Faded - Dieser eine Moment
 - Julie Johnson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
364 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1133-6
Ersterscheinung: 20.12.2019

Faded - Dieser eine Moment

Übersetzt von Anika Klüver

(41)

Es heißt: Berühmtheit hat ihren Preis. Doch was, wenn der Preis die Liebe deines Lebens ist?
Als Felicity Wilde mit nichts außer einem gefälschten Ausweis, ihrer alten Gitarre und ihren Songtexten in Nashville ankommt, will sie nur eins: sich so unauffällig wie möglich ein neues Leben aufbauen. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. So sehr Felicity auch versucht, die Gefühle, die er in ihr weckt, zu unterdrücken, fasziniert er sie bei jeder Begegnung mehr. Und schließlich können die beiden nicht anders, als der Anziehung zwischen ihnen nachzugeben. Doch als Ryder einen Plattenvertrag angeboten bekommt, scheint ihre gemeinsame Zeit zu einem Ende zu kommen. Denn ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich ...
"Diese Geschichte wird dich mit Mascara verschmierten, tränennassen Augen und einem blutenden Herzen zurücklassen." INKED AVENUE BOOK BLOG
Auftaktband der FADED-Dilogie von PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 26.01.2020

Wenn Musik, Liebe und die Leidenschaft aufeinander treffen...

Felicity ist auf der Flucht und landet schließlich in Nashville. Nashville ist das Herz der Countrymusik. Durch ihre Überzeugungskraft findet sie auch schnell eine Arbeitsstelle in der Bar. In dieser Bar ... …mehr

Felicity ist auf der Flucht und landet schließlich in Nashville. Nashville ist das Herz der Countrymusik. Durch ihre Überzeugungskraft findet sie auch schnell eine Arbeitsstelle in der Bar. In dieser Bar trifft sie auch bei einem seiner Auftritte auf Ryder. Ryder scheint sie so gar nicht zu mögen. Doch Felicity ist von seiner Stimme und Leidenschaft zur Musik angetan. Ryder‘s Ziel ist mit Musik berühmt zu werden, Nashville zu verlassen und in Los Angeles zu leben. Tatsächlich scheint sich ein Label für ihn zu interessieren, gerade dann wenn er Felicity näher kommt. Doch ohne seine Bandmitglieder und ohne Felicity, ist L. A. nichts fur ihn. Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Felicity in Nashville, wird ein besseres Label auf sie aufmerksam und will sie gemeinsam nach L. A. holen. Aber Ryder‘s Traum ist nicht Felicity‘s Traum. Auch wenn Felicity alles für Ryder tut und tuen würde, scheint es so als würde L. A. beide entfremden und zerstören.

Das Cover finde ich in Ordnung. Es passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Generell finde ich das Cover schon ansprechend, überzeugt mich aber nicht voll. Die Geschichte von Felicity und Ryder wird abwechselnd aus beiden Sichtweisen erzählt. So erhält man einen guten Einblick in die Welt, Gefühle, Wünsche und Ängste der beiden.

Alles in allem ist es ein nettes Buch für Zwischendurch. Es war ganz angenehm es zu lesen, hat mich aber nicht vollkommen umgehauen. Ein paar Entscheidungen der Charaktere konnte ich nicht nachvollziehen und haben mich genervt. Sonst war das Buch aber gut. Es gab Hoffnung, Romantik und einen kleinen Hauch an Spannung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchseele Buchseele

Veröffentlicht am 20.01.2020

Guter Auftakt

Klappentext:
Als Felicity Wilde mit nichts außer einem gefälschten Ausweis, ihrer alten Gitarre und ihren Songtexten in Nashville ankommt, will sie nur eins: sich so unauffällig wie möglich ein neues ... …mehr

Klappentext:
Als Felicity Wilde mit nichts außer einem gefälschten Ausweis, ihrer alten Gitarre und ihren Songtexten in Nashville ankommt, will sie nur eins: sich so unauffällig wie möglich ein neues Leben aufbauen. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. So sehr Felicity auch versucht, die Gefühle, die er in ihr weckt, zu unterdrücken, fasziniert er sie bei jeder Begegnung mehr. Und schließlich können die beiden nicht anders, als der Anziehung zwischen ihnen nachzugeben. Doch als Ryder einen Plattenvertrag angeboten bekommt, scheint ihre gemeinsame Zeit zu einem Ende zu kommen. Denn ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich ...

Meine Meinung;
Leider konnte ich nicht ganz flüssig in die Geschichte von Ryder und Felicity starten, da ich mit beiden Charakteren zunächst nicht warm geworden bin. Dies hat sich aber mit den Seiten zum Glück gelegt gehabt, dennoch war da keine Verbindung zu beiden wie bei anderen Geschichten, wo man mit beiden Protagonisten richtig mitfiebert und mitleidet. Zu Beginn muss ich sagen, dass die Geschichte leider etwas langweilig war und erst ab der Hälfte richtig Fahrt aufgenommen hat. Trotz der Langeweile am Anfang gingen mir dann manche Momente zwischen den beiden Protagonisten zu schnell, weshalb ich leider manche Momente auch nicht wirklich nachvollziehen konnte.

Fazit:
Dennoch finde ich, dass die Geschichte von Ryder und Felicity schön war und empfohlen werden kann. Besonders bei diesem Buch fand ich, dass Liedtexte immer wieder aufgeschrieben wurden und hinzu auch sehr berührend für den Leser waren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesetraumland Lesetraumland

Veröffentlicht am 20.01.2020

Ein Rockgeschichte, die sehr nah an der Wirklichkeit dran ist.

„Die Rolling Stones hatten recht, als sie _≫You can't always get what you want≪_ sangen, denn man bekommt tatsächlich nicht immer, was man will.“ (Julie Johnson, Faded Band 1,12/2019, S. 9)

Das Cover ... …mehr

„Die Rolling Stones hatten recht, als sie _≫You can't always get what you want≪_ sangen, denn man bekommt tatsächlich nicht immer, was man will.“ (Julie Johnson, Faded Band 1,12/2019, S. 9)

Das Cover hat mich nicht zu hundert Prozent angesprochen. Trotzdem passt es perfekt zum Inhalt. Nach dem lesen des Klappentextes, bin ich neugierig geworden und wollte es unbedingt lesen.

„Faded - Dieser eine Moment“ ist der erste Band eines zwei Teilers und wurde aus zwei Perspektiven geschrieben. Durch die verschiedene Sichtweisen, wird die Geschichte etwas aufgelockert und somit sind die Gedankengänge der Hauptprotagonisten besser nachvollziehbar.
Felicity Wilde ist ein taffer, selbstbewusster und sympathischer Charakter. Trotz einer harten Vergangenheit, weiß Felicity genau was sie will und geht auch sehr überlegt mit ihren Entscheidungen vor. Hingegen ist Ryder ein liebevoller und ehrgeiziger Mann, der seine Träume unbedingt verfolgen möchte. Auch wenn er in bestimmten Situationen falsche und unüberlegte Entscheidungen trifft, steht er ganz selbstbewusst zu seinen Fehlern. Diese Eigenschaften machen ihn auf keinen Fall unsympathisch, denn jeder macht mal Fehler.
Die Nebencharaktere Carly, Isaac, Adam, Aiden und Lincoln, haben mir echt gut gefallen, sie waren sehr schön ausgearbeitet und fügen sich wunderbar in die Geschichte ein.

Durch den flüssigen Schreibstil und Lesefluss, fliegt man nur so durch die Seiten. Die Dialoge sind super schön geschrieben, dass es etwas Authentisches und realistisches hat. Der Spannungsbogen ist im ganzen Buch vorhanden, schon alleine durch die verschieden Emotionen und Gefühle, zwischen den Hauptprotagonisten. Des Weiteren gibt es immer mal einen Einblick in Felicity's Vergangenheit, die immer wieder fragen auf wirft. Außerdem widmet sich die Autorin nicht nur um die Musikalischen Aspekt, sondern geht auch auf die Schattenseiten des Ruhms ein. Sie schreibt über das Thema Drogen, Alkohol und wie hart das Musikbusiness wirklich sein kann.

Das Ende war wie zu erwarten, mit einem richtig gemeinen Cliffhanger, aber Gott sei Dank muss man nicht mehr so lange warten bis Ende Februar der Band 2 erscheint.

*Fazit:*
„Faded - Dieser eine Moment“ ist ein sehr starker Auftakt des „Faded-Duo“, was mich echt überzeugt hat. Der Roman ist in all seinen Facetten sehr gut ausgearbeitet, Charakter, Dialoge, Lesefluss, Spannung und Gefühl. Mir hat es super gut gefallen für dieses Genre und freue mich schon auf Band 2. Also wer gerne Liebesromane mit Rockstar liest, für den Jenigen ist dieses Buch eine absolute Empfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 19.01.2020

Herzzerreißend

Ich liebe Rockstar Romances und „Faded“ trifft mitten ins Herz.
Felicity Wilde kommt mit nichts nach Nashville. Sie ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben und sucht einen ruhigen Platz außerhalb des ... …mehr

Ich liebe Rockstar Romances und „Faded“ trifft mitten ins Herz.
Felicity Wilde kommt mit nichts nach Nashville. Sie ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben und sucht einen ruhigen Platz außerhalb des Rampenlichts. Bei ihrem Job als Kellnerin lernt sie den aufstrebenden Rockstar Ryder Woods kennen, der ihr Herz zum Beben bringt. Sie können beide der gegenseitigen Anziehung nicht lange widerstehen und lassen sich aufeinander ein. Doch Felicity wird von ihrer Vergangenheit eingeholt und als Ryder ein Plattenvertrag angeboten wird, muss sie sich entscheiden. Will sie eine gemeinsame Zukunft, auch wenn das ein Leben im Scheinwerferlicht bedeutet?

Es wird schon am Anfang des Buches klar, dass dieser erste Teil der Dilogie definitiv kein glückliches Ende nimmt. Trotzdem hofft und leidet man natürlich mit den Charakteren mit. Der unvermeidliche Cliffhanger erwischt einen nicht unvorbereitet, aber er ist trotzdem heftig zerreißt einem das Herz.
Felicity versucht in Nashville einen Neuanfang. Ich mochte ihre natürliche Art von Anfang an. Ihre Hoffnungen und Träume und gleichzeitig ihre Ängste sind sehr anschaulich und realistisch beschrieben.
Ryder ist ein sympathischer Kerl, der zwar seinen Traum leben will, aber nicht um jeden Preis. Aber er ist nicht nur der strahlende und talentierte Held, sondern hat auch einige Schwächen, über die man nicht so einfach hinwegsehen kann. Es ist fast schon magisch, welche Energie zwischen ihm und Felicity herrscht. Aber Liebe reicht manchmal nicht aus und so kämpfen beide mit Problemen, die ihre Beziehung zerstören könnten. Julie Johnson trifft genau den richtigen Ton, um den Leser mit dieser leidenschaftlichen Rockstar Romance mitzureißen. Man hofft mit den beiden, man leidet mit, man schmilzt dahin und insgeheim wartet man die ganze Zeit auf das unvermeidliche Ende. Der zweite Teil ist also definitiv ein Muss, denn diese Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt.
Von mir gibt es sehr gern eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charlie_books charlie_books

Veröffentlicht am 19.01.2020

Da ist noch Luft nach oben

"Faded - Dieser eine Moment" ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ihr Schreibstil konnte mich gleich von der ersten Seite an total begeistern. Er ist unglaublich ausdrucksstark, ... …mehr

"Faded - Dieser eine Moment" ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ihr Schreibstil konnte mich gleich von der ersten Seite an total begeistern. Er ist unglaublich ausdrucksstark, emotionsbeladen und geht einem unter die Haut. Julie Johnson bringt sehr viele Vergleiche mit ins Schreiben ein, wodurch man automatisch eine Verbindung zu seinem eigenen Leben herstellt und somit umso tiefer in die Geschichte hineingezogen wird.

Felicity, die Protagonistin, lernt man als eine sehr fleißige, ehrgeizige und hilfsbereite junge Frau kennen, die definitiv nicht auf den Mund gefallen ist. Sie träumt von Freiheit und davon, endlich einen Ort zu finden, den sie ihr Zuhause nennen kann, doch ihre Vergangenheit hat sie stark geprägt und scheint sie noch immer in ihren Fängen zu halten. Man als Leser/Leserin bekommt nach und nach immer kleine Bruchstücke ihrer Vergangenheit mit und langsam schafft man es dadurch, zu verstehen, wie diese ausgesehen und was sie mit Felicity gemacht hat. Auch, wenn sie sonst kein schüchterner Mensch zu sein scheint, so verbirgt sie ein unglaubliches Talent, das sie hat - nämlich ihre wunderschöne Stimme - vor der Welt. Songs schreiben bedeutet ihr sehr viel und auch das Singen ist ein wichtiger Teil von ihr und es ist so schön, zu sehen, wie viel ihr die Musik bedeutet und wie sie diese wahrnimmt. Es hat irgendwie immer etwas Magisches an sich, wenn man mitansehen darf, wie jemand wirklich für etwas brennt, für etwas lebt.

»Und, was ist deine Geschichte?«
»Meine Geschichte ist noch nicht passiert.«

Während Felicity dabei ist, in Nashville ihr neues Zuhause zu finden, träumt Ryder davon, endlich raus aus dieser Stadt zu kommen. Sein größter Wunsch ist es, mit seiner Leidenschaft - der Musik - Geld zu verdienen und sich somit sein Leben finanzieren zu können. Er ist ein wirklich charmanter und humorvoller Mann, der aber ausnahmsweise mal nicht typisch arrogant ist. Er ist sehr direkt und redet nicht lange um den heißen Brei herum, was dazu beiträgt, dass man ihn sehr schnell sehr gut kennenlernen kann. Leider macht er es einem im Laufe der Geschichte nicht ganz so leicht, denn er verändert sich schleichend zum Negativen. Und hierbei habe ich gemerkt, dass es einen sehr großen Unterschied macht, ob man während des Lesens ergründet, wie kaputt ein Charakter bereits ist, oder ob man miterlebt, wie er langsam zu einem kaputten Menschen wird. Letzteres ist hier nämlich der Fall und hat mich viel verzweifeln, bangen und leiden lassen.

Was die Liebesgeschichte betrifft, war die erste Hälfte des Buches mein liebster Teil. Zwischen Felicity und Ryder herrscht gleich von Anfang an eine besondere Verbundenheit und die Anziehung ist deutlich zu spüren. Ich habe die neckenden und unterhaltsamen Dialoge der beiden ebenso sehr geliebt wie die intensiven, stillen Momente zwischen ihnen. Zudem verbindet sie beide auch natürlich die Musik, und die Art und Weise, wie sie über diese kommunizieren, ist einfach nur unfassbar schön und hat bei mir das eine oder andere Mal auch für Gänsehaut gesorgt. Was mich allerdings ein wenig gestört hat ist, dass zu schnell die Rede von tiefen Gefühlen ist. Zu dem gegebenen Zeitpunkt macht das einfach wenig Sinn und war für mich deshalb auch nur schwer nachvollziehbar. Aber nichts desto trotz ist da dieses gewisse Etwas. Es ist da - greifbar, schön und mit einer Andeutung dessen, was noch kommen mag. Die Geschichte wird hingeleitet zu einem ganz besonderen und bedeutsamen Moment, der irgendwie traurig und wunderschön zugleich ist und ab da ändert sie ihre Richtung. Es scheint, als würde es bergauf gehen und alles super laufen, aber man weiß ja, dass der Schein bekanntlich trügt.

Das Ende gefällt mir nicht, weil das, was dort geschieht, durch ungünstige aufeinanderfolgende Ereignisse passiert, die nicht so abgehakt zum Schluss hin hätten sein müssen. Ja, es ist eine Dilogie. Und ja, man sollte bei sowas einen Cliffhanger erwarten. Aber mir sagt die Umsetzung einfach nicht so zu. Ich hoffe sehr, dass die Autorin das Ganze im zweiten Band retten und wieder auf die richtige Bahn lenken, sowie all meine offenen und ungeklärten Fragen beantworten wird. Gespannt auf die Fortsetzung bin ich auf jeden Fall und hoffnungsvoll, dass diese mir wieder so gut gefallen wird, wie die erste Hälfte des ersten Bands, auch. Denn - wie schon erwähnt - ist der Schreibstil der Wahnsinn, die Gefühle sind vorhanden und die Charaktere sind auch wunderbar ausgearbeitet. Das sind eigentlich die besten Voraussetzungen, oder nicht?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Julie Johnson

Julie Johnson - Autor
© Julie Johnson

Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram. Mehr Informationen unter: www.juliejohnsonbooks.com

Mehr erfahren
Alle Verlage