Follow Me Back
 - A.V. Geiger - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0997-5
Ersterscheinung: 30.09.2019

Follow Me Back

Übersetzt von Katrin Reichardt

(64)

Bist du ein Hater oder ein Fan?
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ...
"Von Anfang bis Ende ein fesselnder Pageturner!" ANNA TODD
Band 2 der Reihe (TELL ME NO LIES) erscheint am 29. November 2019.

Rezensionen aus der Lesejury (64)

InaVainohullu InaVainohullu

Veröffentlicht am 22.10.2019

Was für ein Buch !!! So spannend und unvorhersehbar. Megagut !

Es passiert in etwa einmal im Jahr ! Immer ziemlich am Ende und fast immer mit einem LYX Titel.

Von was spricht sie, denkt ihr Euch ? Genau einmal im Jahr erscheint ein Buch, meist Auftakt einer neuen ... …mehr

Es passiert in etwa einmal im Jahr ! Immer ziemlich am Ende und fast immer mit einem LYX Titel.

Von was spricht sie, denkt ihr Euch ? Genau einmal im Jahr erscheint ein Buch, meist Auftakt einer neuen Reihe, das mich so dermaßen catched, dass ich nicht warten kann, bis die deutsche Übersetzung auf den Markt kommt. Stattdessen muss ich SOFORT weiterlesen und kaufe mir dann in den meisten Fällen direkt am nächsten Tag das englische eBook.

Letztes Jahr geschehen bei ALL IN von Emma Scott, dieses Jahr bei FOLLOW ME BACK von A.V.Geiger.

Und dabei hatte ich an diesen Roman gar keine großen Erwartungen. Ich habs mir gekauft, weil es einfach ganz gut klang. Als ich es schon bestellt hatte und das Buch auf dem Weg zu mir war, da erreichten mich dann auch plötzlich die ersten positiven Stimmen und ich war natürlich umso gespannter, weshalb ich auch direkt losgelesen habe, als das Buch ankam.

Und ganz ehrlich, ich habe so viele Gedanken im Kopf, fühle mich von Gefühlen überrannt, dass ich gar nicht weiß was ich schreiben soll, haha. Dieses Buch ist genau DAS, was ich im Genre New Adult gebraucht habe, denn mittlerweile habe ich oft das Gefühl, dass ich schon nach den ersten wenigen Seiten weiß, auf was es hinausläuft.

FOLLOW ME BACK ist da anders, denn hier hast du keine Ahnung auf was es hinausläuft. A.V.Geiger hat eine wahnsinnig geniale Geschichte geschrieben, die nicht nur unglaublich spannend ist und durchaus Züge eines Thrillers hat, sondern sie führt ihre Leser mit geschickten Wendungen und immer neuen Überraschungsmomenten komplett an der Nase herum.

Zum Inhalt will ich hier gar nichts sagen, ich finde, da gibt der Klappentext schon einen ganz guten Einblick. Naja und irgendwie auch nicht, denn man hat wirklich keine Ahnung was passiert und kommt. Ich hatte während des Lesens so oft einen "Was zum Geier"-Moment, dass ich meine Familie mit verzweifelten Ausrufen meinerseits bestens unterhalten habe.


Und wie oben schon erwähnt, und das spricht wohl für sich, musste ich direkt am nächsten Tag Band 2 auf Englisch kaufen, denn FOLLOW ME BACK endet mit einem richtig, und ich meine wirklich RICHTIG, miesen Cliffhanger, der seinesgleichen sucht. Obwohl man am Ende schon denkt, man wüsste jetzt endlich wie der Hase läuft, reißt das tatsaächliche Ende die ganze Geschichte erneut herum und man sitzt ganz verzweifelt über dem Buch und brütet, was wohl als Nächstes passiert.

Deshalb ein Rat an dieser Stelle: Solltet ihr das Buch noch nicht gelesen haben, dann wartet besser bis zum Erscheinungstag des zweiten Bandes Ende November, damit ihr gleich beide Bücher hintereinander weglesen könnt.

Richtig guter Stoff ! Von mir gibts ne ganz klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Imp_ster Imp_ster

Veröffentlicht am 21.10.2019

Schwacher Start und grandioses Ende!

Tessa kann ihr Zimmer nicht mehr verlassen. Den einzigen Kontakt zur Außenwelt geht sie mit Ihrem Twitter-Account ein. So passiert es auch, dass sie den berühmten Sänger Eric Thorn kennenlernt. Dieser ... …mehr

Tessa kann ihr Zimmer nicht mehr verlassen. Den einzigen Kontakt zur Außenwelt geht sie mit Ihrem Twitter-Account ein. So passiert es auch, dass sie den berühmten Sänger Eric Thorn kennenlernt. Dieser ist jedoch mit einem falschen Profil und unter einem Decknamen bei Twitter. Die beiden fangen an miteinander zu schreiben und nach und nach stellen die beiden fest wie ähnlich sie sich sind und wie sehr sie einander brauchen. Als Tessa es schafft ihr Haus für ihn zu verlassen nimmt jedoch alles eine gefährliche Wendung, welche das Leben der beiden gehörig durcheinander bringen wird. Ob die Liebe zueinander das noch retten kann?


Zu Beginn fand ich es schwer mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Die Charakterzüge der beiden sind jedoch meiner Meinung nach gut dargestellt und detailreich. Das erste Drittel des Buches zog sich für mich und es war praktisch keine Spannung vorhanden. In diesem Teil des Buches sind viele Therapiesitzungen von Tessa eingeschoben und Chatverläufe. Im weiteren Verlauf des Buches werden die Chatverläufe unterhaltsamer und auch die Spannung wird endlich aufgebaut. Die Vernehmungsprotokolle von Tessa und Eric, die zwischen einigen Kapiteln auftauchen, haben dazu beigetragen und meine Neugier geweckt. Die Spannung steigert sich sehr schnell und am Ende des Buches blieb mir der Atem weg, da ein wahnsinniger Cliffhanger eingebaut wurde. Das hat die Geschichte für mich gerettet und ich werde sehnsüchtig auf den zweiten Band warten. Die Geschichte an sich ist einzigartig und die Handlung in sich schlüssig.

Das Cover ist sehr schön und harmonisch gestaltet. Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut lesen. Er ist flüssig und locker, sowie humorvoll.

Fazit:
Einzigartige Story mit wahnsinnigem Cliffhanger am Ende. Zu Beginn ist die Geschichte jedoch schwach und hätte besser ausgebaut sein können. Ein Buch, welches gut in die heutige Zeit passt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booknine Booknine

Veröffentlicht am 19.10.2019

Verstehe den Hype nicht

Zum Buch:

Tessas einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter Account. Sie hat panische Angst ihr Zimmer zu verlassen deswegen tauscht sie sich Online über ihren Lieblingspopstar aus. Eine Person mit ... …mehr

Zum Buch:

Tessas einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter Account. Sie hat panische Angst ihr Zimmer zu verlassen deswegen tauscht sie sich Online über ihren Lieblingspopstar aus. Eine Person mit den sie sich über Eric Thorn austauscht ist auch noch Eric persönlich. Tessa weis nicht's davon bis an dem Tag wo sie sich treffen wollen und sich ihr Leben verändert.

Es tut mir leid aber ich kann diesen Hype nicht verstehen. Ja es ist ne Geschichte mit Hibtergrund wie schlimm es sein kann wenn man berühmt ist. Auch das hetzen über Socialmedia wird hervor gehoben.
Aber für mich ist diese Geschichte nicht's besonderes.
Ich hatte mir soviel erhofft. Ich würde das auch nicht als Liebesgeschichte bezeichnen.
Absolut enttäuschend.
Bei den ersten 50 Seiten wollte ich schon abbrechen aber ich hatte immer noch gehofft da kommt noch was.
Die Wahrheit die hinter der Story steht kann ich nachvollziehen aber ich fand die Umsetzung furchtbar. Der Schreibstil war wenigstens flüssig und die Kapitel hatten eine schöne Länge. Für mich waren die Gesprächsprotokolle am besten weil man da viel erfahren hat.

Bei den Protagonisten musste ich ab und zu die Zähne zusammen beißen. Manchmal wollte ich beide nur schütteln damit sie aufwachen und sagen " Hallo aufwachen es gibt wichtigeres im Leben als Geld und Twitter).
Sie sind mir wie Kinder vorgekommen und nicht wie 18 jährige.

Als Tessa ihrem Feind dann in die Augen geschaut hat dachte ich nun kommt Spannung auf und dann Zack war alles in ein paar Seiten vorbei.

Fazit:

Kein muss
Ich werde vielleicht irgendwann mal den 2 Band lesen aber das kann warten

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sallys_bookworld sallys_bookworld

Veröffentlicht am 18.10.2019

Total Überaschende Gesichte !!!

Rezension

Zu aller erst muss ich sagen dass mich das Buch total umgehauen hat.
Als ich denn Klappentext gelesen habe dachte ich mir das es eine Standart Young Adult Geschichte wird über ein normales ... …mehr

Rezension

Zu aller erst muss ich sagen dass mich das Buch total umgehauen hat.
Als ich denn Klappentext gelesen habe dachte ich mir das es eine Standart Young Adult Geschichte wird über ein normales Mädchen und einen Berühmten Sänger. Ich hab mich trotzdem gefreut das Buch bald zu lesen aber als ich dann angefangen habe konnte ich nicht mehr aufhören!
Schon ab der ersten Seite war ich absolut gefesselt von dieser Geschichte zu dem Zeitpunkt wusste ich nur noch nicht was ich genau davon halten soll. Ich wollte einfach unbedingt wissen wie es weiter geht und habe das Buch nicht mehr weglegen können und es in zwei Tagen durchgelesen!
Es blieb wirklich bis zur letzten Seite Spannend und es kamen immer wieder neue fragen auf, auf die ich unbedingt eine Antwort wollte. Beide Protagonisten Tessa und Eric fand ich sehr Sympathisch am Anfang jedoch ein wenig Gruselig und undurchschaubar.
Die ganze Geschichte war wirklich toll aufgebaut und super geschrieben.
Natürlich gab es dann am Ende einen total fiesen Cliffhanger der mich immer noch wahnsinnig macht. Ich kann es gar nicht mehr abwarten bis der zweiten Teil Ende November raus kommt.



Fazit

Dieses Buch war wirklich der absolute Hammer!!
Der Klappentext lässt nicht ansatzweise vermuten wie unfassbar Spannend und fesselnd dieses Buch ist. Ich konnte das Ende wirklich nicht vorhersehen. Ein muss für jedes Bücherregal!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 17.10.2019

Eine interessante Geschichte, welche mich nicht ganz überzeugen konnte.

„Follow me back“ ist der Auftaktband von A.V. Geiger und mein erster Roman der Autorin. Der zweite Band der Dilogie „Tell me no lies“ wird Ende November erscheinen und somit diesen miesen Cliffhanger ein ... …mehr

„Follow me back“ ist der Auftaktband von A.V. Geiger und mein erster Roman der Autorin. Der zweite Band der Dilogie „Tell me no lies“ wird Ende November erscheinen und somit diesen miesen Cliffhanger ein wenig die Schärfe nehmen. Das Cover finde ich echt schön, ist ein richtiger Eyecatcher, welchen man im Regal haben möchte. Der Schreibstil war durchwegs sehr gut gehalten, man kam locker und leicht durch das Geschehen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Tessa und Eric erzählt.

Tessa fürchtet sich davor ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account, mit welchem sie sich über ihre Liebe zum Popstar Eric Thorn austauscht. Sie ahnt aber nicht, dass einer dieser Personen, mit welche sie Privatnachrichten austauscht, Eric höchstpersönlich ist! Er hat sich unter einem Anonymen Account angemeldet, weil ein fanatischer Fan einen Kollegen ermordet hat und Eric dagegen steuern möchte. Als die Intensität der Nachrichten zunimmt, weiß Eric, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt alles plötzlich eine gefährliche Wendung…

Die Geschichte beginnt mit einem Vernehmungsprotokoll der Polizei, was für mich zuerst ein wenig verwirrend war, aber gleichzeitig so meine Neugierde weckte. Was geschah, was passiert alles, worum genau geht es? Immer wieder wird die Geschichte von solchen Protokollen angeheizt. Immer wird ein winziges kleines bisschen mehr erläutert, um was es gehen könnte. Das hat echt meine Neugierde angetrieben.

Die Geschichte war einerseits spannend, was denn da auf uns zukommt, was mit Tessa geschehen ist, wieso die Polizei die beiden vernimmt. Der Spannungsbogen bleibt offen. Andererseits geht es um das Kennenlernen von Eric und Tessa, was ich irgendwie überhastet fand. Ich dachte, dass es hier vermehrt um diese Nachrichten gehen würde, wie sie einander näher kennenlernen, doch diese wurden nicht so oft gezeigt, wie erwartet, es wurde einfach beiseitegeschoben und gesagt, dass sie miteinander geschrieben haben. So habe ich ehrlich gesagt auch nicht mitbekommen, wie sich die beiden ineinander verlieben, es ging einfach zu schnell und unerwartet. Man weiß, dass sie sich schreiben, aber über was und wie haben sie sich verliebt? Das war ziemlich schwammig und fand es schade.

Eric ist ein lieber junger Kerl, welcher sehr früh in diese Szene hineingekommen ist. Freiwillig, doch nun ist er unzufrieden, er hasst seinen Vertrag und zu was sie ihn immer zwingen, ohne dass er Vertragsbrüchig wird. Eric ist einsam, frustriert und hat jetzt auch noch panische Angst, dass hm dasselbe passieren könnte, wie seinem Kollegen. Er wird paranoid und nervös. Ich kann ihn zu hundertprozentig verstehen, seine Manager wirken wie Ar***geigen und verstehen ihn überhaupt nicht, wollen nur alles aus ihm herausholen was geht. Er ist aber ein cooler Junge, welcher einen tollen Humor hat und sich trotzdem von alldem nicht unterkriegen lässt.

Tessa ist in ihrem Zimmer eingesperrt. Freiwillig. Sie hat Angst davor aus dem Haus zu gehen, hat Panikattacken, fühlt sich beobachtet und verfolgt. Man weiß sehr lange nicht, was mit ihr eigentlich geschehen ist, erst zum Schluss erfahren wir es. Ich bin nicht ganz warm geworden mit ihr, denn sie redet zwar mit ihrer Therapeutin, doch weiterkommen tut sie nicht wirklich, sie erzählt auch niemandem was geschehen ist. Irgendwie seltsam. Sie ist zwar eine liebe Person, doch irgendetwas hat mich einfach an ihr gestört.

Da gibt es noch andere Personen, welche ein wenig zur Geschichte beitragen, wie Tessas Mutter, welche ziemlich ungeduldig zu sein scheint und diese Situation langsam hasst. Dann noch Tessas Freund Scott, der mir einfach zu schleimig, doof und ihr einfach ein schlechter Freund ist. Dem hätte ich schon längst Tschüss gesagt. Eine Twitter Person namens MET, welche mir etwas seltsam vorkommt und schon ziemlich fanatisch rüberkommt.

Die Geschichte hat mir schon gefallen, sie war interessant und auch spannend, zum Schluss hin gefährlich Doch irgendwie hat mir dieses Interagieren von Tessa und Eric im Chatverlauf deutlich gefehlt, da hätte man sicher mehr machen können, damit man auch merkt, dass sie sich verlieben. Ich hatte da kein Gefühl dafür bekommen. Die ersten zwei Drittel des Buches werden dafür verwendet, dass sie sich kennenlernen, die Vernehmungsprotokolle unsere Neugierde am Laufen halten und erst im letzten Drittel wurde es mit einer Gefahr aufgepeppt, was für mich ein wenig zu undramatisch über die Bühne ging.

Nun, das Buch hat mir vom Lesen her gut gefallen, ich kam toll durch das Geschehen und wurde auch gut unterhalten, doch es hat mich gestört, dass ich keine intimeren Nachrichten und Chatverläufe von Eric und Tessa gesehen habe. Das habe ich mir hier irgendwie erwartet. Es war ein gutes Buch, mich hat es angesprochen, es hat mir eben etwas gefehlt, sodass es ein klasse Roman geworden wäre. Ein schönes, und interessantes Buch, wobei ich die Forstsetzung sicher lesen werde, denn dieser Cliffhanger war einfach gemein und hat mich richtig neugierig gemacht.

Hiermit möchte ich mich noch bei NetGalleyDE und LYX für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

A.V. Geiger

A.V. Geiger - Autor
© James DeSalvo

A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

Mehr erfahren
Alle Verlage