Falling Fast
 - Bianca Iosivoni - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0839-8
Ersterscheinung: 27.05.2019

Falling Fast

(253)

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ...

"Geheimnisvoll, berührend und aufwühlend. 'Falling Fast' ist ein absolutes Must-Read!" MEIN BUCH, MEINE WELT

Die neue Reihe von Bianca Iosivoni: emotional, romantisch, herzzerreißend!  

"Flying High" (Band 2) erscheint am 29. Juli 2019.

Rezensionen aus der Lesejury (253)

NinasLesewelt NinasLesewelt

Veröffentlicht am 24.05.2020

Gefühlvolle Liebesgeschichte für alle mutigen Mädchen

Eine wunderschöne Liebesgeschichte von einem Mädchen, das lernte mutig zu sein und einem Jungen, der sich mit ihr endlich zu Hause fühlte.

Widmung

„Für alle Hailees da draußen. Seid mutig!“

Klappentext

Hailee ... …mehr

Eine wunderschöne Liebesgeschichte von einem Mädchen, das lernte mutig zu sein und einem Jungen, der sich mit ihr endlich zu Hause fühlte.

Widmung

„Für alle Hailees da draußen. Seid mutig!“

Klappentext

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ...

Meine Meinung

Das Buch ist eines mit dem schönsten Cover in meinem Bücherregal. Ich liebe die Farbexplosion aus goldenen und lilanen Farben. Es hat für mich etwas Warmes, aber auch Loderndes wie Feuer und genau deshalb finde ich es auch sehr passend zum Buch.
Für mich war nach dem Klappentext und der Leseprobe sofort klar, dass ich diese Geschichte so schnell wie möglich lesen muss.
Hailee ist eine junge Frau, die sich eine Auszeit in den Semesterferien nimmt und mit ihrem alten Honda Civic durchs Land reist und sich vornimmt Dinge zu trauen, die sie sonst niemals tun würde! Mit wenig Geld schlägt sie sich herum und verdient durch alle möglichen Jobs sich gerade soviel Geld, dass sie überlebt und weiterreisen kann. An Jespers Geburtstag, ihrem besten Freund, strandet sie in Fairwood und trifft dort auf Chase Whittaker, einem gutaussehenden, unbekannten und geheimnisvollen Mann.
Als ihr Auto in dieser kleinen Stadt in Virgina den Geist aufgibt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dort auszuharren und zu warten, bis das Auto repariert wird. Und es wird unausweichlich Chase nicht über den Weg zu laufen.
Hailee und Chase sind zwei wundervoll herausgearbeitete Charaktere, die auf ihre eigene Art und Weise gefangen sind und sich zusammen gegenseitig befreien können und beide unglaublich an ihrem Auto hängen.
In dieser Geschichte führt Trauer, Liebe und Freundschaft eine Gruppe junger Menschen zusammen, die man einfach nur ins Herz schließen muss. Bianca Iosivoni hat Hailees Reise so schön herausgearbeitet. Ich liebe den Ort und die Menschen darin und wäre gern einmal ein Tourist, der sich all die Orte gern ansehen würde, an denen Hailee war.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Leider empfand ich aber auch einige Stellen etwas langatmig und das Feuerwerk von Hailee und Chase hat sich so hinausgezögert, dass für mich am Ende die Explosion fehlte. Es war nicht überraschend, nicht so heiß, wie ich erhofft hatte. Dafür hätten sich vorher mehr Gelegenheiten ergeben.
Dennoch ist die Liebesgeschichte beider wunderschön und auch, wenn die eine Überraschung ausfiel, so endet die Geschichte mit einer überraschenden Wendung und einem unfassbaren Cliffhanger!

Fazit

Eine wunderschöne Liebesgeschichte von einem Mädchen, das lernte mutig zu sein und einem Jungen, der sich mit ihr endlich zu Hause fühlte.
Eine Geschichte, über die man nachdenken kann und bei der es mir schwer fällt Worte für eine Rezension zu finden. Es ist unglaublich was Bianca Iosivoni geschaffen hat und nach diesem Cliffhanger, muss ich einfach wissen wie es weiter geht.
Dennoch gibt es Abzüge dafür, dass es mir möglich war an langatmigen Stellen das Buch aus der Hand zulegen und dafür, dass mir die Leidenschaft an einigen Stellen fehlte.
Aber an Gefühlen fehlt es der Geschichte in keiner Weise. Es ist so unheimlich gefühlvoll!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jojos_Lesestunde Jojos_Lesestunde

Veröffentlicht am 17.05.2020

ein toller Young Adult-Bestseller mit einer bewegenden Liebesgeschichte und überraschenden Ende

Cover:
Das Cover ist einfach umwerfend und ich gebe zu, dass es mich, neben den ansprechenden Klappentext, zum Kauf angeregt hat. Es ist wunderschön mit der Farbwahl und seinen Goldelementen.

Erzählstil:
Ich ... …mehr

Cover:
Das Cover ist einfach umwerfend und ich gebe zu, dass es mich, neben den ansprechenden Klappentext, zum Kauf angeregt hat. Es ist wunderschön mit der Farbwahl und seinen Goldelementen.

Erzählstil:
Ich liebe Bianca Iosivonis Schreibstil. Er ist leicht, detailreich und doch nicht mit diesen überfrachtet. Sie verwendet eine leichte Sprache, wodurch es sich schön fließend lesen lässt. In Kombination mit der Ich-Perspektive habe ich als Leserin einen sehr guten Einblick in Hailee und Chase bekommen. Der kapitelweise Wechsel zwischen den Protagonisten hat mich zudem sehr angesprochen und mir somit einen Gesamteindruck übermittelt.

Handlung:
Die Handlung fliegt nur so dahin und zu schnell war das Buch vorbei. Die jeweiligen Szenen sind nicht allzu lang und doch habe ich jede für sich genossen. Es war schön zu erleben, wie die beiden Protagonisten zueinanderfinden und sich miteinander weiterentwickelten. Auch, wenn ich bereits durch mehrere Rezensionen wusste, dass es einen schockierenden Cliffhanger gibt, hat mich dieser doch überraschend getroffen und einige Momente abverlangt, um es zu verdauen. Allerdings macht dieser und die damit verbundene Thematik das Buch so besonders und einzigartig.

Charaktere:
Die Charaktere sind sehr schlüssig und facettenreich dargestellt. Hailee war mir von Anfang an sehr sympathisch und hat mehr und mehr mit ihrer mutigen Art mein Herz erobert. Sie hat eine liebevolle, verrückte, direkte Art an sich, sodass ,am sie aus Leser nur gern haben kann. Chase war mir zu Beginn nicht der sympathischste, zumal er viele Fehler in seiner Vergangenheit begannen hatte. Mit der Sicht durch seine Augen, habe ich mehr und mehr verstanden, warum er dies alles tat. Letztlich ließ seine liebevolle und zurückhaltende Art Hailee gegenüber mich ihm alle Fehler vergessen und liebgewinnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thanis_littleBookWorld Thanis_littleBookWorld

Veröffentlicht am 13.05.2020

Eine Story, die Mut macht!

Inhalt:

Hailee hat einen Plan: Ab jetzt will sie mutig sein und einen Roadtrip durch die USA machen. Sie will sich alles trauen und frei sein, ohne Sorgen. Doch als sie Chase in dem kleinem Städtchen ... …mehr

Inhalt:

Hailee hat einen Plan: Ab jetzt will sie mutig sein und einen Roadtrip durch die USA machen. Sie will sich alles trauen und frei sein, ohne Sorgen. Doch als sie Chase in dem kleinem Städtchen Fairwood trifft, weiß sie das sie ein großes Problem hat, weil es für sie beide nie eine Zukunft geben wird. Chase ist witzig und charmant, und kommt ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nah ...

Meine Meinung:

Wunderschön! Als ich dieses Cover in der Buchhandlung gesehen habe, kann ich nicht wirklich leugnen, dass ich es nicht nur wegen dem Cover geholt habe. Es ist wunderhübsch. Ich liebe die Farben, die zusammen gut harmonieren, und auch die Karte passt toll zu der Story.
Hailee kam mir am Anfang sehr lieblich vor, ich hätte aber nie gedacht, was sie am Ende geplant hatte. Ihre aufgeweckte Art, fand ich toll. Ihre bunten Klamotten, und das sie das Leben voll auskosten wollte, fand ich inspirierend. Auch sie macht eine tapfere Charakterentwicklung durch. Durch Chase wurde sie selbstbewusster.
Chase Whittaker, wirkte auf mich wie ein richtiger Good Boy. Ich habe mich mit den Seiten immer mehr in ihn verliebt.
Biancas Schreibstil, war meiner Meinung nach locker und flott zu lesen.
Die Geschichte, spielte nur in Fairwood, eine kleine Stadt, in Virginia. Fairwood wirkte auf mich sehr süß. Es wurde sehr bildhaft beschrieben, weswegen ich mir den Ort sehr gut bildlich vorstellen kann.
In der Handlung, gab es Höhen und Tiefen. Ich konnte mich schnell einlesen, leider zog sich der Mittelpart etwas und es gab teilweise schwache Stellen. Nichtsdesdotrotz war dasEnde ziemlich gewaltig. Das war auch das einzige was mir nicht gut gefiel. Der miese Cliffhanger:-(

Fazit:

Dieser Roman war ehrlich, mutig, und ein richtiges Erholungsbuch. Hailee hat mich mit auf ihre Reise genommen, und bezaubert. Der Cliffhanger war zwar fies, aber jeder, der das Buch gelesen hat, wird wissen wollen wie es weitergeht. Auch ich ;-P

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DawnWoodshill DawnWoodshill

Veröffentlicht am 09.05.2020

Falling Fast von Bianca Iosivoni

"Falling Fast" ist der erste Teil einer Dilogie von der Autorin Bianca Iosivoni.
Das Cover ist wirklich sehr ansprechend und harmoniert schön von den gewählten Farben her.
Mir gefällt der Erzählstil des ... …mehr

"Falling Fast" ist der erste Teil einer Dilogie von der Autorin Bianca Iosivoni.
Das Cover ist wirklich sehr ansprechend und harmoniert schön von den gewählten Farben her.
Mir gefällt der Erzählstil des Buches sehr, da wir so einen Einblick in beide Protagonisten erhalten.
Es geht in dem Buch um Hailee und Chase. Und das Buch ist kapitelweise immer entweder aus Hailees Sicht oder Chase' Sicht geschrieben.

Hailee DeLuca wollte einen Sommer lang mutig sein und landet so während eines Roadtrips in einer Kleinstadt, welche das Zuhause von einem verstorbenen Freund darstellt. Dort trifft sie dann auch Chase und lernt ihn und die Kleinstadt kennen. Zuerst verbindet die beiden nur die Freundschaft zu ihrem gemeinsamen Freund, doch das ändert sich schnell im Laufe der Handlung.

Ich muss leider sagen, das mir das Buch nicht so zugesagt hat wie die bisherigen Bücher der Autorin. In diesem Buch wird der Fokus auf ein sehr ernstes Thema gelegt, welches aber erst ganz zum Schluss benannt wird. Als Leser hat man ab und an vielleicht eine leise Ahnung aber wirklich Klarheit bekommt man erst ganz am Ende der Situation. Und genau da ist das Problem für mich, es kommt am Ende so überraschend. Wir haben den Sommer lang immer mal wieder ein Teil von Hailees Gedanken und Ansichten zu sehen bekommen und sie hat mit keinem Mal auch nur die Richtung eines solchen Gedanken eingeschlagen. Diese Wendung verwundert mich etwas.

Zudem war der Cliffhanger am Ende einfach total fies und animiert einen aber natürlich den Folgeband "Flying High" zu lesen. Dieses werde ich auch noch nachholen, da mich trotz der Wendungen die Geschichte von Hailee und Chase interessiert und ich hoffe, das im zweiten Teil vielleicht einiges aufgeklärt wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FrauKla FrauKla

Veröffentlicht am 30.04.2020

Eine beeindruckende Liebesgeschichte, die dazu anregt mutig zu sein.

Falling Fast ist mein erstes Buch von Bianca Iosivoni und ich muss sagen, dass ich ihren Schreibstil, den Umgang mit "schweren Themen" und auch die Atmosphäre, die sie schafft, großartig finde.

In Falling ... …mehr

Falling Fast ist mein erstes Buch von Bianca Iosivoni und ich muss sagen, dass ich ihren Schreibstil, den Umgang mit "schweren Themen" und auch die Atmosphäre, die sie schafft, großartig finde.

In Falling Fast geht es um Hailee, die sich am Anfang des Sommers das Ziel steckt einen Roadtrip durch die USA zu machen. Hailee hat sich vorher zuhause verkrochen und will der Welt nun zeigen, dass sie mutig ist. Sie will ihrer Schwester beweisen, dass sie sich Dinge traut, die sie vorher nie gemacht hat und vor denen sie sich sogar gefürchtet hat. Kurzerhand landet sie in Fairwood, einer Kleinstadt in der ihr bester Freund gelebt hat. Dort trifft sie auf Chase, den besten Freund von Jesper. Von der erste Sekunde an ist sie von seiner Art beeindruckt. Chase hilft ihr dabei mehr über Jesper zu erfahren und gleichzeitig kommen Chase und Hailee sich näher... und damit kommt Chase auch ihrem Geheimnis näher...

Das Cover ist ein Traum. Diese Lilatöne mit den goldenen Akzenten passen so zu 100% in die New Adult Schiene und gleichzeitig heben sie sich dennoch ab.

Biancas Schreibstil ist super. Sie schreibt sehr einfühlsam und emotional. Außerdem ist alles sehr anschaulich beschrieben, sodass man als Leser von der ersten Seite an in die Kleinstadt eintauchen kann. Es fühlt sich an, als wäre man Teil der Clique. Sie gibt genug Details, dass man sich alles vorstellen kann. Gleichzeitig nennt sie nicht zu viel, sodass es nicht ausschweifend wirkt. Sie hat da wirklich einen guten Mittelweg gefunden.

Inhaltlich ist es ähnlich. Ich liebe die Welt, die sie in Fallen Fast geschaffen hat. Es fühlt sich wie nach Hause kommen an, obwohl ich dort noch nie vorher war. Die Clique dort ist so komplett verschieden, sodass jeder jemanden finden, mit dem er sich identifizieren kann. Auch Hailee und Chase sind tolle Protagonisten. Man erfährt ein paar Kleinigkeiten über die Vergangenheit und lernt schnell, dass Hailee nicht immer so lebensfreudig war, wie sie in Fairwood ist. Und dennoch fühlt sich ihr Lebensstil so echt an. Es ist total authentisch wie man den Wandel beobachten kann. Auch Chase, der eine krasse Vergangenheit hat, ist super natürlich. Er steht zu all dem, was er in der Vergangenheit verbockt hat, das hat mich an ihm sehr beeindruckt. Gleichzeitig gibt er sich voll für Hailee hin. Das war einer der wenigen Punkte, die mich stocken lassen haben. Denn Bianca beschreibt am Anfang, dass Hailee nicht Chase Typ ist und es wirkt anfangs auch so, als sei er nicht großartig an Beziehungen interessiert. Wie kam der Wandel? es ist einfach von jetzt auf gleich so!?
Insgesamt ist der Einstieg in das Buch toll. Es wird alles super anschaulich beschrieben und die Dinge, die die beiden zusammen erleben, sind super süß. Es fehlte mir so ein Plot Twist oder ein bisschen Spannung in der Mitte des Buches, sodass ich das Buch zwischenzeitig als sehr langatmig wahrgenommen habe, obwohl dies eigentlich nicht so war. Die krasse Wendung kommt dann erst ganz am Ende und hat mich sowas von Umgehauen, weil ich damit keine einzige Sekunde gerechnet habe und sich noch nie ein Buch in dieser Art gelesen habe.

Insgesamt fand ich das Buch toll. Anfang und Ende haben mich vollkommen überzeugt. Im Mittelteil hat mir leider irgendwas gefehlt, dass mich noch mehr an das Buch fesselt.
Dennoch ist das Buch zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Zitat aus Falling Fast von Bianca Iosivoni

Abspielen

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage