Deine Worte in meiner Seele
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
384 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1052-0
Ersterscheinung: 29.03.2019

Deine Worte in meiner Seele

Übersetzt von Barbara Först

(109)

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Vielleicht war sie verboten. Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe.
"Ich war auf der Suche nach einer großen Liebesgeschichte, doch dieser Roman war so viel mehr!" MARYSE’S BOOK BLOG
Dieser Roman ist bei LYX bereits als Taschenbuch-Ausgabe unter dem Titel VERLIEBT IN MR DANIELS erschienen

Rezensionen aus der Lesejury (109)

lisread_ lisread_

Veröffentlicht am 17.05.2020

Was eine Geschichte. Herzzerreissend.

Ja was kann ich schon sagen? Die Bücher von Brittainy machen mich jedes Mal fertig. Sie sind wunderschön geschrieben, man fliegt von Seite zu Seite. Man fühlt vorallem alles. Ihre Bücher setzen mich zusammen, ... …mehr

Ja was kann ich schon sagen? Die Bücher von Brittainy machen mich jedes Mal fertig. Sie sind wunderschön geschrieben, man fliegt von Seite zu Seite. Man fühlt vorallem alles. Ihre Bücher setzen mich zusammen, zerreissen mich und setzen mich dann wieder zusammen. 😢💕
⠀⠀⠀⠀⠀
Normalerweise tu ich mich eigentlich mit diesen Lehrer-Schüler Storys echt schwer, da ich diese Anziehungskraft, die Schüler und Lehrer da an den Tag legen nicht so ganz nachvollziehen kann. Dazu muss ich sagen, dass es bei mir, gefühlt in meiner gesamten Schullaufbahn, nur einen Lehrer gab, der „erst“ Mitte 30 war und nicht ganz scheiße aussah. Abeeeer wir reden hier ja von Büchern und in denen ist alles erlaubt. Von daher hab ich die kleine Stimme im Hinterkopf einfach ausgestellt und die Story genossen und was das für eine Story war. 👨🏻‍🏫🎓📚
⠀⠀⠀⠀⠀
Die Geschichte rund um Ashlyn und Daniel ist keine typische Lehrer-Schüler Geschichte. Sie ist so verdammt viel mehr gewesen. Unter anderem ein guter Beweis dafür ist, dass ich nach den ersten 30 Seiten aufgelöst vor dem Buch saß und geweint habe. 😢

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nachtschattenmaedchen Nachtschattenmaedchen

Veröffentlicht am 17.05.2020

Mein Lieblingsbuch!

(„Verliebt in Mr. Daniels“ ist bei LYX am 29.3.2019 unter dem Titel „Deine Worte in meiner Seele“ nochmals erschienen)

Seit ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, habe ich auf die Frage, was ist dein ... …mehr

(„Verliebt in Mr. Daniels“ ist bei LYX am 29.3.2019 unter dem Titel „Deine Worte in meiner Seele“ nochmals erschienen)

Seit ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, habe ich auf die Frage, was ist dein Lieblingsbuch geantwortet „Verliebt in Mr. Daniels“ von Brittainy C. Cherry. Jetzt nach drei Jahren und nachdem ich die Geschichte erneut entdeckt habe, ist es immer noch die gleiche Antwort!

Brittainy C. Cherry hat hier ein Buch voller Schönheit und Trauer erschaffen. Voller Freundschaft, Schmerz, Verlust und Liebe. Ein Buch, dass so viele schöne Details aufweist und voller wichtiger Botschaften steckt.
Mit am Besten gefällt mir die Widmung „Für alle Tonys dieser Welt“. Wenn man das Buch gelesen hat erfährt man auch die viel größere Bedeutung hinter diesem Satz. Ein Satz der verbunden mit der Geschichte mich zum Weinen gebracht hat.

Ich will zum *Inhalt* gar nicht viel sagen, weil ich glaube keiner meiner Worte würde dem gerecht werden was das Buch alles beinhaltet. „Verliebt in Mr. Daniels“ handelt auf dem ersten Blick von einer Schüler – Lehrer Beziehung aber auf dem zweiten um so viel mehr: Verlust, Trauer, in Leben finden, Freundschaft und ganz wichtig Verzeihen.

Für alle die mehr Interessiert, hier der *Buchrücken*:
_„Unter Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte.
Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joe’s Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnten. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt.
Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhalft. Sie bestand aus Lachen und Weinen.
Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr. Daniels verliebt habe!“ (Klappentext „Verliebt in Mr. Daniels“)_

Ich habe die Geschichte von Anfang an in mein Herz geschlossen. Brittainy C Cherry hat einen wunderschönen und fliesenden Schreibstiel voller Gefühl. Dieses Buch ist so gefühlvoll und auch die Charaktere haben so viele Facetten und sind sehr gut ausgearbeitet. Sie sind nicht perfekt, sie sind authentisch und ich muss mich nochmal wiederholen aber voller Gefühl.

Die *Handlung* hat mich zum lachen und schmunzeln, zum mit Fieber und zum bangen gebracht und zu guter Letzt auch zum Weinen. Der ein oder andere könnte sagen, das es zu viel des Schicksals ist und ja ich würde sagen es ist tragisch und es passieren viele traurige Sachen aber für mich war es nicht zu viel für mich war die Handlung völlig perfekt, denn im Leben passieren auch schlimme Dinge.

Neben der Schüler-Lehrer Thematik und der Trauer/Verlust Thematik behandelt Brittainy C. Cherry noch etwas ganz anderes. Ich will nicht sagen was es ist, weil das zu viel vorwegnehmen würde. Ich will nur sagen, dass es wichtig ist und ich es sehr toll finde, wie sie dieses Thema umgesetzt hat ohne das es um eine Hauptperson ging (kleiner Hinweis: Tony).

Abschließend ist dieses Buch einfach eine *Herzensempfehlung*, denn ich liebe es. Auch das zweite Leseerlebnis war einfach toll, denn das Buch lebt von seinen kleinen Details. Ich würde sagen „Verliebt in Mr. Daniels“ ist einer meiner größten Schätze in meinem Bücherregal und ich kann es nur jedem ans Herz legen. (Nicht um sonst besteht mein Buch aus so vielen Markierzetteln und markierten Stellen, denn es beinhaltet so viele tolle Sätze und Zitate)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MareikeUnfabulous MareikeUnfabulous

Veröffentlicht am 05.05.2020

Ich hätte das Buch gerne mehr gemocht.

Ich kaufe wirklich wirklich selten Bücher über Amazon. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen: Corona made me do it ;-) Die Buchhandlungen waren geschlossen und ich war von "Verliebt in Mr. Daniels" ... …mehr

Ich kaufe wirklich wirklich selten Bücher über Amazon. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen: Corona made me do it ;-) Die Buchhandlungen waren geschlossen und ich war von "Verliebt in Mr. Daniels" so sehr angefixt, das ich nicht länger warten wollte. "Verliebt in Mr. Daniels" ist übrigens der Titel, unter dem das Buch zuerst erschienen ist. Mittlerweile gibt es von LYX eine Neuauflage - mit neuem Titel und neuem Cover. Ich mag's! Das Cover passt perfekt zu all den anderen Büchern von Brittainy C. Cherry, die mich überwiegend sehr überzeugt haben. Das waren auch die Gründe für meinen Kauf: ich war angefixt, fand Cover und Titel ansprechend und die Story sehr vielversprechend. Nun ja, was soll ich sagen? Ich mag es, wie echt, gefühlsbetont, emotional und ausdrucksstark die Autorin schreibt. Vor allem die ersten Seiten von "Deine Worte in meiner Seele" haben mich sehr berührt und dadurch ziemlich gefesselt. Danach ließ es aber immer mehr nach. Mir erschienen die Zeitsprünge zu abrupt, das Geschehen zu unrealistisch. Nicht zuletzt habe ich es einfach nicht geschafft, eine "Bindung" zu den Protagonisten aufzubauen. Das führte dazu, dass das Buch in meiner persönlichen Bewertung immer mehr abnahm. Ich vergebe 3,5 Sterne und bin etwas traurig. Ich hätte das Buch gerne mehr gemocht. Meine Erwartungen waren wohl einfach zu hoch...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisasbookpassion Lisasbookpassion

Veröffentlicht am 24.04.2020

Das Knistern zwischen Schüler und attraktivem Lehrer


“ Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren.”

Und wieder ein Mal konnte mich Brittainy C. Cherry mich mit einem Buch ... …mehr


“ Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren.”

Und wieder ein Mal konnte mich Brittainy C. Cherry mich mit einem Buch wieder voll und ganz von sich überzeugen...

Die Geschichte von Ashlyn und Daniel Daniels ist etwas ganz besonderes. Denn Daniel ist Ashlyns Highschool Lehrer und ihr Vater der Direktor. Eine ganz verzwickte Situation...

Ashlyn zieht zu Beginn zu ihrem Vater... und auf dem Weg dorthin trifft sie auf Daniel. Die Funken fliegen sofort...
Ashlyn ist eine wirklich tolle Protagonistin. Ihr Schwester ist gestorben, ist Mutter trinkt zu viel Alkohol und sie fühlt sich unwohl in diesem fremden großen Haus ihres Vaters.

Doch die Liebe zu Daniel blüht auf. Bis zu ihrem ersten Schultag im letzten Highschool Jahr...

Wie hätte Ashlyn auch damit rechnen können, dass dieser wundervolle Daniel aus einer coolen Band ausgerechnet ihr Englischlehrer ist?

Diese Geschichte war einfach so besonders! Durch die Geheimhaltung der Beziehung kam so viel Spannung auf. Auch am Ende wurde es nochmal ganz dramatisch... und traurig.

Der Tod steht in dieser Geschichte sehr im Vordergrund, was den Leser einfach total mit sich zieht.
Der Schreibstil war wie von Brittainy C. Cherry gewohnt sehr flüssig und total poetisch.

Ein absolutes Highlight dieses wunderschöne Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nadinesbuecherwelt Nadinesbuecherwelt

Veröffentlicht am 07.04.2020

Voll mitgefiebert!

Nach meinem ersten Buch der Autorin konnte ich es kaum abwarten, mehr schöne Geschichten von ihr zu lesen und mich komplett von den Gefühlen mitreißen zu lassen! Mit diesem Buch ist mir das gelungen, wenn ... …mehr

Nach meinem ersten Buch der Autorin konnte ich es kaum abwarten, mehr schöne Geschichten von ihr zu lesen und mich komplett von den Gefühlen mitreißen zu lassen! Mit diesem Buch ist mir das gelungen, wenn auch ganz anders als bei ihrer Buchreihe.
Die Protagonistin Ashlyn war mir von Anfang an sympathisch, man hat allerdings auch schnell gemerkt, dass sie eine ganze Menge Trauer mit sich trägt, die sie verarbeiten muss. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich in meinen Augen wirklich positiv, allerdings gibt es immer wieder Situationen, die ihr zusetzen und die auch den Leser nicht immer kalt lassen. Dies spricht definitiv für die Charaktere, doch trotzdem hat mir noch mehr Nähe zu ihnen gefehlt.

Besonders aufgefallen ist mir das zu Beginn der Beziehung von Ashlyn und Daniel. Ich mochte beide Charaktere von Anfang an und vor allem Daniel hat für mich einen ganz besonderen Part gebildet und unheimlich viel Poesie und Gefühl mit eingebracht. Dennoch hatte ich das Gefühl von Startschwierigkeiten, was ich wahnsinnig schade fand und definitiv an mir zu liegen schien. Doch als diese erst einmal überwunden waren, war die Geschichte umso echter und gefühlvoller.

Wie bereits gesagt fand ich beide Hauptcharaktere grandios und vor allem tiefgründig, denn beide haben ihre Last zu tragen. Wo Ashlyn erst vor Kurzem ihre Zwillingsschwester Gabby verloren hat, fehlen Daniel seine Eltern, die durch einen Unfall ums Leben gekommen sind. Mit der Zeit offenbaren sich natürlich einige Details, die es dem Leser leicht machen, sauer auf die ein oder andere Nebenfigur zu werden oder auch einfach nur mit den Charakteren mitzutrauern. Und doch ist da ein Anflug von Liebe, die die Hauptcharaktere erfolgreich ausweiten.

Doch neben den beiden starken Hauptfiguren muss ich sagen, dass ich die Nebencharaktere teilweise als noch stärker empfunden habe. Vor allem Gabbys Briefe haben mich immer wieder beeindruckt und emotional berührt und auch die zwei Charaktere und Geschwister Hailey und Ryan waren für mich einfach Wow-Charaktere, weil sie Witz, Gefühl und vor allem Nähe mit in die Geschichte bringen konnten. Die Freundschaft, die Ashlyn sich mit den beiden aufbaut ist für mich nach wie vor etwas Besonderes in dieser Geschichte und auch Daniels Freundschaft zu seinem besten Freund fand ich großartig.

Doch neben diesen sehr starken Charakteren mochte ich auch die anderen Nebencharaktere – mal mehr mal weniger – und auch sie waren eindrucksvoll. So wurde ich mit Ashlyns Vater eigentlich schnell warm, auch wenn ich immer wieder Phasen hatte, in denen ich ihn nicht so gern mochte. Ebenso ging es mir mit ihrer Mutter und einigen anderen Charakteren, wie der Mutter von Hailey und Ryan oder auch Jake und Jace.

Da Ashlyn neben ihrer Trauerbewältigung bald darauf noch andere Probleme hat – zum Beispiel die Tatsache, dass ihr neuer Schwarm ihr Lehrer wird – und sie mit ihrem Vater, den sie sonst nie gesehen hat, plötzlich unter einem Dach wohnen muss, kommt in der Geschichte alles Schlag auf Schlag. Das Beeindruckende am Schreibstil der Autorin ist, dass all das überhaupt nicht so viel wirkt und die Geschichte durch die ständigen Ereignisse einfach spannend bleibt.



Fazit:
Für mich gab es Überraschungen, Wendungen, Gefühle, Trauer und dann natürlich auch Klischees, doch insgesamt fand ich es einfach stimmig. Ashlyn und Daniel waren großartige Protagonisten und obwohl das Problem des Lehrer-Schüler-Konflikts meiner Meinung nach gar nicht so stark im Fokus stand, mochte ich dieses Hindernis sehr, weil es den Charakteren trotz allem etwas geben konnte und sie sich weiterentwickelt haben, eben weil es dieses Problem gab. Natürlich trauert und fiebert man als Leser oft mit den Charakteren mit und ich wollte immer wieder, dass es zu einem Happy End kommt, doch der Weg zum Ende der Geschichte hat mich wirklich berührt und es gab immer wieder unheimlich schöne, traurige und auch lustige Passagen, die mir sogar den ein oder anderen Insider geliefert haben. Für mich waren die Charaktere das Herz der Geschichte und ich kann mir nach wie vor vorstellen, dass es sie wirklich gibt. Da ich die Geschichte unheimlich gern gelesen habe, gibt es von mir diesmal 4,5 Federn!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage