Feel Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
467 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0445-1
Ersterscheinung: 26.05.2017

Feel Again

(159)

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …
Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Die Again-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Feel again ist ein wahnsinnig toller New Adult, in dem die Autorin es schafft, glaubhaft eine wahnsinnig natürliche Charakterentwicklung zu vermitteln, und dabei eine schmerzhaft-schöne Liebesgeschichte erzählt.“

Rezensionen aus der Lesejury (159)

Stillnottired Stillnottired

Veröffentlicht am 26.04.2018

P-E-R-F-E-K-T!

Zum Cover: Hach die Cover.. Was soll ich noch dazu sagen? Erst war ich nicht so begeistert von der Farbe, da sie irgendwie eher zu Dawn und weniger zu Sawyer passt, aber umso länger ich das Buch angeschaut ... …mehr

Zum Cover: Hach die Cover.. Was soll ich noch dazu sagen? Erst war ich nicht so begeistert von der Farbe, da sie irgendwie eher zu Dawn und weniger zu Sawyer passt, aber umso länger ich das Buch angeschaut habe, umso lieber mochte ich die Farbe. Außerdem ist es eine Farbe, die noch nicht einmal in meinem Regal vorkommt und dass finde ich richtig schön! Auch das Pärchen auf dem Cover passt eigentlich ganz gut zu Isaac und Sawyer, weswegen ich es hier auch mag, das man Gesichter auf den Covern sehen kann.

Zum Schreibstil: Monas Schreibstil war schon in Begin Again, sowie Trust Again sehr schön zu lesen, allerdings hatte ich bei Feel Again das Gefühl, dass sich ihr Schreibstil nochmal verbessert hat. Es war soo leicht zu lesen, so humorvoll und voller Gefühlen. Ich war so gefesselt, ich konnte das Buch einfach nicht weglegen.

Zu den Charakteren: Sawyer kenne wir ja bereits aus Begin Again, wo sie eher weniger beliebt gewesen sein dürfte, sowie auch aus Trust Again, wo sie dann doch langsam interessant wurde. Ich konnte sie zu Beginn der Reihe absolut nicht leiden! Tja, jetzt ist sie mir Isaac mein Lieblingspärchen. Ich liebe Sawyer so sehr. Sie hat viel durchgemacht in ihrer Vergangenheit, wofür ich sie auf keinen Fall bemitleide. außerdem ist sie irgendwie ein Punchingball für andere, sie lässt bestimmte Dinge zwar nicht zu nah an sich heran, aber Beschimpfungen und anderes treffen sie dann doch ganz schön. Es gab in dem Buch so viele Momente, wo ich Sawyer gerne in den Arm genommen hätte, dann gab es einige, da wollte ich ihr unbedingt eine klatschen und hab sie förmlich angeschriehen endlich die Augen zu öffnen und dann gab es wieder Momente, da hab ich sie absolut gefeiert. Ich bewundere Sawyer für ihre Stärke.

["Weg damit, oder?", fragte ich. Isaac richtete sich ruckartig auf.
"Aber vielleicht brauch ich sie noch!"
"Es sind gelbe Hosenträger! Mit Elchen drauf!", rief ich aufgebracht]
~ S. 88 / Kapitel 7

Sawyer und Isaac sind zusammen ein unschlagbares Team, sie sind SO humorvoll und ich weiß nicht wie oft ich wegen den beiden lachen musste. Einmal sind mir sogar die Tränen gekommen, weil sie einfach das perfekte Paare sind, sie ergänzen sich gegenseitig und es hat mich fast fertiggemacht, wie die beiden es nicht wahr haben wollen. Diese ausgleichende Beziehung ist toll, mal ist Sawyer die die Hilfe benötigt und Isaac ist da, mal ist aber auch Isaac der, der eine Schulter braucht und dann war Sawyer da.Sie sind zu Beginn Fremde,w erden Freunde und schließlich ein Paar. Mein Lieblingspaar.

Isaac mochte ich schon in Trust Again richtig sehr, er ist einfach total niedlich und süß, auch, wenn das wahrscheinlich kein Junge hören will. Mir hat es viel Freude bereitet, Isaac bei seiner Verwandlung begleiten zu dürfen und ich finde diese echt grandios! Am Ende merkt man fast gar nicht mehr, dass er einmal der schüchterne Nerd war, der rot wurde sobald ein Mädchen ihn nur anschaute! Ich finde seinen Umgang, seine Geduld und seine Liebe für Sawyer wunderschön. Er ist so zärtlich mit ihr umgegangen in Momenten in denen sie ihn als Freund braucht und ist der leidenschaftliche Partner, wenn sie ihn so braucht. Er ist manchmal so verpeilt und so liebevoll, dass ich auch ihn sehr gerne immer wieder geknuddelt hätte. Außerdem ist seine Familie der absolute Hammer! Wie er mit ihnen umgeht und wie sie mit ihm umgehen, so einen Zusammenhalt sieht man doch gerne. Ich bin so froh, dass sich am Ende alles zum Guten gewendet hat, in Bezug auf seine Eltern. Isaac hat von Seite 1 an etwas gezeigt, eine gewisse Präsenz, die mich sofort hat wissen lassen, dass er wohl mein Liebling werden wird.

["Hab ich das gerade eben richtig mitbekommen?", flüsterte Isaac in mein Ohr.
"Du hast meinem Bruder mit Schokolade bestochen, damit der Kaden tritt?"
Lächelnd trete ich mich zu ihm um. "Kinder sind toll"]
~ S. 459 / Epilog

Die Sexszene waren sehr prickelnd und gefühlvoll, vorallem aber, sie wurden nicht so weit ausgeschmückt und kamen auch nicht zu oft vor.

Sehr schön fand ich wieder, dass alle Charaktere aus den vorherigen Büchern dabei waren, Dawn mehr als Allie, aber verständlich. Auch, dass Kaden und Sawyer endlich Freunde sind, gefällt mir richtig gut. Und dass Spencer Sawyer in Schutz genommen hat gibt auch ein großes Plus für ihn!

Alles in allem mag ich alle Nebencharaktere sehr gerne, ob man sie nun schon kannte oder nicht, besonders Isaacs Grandpa Theodore. Ein wirklich toller Mann! Auch Riley und Morgen mag ich sehr gerne, wenn auch Riley zwischendurch ein paar Symphatiepunkte verloren hat, da sie doch tatsächlich Melissa (!!) zu ihrer Hochzeit eingeladen hat. Diese mag ich übrigens gar nicht, auch nichteinmal nachdem rausgekommen ist, warum sie wirklich so sauer auf alles und jeden zu sein scheint. Ich hasse sie einfach nur. Abgrundtief!

Zum Buch: Das Buch musste wirklich lange bei mir im Regal schmoren, zum einen, weil ich einfach nicht wollte, dass die Again Reihe endet und zum anderen, weil ich Angst hatte, dass ich, wie viele andere, den letzten Teil nicht mögen würde. Allerdings hat sich schnell herausgestellt, dass das absoluter Quatsch ist und somit wurde Feel Again doch tatsächlich noch mein Lieblingsbuch der Reihe, ich kann nur immer wieder betonen, wie wunderschön ich es finde!!

Ich weiß jeder hat andere Meinungen, die man akzeptieren muss, aber wenn ich Worte, wie "Das letzte Buch hätte nicht mehr sein müssen", dann frage ich mich wirklich, ob die Personen und ich dassselbe Buch gelesen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ellaxoxo ellaxoxo

Veröffentlicht am 24.04.2018

Band 3 - voller Erfolg.

"Feel Again" von Mona Kasten ist der dritte Teil der Again-Reihe und mein persönlicher Favorit.
In dem Buch lernen wir die Geschichten von Isaac und Sawyer näher kennen. Zu Beginn treffen sich die beiden ... …mehr

"Feel Again" von Mona Kasten ist der dritte Teil der Again-Reihe und mein persönlicher Favorit.
In dem Buch lernen wir die Geschichten von Isaac und Sawyer näher kennen. Zu Beginn treffen sich die beiden auf einer Party wo sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen. Dadurch entsteht das Projekt für Sawyer, Isaac in einen "Badboy" zu verwandeln.
Was mir daran so gut gefällt ist, dass das Cliché einfach herum gedreht wurde und wir einen netten Mann haben und ein Badgirl statt good Girls und Badboy.
Monas Schreibstil hat mich -wie nicht anders erwartet- total begeistert. Sie hat als Autorin großes Potenzial, was sie mir mit jedem Buch aufs Neue zeigt.
Fazit: Das Buch ist definitiv empfehlens- und lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AyLa23 AyLa23

Veröffentlicht am 23.04.2018

Leider vorbei...

Sawyer Dixon ist eine Einzelgängerin. Sie lässt niemanden an sich heran, um nicht verletzt zu werden. Doch dann trifft sie auf Isaac, einen Nerd, der ganz anders ist als sie erwartet hätte. Isaac schafft ... …mehr

Sawyer Dixon ist eine Einzelgängerin. Sie lässt niemanden an sich heran, um nicht verletzt zu werden. Doch dann trifft sie auf Isaac, einen Nerd, der ganz anders ist als sie erwartet hätte. Isaac schafft es ihre Mauern Stück für Stück ein zu reißen.

Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen. Ich hatte mich riesig auf Sawyers Story gefreut, denn schon in Trust Again wurde ich sehr neugierig auf ihre Geschichte. Sawyer ist wirklich eine tolle Persönlichkeit. Sie ist ein typisches Beispiel für harte Schale und weicher Kern. Ich habe es genossen die Welt mit ihren Augen zu sehen. Isaac war mit seiner einfühlsamen und nerdigen Art wirklich süß und ich konnte ihn eigentlich gut leiden, weil er Sawyer einfach anders gesehen hat und hinter ihre Fassade geschaut hat. Dennoch gab es einen Moment, an dem ich ihn einfach windelweich prügeln wollte. Ich war einfach stinksauer auf ihn. Ich musste erst einmal die Treppe hoch und runter rennen, um mich wieder etwas zu beruhigen. Daher bleiben Spencer und Kaden meine Lieblinge. Zum Glück gab es Dawn, die Sawyer weiterhin unterstütz hat. Sie ist einfach eine tolle Freundin! Dieses Buch hat mich fertig gemacht. Ich habe gelacht und geweint. Mona Kastens Schreibstil ist einfach mitreißend und man bekommt die Bandbreite der Gefühle mit. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich wissen musste wie es ausgeht. Auf der einen Seite wollte ich es unbedingt beenden und andererseits wollte ich es hinauszögern, denn nun ist diese wundervolle Reihe vorbei! Ich bin richtig traurig darüber, denn ich habe Woodshill und ihre Bewohner, die wir begleiten durften, geliebt.

Fazit: Ein emotionales Buch in einer unglaublich schönen und gefühlvollen Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ivonnes-Buecherregal Ivonnes-Buecherregal

Veröffentlicht am 23.04.2018

Gelungener Abschluss der Again Reihe!

Inhalt:

Sawyer hatte keine leichte Kindheit. Ihre Eltern starben früh und danach lebte sie mit ihrer Schwester bei der verbitterten Tante. Deshalb flüchtet sich Sawyer in flüchtige One Night Stands und ... …mehr

Inhalt:

Sawyer hatte keine leichte Kindheit. Ihre Eltern starben früh und danach lebte sie mit ihrer Schwester bei der verbitterten Tante. Deshalb flüchtet sich Sawyer in flüchtige One Night Stands und lässt niemanden mehr an sich heran.
Durch ihre Freundin Dawn lernt Sawyer den Nerd Isaac kennen. Issac ist sehr schüchtern und damit das komplette Gegenteil von Sawyer.
Nachdem Sawyer ihm bei einer Party aus einer unangenehmen Situation geholfen hat, beschließen die beiden das Issac sich von Sawyer in einen „Bad Boy“ verwandeln lässt und im Gegenzug darf Sawyer die Verwandlung für ihr Fotoprojekt festhalten.
Doch dieser eigentlich unkomplizierte Deal wird für Sawyer schnell zum reinsten Gefühlschaos. Etwas was sie eigentlich nie wieder in ihrem Leben haben wollte. Und so muss sie sich nicht nur mit dem Fotoprojekt auseinandersetzen sondern auch mit ihren Gefühlen für Isaac, die sie eigentlich gar nicht haben will.

Meine Meinung:

Nach „Begin Again“ und „Trust Again“ ist nun „Feel Again“ der Abschluss von Mona Kastens Again Reihe.
Ich war wirklich sehr gespannt auf diesen dritten Teil.

In den ersten beiden Teilen lernt man Sawyer und auch Isaac schon etwas kennen. Allerdings muss man sagen, dass gerade Sawyer dadurch keinen leichten Start bei den Lesern hat. Gerade im ersten Teil wirkt sie doch sehr unsympathisch. Im zweiten Teil merkt man dann schon durch die Freundschaft zu Dawn das sie eigentlich auch eine ganz andere Seite hat.

In diesem dritten Teil erfährt man nun warum Sawyer so kühl und isoliert ist. Denn sie hat wirklich schon viel erlebt in ihrem Leben. Ihre Eltern sind früh gestorben und so musste Sawyer mit ihrer älteren Schwester bei der Tante leben. Doch dort war es auch nicht leicht für Sawyer denn sie sieht ihrer Mutter sehr ähnlich und die Tante lässt Sawyer jeden Tag spüren wie ungewollt sie dort ist. Deshalb ist lange Zeit nur ihre Schwester der einzige Mensch den sie an sich heran lässt.
Durch Dawn öffnet sie sich dann schon etwas mehr. Doch als sie dann Isaac kennenlernt verändert sich alles bei ihr. Sie wird mit vielen Ängsten und alten Gefühlen konfrontiert, die sie Anfangs nur schwer aushalten kann.

Isaac ist ein ganz anderer Typ. Er ist schüchtern, kleidet sich seltsam und hat eine Vorliebe für Computer. Und er ist ganz anders aufgewachsen als Sawyer. Isaac hat eine große Familie, die er sehr liebt und für die er seine eigenen Wünsche meistens hinten anstellt.
Er ist einfach jemand den man gern haben muss.

Als Isaac und Sawyer mit ihrem Deal beginnen merkt man schnell, dass sich daraus etwas ganz anderes entwickelt. Isaac schafft es das Sawyer sich etwas öffnet und die beiden verstehen sich sehr gut.
Da muss man sagen ist die Entwicklung der beiden wirklich gut dargestellt. Man hat nicht das Gefühl das es von heute auf morgen passiert. Und vor allem haben beide Protagonisten trotzdem ihre gewisse Art die sie nicht verlieren wollen. Das macht die Handlung am Ende dann auch wirklich realistisch.

Natürlich gibt es einige Hürden zu meistern. Beide haben ihr Päckchen zu tragen, auf ganz unterschiedliche Weise.
Gerade für Sawyer ist die Auseinandersetzung mit ihrer Vergangenheit und ihren Gefühlen nicht einfach. Aber ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Doch auch bei Isaac ist nicht alles so einfach wie es im ersten Augenblick scheint. Er hat viele Konflikte mit seiner Familie und hat dort auch einen nicht ganz leichten Weg zu bewältigen.

Der Schreibstil ist wie bei den anderen beiden Büchern auch wieder leicht und flüssig. Mona Kasten schreibt wirklich sehr bildlich, so das man sich wirklich alles sehr gut vorstellen kann.Ich mochte Isaac und Sawyer wirklich sehr gerne und es war ein gelungener Abschluss. Trotzdem bleiben Dawn und Spencer meine Favoriten. Ihre Geschichte hat mich einfach am meisten gepackt.

Teil 3 habe ich aber genau so verschlungen wie die ersten beiden Teile und bin doch etwas traurig das diese Reihe nun beendet ist.
Ich kann die komplette Again- Reihe nur empfehlen. Und auch „Feel Again“ bekommt von mir 5 von 5 Lesekatzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 20.04.2018

Dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt!

Titel: Feel Again
Originaltitel: ----
Autor: Mona Kasten
Seitenanzahl: 466
Teil: 3/3
Genre: New Adult |Liebesroman| Contemporary
Verlag: LYX

Sawyer studiert an der Universität von Woodshill Fotografie.
Als ... …mehr

Titel: Feel Again
Originaltitel: ----
Autor: Mona Kasten
Seitenanzahl: 466
Teil: 3/3
Genre: New Adult |Liebesroman| Contemporary
Verlag: LYX

Sawyer studiert an der Universität von Woodshill Fotografie.
Als sie eines Tages den Studienkollegen von ihrer Mitbewohnerin Dawn, Isaac kennen lernt, ist für Sawyer sofort klar, dass er ein Nerd und damit genau das Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema ist.
Er ist auch zu lieb und zu höflich für Sawyers Geschmack und unter normalen Umständen, würde sie sich mit ihm nicht viel abgegeben. Doch Sawyer braucht ein Projekt für ihre Abschlussarbeit und dann schlägt sie Isaac einen Deal vor. Sie macht aus ihm einen Bad Boy und darf dafür seine Verwandlung mit der Kamera verfolgen und für ihre Abschlussarbeit verwenden. Isaac willigt ohne zu zögern ein! Doch je öfter sich die beiden treffen, desto schneller wird klar, nach diesem Projekt wird für beide nichts mehr so sein,wie es einmal war, denn sie fühlen sich immer näher zueinander hingezogen...

"Feel Again" ist der dritte Band der Again-Trilogie von Mona Kasten & nachdem ich die beiden Bände zuvor schon sehr gemocht hatte, war natürlich klar, dass ich auch den dritten Band lesen musste! Und was soll ich groß schreiben?!

Mona Kasten hat sich mit "Feel Again" wiedermal selbst übertroffen!!

Ich mochte schon "Begin Again" und "Trust Again" sehr sehr gerne doch mit "Feel Again" gelang es der Autorin, noch ihre beiden anderen Werke zu toppen! Ganz ehrlich,die zwei Bände zuvor waren schon richtig gut, doch "Feel Again" toppt locker beide Bücher nochmals!

"Feel Again" gehört schon jetzt zu meinen absoluten Jahreshighlights 2017!
Die Geschichte ist ein Auf und Ab der Gefühle! Ich hatte so oft Tränen in den Augen und habe die letzten 60 Seiten durchgeheult, so emotional mitgenommen hat mich die ganze Geschichte. Und ich weine fast nie bei Büchern! Das letzte Mal,als ich bei einem Buch Tränen in den Augen gehabt hab, ist über fünf Jahre her, und da hab ich "Forbidden" von Tabitha Suzuma gelesen und da hätte ich auch soo losheulen können, nur ich saß im Zug und wollte jetzt nicht unbedingt mitten im Zug zum weinen anfangen,weil ich ein


emotionales Buch lese.. .. Okay, zurück zum eigentlichen Thema..
So: bei "Feel Again" war ich daheim und da konnte ich meinen Tränen freien Lauf lassen.

Die Geschichte hat mich während des lesens so stark mitgenommen. Ich habe wirklich Rotz und Wasser geheult und konnte mich, nachdem ich das Buch innerhalb weniger Stunden, an einem Tag gelesen habe, nur mehr schwer von dem Buch trennen!
Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen und ich wünschte mir, sie wäre noch etwas länger gewesen, denn ich wollte nicht, dass Swayer und Isaacs Geschichte ein Ende findet!

Das Buch hat mich soo stark emotional mitgenommen,wie selten ein Buch zuvor. Das kommt bei mir auch sehr sehr selten vor, dass ich während des lesen zum weinen anfangen oder auch nur Tränen in den Augen habe, aber Mona Kasten hat mich wirklich zum weinen gebracht!

Der Schreibstil von Mona Kasten ist auch, wie immer super! Er ist flüssig, locker und einfach nur genial!
Die ganze Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen, ich bin jetzt echt etwas traurig,dass diese tolle Trilogie nun vorbei ist! Ich hätte ruhig noch weitere Bücher lesen können,die in Woodshill spielen :)
Swayer und Isaac kennen wir ja schon aus den zwei Bänden zuvor, wo sie am Rande erschienen sind. Hier bekommen wir nun ihre Geschichte erzählt und sie ist soo gut und hochemotional! Ich will auch an dieser Stelle nicht zu viel verraten, nur legt euch während des lesens wirklich eine Taschentuchpackung in die Nähe, denn ihr werdet sie vielleicht brauchen!

Isaac ist zu Beginn der typische Nerd. Er trägt Brille, Schlips, Kravatte und ist im Umgang mit Mädchen alles andere als gelassen. Sobald er in die Nähe von Mädchen kommt ist er nervös und schüchtern. Aber Isaac hat auch noch eine ganz andere Seite an sich! Ihm bedeutet die Familie alles und er würde alles für seine Geschwister machen!

Sawyer ist genau das Gegenteil von ihm. Sie ist eine rebellische Außenseiterin,hat Tattoos,trägt zerfetzte Klamotten und hat oft One Night Stands mit den Jungs von der Uni. Doch hinter dieser taffen Seite verbirgt sich auch noch eine andere Sawyer. Eine Sawyer, die glaubt, sie werde niemals eine Beziehung führen können und dass niemand sie je so lieben könnte, wie sie ist.


Sawyer und Isaac durchgehen in dieser Geschichte auch eine enorme Entwicklung. Wir merken als Leser richtig, wie sehr beide sich verändern! Die ganze Geschichte ist authentisch und einfach alles kommt immer so echt rüber. Nichts wirkt irgendwie aufgesetzt oder kitschig. Auch wird hier nichts beschönigt, sondern es wird einfach alles so authentisch wie möglich erzählt, wie das Leben nun einfach mal so spielt! Die Geschichte zeigt, dass das Leben nicht immer einfach ist, aber mit einem lieben Menschen an seiner Seite ist alles nur mehr halb so wild.

Hier gibt's natürlich auch wieder ein Wiedersehen mit alten Bekannten. So tauchen am Rande immer mal wieder Kaden & Allie und Dawn&Spencer auf. Die vier waren auch immer mal wieder ein kleines Highlight in dieser Geschichte!

"Feel Again" ist mit Abstand, einer der schönsten New Adult-Romane, die ich seit langem gelesen habe und für mich auch ganz klar der beste Band der Again-Trilogie!
Ganz klare 5 von 5 Sternchen! Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher von Mona!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage