Faded - Dieser eine Moment
 - Julie Johnson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
364 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1133-6
Ersterscheinung: 20.12.2019

Faded - Dieser eine Moment

Band 1 der Reihe "Faded Duet"
Übersetzt von Anika Klüver

(92)

Es heißt: Berühmtheit hat ihren Preis. Doch was, wenn der Preis die Liebe deines Lebens ist?
Als Felicity Wilde mit nichts außer einem gefälschten Ausweis, ihrer alten Gitarre und ihren Songtexten in Nashville ankommt, will sie nur eins: sich so unauffällig wie möglich ein neues Leben aufbauen. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. So sehr Felicity auch versucht, die Gefühle, die er in ihr weckt, zu unterdrücken, fasziniert er sie bei jeder Begegnung mehr. Und schließlich können die beiden nicht anders, als der Anziehung zwischen ihnen nachzugeben. Doch als Ryder einen Plattenvertrag angeboten bekommt, scheint ihre gemeinsame Zeit zu einem Ende zu kommen. Denn ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich ...
"Diese Geschichte wird dich mit Mascara verschmierten, tränennassen Augen und einem blutenden Herzen zurücklassen." INKED AVENUE BOOK BLOG
Auftaktband der FADED-Dilogie von PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Rezensionen aus der Lesejury (92)

Maike-96 Maike-96

Veröffentlicht am 29.01.2021

Ansprechende Atmosphäre

Julie Johnson hat einen einprägsamen Schreibstil und spickt ihre Bücher mit schönen Zitaten. Dadurch war ich schnell in der Geschichte und bin durch die Seiten geflogen. Auch das Feeling von Nashville ... …mehr

Julie Johnson hat einen einprägsamen Schreibstil und spickt ihre Bücher mit schönen Zitaten. Dadurch war ich schnell in der Geschichte und bin durch die Seiten geflogen. Auch das Feeling von Nashville wurde gut transportiert, sodass ich das Gefühl hat, selbst dort zu sein.

Man liest abwechselnd aus Felicitys und Ryders Sicht, was ich immer gerne mag. Felicity ist eine junge Frau, die ich für ihren Mut, einen kompletten Neuanfang zu wagen, bewundert habe. Dadurch wird klar, dass sie eine Kämpferin ist. Auch mochte ich an ihr, wie sie ihre Musik ganz für sich alleine genießt.

Ryder lebt auch für die Musik, wobei er auf die großen Bühnen stehen möchte. Dieser Ehrgeiz spornt ihn an, was mir imponiert hat, obwohl er manchmal Grenzen überschreitet. Aber seine Leidenschaft ist ansteckend und auf jeder Seite spürbar.

Beide finden sich von Anfang an sehr anziehend und durch Musik kommen sie sich näher. Die musikalische Komponente in ihrer Beziehung war eines meiner Highlights, auch ansonsten sind die beiden süß zusammen. Allerdings ging es mir mit den großen Gefühlen zwischen ihnen viel zu schnell.

Dafür fand ich ihre Familiengeschichten sehr interessant und auch packend, insbesondere Felicitys Hintergrund, wobei ich mir hier im 2. Band noch mehr erwarte.

Im Laufe des Buches gibt es einige Entwicklungen, mit denen ich nicht in Teil 1 gerechnet habe. Auch überstürzen sich auf den letzten 100 Seiten die Ereignisse, wodurch alles sehr schnell geht. Das kann man positiv als auch negativ sehen. Auf jeden Fall bin ich jetzt sehr gespannt, was Band 2 noch bereit hält. Ich hoffe, es läuft nicht exakt so ab, wie ich es mir denke.

*FAZIT:* ⭐️⭐️⭐️⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibliothekarin1 Bibliothekarin1

Veröffentlicht am 30.12.2020

Emotional, unterhaltsam und unterschätzt

Das Buchcover hat mir ganz gut gefallen, ich mag die Farbkombination und auch wenn ich es nicht so „prickelnd“ finde wenn Personen auf dem Cover sind mochte ich diese Kombination , mit der Gitarre ganz ... …mehr

Das Buchcover hat mir ganz gut gefallen, ich mag die Farbkombination und auch wenn ich es nicht so „prickelnd“ finde wenn Personen auf dem Cover sind mochte ich diese Kombination , mit der Gitarre ganz gut. Ich finde es passt auch gut zur Geschichte und fängt die Stimmung klasse ein.
Ich mochte aber auch den Klappentext und habe mir sofort auf Anhieb beide Teile gekauft und hintereinander verschlungen. Denn ich kann jetzt schon mal verraten, dass das Ende mich nicht in Ruhe gelassen hat und ich einfach wissen musste, wie es weiter geht!
Die Geschichte beginnt spannend und ich bin auch sehr gut in die Story hinein gekommen. Ich kann nicht sagen, das die Thematik eine neue ist aber es hat Spaß gemacht Felicity dabei zu begleiten ein neues Leben zu beginnen und bei dem sie Gefühle entwickelt, die sie sich nicht eingestehen möchte.
Fazit:
Diese Dilogie macht Spaß, bricht einem das Herz und vermittelt die Emotionen so toll, dass man sie beim Lesen ganz deutlich spüren kann. Ich denke diese Bücher bekommen viel zu wenig Aufmerksamkeit!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 22.11.2020

Ein großartiger Rockstarroman mit toller Atmosphäre

Ich liebe Rockstarromane und vor allem liebe ich diese Rockstarromane, die ein gewisses Flair mit sich bringen. Dabei ist es mir eigentlich egal, ob diese Romane eher emotional oder eher witzig sind. Dieser ... …mehr

Ich liebe Rockstarromane und vor allem liebe ich diese Rockstarromane, die ein gewisses Flair mit sich bringen. Dabei ist es mir eigentlich egal, ob diese Romane eher emotional oder eher witzig sind. Dieser hier hat mich aber vor allem damit begeistert, dass er aus der Reihe der von mir bisher gelesenen Rockstarromane heraussticht, denn er war für mich einmal wieder etwas ganz anderes.

Der Schreibstil der Autorin ist hier einfach großartig. Sie schreibt wahnsinnig flüssig und dennoch bildlich und packend. Schön finde ich auch, dass sie die Kapitel relativ kurz und spannend gehalten hat. Außerdem mochte ich, dass in diesem Roman einmal nicht so viel geflucht wurde, was sehr erfrischend für mich war.

Und auch die Handlung konnte mich vollends überzeugen. Von Anfang an konnte mich die Geschichte in ihren Bann ziehen und ich wollte die ganze Zeit wissen, wie es weitergeht. Auch hatte die Geschichte diesen gewissen Flair, den ich so sehr mag. Die Musik steht hier ganz weit im Vordergrund und dennoch sind es die Hintergrundgeschichten der beiden Protagonisten, die das ganze so spannend machten. Man merkt einfach von der ersten Seite an, dass irgendetwas mit Felicity nicht stimmt und sie vor etwas davon läuft, aber bis zum Schluss wird nicht alles verraten, so dass es auch für Band zwei noch spannend bleibt. Und auch Ryder hat mit Problemen zu kämpfen, die im Laufe der Geschichte immer mehr zum Tragen kommen. Dazu kommt eine wahnsinnig einnehmende Liebesgeschichte, die ich einfach mitfühlen konnte, die mich berührt und gleichzeitig fertig gemacht hat, weil Felicity und Ryder so gut zusammenpassen und doch unterschiedlicher nicht sein könnten und so kommt es wie es kommen muss und das Buch nimmt eine Wendung, die ich auf Grund des Klappentextes zwar schon erwartet hatte, aber garantiert nicht auf so drastische Weise. Aber es gibt auch einige wunderschöne, romantische Szenen und Momente, prickelnde Sexszenen, aber in der richtigen Dosis und tolle Songtexte, die die Geschichte super untermalt haben.

Ebenso mochte ich die Charaktere in diesem Buch super gern. Ob es die introvertierte Felicity ist, die ihre Lieder lieber für sich selbst behält, oder der extrovertierte Ryder, der anfangs noch wie ein typischer Bad Boy wirkt, aber immer mehr seine liebevolle Seite zeigt, beide sind super vielschichtige Charaktere mit Ecken und Kanten, die sehr menschlich für mich herüberkamen. Und auch die Nebencharaktere fand ich klasse und passend, wenn auch teilweise etwas überspitzt und klischeehaft, aber dennoch genau richtig.

Insgesamt kann ich diesen Rockstarroman nur weiterempfehlen für alle, die Geschichten mögen, in denen es um die Liebe zur Musik und romantische, wenn auch schwierige Beziehungen geht. Dieses Buch hat aber nicht nur das zu bieten, sondern auch einige Überraschungen, mit denen ich zum Beispiel nicht gerechnet hätte und sogar eine gewisse Tiefgründigkeit lässt er durchschimmern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laura_granger Laura_granger

Veröffentlicht am 26.09.2020

Tolle Handlung, ohne viel vorhersehbarkeit

In Faded - Dieser eine Moment von Julie Johnson geht es um Felicity und Ryder. Felicity kommt neu nach Nashville, ohne etwas aus ihren früheren Leben dabeizuhaben, außer ihrer geliebten alten Gitarre. ... …mehr

In Faded - Dieser eine Moment von Julie Johnson geht es um Felicity und Ryder. Felicity kommt neu nach Nashville, ohne etwas aus ihren früheren Leben dabeizuhaben, außer ihrer geliebten alten Gitarre.
In einer Bar trifft sie dann Ryder, einen stadtbekannten Rockstar. Auch wenn sie eigentlich niemanden sucht, ist sie hin und weg von ihm. Doch Ryder fliegt bald nach L.A. um dort einen Plattenvertrag zu unterschreiben. Gibt es eine Chance für die beiden?

Das Cover zeigt uns einen Teil von Ryder und gibt uns auch eine leichte Vorstellung von ihm.
Die Gitarre verbindet die beiden und ist auch ein wichtiger Bestandteil von Felicitys Charakter und ihres Lebens.
Die kleinen Lichtpunkte geben dem Buch etwas besonders und auch magisches. Sie passen auch gut zu der Geschichte. Außerdem passen sie gut zu der Bühne und dem Funkeln der Lichter.

Der Schreibstil von Juli Johnson ist sehr bildhaft und gefühlshaft. Man spürt die Emotionen der Charaktere sofort und kann sich auch gut in sie hineinversetzen.
Dennoch ist es nicht zu sehr beschrieben, und man selbst kann auch für sich selbst noch die eigenen Gefühle und einbringen.
Den Plottwist hat Johnson sehr gut geplant. Ich hätte eher mit einer anderen Wendung gerechnet. Das hat mir auch sehr gut gefallen, dass etwas Unvorhergesehenes geschah.

Die Charaktere waren sehr gut beschrieben und haben auch eine Entwicklung gehabt. Diese Entwicklung war aber leider nicht bei jedem Charakter sehr groß und teilweise kam diese auch erst sehr spät.
Trotzdessen haben mir alle Charaktere sehr gut gefallen und passten auch zueinander.

Eine tolle Handlung, bei der auch die Gefühle spürbar sind. Ein Buch ohne viel Vorhersehbarkeit und mit einem Plottwist und einem Ende, das man so nicht gedacht hätte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 18.07.2020

Ruhm hat seinen Preis

Felicity kommt nach Nashville, um ein neues Leben anzufangen. Und sie hat nur eine Regel: Sie will nichts mit einem Musiker anfangen. Schnell findet sie einen Job als Kellnerin in einer Bar – und genauso ... …mehr

Felicity kommt nach Nashville, um ein neues Leben anzufangen. Und sie hat nur eine Regel: Sie will nichts mit einem Musiker anfangen. Schnell findet sie einen Job als Kellnerin in einer Bar – und genauso schnell begegnet sie Ryder, dem Sänger einer Band. Lange kann sie sich nicht vor ihren Gefühlen für den charismatischen Mann verstecken. Doch der bald einsetzende Ruhm der Band hat seinen Preis. Doch ist Felicity bereit, diesen Preis zu zahlen?

Niedlich und schön geschrieben, das ist das erste, was mir zu diesem Roman einfällt. Leider wieder mal so ein Buch, das mitten in der Geschichte aufhört und einen zwingt, auch den zweiten Teil zu lesen, um zu erfahren, wie es mit Felicity und Ryder weitergehen wird. Das mag ich ehrlich gesagt überhaupt nicht und finde es schade. Aber ich werde den zweiten Teil lesen, denn ich will unbedingt wissen, wie es nach diesem Ende mit den beiden weitergehen wird.

Das Buch ist gut erzählt und die Gefühle zwischen Felicity und Ryder kamen gut rüber. Auch die Probleme, die ein plötzlich einsetzender Ruhm im Leben dieser Menschen anrichtet, wird gut rüber gebracht und ist nachvollziehbar, gerade wenn man Felicitys Probleme in der Vergangenheit kennt.

Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass die Geschichte fertig erzählt gewesen wäre. So lässt ein Happy End leider auf sich warten, aber ich hoffe, es im zweiten Band zu bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Julie Johnson

Julie Johnson - Autor
© Julie Johnson

Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram. Mehr Informationen unter: www.juliejohnsonbooks.com

Mehr erfahren
Alle Verlage