Drowning in Stars
 - Debra Anastasia - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
461 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1667-6
Ersterscheinung: 23.12.2021

Drowning in Stars

Band 1 der Reihe "Always You"
Übersetzt von Firouzeh Akhavan-Zandjani

(65)

Ich musste mich zwischen dir und mir entscheiden. Ich habe dich gewählt!
Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber sie haben einander – und für Gaze war eins von Anfang an klar: Pixie ist die Eine. Sie hat ihn beschützt, als er neu im Viertel war. Ohne einander wären sie untergegangen. Sie haben sich versprochen, immer zusammenzubleiben. Doch eines Tages muss sich Pixie entscheiden: für ihr Versprechen oder für Gaze’ Leben. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, ist es Gaze, der für sie beide stark sein muss. Denn nur wenn Pixie sich von ihren Dämonen befreien kann, hat ihre Liebe eine Chance …
"Die Tiefe der Gefühle, die ich beim Lesen empfand, war fast schmerzhaft. Doch bei all dem Herzzerreißenden war da auch so viel Liebe und Hoffnung." 25 READINGS OR MORE
Auftakt der dramatischen New-Adult-Dilogie

Rezensionen aus der Lesejury (65)

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 19.01.2022

Seltenes Juwel

Rezension „Drowning in Stars (Always You 1)“ von Debra Anastasia



Meinung

Manche Geschichten verblassen mit der Zeit, doch diese eine bleibt für die Ewigkeit.

Drowning in Stars ist eine Geschichte, ... …mehr

Rezension „Drowning in Stars (Always You 1)“ von Debra Anastasia



Meinung

Manche Geschichten verblassen mit der Zeit, doch diese eine bleibt für die Ewigkeit.

Drowning in Stars ist eine Geschichte, die dich unentwegt den Atem anhalten lässt. Die Autorin Debra Anastasia erzählt nicht einfach nur über das Leben zweier junger Menschen. Sie schreibt über so vieles mehr. Pixies und Gazes Geschichte ging mir unter die Haut.

Oftmals waren die Worte so schmerzhaft, dass ich glaubte, an ihnen zerspringen zu müssen. Sie haben mich aufgewühlt, aber mir auch so viel geschenkt. Mich berührt, aber auch Schatten hinterlassen. Mich zu unbändiger Freude und Glück geführt, mich aber auch bitterlich weinen lassen.

Debra Anastasia schreibt unglaublich mitreißend, voller Emotionen und Tiefgründigkeit. Die Autorin schafft trotz der ernsten und wichtigen Themen eine hervorragende Balance zwischen Hoffnung und Dramatik. Gerade dies schuf eine sofortige Verbundenheit zu den Protagonisten und egal zu welcher Zeit, mein Herz wollte sie nicht gehen lassen.

Die Schicksalsschläge ließen mich oft innehalten und schwer schlucken, doch vor allem fragte ich mich, was und wie viel ein junger Mensch imstande ist zu ertragen. Ich wollte die beiden beschützen, in den Arm nehmen und in jeder Sekunde für sie da sein. Die Beziehung zwischen den beiden sucht zweifellos seinesgleichen und ließ mich staunen.

Pixie und Gaze gehen aber nicht nur durch die Dunkelheit. Da ist noch so viel mehr. Ihr Zusammenhalt war beispiellos und erfüllte mich mit tiefster Freude. Auch die Nebenfiguren sind hier sehr wichtig und bedeutend. Zusammen entsteht ein Gesamtbild, welches ich nur als seltenen Juwel betrachten kann. Ein Buch, dessen Wirkung nachhaltig ist.



Fazit

„Drowning in Stars“ bedeutet Schmerz, aber auch unendlich viel Liebe und Freude. Diese Geschichte hat mich zerrissen, mir Tränen, aber auch lachen und Glück geschenkt. Debra Anastasia gelingt dieses eine seltene Juwel, an das du dich auch noch nach Jahren erinnerst. Aus tiefstem Herzen empfehle ich diesen Schatz.



🌹🌹🌹🌹🌹 5/5 Rosen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

olilene olilene

Veröffentlicht am 17.01.2022

ABSOLUTES HIGHLIGHT - 2022

Ich habe alles an diesem Buch geliebt. Es brachte mich zum Lachen, Weinen und Mitfühlen. Vielleicht lehne ich mich weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass es die anderen Bücher 2022 schwer haben werden, ... …mehr

Ich habe alles an diesem Buch geliebt. Es brachte mich zum Lachen, Weinen und Mitfühlen. Vielleicht lehne ich mich weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass es die anderen Bücher 2022 schwer haben werden, dieses Buch zu toppen.

Drowning in Stars wird die meiste Zeit aus der Sicht von zwei Zwölfjährigen erzählt. Dass es so spannend sein kann, in die Gedanken- und Gefühlswelt von Kindern einzutauchen, hätte ich nicht gedacht.

Debra hat eine Geschichte geschrieben, die auch ernste Themen behandelt. Alkoholkonsum, Armut und Gewalt. Das bringt den Leser auf jeden Fall zum Nachdenken.

Besonders gefallen hat mir die Freundschaft zwischen Pixie und Gaze, die klar im Vordergrund steht. Wer eine lockere Liebesgeschichte sucht, wird hier nicht fündig. Das Buch ist emotional und geht tief.

Manche Stellen fand ich dann teilweise etwas zu dramatisch, sodass mir die Realität ein wenig abhanden kam. Insgesamt aber eine besondere Geschichte, die mit vielen Momenten und frechen Dialogen überraschen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 16.01.2022

Ein herzzereißendes Buch

Rezension zu Drowning in Stars

Inhalt:

Ich musste mich zwischen dir und mir entscheiden. Ich habe dich gewählt! Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, ... …mehr

Rezension zu Drowning in Stars

Inhalt:

Ich musste mich zwischen dir und mir entscheiden. Ich habe dich gewählt! Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber sie haben einander - und für Gaze war eins von Anfang an klar: Pixie ist die Eine. Sie hat ihn beschützt, als er neu im Viertel war. Ohne einander wären sie untergegangen. Sie haben sich versprochen, immer zusammenzubleiben. Doch eines Tages muss sich Pixie entscheiden: für ihr Versprechen oder für Gaze’ Leben. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, ist es Gaze, der für sie beide stark sein muss. Denn nur wenn Pixie sich von ihren Dämonen befreien kann, hat ihre Liebe eine Chance ...

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover hat total meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen und ich wusste, dass ich das Buch lesen wollen würde, ohne den Klappentext zu lesen. Es ist eben ein totales LYX Verlag Cover. Das Cover sieht aus wie ein Sternenhimmel, der in Blau und Lila gefärbt ist, was zum Titel und zur Geschichte passt. An der Seite sind auch noch Blumen zu sehen. Mir gefällt es sehr gut.

Schreibstil:

Bislang kannte ich die Autorin noch nicht und war dementsprechend neugierig, wie sie die Geschichte verpacken wird. Die Kapitel sind in einer schönen Kürze, sodass sie nicht langweilig lang sind. Außerdem werden die Kapitel immer wieder abwechselnd in den Perspektiven der Hauptprotagonisten Pixie Rae und Gaze geschrieben, was sehr schön war, da man die Charaktere beide besser kennenlernen konnte und ihre Gefühle und Handlungen nachvollziehen konnte.
Die Autorin hat so eine wunderschöne Geschichte geschaffen. Es war eine Achterbahn der Gefühle. Man hat als Leser richtig mit den Charakteren gelitten. Als Leser kam man sofort in die Geschichte rein und man lernte die Charaktere so gut kennen. Als wenn man eine Verbindung zu ihnen aufbaute. Es war eine sehr schöne und traurige Geschichte.

Handlung:
Gaze zieht in eine neue Gegend. Und direkt freundet er sich mit seiner Nachbarin Pixie Rae an, die total taff ist und ihn vor alles und Jedem beschützt. Sie werden die besten Freunde, doch ihr Schicksal trübt. Zuhause haben die Beiden es mehr als Schwer. Pixies Mom ist nie zuhause und Gaze Dad ist Alkoholiker. Doch als es hart auf hart kommt, trifft Pixie eine Entscheidung, welche beider Leben verändert.
Wenige Jahre später treffen sie sich wieder. Ihre Leben sind komplett unterschiedlich und doch müssen sie sich ihrer Vergangenheit stellen.

Charaktere:

Pixie Rae mochte ich richtig gerne. Sie war so mutig und lebensfroh. Gefühlt hatte sie vor Nichts und Niemanden angst. Sie wusste was sie wollte, auch wenn sie noch so jung war. Leider wurde ihr das Leben schwer gemacht, so älter sie wurde, weshalb ihr ganzer Chatakter eher verschwand und sie zu einem ängstlichen Meschen wurde, der viel Missbrauch miterleben musste.

Gaze war toll. Er war als Kind schon einzigartig und wollte immer für Pixie Rae da sein, egal wie schwer es für sie Beiden war. Auch als er älter wurde, war er immer noch der selbe liebevolle junge Mann. Er wusste was er wollte und wie man die Menschen richtig behandelte. Ich fand schön, wie er wieder zu Pixie gefunden hat, aber hätte mir gewünscht, dass er noch mehr getan hätte, als ihr Briefe zu schreiben. Er hätte vielleicht manche Dinge verhindern können.

Bruce war ein Alkoholkranker Arsch. Er konnte jeden Fertig machen, der kleiner und weniger stark war, als er. Aber als Gaze erwachsen, stärker und größer wurde hatte er keinen Mum mehr. Auch ihn wieder aus seiner Pflegefamilie zu reißen war reine Schikane.

Pixie Raes Mom war eine kleine Katastrophe. Sie war so auf sich selber fixiert, dass sie all die Sorgen ihrer Tochter bei Seite schob. Sie behandelte Pixie nicht wie ihre Tochter, sondern wie ihre Freundin. Sie hatte ihr nie Aufmerksamkeit geschenkt, war immer weg und brachte fremde Menschen ins Haus. Ich mochte sie gar nicht. Bei solchen Menschen sollte das Jugendamt vor der Tür stehen.

Bic war ein widerlicher Schmarotzer. Er war so ein grausamer Mensch. Versuchte die eh kaputte Beziehung zwischen Mutter und Tochter zu zerstören und am Ende misshandelte er sich auch noch. Er war ein wahrlich grausamer Mensch.

Officer Sam war ja ganz in Ordnung, aber statt Bic die ganze Zeit zu drohen ihn Kur wegen seinen Machenschaften mit aufs Revier zu nehmen, statt mal Konsequent zu hinterfragen, was mit Pixie Rae hinter der Wohnungstür geschieht fand ich nicht okay. Er hätte ihr aus dieser Situation rausholen können, statt dem Idioten nur zu drohen.

Fazit:

Dieses Buch war wirklich fantastisch. Es war herzzerreißend und man hat mit Gaze und Pixie wirklich die ganze Zeit mitgelitten und einfach nur gehofft, dass sie ihr Happy End irgendwie bekommen würden. Es war eine tragische Geschichte mit so viel Wahrheit. Jeden Tag geschieht sowas mit zig Kindern und keiner tut etwas dagegen. Ich kann dieses Buch total weiter empfehlen, da es wirklich sehr schön war.

5 Sterne !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklove1989 Booklove1989

Veröffentlicht am 15.01.2022

ein einmaliges Lesevergnügen und so so viel mehr

EIGENE MEINUNG UND FAZIT
ich habe vier Tage gebraucht um meine Gefühle und meine Liebe für die Zeilen der Autorin irgendwie auch nur annähernd passend auf dieses Papier zu schreiben. Von Anfang an hat ... …mehr

EIGENE MEINUNG UND FAZIT
ich habe vier Tage gebraucht um meine Gefühle und meine Liebe für die Zeilen der Autorin irgendwie auch nur annähernd passend auf dieses Papier zu schreiben. Von Anfang an hat es mich an das Buch gezogen, schon nach den ersten Seiten war klar, dass ich es bis zum Ende lesen werde und dass es mich erwischen wird. Mein Herz setzte immer wieder einen Satz aus als ich Pixie und Gaze auf ihren Weg begleitet habe. Ich bin schockiert und auch bewundere ich den Mut der Autorin über dieses ernsten Themen zu schreiben, sich da ran zu trauen. Ich ziehe meinen Hut von ihr , es ist ein ganz großes Meisterwerk was da rauskam.

Meine Rezension in Form von Briefen :

Dear Pixie , meine Pixie ich hätte dir so gerne die Angst genommen, deine Last genommen. Wie gerne wäre ich mit dir befreundet gewesen , du bist die Heldin , meine Heldin in diesen Roman. Niemals habe ich eine so taffe und so wundervolle junge Frau kennen gelernt wie dich in diesem einmaligen, besonderen Buch. Pixie Rae mit voller Anmut trägst du deine Bürde und deine Trauer wie ein Schild um dich. Mutig und stark trotzt du dem Leben und niemals hast du aufgegeben. Ich kenne die Situation in der Du dich befunden hast so so sehr und ich weiß wie wichtig es ist , deine Geschichte nach außen zu tragen und mit der Welt zu teilen. Es macht es nicht besser aber einfach damit zu Leben, du bestärkst mich mit der Darbietung deiner selbst, hier und da habe ich mir gewünscht ich wäre auch so so viel mehr wie du. Es wird immer einen Weg geben , den die Welt dreht sich weiter und am Ende ist man niemals alleine. Du hast mit deiner Art und Weise mich zum lachen gebracht, umso schlimmer war es für mich dein innerlichen Sturm mit anzusehen und so hast du mich aber tausendmale in den Abgrund mitgerissen. Du hast mich zum strahlen gebracht und ich habe alle deine Ecken und Kanten zu schätzen gewusst. Mit der Zeit hat sich mit der Schleifung des Lebens sich dein Diamant neu geformt und noch immer stehe ich hier und bin einfach nur lost . Du hast mich gebrochen und du hast mich wieder zusammengesetzt. Ich wünschte ich wäre da gewesen mit jedem Mal als du so viel Böses hast über dich ergehen lassen müssen . Ich hoffe für dich beginnt nun ein neues und komplett anderes Leben, ein Leben voller Hoffnung und Zuversicht, mit viel Liebe und alle dem Glück , dass du von Herzen so verdient hast.

Dear Gaze
ich wünschte ich könnte Dir noch so viel sagen und schreiben. Du bist der mutigste junge Mann, mit so viel Liebe in Dir , dass ich immer noch wortlos hier sitze um darüber nachzudenken , wie ich es am Besten alles aufschreibe und verfassen werde. Mit jedem Mal wo dir so schlimmes widerfahren ist , habe ich mehr und mehr mit dir gelitten, mehr und mehr zu Dir aufgesehen und mehr und mehr ist dabei aber auch mein Herz gebrochen und hat rebelliert . Niemand ist es Wert so behandelt zu werden wie du es wurdest. Dennoch hast du immer zu deiner Familie gestanden und bist immer wieder nach Hause. Deine Loyalität hat keine Grenzen und Du bist zu gut zu dieser Welt, vor allem zu deiner Welt. Du zeigst auf, dass es immer einen Weg gibt um Dinge zu regeln und wenn es das Letzte ist was man macht, solange man den ernsten Willen hat eine Lösung zu finden. Es war so schlimm zu lesen, wie es Dir ergangen ist , umso mehr hat es mein Herz erfüllt, dass du Dich richtig entschieden hast zu jeder Zeit, Du warst ein sehr besonderer Charakter. Dass du alles in deiner machtstehende getan hast um für die Menschen zu kämpfen die du liebst. Dein Herz und deine einfühlsame Weise, deine Güte , das Dasein Deiner selbst haben mich tief berührt auch wenn die äußeren Umstände es Dir niemals leicht gemacht haben bist du im Verlauf deines Lebens zu einen wunderbaren , selbstsicheren und bewundernswerten Mann geworden. Mit jeder Seite mochte ich Dich mehr. Mit jeden Teil was man Dir genommen hat , ist auch ein Teil in mir zerbrochen. Ich sehe auf zu Dir. Du hast früh erkannt was wirklich wichtig ist im Leben und es tat gut ,dass man dies ab und an einmal aufgezeigt bekommen hat. Ich bin dankbar, Protagonisten wie Dich kennen gelernt zu haben.

Dear Debra Anastasia
dein Schreibstil hebt sich ab von allem was ich bisher gelesen habe. Deine Emotionen und die Kunst den Protagonisten Leben zu verleihen lassen mich leer und doch so vollendet hier sitzen.
Die Kapitelaufteilung ist absolut gelungen und auch das Cover sagt sehr viel aus über das Buch, man muss nur gut genug hinsehen. Ein Buch zu schreiben mit so Höhen und Tiefen ist eine wahre Kunst. Den Leser so Achterbahn fahren zu lassen und so das Herz zu zerfetzten um es dann wieder zusammen zu führen ist atemberaubend. Sich an so gewagte Themen zu trauen ist das eine , aber diese dann noch so hoffnungsvoll, glänzend und wunderschön auszuarbeiten ist eine andere Sache. Du hast Dich hier mehrmals selbst übertroffen, oft habe ich mich gefragt, warum tut sie den beiden Protagonisten das alles an und dann kommt man an den Punkt wo es klar war , wo alles einen Sinn ergibt - das Gute aber auch das Schwere. Zwischen den Zeilen ist so viel Liebe so viel Tiefe und so viel mehr. Ich möchte dir so gerne danken für diese tiefe , berührende und aufweckende Geschichte. Ich freue mich nun umso mehr auf deine Zweite Story.
Pixie Rae und Gaze werden immer einen besonderen Platz in meinen Herzen haben. Für immer und ewig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 12.01.2022

Ein Stern kommt selten allein…

Die Geschichte von Pixie Rae und Gaze startet fast wie wine Liebesgeschichte beginnen soll. Aber deren Leben ist nicht ansatzweise wie in anderen Romanen. Denn Gaze zieht mit seinem Vater gegenüber von ... …mehr

Die Geschichte von Pixie Rae und Gaze startet fast wie wine Liebesgeschichte beginnen soll. Aber deren Leben ist nicht ansatzweise wie in anderen Romanen. Denn Gaze zieht mit seinem Vater gegenüber von Pixie. Während beide irgendwann unzertrennlich sind, haben sie aber beide Probleme, die nicht typisch für Jugendliche sein sollten. Gaze‘s Vater ist alkoholkrank und verprügelt Gaze regelmäßig. Dabei versucht Pixie doch ihn vor der ganzen Welt zu beschützen und Pixies Mom ist fast nie da. Dabei wird Gaze derjenige auf den sich Pixie verlassen kann und der immer für sie da ist. Doch eines Tages erwischt Gazes Vater ihn so schlimm, dass Pixie nichts anderes übrig bleibt, als Gazes Geheimnis zu verraten. Aus diesem Grund landet Gaze schließlich in einer Pflegefamilie und kann ein Leben mit viel Liebe um ihn leben. Aber Pixie hat sich für ihn geopfert. Seit dem Gaze nämlich gegangen ist, wurde ihr Leben nur schlimmer und schmerzhafter. Doch eines Tages kommt Gaze wieder zurück und er würde immer noch für Pixie Rae alle Sterne vom Himmel holen…

Das Cover und der Titel gefallen mir richtig gut. Auch sehr gut gefällt mir, dass die Geschichte aus Pixies und Gazes Sicht geschrieben ist. Dadurch bekommt man noch einen besseren Einblick in das Leben der Charaktere.

Alles in allem ein sehr schönes und bewegendes Buch. Ganz sicher nicht nur eine schöne romantische Geschichte, dafür mit sehr vielen Emotionen und Tiefe. Ich finde nur, dass es sehr viel aus der Sicht der Kinder geschrieben ist, sodass es ziemlich lange dauert, bis man zu dem Teil kommt, als sie junge Erwachsene sind. Aber dadurch wird vor allem die starke Bindung der Charaktere verdeutlicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Debra Anastasia

Debra Anastasia - Autor
© Debra Anastasia

Debra Anastasia lebt in Maryland mit ihrem Mann und zwei phantastischen Kindern. Sie hat Politikwissenschaften studiert und schreibt dramatische New-Adult-Romane und Romantic Comedy.

Mehr erfahren
Alle Verlage