Every Little Secret
 - Kim Nina Ocker - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
544 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1744-4
Ersterscheinung: 29.07.2022

Every Little Secret

Band 1 der Reihe "Secret Legacy"

(105)

Ich wurde getäuscht. Mit jeder kleinen Lüge, mit jedem kleinen Geheimnis.

Die Nachricht, dass ihre biologische Mutter, die sie nie kennengelernt hat, ihr ein großes Vermögen vererbt, trifft Julie Penn vollkommen unvorbereitet. Um das Erbe antreten zu können, muss sie allerdings Teil des einflussreichen Familienunternehmens ihrer Mutter werden – eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändert: Julie taucht in eine Welt voller Luxus und Reichtum ein, aber auch voller Intrigen und Geheimnisse – und sie trifft auf Caleb, den Adoptivsohn ihrer Mutter, dessen intensive Blicke Julies Herz trotz seiner abweisenden Art gefährlich schnell schlagen lassen. Doch plötzlich erreichen sie beunruhigende Anrufe und mysteriöse Drohbriefe, die Julie Angst einjagen ...

"Eine moderne Cinderella-Geschichte mit spannendem Twist. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!" ANABELLE STEHLSPIEGEL-Bestseller-Autorin

Erster Band der SECRET-LEGACY-Dilogie

Rezensionen aus der Lesejury (105)

keinlesezeichen keinlesezeichen

Veröffentlicht am 05.02.2023

Spannung und Liebe

Wie absolut genial war bitte diese Story. Ich habe Herzrasen und weiß absolut nicht, was oder wem ich glauben kann. Dieses Buch war nicht nur bestes New Adult, sondern konnte mich vor allem auch durch ... …mehr

Wie absolut genial war bitte diese Story. Ich habe Herzrasen und weiß absolut nicht, was oder wem ich glauben kann. Dieses Buch war nicht nur bestes New Adult, sondern konnte mich vor allem auch durch seine Thriller-Elemente total fesseln. Die Charaktere waren so echt und lebendig. Ich hab mich ihnen sehr nah gefühlt und doch auch sehr fern, weil eben vieles noch in der Schwebe ist. So viele Geheimnisse noch zu lüften sind. Dazu noch ein toller Schreibstil, der einfach und perfekt war. Ich könnte nicht glücklicher sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dgratzi dgratzi

Veröffentlicht am 25.01.2023

Spannend, düster, zerreißend

Mein erstes Buch von Nina Ocker und es hat mich vollkommen überzeugt. Der Einstieg fiel mir etwas schwerer als gewöhnlich, es war für mich persönlich nicht so spannend. Das war aber nicht weiter schlimm, ... …mehr

Mein erstes Buch von Nina Ocker und es hat mich vollkommen überzeugt. Der Einstieg fiel mir etwas schwerer als gewöhnlich, es war für mich persönlich nicht so spannend. Das war aber nicht weiter schlimm, denn dann ging es richtig ab. 😅 Der Klappentext konnte mich sowieso von Anfang an überzeugen und als ich damals die erste Leseprobe gesehen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch brauche.

Juliette Penn ist eine total liebe, bodenständige Studentin mit Zielen und Träumen, sie ahnt aber nicht, dass sich ihr Leben von heute auf morgen um 180 Grad wenden wird. Ihr steht ein millionenschweres Erbe ihrer verstorbenen Mutter zu, welche sie aber nie kennengelernt hat. On Top soll sie ein Jahr lang als CEO in dem Pharmaunternehmen arbeiten, dafür kann sie sogar ihr Studium pausieren und ist jederzeit liquide, Geld spielt überhaupt keine Rolle mehr. Das hört sich zu schön an, um wahr zu sein, immerhin bekommt man solche Nachrichten auch nicht alle Tage, doch dann kommt Caleb ins Spiel...

Mit Caleb als zweiten Protagonisten wird diese Enemy-to-Lover Geschichte perfekt. Im Gegensatz zu Julie kannte Caleb Julies Mutter schon Jahre, er arbeitete seit geraumer Zeit für sie im Unternehmen und dann soll er sich mit einer mysteriösen, dahergelaufenen Erbin den Platz als CEO teilen? Nicht mit ihm! Wie sich die Story entwickeln würde, war mir im Vorhinein klar, auch der Prolog deutet vielsagend daraufhin, dennoch fand ich die Geschichte alles andere als langweilig. Das Buch wurde immer spannender, ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Spannung und Drama dominieren das Buch, aber auch die passende Dosis Liebe ist vorhanden, insgesamt ein gutes Gleichgewicht! 😊

Immer wieder kamen unerwartete Twists, aber der Cliffhanger am Ende übertrifft alles! Ich war so geschockt, musste die letzten Zeilen erneut lesen und dachte mir einfach nur "Nein, nein, das gibt es nicht, das kann gar nicht sein, er hätte nie...". Fand den Schluss sogar echt irgendwie verstörend, weil ich überhaupt nicht damit gerechnet habe, aber das macht doch ein gutes Buch aus. 😉

Jedenfalls kann ich Band 2 gar nicht mehr erwarten, bin schon sehr gespannt, welche Lügen aufgedeckt werden und wie sich alles entwickeln wird. ❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LiebeSeiten LiebeSeiten

Veröffentlicht am 16.01.2023

Spannend!

Julie lebt das normale Studentenleben in New York - in einer WG, mit vielen Vorlesungen, wenig Geld und Nebenjobs, um sich über Wasser zu halten - als sie die Nachricht, dass ihre biologische Mutter verstorben ... …mehr

Julie lebt das normale Studentenleben in New York - in einer WG, mit vielen Vorlesungen, wenig Geld und Nebenjobs, um sich über Wasser zu halten - als sie die Nachricht, dass ihre biologische Mutter verstorben ist und Julie in ihren Testament berücksichtigt wurde, ziemlich unvorbereitet trifft. Das Erbe kann sie aber nur antreten, wenn sie ein Jahr in der Firma ihrer Mutter arbeitet.

Der Schreibstil von Kim Nina Ocker ist locker und flüssig, lässt einen nur so durch die Seiten fliegen und passt super zu der Handlung.

Die Protagonisten sind sehr authentisch.
Julie ist eine starke und selbstbewusste Studentin, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Ihre Gedanken- und Gefühlswelt konnte ich gut nachvollziehen. Ihre Verwirrung, Angst und Unsicherheit, aber auch ihre Freude und Willenskraft waren gut beschrieben.

Auch Caleb konnte ich verstehen. Er hat jemanden verloren, der ihm wichtig war und muss nun viel früher als erwartet in eine Rolle schlüpfen, für die ihn andere als „noch viel zu jung“ bezeichnen. Zusätzlich sieht er Julie als Bedrohung und hat Angst, dass er alles verlieren könnte. Das man da nicht kampflos aufgibt und alles versucht, um die Firma und sich selbst zu schützen, ist verständlich.

Es hat mir sehr gefallen, dass die wachsenden Gefühle zwischen Julie und Caleb nicht nur im Vordergrund stehen, sondern auch die Folgen, die so ein großes und schweres Erbe mit sich trägt. Julie erbt neben dem Geld auch einen Job, der viel Verantwortung und Veränderungen in ihrem Leben mit sich bringen. Es gibt aber auch so einige, die ihr dieses Vermögen nicht gönnen oder noch eine Rechnung mit ihrer Mutter offen haben, die nun Julie begleichen soll.

Insgesamt ist Every Litte Secret ein mitreißendes, spannendes und emotionales Buch, welches ich jedem nur empfehlen kann! Für mich ist es ein Highlight geworden und bekommt 5⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LoveBooks84 LoveBooks84

Veröffentlicht am 16.01.2023

Super gut!!!!

Leseerlebnis
„Every Little Secret“ von Kim Nina Ocker ist der erste Teil der Secret Legacy- Reihe. Die vorgegebene Reihenfolge sollte beim Lesen eingehalten werden, da beide Teile inhaltlich aufeinander ... …mehr

Leseerlebnis
„Every Little Secret“ von Kim Nina Ocker ist der erste Teil der Secret Legacy- Reihe. Die vorgegebene Reihenfolge sollte beim Lesen eingehalten werden, da beide Teile inhaltlich aufeinander aufbauen.

Zu lange musste dieses Schmuckstück auf meinem Lesestapel warten. Dafür wurde die Fortsetzung bereits am gleichen Abend aufs Kidl geladen... und weiter geht’s ….
Aber mal ganz von vorne. Julie Penn hat mich mit ihrer Geschichte sehr schnell in ihren Bann gezogen. Ich durften sie als eine ehrgeizige, bodenständige und sehr sympathische Persönlichkeit kennen- und liebenlernen. Ihre taffe und gleichzeitig doch so verletzliche Art mag ich sehr. Sie ist so authentisch und einfach die Art Mensch, die ich auch gerne an meiner Seite als Freundin haben würde. Caleb hingegen ist aktuell noch ein Rätsel für mich. Er ist wie ein Chamäleon... der nach Lust und Laune sich verändert und anpasst. Noch ist es fraglich.... gehört er zu den Guten oder doch eher zu den Bösen...
Der Schreibstil ist mega. Man kommt ohne Probleme durch die Seiten, wird mitgerißen und taucht völlig in dieser Welt voller Geheimnisse, Intrigen, Gefahren und aber auch Hoffnung ein...
Die Handlung nimmt von Seite zur Seite Fahrt auf, wird spannender und gefühlt immer verwirrtet... aber im positiven Sinne. Es gibt Wendungen, die sehr unerwartet kommen... Viele Fragen bleiben noch unbeantwortet, viele Geheimnisse ungelüftet. Ganz zum Schluss wird es super gemein – der Chliffhanger ist phänomenal...
Insgesamt eine schöne, spannende und mitreißende Geschichte mit Charakteren, die ich in mein Herz geschlossen habe. Der Handlungsverlauf hat Hand und Fuß, ebenso wie Tiefgang. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aly53 aly53

Veröffentlicht am 25.12.2022

Berauschend, gefährlich und überaus faszinierend

Bei „Every little Secret “ von Kim Nina Ocker, hab ich mich tatsächlich vom Cover zum Kauf verleiten lassen und zudem ist es das erste Buch der Autorin für mich. Und ich sag euch eins. Es hat sich sowas ... …mehr

Bei „Every little Secret “ von Kim Nina Ocker, hab ich mich tatsächlich vom Cover zum Kauf verleiten lassen und zudem ist es das erste Buch der Autorin für mich. Und ich sag euch eins. Es hat sich sowas von gelohnt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd und einnehmend und darüber hinaus sehr bildgewaltig.
Die Atmosphäre sehr düster, verwegen und auch etwas sinnlich.
Im Fokus hierbei stehen Julie und Caleb. Deren Perspektive wir dabei auch erfahren. Was unglaublich interessant und erkenntnisreich ist.
Die beiden sind buchstäblich wie Feuer und Wasser, was das Ganze aber nur noch spannender gestaltet.
Oberflächlich betrachtet könnten sie aufgrund ihrer Herkunft unterschiedlicher kaum sein.
Dabei spiegelt sich das auch in ihren Charakterzügen wider.
Julie ist sanft, tough und sehr verantwortungsbewusst. Caleb etwas arrogant, egoistisch und nicht unbedingt sympathisch. Als Julie in sein Repertoire eindringt, fliegen buchstäblich die Fetzen.
Aber die beiden machen auch eine enorme Entwicklung durch, was definitiv Einfluss auf ihre Persönlichkeit und ihr Umfeld hat.
Daneben mochte ich Tony, Sahira und Bonnie unglaublich gern. Charaktere, die dieses Buch so viel lebendiger und leichter gemacht haben. Darüber hinaus sind sie sehr authentisch und man kann sich wunderbar auf sie einlassen.

Die Autorin hat mich enorm mit dieser Story überrascht,was ich anfangs überhaupt nicht vermutet hätte. Sie geht sehr feinfühlig und direkt auf ernste Themen ein und arbeitet mit ihnen.
Julie ist keine zarte Puppe, sondern sie hat Rückgrat. Und zudem schafft sie es Caleb nicht nur als arroganten Schnösel darzustellen.
Ich mochte die Chemie zwischen den beiden wahnsinnig gern. Es war emotional und wahnsinnig tiefgreifend.
Darüber hinaus betreten wir eine Welt, die nicht nur luxuriös und glitzernd ist.
Geheimnisse und Intrigen sind an der Tagesordnung und Julie muss nicht nur persönliche Herausforderungen und Entscheidungen meistern.
Daneben werden leichte Thrill Elemente eingebaut, die nicht nur sehr gut passen, sondern das Ganze auch beängstigender und verstörender machen.

Dabei wird die Stalking Thematik sehr gut eingearbeitet und zeigt dir im gleichen Zuge, dass du niemanden vertrauen kannst.
Schon gar nicht, wenn du plötzlich ein Teil der elitären Gesellschaft bist.
Sie baut unglaubliche Twists ein, vergisst dabei aber auch die Hintergründe nicht .
Es gab Momente, die haben mich wirklich sprachlos gemacht. Aber vor allem hat diese Story eins geschafft. Sie hat mich emotional gepackt und förmlich nach mehr lechzen lassen.
Nach diesem gemeinen Cliffhanger brauch ich unbedingt Band 2.

Fazit:
Kim Nina Ocker überrascht in Every Little Secret mit einer sanften Lovestory, vielen Geheimnissen und leichten Thrill Elementen.
Eine Story, die sehr facettenreich und faszinierend ist und daneben mit sehr gut platzierten Twists punktet.
Ich liebe es und lechze nach mehr.
Unbedingt lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kim Nina Ocker

Kim Nina Ocker - Autor
© Tarik Güven

Kim Nina Ocker, geboren 1993, wuchs in Nordrhein-Westfalen auf und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Hannover. Am liebsten schreibt sie Liebesgeschichten, realistische ebenso wie fantastische. Wenn sie nicht gerade am Computer sitzt und in die Tasten haut, verbringt sie ihre Zeit mit Familie und Freunden.  Instagram: @kimninaocker

Mehr erfahren
Alle Verlage