, kommt für ihn nicht infrage, zu groß ist das Risiko, noch einmal so verwundbar zu sein wie damals. Doch dann trifft er auf Felicity Everhart, die ihn mehr fasziniert als irgendjemand zuvor. Eigentlich hat Felicity gerade andere Sorgen, bemüht sie sich doch vergebens darum, endlich ihrem Vater näherzukommen, der zwar ihr Traumstudium an der Kunsthochschule in New York finanziert, von dem sie sonst jedoch kaum etwas weiß. Aber das, was zwischen ihnen ist, können weder Elijah noch Felicity lange ignorieren – nicht ahnend, dass ihre Liebe unter denkbar schlechten Vorzeichen steht. Denn als Elijah neue Hinweise zu seinen Kidnappern erhält, führt die Spur ausgerechnet zu Felicity Vater ..."

Die Geschichte von Coldhart – Strong & Weak entfaltet sich in einem komplexen Netz aus persönlichen Dramen und überraschenden Enthüllungen. Elijah Coldwell und Felicity Everhart, die Protagonisten, könnten unterschiedlicher nicht sein, aber ihr gemeinsamer Kampf gegen ihre inneren Dämonen und äußeren Hindernisse verbindet sie auf tiefgreifende Weise. Die Handlung spielt vor dem Hintergrund der pulsierenden Metropole New York, die als Kulisse für die Emotionen und Konflikte der Charaktere dient. Während Elijah versucht, die Geheimnisse seiner Vergangenheit zu entschlüsseln, kämpft Felicity darum, die Wahrheit über ihren eigenen Vater herauszufinden. Die sich entwickelnde Romanze steht im Mittelpunkt der Geschichte, aber sie wird von Intrigen, Verrat und unerwarteten Wendungen begleitet, die den Leser bis zur letzten Seite fesseln.

Meinung:
Als langjähriger Fan der Westwell-Reihe war ich mehr als gespannt darauf, endlich mehr über Elijah Coldwell zu erfahren. Und Lena Kiefer hat meine Erwartungen mit "Coldhart – Strong & Weak" mehr als erfüllt!

Die Erzählung fängt mit einem bewegenden Prolog an, der mich unmittelbar in Elijahs Vergangenheit eintauchen ließ. Von Beginn an berührte mich das Schicksal des kleinen Jungen zutiefst, der solch qualvolle Erfahrungen durchmachen musste. Mit jedem Kapitel, das ich über ihn las, wuchs meine Bewunderung für seine bemerkenswerte Stärke und seinen außergewöhnlichen Mut.

Elijah ist ein Mann, der seine Ängste und Traumata unter einer scheinbar unerschütterlichen Fassade aus Disziplin verbirgt. Doch als er auf Felicity trifft, beginnt diese Fassade zu bröckeln. Die Dynamik zwischen den beiden ist spürbar, und ihre Beziehung entwickelt sich auf eine Weise, die mich einfach nur mitgerissen hat.

Felicity ist ein charismatischer Charakter, der perfekt zu Elijah passt. Sie ist stark und mutig, aber auch verletzlich und menschlich. Ihre Authentizität hat mich von Anfang an fasziniert, und ich konnte nicht anders, als mit ihr mitzufühlen, während sie sich auf die Suche nach der Wahrheit über ihren Vater begibt.

Die Autorin Lena Kiefer hat mit "Coldhart – Strong & Weak" erneut bewiesen, dass sie das Talent hat, ihre Leser zu fesseln und in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte ist voller Spannung, Emotionen und unerwarteter Wendungen, die mich bis zur letzten Seite gefesselt haben.

Fazit:
Coldhart – Strong & Weak" entfaltet eine fesselnde Geschichte voller persönlicher Dramen und unerwarteter Enthüllungen. Lena Kiefers Talent, den Leser zu fesseln, zeigt sich in dieser Geschichte erneut.
Ich kann es kaum erwarten, die nächsten Bände dieser Reihe zu lesen und noch mehr über Elijah und Felicity zu erfahren. "Coldhart – Strong & Weak" ist ein absolutes Muss für alle Fans von packenden Romanen und fesselnden Liebesgeschichten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa910 lisa910

Veröffentlicht am 16.02.2024

Welcome back to New York 🗽

„Diese Stadt kann einen fertigmachen“ sagte er. „Aber du scheinst mir stark genug zu sein, um hier zu überleben.“❤️

Wer Westwell geliebt hat wird sich in Coldhart wiederfinden und zuhause fühlen. Wir ... …mehr

„Diese Stadt kann einen fertigmachen“ sagte er. „Aber du scheinst mir stark genug zu sein, um hier zu überleben.“❤️

Wer Westwell geliebt hat wird sich in Coldhart wiederfinden und zuhause fühlen. Wir steigen hier in die Geschichte von von Elijah & Felicity ein. California Girl meets New Yorker Boy.

Felicity, die in New York ein neues Leben startet und versucht eine Bindung mit ihrem Vater und seinen Töchtern aufzubauen, von dem sie erst vor kurzem erfahren hat.

Elijah, der tagtäglich durch strenge Kontrolle seines Lebens versucht durch den Alltag zu kommen und die Dämonen der Vergangenheit zu verdrängen.

Coldhart hat mich keinesfalls enttäuscht. Von Kapitel I. an war ich fasziniert davon, endlich wieder in die Welt der New Yorker High Society eindringen zu können und Elijahs Gefühle und Gedanken zu erleben. Aber auch Felicity hat mich als Charakter völlig umgehauen. Ihre doch so mutige und furchtlose Art sich New York zu stemmen, egal wie schwierig es doch ist hat mich fasziniert. 💕

Natürlich haben wir auch hier wieder liebevolle Nebencharaktere, die die Story noch wunderbarer machen. Von einem Wiedersehen mit Helena & Jess aus Westwell bis hin zu neuen Bekanntschaften in Form der Eatsy Boys und natürlich auch Buddy 🐾

Dieses Buch ist wirklich ein Lese-Muss für alle Romance Liebhaber, die auch gern etwas Spannung in der Storyline haben wollen. Und Lena Kiefer ist natürlich auch in Coldhart ihrem Ruf der knallharten Cliffhanger treu geblieben, denn das Ende von Coldhart war gnadenlos und sorgt nur für noch mehr Vorfreude auf Band 2. 😍

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wolkenschloss wolkenschloss

Veröffentlicht am 15.02.2024

Rückkehr nach New York

Das Cover gefällt mir von diesem Auftakt der Trilogie genauso gut wie die der Westwell-Trilogie und ich bin begeistert wie schön sie gemeinsam im Regal aussehen. Inhaltlich geht es endlich zurück nach ... …mehr

Das Cover gefällt mir von diesem Auftakt der Trilogie genauso gut wie die der Westwell-Trilogie und ich bin begeistert wie schön sie gemeinsam im Regal aussehen. Inhaltlich geht es endlich zurück nach New York und der Familie Coldwell. Diesmal geht es um Jessiahs jüngeren Bruder Elijah. Sechs Jahre nach dem Ende von Westwell, bekommt man einen Einblick in das streng kontrollierte und durchgetaktete Leben von Elijah Coldwell. Für Vergnügen oder Spontanität hat er wenig Zeit und keine Kapazitäten. Er schläft wenig, arbeitet viel, studiert nebenbei auch noch. In einem Club trifft er erstmals auf Felicity Everhart, die gerade erst für ein Studium an einer renommierten Kunsthochschule von Los Angeles nach New York gezogen ist und dort die Familie von ihrem Vater und ihn selbst kennenlernt. Ihr Start läuft alles andere als rund und Elijah ist eine große Hilfe für sie, obwohl er das nie wollte und eigentlich auch versucht hat zu verhindern.

Ich liebe einfach so ziemlich alles an diesem Buch. Es ist so ein krasses Gefühl von Nachhausekommen und gleichzeitig ist irgendwie alles andere. Sechs Jahre sind eine wirklich lange Zeit, Elijah ist nun erwachsen und hat irgendwie einen Weg gefunden mit seiner Vergangenheit und den schlimmen Erlebnissen umzugehen. Losgelassen haben sie ihn aber bis heute nicht und die Kontrolle der Erinnerungen bestimmt seinen Alltag. Am allertraurigsten war die Tatsache, dass sich Jessiah und Elijah nicht mehr so gut verstehen wie früher. Ich hoffe so sehr, dass sie wieder zueinander finden und jeweils einen Schritt auf den anderen zugehen können.

Mit dem Verlauf der Buches lernt man den Elijah von heute immer besser kennen, obwohl er so verschlossen ist, und ich mag ihn wirklich gerne. Er ist ein sehr einfühlsamer Kerl, der eine tiefe Bindung zu seinem Hund hat und versucht seine Träume in der hartumkämpften, altmodischen Immobilienwelt zu behaupten. Ich bin beeindruckt wie er es offenbar geschafft hat seine Mutter von seinen Ideen zu überzeugen und seinen Weg zu machen.

Felicity ist neu in der Stadt, sie kennt man nicht schon aus Westwell und es war spannend eine neue Hauptfigur kennenzulernen. Ich finde sie sehr interessant als Gegensatz zu Elijah und mag sie bisher auch ganz gerne. Ihr Start in New York ist wirklich schwierig und sie findet auch nur schwer einen Nebenjob - bis sie Helena und Jessiah trifft und sie tatsächlich bei Helena im Stadtführungsunternehmen arbeitet. Das war wirklich so schön zu lesen, dass die Träume für Jessiah und Helena aufgegangen sind und sie noch immer so glücklich zusammen sind.

Der Schreibstil war wieder super mitreißend und ich konnte kaum aufhören zu lesen, wenn ich das Buch in die Hand genommen habe. Am liebsten hätte ich, auch wegen des fiesen Cliffhangers am Ende, direkt weitergelesen als ich fertig war, nur leider muss ich mich jetzt noch eine Weile gedulden bis Band 2 herauskommt. Inhaltlich gibt es so unfassbar viele offene Fragen, die sich hoffentlich alle in den Folgebänden klären - ich freue mich auf jeden Fall schon sehr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book_lovely29 book_lovely29

Veröffentlicht am 15.02.2024

Pure Liebe für Elijah und Felicity!

"Es ging nie um ein Nicht genug.
Es ging immer nur um ein Zu sehr."

Coldhart hat mich mit seinen tiefgründigen Emotionen und intensiven Gefühlen komplett für sich eingenommen.
Um dieses Buch mit einem ... …mehr

"Es ging nie um ein Nicht genug.
Es ging immer nur um ein Zu sehr."

Coldhart hat mich mit seinen tiefgründigen Emotionen und intensiven Gefühlen komplett für sich eingenommen.
Um dieses Buch mit einem Satz zu beschreiben?
HIGHLIGHT!!!
Elijah hat mein Herz schon in Westwell für sich gewinnen können, aber in diesem Buch empfinde ich einfach nur noch pure Liebe.
In seine Gefühlswelt einzutauchen war eine absolute Achterbahnfahrt und seine Hintergrundgeschichte ging so sehr unter die Haut.
Mit ihm und Felicity hat Lena zwei authentische, echte und greifbare Charaktere erschaffen und ich liebe sie.
Das, was die beiden beim Lesen mit meinem Herzen angestellt haben, kann man mit Worten kaum beschreiben.
Sie konnte mich auf so vielen Ebenen berühren und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Diese Geschichte ist einfach nur WOW!!!!
Zusammen sind die beiden einfach nur zauberhaft und ich habe jeden Moment mit ihn geliebt.
Ich habe es genossen, jeden Einzelnen, denn wir wissen, dass diese Liebe unter keinem guten Stern steht.
Nicht zu vergessen Buddy, diese treue Labrador hat mein Herz.
Und wie toll sind bitte die Eastie Boys?
Ich möchte bitte von jedem Einzelnen eine Geschichte, bitte?
Ein weiteres Highlight war das Wiedersehen mit bekannten Charakteren aus der Westwell-Reihe.
Ich liebe die Bücher von Lena, aber dieses hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen.
Diese Flut an Emotionen, die Tiefe, die unglaubliche Sogwirkung, die Sehnsucht & Sanftheit, die fesselnde Spannung, die vielschichtigen & liebenswerten Charaktere und der einnehmende Schreibstil machen dieses Buch zu einem weiteren Meisterwerk.
Es ist alles und noch so viel mehr.
Es hat mich so unglaublich viel fühlen lassen und ich wusste, dass das Ende schmerzhaft werden würde.
Schließlich sprechen wir hier von Lena Kiefer, die Queen der Cliffhanger.
Und ja, mein Herz weint, weil ich so sehr mit Felicity fühle und trotzdem nachempfinden kann, warum das geschehen musste.
Coldhart ist ein gefühlsintensiver Pageturner, der süchtig nach mehr macht.
Meine Vorfreude auf Band 2 ist riesig!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lena Kiefer

Lena Kiefer - Autor
© Fotogräfin Lisa

Lena Kiefer hatte in ihrer Jugend nur ein Ziel: jedes Buch lesen, das ihr in die Hände fiel. Daher war es nur logisch, dass sie eines Tages selbst eins schreiben wollte. Mittlerweile hat sie mehrere Reihen in den Bereichen New Adult und Fantasy veröffentlicht – und ein Ende ist nicht in Sicht. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Bremen auf dem Land, wo sie zum Glück genug Platz für die vielen Whiteboards hat, um ihre Geschichten zu planen. Was dabei nie fehlen darf: Die ganz große …

Mehr erfahren
Alle Verlage