Forever in Love - Keine ist wie du
 - Cora Carmack - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9797-8
Ersterscheinung: 03.12.2015

Forever in Love - Keine ist wie du

Übersetzt von Nele Junghanns

(9)

Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.

Rezensionen aus der Lesejury (9)

ilay99 ilay99

Veröffentlicht am 24.06.2018

Dylan und Silas

Inhalt:

Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden ... …mehr

Inhalt:

Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.

Meinung:

Alles in allem habe ich diese Geschichte wahnsinnig gern gelesen und beeindruckt von den tollen Charakteren und Lebensgeschichten.
Den Schreibstil empfand ich wie im ersten Teil locker und flüssig und ich kam schnell in die Geschichte rein. Die Geschichte wird wieder aus beiden Sichten erzählt so kann man sich gut in beide hineinversetzen. Es war auch toll alte Bekannte aus dem ersten Teil wiederzusehen, aber es erscheinen auch neue Charaktere auf der Bildfläche.
Mir gefiel sogar der zweite Teil mehr als der erste.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 20.04.2018

Guter New Adult-Roman von Carmack!

Titel: Forever in Love - Keine ist wie du
Originaltitel: All Broke Down
Autor: Cora Carmack
Seitenanzahl: 367
Band 2 von 4
Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag: LYX Egmont


Dylan ist 21 und wurde gerade ... …mehr

Titel: Forever in Love - Keine ist wie du
Originaltitel: All Broke Down
Autor: Cora Carmack
Seitenanzahl: 367
Band 2 von 4
Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag: LYX Egmont


Dylan ist 21 und wurde gerade von ihrem langjährigen Freund Henry verlassen. Gemeinsam mit einem engen Freund protestiert sie gegen die Schließung eines Obdachlosenheims und wird dabei prompt verhaftet. Sie landet in einer Gefängniszelle und lernt dort auch gleich den gefährlich gutaussehenden Silas kennen. Ein Bad Boy, wie er im Buche steht.Doch Silas und Dylan kommen aus total unterschiedlichen Welten. Sie ist aus einem total konservativen Elternhaus und er ist ein böser Junge von nebenan mit ziemlich übler Vergangenheit. Doch trotz allem fühlen sie sich stark zueinander hingezogen...


Ich habe mich in dieses wunderschöne Cover verliebt. Das war auch der Hauptgrund, weswegen ich mir dieses Buch gekauft habe & das tolle ist ja, das Cover passt super perfekt zu der Geschichte von Dylan und Silas. Ich habe von Cora Carmack bereits die ersten beiden Bände der "Losing it"-Reihe gelesen und fand diese super gut, weswegen ich jetzt auch sehr hohe Erwartungen an "Keine ist wie du" hatte. Nur meine Erwartungen waren wohl etwas zu hoch. Versteht mich nicht falsch, die Geschichte von Silas und Dylan ist super schön zu lesen, aber sie hat mich nicht so umgehauen, wie z.B. die Geschichte von Bliss und Garrick in "Losing it".
Am meisten Probleme in dieser Geschichte hatte ich wohl sicherlich mit Silas und seiner ganz persönlichen Geschichte. Dadurch, dass die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Dylan und Silas erzählt wird, bekommen wir einen Einblick in das Leben von beiden. Dylans Leben fand ich da noch am interessantesten. Silas Leben hingegen fand ich uninteressant und sein ganzes Gerede über Sport etc fand ich langweilig.
Die Geschichte von Silas und Dylan ist schön erzählt, aber ich finde, irgendetwas hat gefehlt. Silas fand ich zu Beginn nicht soo ganz sympathisch aber dann, am Ende konnte ich ihn ganz gut leiden.
Dylan fand ich auch von Beginn an ganz sympathisch. Nur ihr ständiges verstellen ging auch mir etwas auf die Nerven - aber auch sie wird durch ihre Beziehung mit Silas erwachsener . Man erlebt richtig mit, wie reifer sie wird! Silas und Dylan suchen ihren Platz im Leben und gemeinsam scheinen sie ihn zu finden.
Die Geschichte ist ganz nett zu lesen und man kann schnell man das eigene Leben vergessen und in eine andere Welt eintauchen.


Ein etwas anderer New Adult Roman, der mich leider nicht so umgehauen hat, wie erhofft! Dylan und Silas passen schlussendlich doch ganz gut zusammen & geben ein schönes Pärchen ab.
Vier von fünf Sternchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

IsabelPatricia1992 IsabelPatricia1992

Veröffentlicht am 31.01.2018

Nette Universitätsgeschichte

"Keine ist wie du" ist der zweite Teil der Reihe rund um die Rusk University von Cora Carmack, kann aber getrost ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da jeder Band eine in sich abgeschlossene Geschichte ... …mehr

"Keine ist wie du" ist der zweite Teil der Reihe rund um die Rusk University von Cora Carmack, kann aber getrost ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da jeder Band eine in sich abgeschlossene Geschichte ist.

Dylan Brenner ist eine Musterstudentin und engagiert sich für die verschiedensten Protestbewegungen, ihr aktuelles Herzensprojekt ist die Verhinderung der Schließung eines Obdachlosenheims. Und ausgerechnet als sie während einer Demonstration festgenommen wird lerntsie Sila Moore kennen, der ebenfalls dank einer Schlägerei festgenommen wurde.

Im Gegensatz zu Dylan ist Silas nicht gerade das was man einen Musterstudenten nennen würde, er hat eine schwere Kindheit gehabt, hat schlechte Noten und fällt wegen gelegentlicher Schlägereien und Drogenexzessen negativ auf. Silas ist jedoch ein hervorragender Baseball Spieler und im Footbllteam der Rusk University. Als Silas seine Position im Team jedoch verliert bietet Dylan ihm sihre Hilfe an und die beiden kommen sich näher.


Ganz allgemein ist Keine wie du eine nette Universitätsgeschichte, eigentlich die perfekte Urlaubslektüre. Die Protagonisten sind sympathisch, wobei Dylan manchmal etwas anstrengend ist mit ihrem extrem Drang die Welt verbessern zu wollen. Die Geschichte bedient sich aller gängigen Cliches a la Bad Boy der ein notorischer Aufreißer ist wird von Musterstudentin zu einem besseren Menschen gemacht. ist aber trotzdem unterhaltend.

Obwohl die Geschichte das Rad nicht neu erfindet und auch sonst recht vorhersehbar bleibt habe ich sie als leichte Lektüre für zwischendurch sehrgenossen. Größter Kritikpunkt ist wahrscheinlich das der Inhalt für knapp 400 Seiten doch etwas magerer ausfällt und deshalb eine längen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fairylightbooks Fairylightbooks

Veröffentlicht am 14.09.2017

Leider nicht meins

Dylan ist nachdem sie adoptiert wurde in einer reichen Familie aufgewachsen und ist dementsprechend immer höflich und zuvorkommend. Allerdings fühlt sie sich eingeengt und nachdem auch ihr Freund mit ihr ... …mehr

Dylan ist nachdem sie adoptiert wurde in einer reichen Familie aufgewachsen und ist dementsprechend immer höflich und zuvorkommend. Allerdings fühlt sie sich eingeengt und nachdem auch ihr Freund mit ihr Schluss gemacht hat. Ihre erste kleine Rebellion drückt sich darin aus, dass sie bei einem Protest verhaftet wird und so lernt sie auch Silas kennen. Der Footballspieler, der in einer armen Familie aufgewachsen ist und ständig in Prügeleien verwickelt ist. Beide wollen einander helfen und finden so schließlich zusammen, indem sie eine Art Deal abschließen.
Da die beiden sich allerdings doch mehr unterscheiden, als zunächst vermutet, geraten die beiden immer wieder aneinander. Allerdings artet nichts in wirklichen großen Streits aus, was wirklich entspannend war.
Wie gesagt ist Dylan in einer reichen Familie aufgewachsen, zumindest seitdem sie 9 Jahre alt war. Zuvor lebte sie in einem Heim, wo es wirklich nicht immer rosig aussah. Deswegen ist sie auch immer höflich, zurückhaltend und traut sich nicht viel. Dylan lebte in den kompletten Gegensätzen, im Alltag hatte er schon von klein auf mit Drogen, Alkohol, Diebstählen und Prügeleien zutun. Durch das Footballspielen hat er es aus dieser dunklen Ecke heraus geschafft, fürchtet allerdings immer wieder, von seiner Vergangenheit eingeholt zu werden.
Geschrieben wurde das Buch in der Ich-Form, abwechselnd aus der Sicht von Silas und Dylan. Der Schreibstil von Cora Carmack gefällt mir wirklich gut, weil er so einfach zu lesen, außerdem konnte ich das Buch in einem Rutsch lesen, ohne dass mir wirklich langweilig wurde.
Was mir allerdings an der Umsetzung nicht so gut gefallen hat war, dass am Ende noch einige Frage offen bleiben. Außerdem war ich auch der Meinung, dass der Inhalt ein wenig flach war. Es war, wie gesagt, schön, dass die beiden Charakteren nicht bei jeder Kleinigkeit ausgerastet sind und gleich miteinander streiten mussten, aber irgendwie fehlten dann doch noch ein paar Höhepunkte.

Fazit:
Ein tolles Buch für Zwischendurch mit liebenswerten Charakteren, aber einer doch eher flachen Handlung und einem nicht gerade neuen Inhalt.. Mir stellen sich noch so einige Fragen nachdem ich dieses Buch beendet habe, was ich ziemlich schade finde und auch die Handlung war ein wenig langweilig - ohne viele Höhepunkte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xxxSunniyxxx xxxSunniyxxx

Veröffentlicht am 29.06.2017

großartige Geschichte

Zum Inhalt
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden ... …mehr

Zum Inhalt
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können.


Zum Inhalt
In diesem Band der Forever-in-Love Reihe geht es um den Running Back Silas Moore. Im ersten Band war ich noch ziemlich zwiegespalten war da er dort ziemlich nervig war, deswegen war ich gespannt was hinter seiner Fassade steckt. Silas ist der klassische Bad Boy immer einen lockeren Spruch auf Lager, feiert gern und lässt absolut nichts anbrennen. Doch schaut man hinter seine Fassade entdeckt man erstaunliches, ich hab es echt versucht diesen Hitzkopf nicht so mögen und er ist ein echter Idiot aber halt ein süßer. Er lässt niemanden wie es um seine Vergangenheit bestellt ist und wie er von ganz unten sich nach oben gearbeitet hat.


Kommen wir zu Dylan Brenner, ich mochte " Captain Planet" auf Anhieb, sie will alles und jeden retten. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck und macht und tut, sie demonstriert, baut Häuser und scheint die perfekte gut erzogene Tochter zu sein die niemals aufmüpfig wird. Doch auch bei ihr steckt viel mehr dahinter. Als sie bei einer Demostation mit ihrem besten Freund verhaftet wird lernt sie Silas ,der wegen einer Schlägerei dort ist, kennen. Sie könnten nicht unterschiedlicher sein, trotzdem knistert es zwischen den beiden richtig heftig. Als Silas sogar droht, wegen seinen Prügeleien, aus dem Team zu fliegen bietet Dylan ihm ihre Hilfe an.


Natürlich stand auch in diesem Buch wieder das Football Kapitel weise im Vordergrund, auch wenn ich damit so gut wie nichts mit anfangen konnte war es wieder interessant mehr darüber zu erfahren. Da Dylan auch keine Erfahrung damit hat wurde ihr eine verständliche Einführung in die Grundzüge gegeben, dies half mich auch es ein wenig besser zu verstehen.


Den Schreibstil empfand ich wie im ersten Teil locker und flüssig und ich kam schnell in die Geschichte rein. Die Geschichte wird wieder aus beiden Sichten erzählt so kann man sich gut in beide hineinversetzen. Es war auch toll alte Bekannte aus dem ersten Teil wiederzusehen, aber es erscheinen auch neue Charaktere auf der Bildfläche. Kaum hatte ich das Buch angefangen hatte ich es gefühlt wieder durch und ich muss sagen der zweite gefiel mir sogar ein ticken besser als der erste. Warum das so ist kann ich nicht genau sagen aber es ist so. Ich bin auch sehr gespannt wie es weitergeht den es gibt so einiges was einen geschockt zurück lässt.


Alles in allem habe ich diese Geschichte wahnsinnig gern gelesen und beeindruckt von den tollen Charakteren und Lebensgeschichten. Ich bin mehr als begeistert und freue mich sehr auf den 3. Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Cora Carmack

Cora Carmack - Autor
© Matt Tolbert

Cora Carmack hat unterrichtet und am Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit ihrem Debütroman Losing It – Alles nicht so einfach, der in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurde, landete sie aus dem Stand einen weltweiten Bestseller.

Mehr erfahren
Alle Verlage