Falling Fast
 - Bianca Iosivoni - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0839-8
Ersterscheinung: 27.05.2019

Falling Fast

(164)

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ...

"Geheimnisvoll, berührend und aufwühlend. 'Falling Fast' ist ein absolutes Must-Read!" MEIN BUCH, MEINE WELT

Die neue Reihe von Bianca Iosivoni: emotional, romantisch, herzzerreißend!  

"Flying High" (Band 2) erscheint am 29. Juli 2019.

Rezensionen aus der Lesejury (164)

JanaPusteblume JanaPusteblume

Veröffentlicht am 22.08.2019

Ein absolutes Jahreshighlight

„Ein Buch ist nicht bloß ein Buch, Hails. Es ist die Chance, etwas von sich selbst in der Welt zu hinterlassen, wenn man eines Tages nicht mehr da ist“? (S.62)

Letzte Nacht habe ich „Falling ... …mehr

„Ein Buch ist nicht bloß ein Buch, Hails. Es ist die Chance, etwas von sich selbst in der Welt zu hinterlassen, wenn man eines Tages nicht mehr da ist“? (S.62)

Letzte Nacht habe ich „Falling Fast“ beendet. Und...
@bianca_iosivoni hat mich einfach am Ende des Buches mit offenen Mund stehen lassen!
Hallo?!? So kann man doch kein Buch beenden.
Jetzt will ich umbedingt mit Band 2 weiter machen....
Aber irgendwie auch nicht. Ich will mich noch nicht von Chase (*schmacht*) und Hailee verabschieden!

Für die, die das Buch noch nicht kennen:
Hailee will mutig sein! Drum macht sie einen Roadtrip quer durch Amerika und endet in Fairwood. Hier hat sie ein letztes Versprechen einzulösen. Doch wer einmal in Fairwood war, bleibt entweder da oder kommt wieder. Dem Charm der Menschen kann keiner so wirklich widerstehen. Und ganz besonders Chase macht ihr den Abschied am Ende des Sommers verdammt schwer.

Der Schreibstil, die Charaktere alles hat mich so begeistert! Ich will nach Fairwood!

Bezüglich Hailees Geheimnis hatte ich ab der Mitte des Buches eine Vorahnung. Das diese sich am Ende aber SO bestätigt hätte ich nicht gedacht. Klar auf der ersten Seite lesen wir, das sie nach dem Sommer gehen wird. Aber man hofft doch immer, dass im allerletzten Kapitel doch noch alles anders kommt, als es vorher Prophezeit wurde .
Und das sie SO geht?!?!

Ich könnte Knatschen?. Bianca Iosivoni warum tust du mir das an?

Was mich nur etwas gestört hat: Wie konnten Hailee und Chase ihr privat leben so geheim halten? Also mich würde es total interessieren, wie ihr/sein Leben so aussieht. Hailee weiß weder was von Josh, noch davon, dass Chase total unglücklich ist mit seinem Studienfach/ seinem vorbestimmten Leben... Und Chase wusste nichts von der Schwester oder warum Hailee sich für ihr Studienfach damals eingeschrieben hat. Naja, dann bleibt mehr für Band 2?

Eine klare Leseempfehlung! Es ist jetzt schon eins meiner Jahreshighlights

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina1234 Nina1234

Veröffentlicht am 22.08.2019

Der Wahnsinn, so viele Gefühle.....

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen....

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen hat und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all ... …mehr

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen....

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen hat und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe...

Hailee ist nach dem Tod ihres besten Freundes Jesper auf einem Roadtrip. Dieser führt sie geradewegs nach Fairwood um Jespers letzten Wunsch zu erfüllen. Für sie ein sehr wichtiger Schritt, denn bisher war sie in ihrem Leben alles andere als mutig. Als ihr alter Honda mit einem Motorschaden verreckt, ist sie gezwungen einen Job in Fairwood anzunehmen, um die Reparaturkosten zahlen zu können. Doch mit jedem Tag, den sie länger in dem kleinen Örtchen verweilt, fühlt sie sich auch immer mehr zu Chase Whittaker hingezogen. Doch diese Liebe darf einfach nicht sein......
Wie wird Hailees Geschichte ausgehen??

Oh mein Gott....
Ich hab vieles erwartet, zumal dieses Buch ja gefühlt gerade von jedem gelesen wird und in aller Munde ist.
Das Cover ist einfach soooooo super schön gelungen und der Goldschimmer gefällt mir extrem gut. Der Inhalt ist der Oberhammer! Ich weiß gar nicht wie ich meine Begeisterung in Worte fassen soll.... ❤️ Dieses Buch ist soooo viel mehr als einfach nur eine Geschichte, es ist gefühlvoll, emotional und absolut wichtig.
#seimutig
Ich habe gelacht, geweint, gelitten und mitgefiebert. Eine absolute Achterbahn der Gefühle, die hier auf mich einprasselte.
Wenn ich könnte, würde ich gerne in jedes Bücherregal der Welt eine Ausgabe dieses fantastischen Buches stellen. Wer es noch nicht hat.... Bitte bitte bitte kauft dieses Buch !!! Es ist jeden einzelnen Cent wert. Diese Story war mein erstes Buch von #Biancaiosivoni, aber zu 100% nicht mein letztes. Ich bin so so froh, dass #flyinghigh bereits auf mich wartet, denn nach diesem Ende muss ich einfach sofort weiterlesen. Es geht gar nicht anders....

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeilennebel zeilennebel

Veröffentlicht am 19.08.2019

Mein Must-Read des Sommers!

Bei "Falling fast" handelt es sich um Band 1 von Bianca Iosivonis Dilogie. Band 2 nennt sich "Flying high". Auf die Bücher gestoßen bin ich, weil mir diese wunderschönen Cover aufgefallen sind. Ich ... …mehr

Bei "Falling fast" handelt es sich um Band 1 von Bianca Iosivonis Dilogie. Band 2 nennt sich "Flying high". Auf die Bücher gestoßen bin ich, weil mir diese wunderschönen Cover aufgefallen sind. Ich glaube es sind ab sofort meine Liebsten im Regal!

Es handelt sich nicht einfach um einen typischen Liebesroman mit Happy-End, was man ja meist erwartet und _darum_ liebe ich "Falling fast" und kann es nur jedem weiterempfehlen. Mich hat es durch seine Besonderheit einfach unglaublich begeistert und ich hatte seit langem nicht mehr so einen heftigen Cliffhänger in einem Roman. Zwischendrin war es zwar vor allem hinten raus ein bisschen langweilig, aber das hat das Ende wieder wett gemacht.

#Zusammenfassung:#

Hailee DeLuca möchte ein Versprechen halten: mutig sein! Einen Sommer lang ihre Ängste überwinden und all die Dinge tun, die sie sich nie getraut hat. Während ihres Roadtrips kommt sie in die Nähe von Fairwood, dem Städtchen in dem ihr bester Freund wohnte, bis er vor wenigen Monaten verstarb und da sie ihn nie persönlich kennengelernt hat, will sie endlich Abschied nehmen und auch ihm hat sie ein Versprechen gegeben, welches sie unbedingt einhalten möchte, was sich als ziemlich schwierig herausstellt. In ihrer Zeit in Fairwood, wo sie sich viel länger aufhält, als ursprünglich geplant, lernt sie den attraktiven und charmanten Chase Whittaker kennen, der es ihr gleich angetan und und auch andersherum scheint Interesse vorhanden zu sein. Doch Hailee muss weg aus dem kleinen Städtchen bevor Chase ihrem dunkelsten Geheimnis zu Nahe kommt und, um den letzten Teil ihres Versprechens zu halten.

*[SPOILER]*

Mit Spannung erzählt Bianca Iosivoni die Geschichte eines Mädchens, dass sich seinen Ängsten stellt und behandelt während dessen die Thematiken Angststörung, Tod,Verlust, Trauer & Trauerbewältigung, Suizidalität, Krankheit, Drogenmissbrauch und Depression.

*[SPOILER-ENDE]*

Hailee ist mir besonders ans Herz gewachsen. Sie ist anders, ein bisschen durchgeknallt, geheimnisvoll und dadurch unglablich interessant und in Chase habe ich einen potentiellen Book-Boyfriend gefunden. Er möchte jedem helfen und vernachlässigt sich dabei leider immer mehr selbst. Er ist viel zu gut für diese Welt.

Freue mich schon darauf Band 2 zu lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa_zeilenzauber lisa_zeilenzauber

Veröffentlicht am 19.08.2019

Ich hatte ein bisschen mehr erwartet

Cover: Das Cover ist wirklich richtig schön und endlich mal was anderes in diesem Genre.

Schreibstil: Absolut angenehm und ohne Schwierigkeiten zu lesen. Man kam sehr gut ind die Geschichte rein und ... …mehr

Cover: Das Cover ist wirklich richtig schön und endlich mal was anderes in diesem Genre.

Schreibstil: Absolut angenehm und ohne Schwierigkeiten zu lesen. Man kam sehr gut ind die Geschichte rein und konnte allem perfekt folgen.

Meinung: Dieses Buch lässt mich mit einer sehr gespaltenen Meinung zurück, denn gerade zu beginn der Geschichte mochte ich es gar nicht. Es zog sich ziemlich und spannend wurde es meiner Meinung nach erst dem Ende zu.
Gerade am Anfang verstand ich viele Dinge nicht und wusste einfach nicht wieso diese Geschichte erzählt wird. Irgendetwas fehlte mir, doch wirklich benennen kann ich es leider auch nicht.
Aus diesem Grund bin ich auch recht schwer vorangekommen, denn das Lesen reizte mich einfach nicht. Ab dem letzten Drittel des Buches, wurde es aber um einiges Interessanter. Herzklopfen kam immer öfter auf, die Augen leuchteten und Spannung machte sich breit. Verschiedene Emotionen wurden durchlebt und das Buch machte so richtig Spaß zu lesen!
Und dann… ja dann kam das Ende und das hat mich regelrecht schockiert. Ich wusste, dass es noch ein Geheimnis gibt und ich hatte auch die richtige Vermutung, denn irgendwie war es klar, aber in welche spezielle Richtung sich das ganze entwickeln würde, hätte ich niemals für möglich gehalten und habe ich auch nie in Erwägung gezogen.
Es kam plötzlich und war wirklich krass als man es realisierte. Jedenfalls erging es mir so dabei. Dabei war am Ende alles schlüssig. So oft gab es diese Anzeichen, die Andeutungen und die eindeutigen Kommentare und doch dachte man immer in ganz andere Richtungen oder zog den kreis nicht bis zum Ende.
Sehr gut finde ich da die Trigger-Warnung die im Vorwort erwähnt wird und am Ende des Buches platziert ist!
Also zum Ende konnte mich das Buch nochmal ganz schön umhauen und einfangen und hat direkt Lust auf mehr gemacht, denn der Cliffhanger geht schlimmer tatsächlich nicht.

Fazit: Ein Buch, welches erst am Ende richtig für sich einnehmen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lorelaisparadise Lorelaisparadise

Veröffentlicht am 18.08.2019

Emotional und einfach nur wundervoll!

Sei mutig, Hailee. Sei mutig. (S. 41 ~ Hailee)


Ich habe eine gefühlte Ewigkeit auf dieses Buch hingefiebert und endlich durfte ich es lesen. ENDLICH! Bianca Iosivoni gehört zu meinen Lieblingsautoren ... …mehr

Sei mutig, Hailee. Sei mutig. (S. 41 ~ Hailee)


Ich habe eine gefühlte Ewigkeit auf dieses Buch hingefiebert und endlich durfte ich es lesen. ENDLICH! Bianca Iosivoni gehört zu meinen Lieblingsautoren und schafft es immer wieder Charaktere zu erschaffen, deren Geschichten mich zutiefst berühren.

"Falling fast" ist dabei keine Ausnahme. Ich habe mich ab der ersten Seite in dem Städtchen "Fairwood" wohl gefühlt und alle Bewohner ins Herz geschlossen. Biancas Schreibstil hat es mir leicht gemacht, mir die Kleinstadt mit dem kleinen Cafe, der Bar und den vielen vielen verschiedenen Menschen bildlich vorzustellen. Beim Lesen hatte ich den Kleinstadt-Charme total gespürt und hatte Assoziationen mit der Serie "Gilmore Girls", die ebenfalls in einer Kleinstadt spielt. Da diese Serie zu meiner absoluten Lieblingsserie gehört, ist das mehr als ein Kompliment.


Sie ist wie eine frische Brise in diesem viel zu vollen Raum, wie etwas Neues, etwas Unbekanntes in einem Meer von Vertrautem. (S. 25 ~ Chase)


Das Erzähltempo im Buch war relativ langsam und sehr umschreibend. Das hat für mich total zur Geschichte gepasst und mir somit Zeit gegeben, mich auf Fairwood einzulassen und alles aufzunehmen. Ich würde zu gern dieses fiktive Städchen besuchen oder sogar dort leben. Ich stelle es mir wunderschön und so idyllisch vor!


Chase hatte mich vom ersten Moment an fasziniert. Er hatte von Anfang an so eine Wirkung auf mich ... und da ist etwas an ihm, das mich dazu bringt, mutig sein zu wollen. (S. 340 ~ Hailee)


Das Thema "Mutig sein" fand ich wirklich besonders. Ich habe mir immer wieder selbst die Frage gestellt, wann ich denn zuletzt mutig gewesen bin. Hier muss ich anführen, dass ich Bianca für wirklich mutig halte, da sie sich getraut hat, dieses Buch zu schreiben. Denn erst zum Ende des ersten Bandes wird klar, welches wichtige Thema sie denn eigentlich angesprochen hat. Es ist wirklich bewundernswert, wenn Autoren nicht an der Oberfläche bleiben, sondern Aspekte ansprechen vor denen andere zurückschrecken.


"Ein Buch ist nicht bloß ein Buch, Hails. Es ist die Chance, etwas von sich selbst in der Welt zu hinterlassen, wenn man eines Tages nicht mehr da ist." (S. 62 ~ Jesper)


Hailee und Chase haben mir richtig gut gefallen. Anfangs habe ich manche Denkvorgänge von Hailee nicht nachvollziehen können, aber zum Ende hin habe ich die Gründe dafür erkannt. Bei Chase war es Liebe auf den ersten Blick. Er ist loyal, charmant und immer zur Stelle, wenn man ihn braucht. Ich wünsche mir nur, dass er in Zukunft mehr an sich denken würde und das, was er gerne machen würde, als an alle anderen.
Die langsame Annäherung der beiden fand ich einerseits schön mitzuerleben, andererseits hat sie mich wirklich verrückt gemacht! Am liebsten hätte ich die beiden in ein Zimmer gesperrt, damit sie sich endlich näher kommen.Trotzdem hat das Tempo total zur Geschichte gepasst und sie deutlich realistischer gemacht.


"Ich habe Angst davor, was es in mir auslöst, wenn du in der Nähe bist. Wenn du mich ansiehst ... und wenn du mich berührst." (S. 288 ~ Hailee)


Auch die Nebencharaktere habe ich in mein Herz geschlossen. Die Truppe ist ein bunter Haufen und jeder hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen, aber trotzdem stehen sie jederzeit füreinander ein. Das nenne ich mal Freundschaft! Vor allem über Lexi und Charlotte würde ich gerne noch so viel mehr erfahren! Die beiden sind richtige Power-Frauen und das bewundere ich.

Das Ende des Buches war für mich perfekt. Es war weder zu plötzlich, noch zu gewollt oder unrealistisch. Für mich war es genau richtig.
Versteht mich hier bitte nicht falsch: Das Ende hat mich wirklich zerstört und schockiert zurückgelassen. Es hat mir mein Herz rausgerissen und mich bitter zum Weinen gebracht. Ich hatte zwar geahnt, dass Hailee diesen Roadtrip aus einem bestimmten Grund macht, dennoch habe ich die ganze Zeit gehofft, dass ich mit meiner Vermutung nicht richtig liege. Leider war es aber so...


Nichts geht über das Gefühl, sich völlig in einer Geschichte zu verlieren und dabei alles andere zu vergessen. Die Zeit. Essen. Trinken. Schlafen. Das dringende Bedürfnis eine Toilette aufzusuchen.
(S. 38 ~ Hailee)


Nachdem ich "Falling fast" beendet habe, haben sich immer mehr Fragen ergeben, die ich ganz dringend beantwortet haben muss. Sowohl in Hailees als auch in Chase' Geschichte haben sich Lücken ergeben, die ganz dringend gefüllt werden müssen. Ich muss einfach mehr über die beide, ihre Vergangenheit und ihre Zukunft erfahren. Nur leider konnte ich nach dem Beenden dieses Buches nicht gleich zum zweiten Band greifen, da der zu dem Zeitpunkt noch nicht erschienen war.

Danke für diese wichtige Geschichte, für das "Fühlen" und den ganzen Herzschmerz. Bücher, die zum Nachdenken anregen und Themen ansprechen, die sich andere nicht trauen, ist mehr als mutig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage