Felix Ever After
 - Kacen Callender - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

LYX
Hardcover
New Adult
363 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1682-9
Ersterscheinung: 29.10.2021

Felix Ever After

Übersetzt von Maike Hallmann

(50)

Vom TIME MAGAZINE zu einem der 100 wichtigsten und einflussreichsten YA-Bücher aller Zeiten gewählt 
Der siebzehnjährige Felix Love war noch nie verliebt – die Ironie daran geht ihm selbst ziemlich auf die Nerven! Seine größte Angst ist es, dass sich niemand in ihn verlieben wird, weil er einfach zu viele Ausschlusskriterien erfüllt. Braune Haut, queer und trans – die Vorstellung, dass er deshalb nicht liebenswert ist, lässt ihn in Schockstarre verweilen. Doch als Felix transfeindliche Instagram-Nachrichten bekommt, nachdem sein Deadname zusammen mit Fotos von ihm vor seiner Transition in der Schule veröffentlicht wurde, wird es für ihn endlich Zeit zu handeln. Felix schreibt seinem vermeintlichen Peiniger zurück, um herauszufinden, wer ihm das angetan hat, und verstrickt sich dabei in einem Netz aus ungeahnten Gefühlen, Identitätssuche und wahrer Freundschaft ...
"Felix' Geschichte ist so echt und herzzerreißend wie herzerwärmend und empowernd. Eine Liebeserklärung an die Buntheit des Lebens!" @DERUNBEKANNTEHELD
"Ein machtvolles Buch mit einem starken Protagonisten. FELIX EVER AFTER ist erfrischend authentisch: voller queerer Teenager, ihren chaotischen Fehlern, dem Leben und der Liebe. Wir brauchen diese Buch so dringend!" CASEY MCQUISTON
"FELIX EVER AFTER öffnet unsere Augen für die wunderschöne und chaotische Komplexität der Liebe in all ihren Formen. Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite ein Geschenk." BECKY ALBERTALLI

Dieses Buch enthält potenziell triggernde Inhalte. Leser:innen, die mit den folgenden Themen lieber nicht in Berührung kommen möchten, würden wir raten, ein anderes Buch zu lesen:
Queerfeindlichkeit, (internalisierte) Transfeindlichkeit, Dysphorie, Deadnaming, Misgendering, Mobbing, Zwangsouting.
Wir wünschen uns für euch alle das bestmögliche Leseerlebnis.

Rezensionen aus der Lesejury (50)

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 27.11.2021

Bedeutend und wundervoll

Rezension „Felix Ever After“ von Kacen Callender



Meinung

Für mich ist und war es schon immer wichtig, Bücher abseits des Mainstreams zu lesen und auch wenn „Felix Ever After“ zum NA Genre gehört, ... …mehr

Rezension „Felix Ever After“ von Kacen Callender



Meinung

Für mich ist und war es schon immer wichtig, Bücher abseits des Mainstreams zu lesen und auch wenn „Felix Ever After“ zum NA Genre gehört, so hielt ich hier eben keinen typischen Roman in den Händen, sondern etwas ganz besonderes, kunterbuntes und ein echtes Highlight.

Viele Namen und Beschreibungen gestalteten den Anfang für mich als etwas holprig, doch der Stil der Autorin schaffte es schnell, diese Steine aus dem Weg zu räumen. Kacen Callender schreibt unglaublich gefühlvoll und führt den Leser auf verständliche Art in die LGBTQ+ Community.

Nicht nur Felix war unglaublich offenherzig und liebevoll gestaltet, auch die anderen Charaktere nahmen mich in ihren Kreis auf und zeigten mir eine Welt voller Selbstfindung, Zweifel, Stärke, aber auch Anfeindungen gegenüber queeren Menschen. Die Autorin schuf ein emotionales Erlebnis und regte zum nachdenken an.

Besonders die vielen wichtigen Themen dieser Geschichte wurden lebendig und vor allem realistisch dargestellt, weshalb das Buch eines der bedeutendsten NA Romane dieser Zeit ist. Alles an dieser Story war Kunterbunt und zeigte die verschiedensten Facetten des Lebens, aber auch der Liebe. Für mich war es ein Erlebnis, welches ich noch lange in der Erinnerung bewahren werde.


Fazit

„Felix Ever After“ ist eine kunterbunte, vielschichtige, liebevolle, offenherzige Geschichte über das Leben und die Liebe, deren Charaktere reale Einblicke in die LGBTQ+ Community geben und Themen aufzeigen wie Selbstfindung und Anfeindungen. Kacen Callender schuf einen seltenen Juwel des NA Genres und ein so wichtiges Buch, dass für mich zum Highlight wurde.



❄️❄️❄️❄️❄️ 5/5 Eiskristalle

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_sprachxlos_ _sprachxlos_

Veröffentlicht am 22.11.2021

Unglaublich wichtig und einfach wunderbar

In Felix ever after steckt so eine unglaublich wichtige Message. Es geht um Freundschaft, die erste Liebe, das Erwachsenwerden, Finden der eigenen Identität. Mit diesem Buch bekommt man als Leser*in (vorausgesetzt, ... …mehr

In Felix ever after steckt so eine unglaublich wichtige Message. Es geht um Freundschaft, die erste Liebe, das Erwachsenwerden, Finden der eigenen Identität. Mit diesem Buch bekommt man als Leser*in (vorausgesetzt, man hat sich noch nie mit dem Thema näher auseinander gesetzt) erst einmal mit, wie vielseitig und zahlreich die verschiedenen Identitäten sein können.

Das Buch ist allein aus Felix Sichtweise geschrieben, doch die anderen Charaktere wachsen einem auch so richtig ans Herz.

Meiner Meinung nach ist es ein unglaublich wichtiges Buch, was jede*r gelesen haben muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kathisbooks kathisbooks

Veröffentlicht am 21.11.2021

Wundervoll und wichtig

Darum gehts:
Felix ist 17 und war noch nie in seinem Leben verliebt. Er hat braune Haut, ist queer und trans und wir von großen Selbstzweifeln geplagt. Doch als er transfeindliche Nachrichten bekommt, ... …mehr

Darum gehts:
Felix ist 17 und war noch nie in seinem Leben verliebt. Er hat braune Haut, ist queer und trans und wir von großen Selbstzweifeln geplagt. Doch als er transfeindliche Nachrichten bekommt, wird es für ihn endlich Zeit zu handeln...

Meine Meinung:
Ich habe im Vorfeld so unglaublich viel Gutes über das Buch gehört und war daher voller Vorfreude auf die Geschichte. Aber, dass sie mich so sehr berührt und dass ich so viel aus ihr mitnehmen kann, das habe ich nicht erwartet.
Felix Geschichte wirkte auf mich unheimlich authentisch und echt. Mit seiner liebevollen Art und seinem Mut, aber auch mit seiner Verletzlichkeit habe ich ihn sofort in mein Herz geschlossen. Und das nicht, weil er ein perfekter Protagonist war, sondern weil er zeigt, dass man eben nicht perfekt sein muss und dass man Fehler machen kann, um aus ihnen zu lernen. Aber auch der Rest des Freundeskreises war, jeweils auf seine eigene besondere und teils ein wenig verrückte Art wundervoll und liebenswert. Und Karen Callender bringt diese Geschichte so schön, gefühlvoll und ehrlich rüber, dass man sich schon fast als Teil der Clique fühlt.

Fazit:
Ein Buch mit einer wundervollen Message und so viel zwischen den Zeilen. Es geht um Freundschaft, um Vielfalt, Kunst, die erste große Liebe, die Suche nach der eigenen Identität und um noch so viel mehr. Ein Buch, was zum Nachdenken anregt, aus dem man viel lernen kann und das man lange in Erinnerung behält. Felix Geschichte ist unheimlich wichtig und am liebsten würde ich sie einfach jedem in die Hand drücken. Absolute Herzensempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 18.11.2021

Eine wichtige Geschichte und ein absolutes Jahreshighlight

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Diese Geschichte ist eine der vielschichtigsten und wichtigsten die ... …mehr

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Diese Geschichte ist eine der vielschichtigsten und wichtigsten die ich seit langem gelesen habe. Die Autorin schafft es mit viel Einfühlungsvermögen den Lesern die Vielfältigkeit der LGBQIA+ Community näher zu bringen und gleichzeitig keine wissenschaftliche Abhandlung daraus zu machen, sondern ein Jugendbuch das jeder verstehen und lesen kann.
Ich mochte es sehr das in dem Buch eine Genderneutrale Sprache verwendet wurde, denn es zeigt das diese den Lesefluss nicht behindern muss, sonder nach kurzer Zeit ganz natürlich wirken kann.
Die Geschichte ist aus der Perspektive von Felix geschrieben, so das man alle seine emotionalen Hochs und Tiefs mitempfinden kann. Ich mochte es sehr, das Felixs trans sein nicht als großes Geheimnis im Mittelpunkt der Geschichte stand und wie er generell damit umgeht. Ich finde es auch generell toll das Felix so authentisch und echt dargestellt wird, einfach durch und durch sympathisch. Er hadert oft mit sich selber, mit seiner Identität und das er sich nicht als liebenswert erachtet. Probleme die jeder Jugendliche, egal ob trans, queer oder heterosexuell wohl gut nachvollziehen kann.
Die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte fand ich gut in die Geschichte integriert und sehr realistisch in ihrem sich entwickelnden Tempo dargestellt.
Auch die Nebencharaktere waren sehr gut ausgearbeitet, wenn auch nicht alle unbedingt sympathisch. Sie alle waren auf ihre Art komplex in ihren Gefühlen, ihren Stärken und Schwächen dargestellt, was mir gut gefallen hat.
Insgesamt ein wirklich wichtiges Buch über Sexualität, Identität und Akzeptanz, mit einem Protagonisten den man einfach in sein Herz schließen muss und einer bunten Vielfältigkeit in den Charakteren die mich begeistert hat. Ich bin ich der Meinung das jeder Mensch dieses Buch lesen sollte und würde mich wünschen, dass der ein oder andere etwas daraus mitnehmen kann und so ein klein wenig mehr Verständnis für Transpersonen entwickelt werden würde. Für mich ist das Buch jedenfalls ein Jahreshighlight und bekommt eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherecken Buecherecken

Veröffentlicht am 15.11.2021

Jahreshighlight

Meinung
Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und konnte es kaum abwarten es zu lesen. Was war das doch für eine tolle Geschichte, in der es um Selbstliebe sowie Zweifel geht.
Felix Love war noch ... …mehr

Meinung
Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und konnte es kaum abwarten es zu lesen. Was war das doch für eine tolle Geschichte, in der es um Selbstliebe sowie Zweifel geht.
Felix Love war noch nie verliebt. Mit seinen 17 Jahren ist er schon sehr reif und macht sich viele Gedanken um seine Identität. Wer ist er, was will er vom Leben?
Er geht auf die Suche nach sich selber und so werden auch seine bisherigen Beziehungen zu Klassenkameraden und zu  seinem Vater beeinflusst. Dies fand ich gut man merkte wie Felix sich im Laufe der Geschichte verändert. Man konnte sich sehr gut in ihn hineinversetzen und ich fand, das dieser Charakter unglaublich viel Tiefe besessen hat. Bei ihm gab es nicht nur schwarz, weiß Denken, sondern er versuchte jeden so zu sehen wie er ist und natürlich gelang es ihm nicht immer so. Auf der Suche nach seinem Mobber, wurden auch bekanntschaften zerstört oder neue dazu gewonnen.
Die Nebencharaktere hatten auch alle eine Hintergrundgeschichte und dies machte sie sehr authentisch.
Der Schreibstil war sehr leicht und hier wurde eine Gefühlswelt erschaffen, die man sich nur zu gut vorstellen konnte. Die Gefühle gingen mir oft sehr nah. Selbstzweifel und mutlosigkeit, kennen wir alle und daher war es nicht schwer sich in Felix hineinzuversetzen.
Es gab auch Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe.
Die Sprache der Charaktere hat mir besonders gut gefallen. Sie war sehr Philosophisch und hat mir ein tolles Kopfkino beschert.
Der Schluss hat mich kurz innehalten gelassen, ich wollte nicht das es schon endet. Wie das halt so ist, wenn man komplett in der Welt des Buches versunken ist, dann will man einfach nicht wieder raus. Dies war so ein Buch.

Fazit
Dies ist definitiv eins meiner Lieblingsbücher für dieses Jahr. Ich finde eine absolute Pflichtlektüre. Selbstzweifel, bis hin zu Selbstliebe und Liebe zu geben und geliebt zu werden, sind sehr wichtige Themen, daher eine klare Leseempfehlung von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Kacen Callender

Kacen Callender - Autor
© Ashley Cain

Kacen Callender studierte Creative Writing und arbeitete lange Zeit im Lektorat von Little, Brown and Company in New York, bevor they sich ganz dem Schreiben widmete. Their Coming-of-Age-Romane wurden mehrfach ausgezeichnet. Mit FELIX EVER AFTER gelang them auch der internationale Durchbruch. Kacen lebt heute in Philadelphia. Weitere Informationen unter: kacencallender.com

Mehr erfahren
Alle Verlage