Falling Fast
 - Bianca Iosivoni - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0839-8
Ersterscheinung: 27.05.2019

Falling Fast

Band 1 der Reihe "Hailee & Chase"

(307)

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ...

"Geheimnisvoll, berührend und aufwühlend. 'Falling Fast' ist ein absolutes Must-Read!" MEIN BUCH, MEINE WELT

Die neue Reihe von Bianca Iosivoni: emotional, romantisch, herzzerreißend!  

"Flying High" (Band 2) erscheint am 29. Juli 2019.

Rezensionen aus der Lesejury (307)

campinos campinos

Veröffentlicht am 23.02.2021

Hailee und Chase

Hailee möchte sich in Fairwood von ihren Freund Jesper verabschieden. Er ist vor einigen Monaten gestorben. Dabei trifft sie auf seine anderen Freunde und Chase macht sie direkt neugierig. Aber sie will ... …mehr

Hailee möchte sich in Fairwood von ihren Freund Jesper verabschieden. Er ist vor einigen Monaten gestorben. Dabei trifft sie auf seine anderen Freunde und Chase macht sie direkt neugierig. Aber sie will auch so schnell wie möglich weiter fahren und ihren Roadtrip ausdehnen. Doch die Zeit mit Chase fühlt sich zu gut an.

Ich mochte die Geschichte in der Kleinstadt sehr gerne. Hailee ist toll und es sie belastet bleibt lange unklar. Chase Probleme sind schnell klar, aber irgendwie bleibt er stehen. Ich habe das Gefühl, dass er sich nicht öffnet und er bleibt mir deshalb etwas fremd. Letztendlich fühlte ich mich Hailee näher und dann stellt man fest, dass man sie auch nicht gut kennt.
Ihre Annäherung ist zart und langsam. Das gefällt mir gut.

Das Buch hat leider einige Längen und man hat das Gefühl, dass sich einiges wiederholt und zieht. Zum Beispiel das Thema Auto wird wirklich zu oft angesprochen.

Zum Glück habe ich den nächsten Teil direkt hier liegen. Ich fände es besser, wenn deutlicher außen steht, dass es ein Zweiteiler ist. Müsste ich jetzt noch Monate auf Band 2 warten, wäre ich echt sauer. Denn so etwas mag ich nicht und lese deshalb können abgeschlossene Reihen und nicht direkt bei Erscheinung.

Fazit: Eine Liebesgeschichte in der Kleinstadt mit ernstem Hintergrund. Ich bin gespannt auf Teil 2.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisaaa14 Lisaaa14

Veröffentlicht am 19.02.2021

Einfach wunder wunderschön!!!

"𝖨𝖼𝗁 𝗐𝗂𝗅𝗅 𝗎𝗇𝗍𝖾𝗋𝗆 𝖲𝗍𝖾𝗋𝗇𝖾𝗇𝗁𝗂𝗆𝗆𝖾𝗅 𝗍𝖺𝗇𝗓𝖾𝗇, 𝗂𝗆 𝖱𝖾𝗀𝖾𝗇 𝗀𝖾𝗄ü𝗌𝗌𝗍 𝗐𝖾𝗋𝖽𝖾𝗇 𝗎𝗇𝖽 𝗂𝗋𝗀𝖾𝗇𝖽𝗐𝗈, 𝗐𝗈 𝗆𝗂𝖼𝗁 𝗇𝗂𝖾𝗆𝖺𝗇𝖽 𝗁ö𝗋𝖾𝗇 𝗄𝖺𝗇𝗇, 𝗌𝗈 𝗅𝖺𝗎𝗍 𝗌𝖼𝗁𝗋𝖾𝗂𝖾𝗇, 𝗐𝗂𝖾 𝗂𝖼𝗁 𝗇𝗎𝗋 𝗄𝖺𝗇𝗇."
(S.272)


*Darum geht's:*

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die ... …mehr

"𝖨𝖼𝗁 𝗐𝗂𝗅𝗅 𝗎𝗇𝗍𝖾𝗋𝗆 𝖲𝗍𝖾𝗋𝗇𝖾𝗇𝗁𝗂𝗆𝗆𝖾𝗅 𝗍𝖺𝗇𝗓𝖾𝗇, 𝗂𝗆 𝖱𝖾𝗀𝖾𝗇 𝗀𝖾𝗄ü𝗌𝗌𝗍 𝗐𝖾𝗋𝖽𝖾𝗇 𝗎𝗇𝖽 𝗂𝗋𝗀𝖾𝗇𝖽𝗐𝗈, 𝗐𝗈 𝗆𝗂𝖼𝗁 𝗇𝗂𝖾𝗆𝖺𝗇𝖽 𝗁ö𝗋𝖾𝗇 𝗄𝖺𝗇𝗇, 𝗌𝗈 𝗅𝖺𝗎𝗍 𝗌𝖼𝗁𝗋𝖾𝗂𝖾𝗇, 𝗐𝗂𝖾 𝗂𝖼𝗁 𝗇𝗎𝗋 𝗄𝖺𝗇𝗇."
(S.272)


*Darum geht's:*

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ... 


*Meine Meinung:*

"Falling fast" ist eines dieser Bücher, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Die einen allein in der Buchhandlung schon so in ihren Bann ziehen, dass man sie einfach mitnehmen muss.

Wenn mich nicht schon das Cover von Anfang an verzaubert hätte, wäre ich spätestens beim Klappentext Feuer und Flamme für dieses Buch gewesen
.
Ich konnte mich wirklich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen und mir gefällt Hailees schüchterne, aber gleichzeitig auch leuchtende Art total und durch die fortwährende geheimnisvolle Art der Geschichte, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Die anderen Charaktere, besonders aber Chase finde ich total sympathisch.
Das Gefühl während dem Lesen ist einfach unbeschreiblich. Die Athmosphäre des kleinen Städtchens Fairwood hat einen totalen Wohlfühleffekt und die so ausgiebig beschriebene Landschaft hat mich einfach total verzaubert!!

Ich will nicht zu viel zum Ende sagen, aber es hat mich unglaublich aufgewühlt und weiß ehrlich gesagt immer noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Dadurch dass es nur so...andeutend beschrieben ist, geistern gerade tausende Theorien in meinem Kopf herum, wobei ich mir nicht mal sicher bin, dass die richtige dabei ist... <:-) </3-(

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claudchen Claudchen

Veröffentlicht am 19.02.2021

Leider langweilig bis auf den Schluss

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge ... …mehr

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe …
Dieser Klappentext hat mich davon überzeugt, dass ich das Buch unbedingt lesen muss und natürlich auch die Autorin den "Finding back to us" wurde zu einem richtigen Herzensbuch von mir. Mir war schon vorher bewusst, dass das Buch schon sehr in die typische YA Richtung geht, dass hat mich aber nicht gestört, denn oftmals sind diese Bücher sehr gelungen und überraschen mit tiefgründigen Messages und tollen Charakteren.
Nun das war hier leider nicht so. Mit den Charakteren wurde ich sehr lange nicht warm und die ersten hundert Seite war es fast unmöglich für mich, überhaupt dran zu bleiben. Denn die Handlungen sind leider oftmals das totale Klischee und wurden leider für mich nicht gefühlvoll genug umgesetzt. Diese Geschichte beinhaltet viele typischen YA Dinge, was ja aber an sich noch nichts heißt. Das eigentliche Problem ist, dass ich nicht das Gefühl habe, dass das Beste daraus gemacht wurde. Denn auch das versprochene geheimnisvolle, habe ich irgendwie nicht so richtig gefühlt. Es wurden zwar Andeutungen gemacht, die habe ich zumindest aber erst am Schluss verstanden. Deswegen war ich während des Lesens nicht wirklich gefesselt, weil ich so gar kein Plan hatte, in welche Richtung das Geheimnis geht. Außerdem sind mir die Charaktere leider echt etwas zu flach geschrieben worden, beide haben zwar nebenherlaufende Storys und auch eine Backgroundstory, die rückt aber total in den Hintergrund und plätschert eher so nebenher. Auch hier hat nichts wirklich mein Interesse geweckt. Ich muss sogar ehrlich zugeben, dass ich mich fast sogar für Lexis Geschichte noch mehr interessiert habe, denn die scheint wirklich einen tollen und einzigartigen Charakter zu haben.
Jesper hat ebenfalls eine interessante Geschichte, über die ich gerne aus seiner Sicht mehr erfahren hätte. Denn seine Geschichte war eigentlich das einzige, dass mich in diesem Buch so richtig rühren konnte. Er scheint ein sehr eigensinniger Mensch gewesen zu sein und hat viel erlebt.
Die Liebe von Chase und Hailee fand ich zwar recht süß, aber leider hat mir das gewisse Etwas gefehlt, dass mich voll in den Bann zieht. Sie waren meiner Meinung nach nicht wirklich einzigartig und eher das Pärchen eines mittelmäßigen YA Romans.
Was mir allerdings nach wie vor gut gefällt, ist der Schreibstil von Bianca Iosovini, der ist locker und macht Lust mehr zu lesen. Man kann einfach über die Seiten fliegen.
Fazit: Ich würde euch nicht wirklich empfehlen, dieses Buch zu kaufen, denn bis auf den Schluss hat es mich einfach nicht wirklich gepackt. Ich werde allerdings auch noch den zweiten Teil lesen und mal schauen, vielleicht überrascht dieser mich ja mal wieder positiv. Ich würde euch allerdings auf jeden Fall das Buch "Finding Back to Us" empfehlen, denn Biaca Iosovini ist nach wie vor eine großartige Autorin, die mich mit Finding back to us auf jeden Fall überzeugt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Miri2712 Miri2712

Veröffentlicht am 11.02.2021

Schöne Story

Das Cover ist so schön. Es besteht aus verschiedenen Lila-tönen und ein gold-ton. Es beginnt von oben mit einem dunkellilanen ton und geht über in dem gold-ton und dann in ein helleres Lila. Und das ist ... …mehr

Das Cover ist so schön. Es besteht aus verschiedenen Lila-tönen und ein gold-ton. Es beginnt von oben mit einem dunkellilanen ton und geht über in dem gold-ton und dann in ein helleres Lila. Und das ist so gestaltet als würden die farben verlaufen und es ergibt so ewas wie ein Marmormuster.

Bianca hat wie immer einen sehr schönen Schreibstil, der sehr leicht zu lesen ist. Man weiß direkt wo man im geschehen ist. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive und aus beiden Sichten.

Es geht um die Hauptprotagonisten Hailee DeLuca und Chase Whittaker. Hailee versucht immer stark und mutig zu sein. Chase ist einfach lieb, hilfsbereit und steht ihr zur Seite.

Ich habe das Buch einfach verschlungen und dann endete es noch mit einem Cliffhanger, dann habe ich auch natürlich auch das Zweite Band direkt gelesen als es raus kam.

Ich finde es stark von Hailee einfach ein Roadtrip zu machen und dann noch nach Fairwood.
Sie versucht immer wieder mutig zu sein.
Die Geschichte hat mich echt zu tränen gerührt, was Hailee alles durchgemacht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jessy1992 Jessy1992

Veröffentlicht am 08.02.2021

Eine Geschichte um Mutig zu sein

Hailee möchte einen ganzen Sommer lang mutig sein, das hat sie ihrer Schwester versprochen. Am Ende ihrer Reise kommt sie nach Fairwood, um das Grab ihres verstorbenen besten Freundes zu besuchen. Sie ... …mehr

Hailee möchte einen ganzen Sommer lang mutig sein, das hat sie ihrer Schwester versprochen. Am Ende ihrer Reise kommt sie nach Fairwood, um das Grab ihres verstorbenen besten Freundes zu besuchen. Sie möchte nicht allzu lange in dieser Kleinstadt bleiben, bis sie Chase kennen lernt.
.
Die Geschichte von Hailee beginnt anfangs etwas langsam. Anfangs fand ich das Buch gut, aber nicht wirklich besonders. Doch jetzt im Nachhinein muss ich gestehen, dass diese langsame Erzählung perfekt zu Hailee gepasst hat. Denn in gewisser Weise hat der Erzählstil Hailees Charakter widergespiegelt. Auch Hailee ist anfangs noch still und zurückhaltend, doch umso lauter und mutiger sie wird, desto schneller wird die Handlung.
.
Chase war ein umwerfend toller Charakter. Er ist liebevoll, aufmerksam und fürsorglich. Leider sieht er seinen eigenen tollen Charakterzüge nicht. Speziell die Kapitel aus seiner Sicht, haben mir besonders gut gefallen.
.
Der Schreibstil von Bianca ist absolut einzigartig. Wenn ich ihre Bücher lese, läuft vor meinen Augen ein kleiner Film ab. Das Ende des Buches konnte ich ab der Mitte erahnen, dennoch hat mich der Cliffhanger eiskalt erwischt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Zitat aus Falling Fast von Bianca Iosivoni

Abspielen

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage