Game on - Schon immer nur du
 - Kristen Callihan - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
New Adult
423 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0320-1
Ersterscheinung: 13.01.2017

Game on - Schon immer nur du

Übersetzt von Wanda Martin

(14)

EIN EINZIGER KUSS KANN ALLES VERÄNDERN ...

Ethan Dexter ist der Superstar der National Football League: Er sieht aus wie ein Rockstar, die Frauen liegen ihm zu Füßen ... und er ist noch Jungfrau! Zumindest besagen das die Gerüchte. Doch Fiona Mackenzie fällt es schwer, das zu glauben. Vor allem, nachdem sie und Dex den heißesten Kuss der Weltgeschichte miteinander geteilt haben. Seitdem lässt Dex keinen Zweifel daran, was er will: Fiona. Doch die muss ihr Herz unbedingt vor einer weiteren Enttäuschung schützen ...

Pressestimmen

„Ein erotischer Pageturner par excellence; mein bisheriger Favorit der Game On Reihe! Unbedingt lesen und nicht verpassen!”

Rezensionen aus der Lesejury (14)

Booknine Booknine

Veröffentlicht am 15.03.2020

Harter Football Spieler trifft auf falterhaftes Mädchen

Hammer harter Football Spieler soll noch Jungfrau sein? Als ich das gelesen habe war ich schon gespannt auf die Story die vor mir liegt. Und soll ich sagen die Story und die Protagonisten waren einfach ... …mehr

Hammer harter Football Spieler soll noch Jungfrau sein? Als ich das gelesen habe war ich schon gespannt auf die Story die vor mir liegt. Und soll ich sagen die Story und die Protagonisten waren einfach überzeugend. Von Anfang bis Ende hat alles super zusammen gepasst.

Der Schreibstil war wie schon bei den anderen Bänden flüssig und schmutzig. Es war sehr realistisch geschrieben. Alles könnte genau so gut im echten Leben passieren.

Die Story beginnt ruhig aber von Kapitel zu Kapitel wird es immer besser. Football ist zwar wieder ein Thema aber es trotzdem nur am Rande erzählt. Die Protagonisten auf den Vorgängebänden sind auch dabei und man erfährt auch einiges über sie.

Und zu Ethan und Fiona kann man nur sagen das sie von Anfang an ein Traumpaar sind. Sie passen so gut zusammen obwohl sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Ethan hat Geheimnisse die durch Fiona nach und nach raus kommen. Fiona ist stark aber als sie zusammen bricht tat sie mir so leid. Beide zusammen bringen einen zum Lächeln.

Fazit: Wieder eine süße und lustig Football Geschichte mit vielen Details

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 13.01.2020

wenn das Wort LIEBE groß geschrieben wird ... super süße, berührende & einnehmende Story

„Game On – Schon immer nur du“ ist der dritte Band der gleichnamigen Reihe
von Kristen Callihan, über Football, Liebe und Freundschaft.

Dieser erzählt die Geschichte des ruhigen Football-Star Ethan Dexter ... …mehr

„Game On – Schon immer nur du“ ist der dritte Band der gleichnamigen Reihe
von Kristen Callihan, über Football, Liebe und Freundschaft.

Dieser erzählt die Geschichte des ruhigen Football-Star Ethan Dexter
und seines jahrelangen Schwarms Fiona.
Eine Liebesgeschichte, die sich durch Höhen und Tiefen kämpfen muss
und zeigt wie nah das eigene Glück manchmal liegt.

Das Cover setzt den süßen und sinnlichen Stil der Reihe fort.
Der Klappentext gibt schon ein pikantes Detail der Story vor,
und machte mich neugierig auf den Fortgang der Geschichte.

Ethan Dexter schwärmt schon lange für Fiona.
Die hat dem großen Footballspieler bisher jedoch keine Beachtung geschenkt.
Als sie sich in einer Bar wieder begegnen, führt eine ungewöhnliche Offensive
zu einem unglaublichen und unvergesslichen Kuss.
Ethan ist nur noch entschlossener, Fiona endlich für sich zu gewinnen!
Obwohl Fiona sich geschworen hat, keinen Football-Spieler zu daten,
zieht sie der gutmütige Hüne in seinen Bann,
ungeachtet der Tatsache, dass ihn ein gewagtes, intimes Gerücht umgibt …

Der Schreibstil ist sehr angenehm und fesselnd.
Man erlebt die Geschichte aus den Perspektiven von Ethan und Fiona,
und erhält so einen guten Einblick in ihre Gedanken, Gefühle und Erlebnisse.

Von Beginn an, umgibt die Geschichte, Herzlichkeit, Frohmut und Romantik.
Einmal angefangen, konnte ich kaum aufhören zu lesen!
Fiona und Ethan sind ein wirklich tolles Paar,
das zwar auf den ersten Blick recht unterschiedlich ist,
aber dennoch zusammengehört.
Während Ethan der sanfte Riese ist,
ist Fiona das kleine, taffe Energiebündel.
Sie sind wie Yin und Yang.
Während Ethan schon auf den ersten Seiten,
als Book-Boyfriend mein Herz erobert hat,
hat Fiona mit ihrer bodenständigen Art meine Sympathie gewonnen.

Ich weiß gar nicht, warum ich so lange gebraucht habe, um die Reihe weiter zu lesen,
wo doch jede Geschichte, Liebe, Sport, Leidenschaft und Hintersinn beinhaltet.
Gerade eben diese hier.

Die Geschichte von Fiona und Ethan ist ausgewogen
in Ruhe und Dramatik,
Romantik und Sinnlichkeit,
Familie und Freunde.
Ich habe beim Lesen mit ihnen gebangt und mitgefiebert,
und mein Herz daran verloren.

Unglaublich süß, berührend, und liebenswürdig.
5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charlie_books charlie_books

Veröffentlicht am 28.04.2019

Eine meiner absoluten Favoriten!

Seitdem ich den ersten Band der "Game On" Reihe gelesen habe, bin ich der Autorin und ihrem Schreibstil absolut verfallen. Auch bei diesem Band schafft Kristen Callihan einen humorvollen und zugleich funkensprühenden ... …mehr

Seitdem ich den ersten Band der "Game On" Reihe gelesen habe, bin ich der Autorin und ihrem Schreibstil absolut verfallen. Auch bei diesem Band schafft Kristen Callihan einen humorvollen und zugleich funkensprühenden Einstieg, der dazu führt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Wie es sich wohl anfühlen muss, wenn man ein Teil von jemandem ist und derjenige ein Teil von einem selbst?

Sowohl Dex als auch Fiona habe ich bereits im zweiten Band der "Game On" Reihe kennengelernt und beide habe ich dort schon total lieb gewonnen. Umso schöner war es jetzt für mich, beide noch näher kennenzulernen und mehr über sie und ihre Leben zu erfahren.

Fiona ist eine sehr aufgeweckte und ziemlich direkte Frau, die definitiv nicht auf den Mund gefallen ist. Sie hatte keine schlechte, aber auch keine einfache Kindheit und kämpft noch heute manchmal mit dem Folgen. Sie fühlt sich selbst wie das schwarze Schaf in der Familie, weil sie als Einzige noch nicht ihren Weg gefunden hat. Sie will etwas aus ihren Leben machen, ihm Bedeutung verleihen und endlich das finden, was all um sie herum bereits gefunden haben - eine Leidenschaft. An Fiona hat mir besonders gut gefallen, dass sie so selbstbewusst und selbstständig ist und innerhalb der Geschichte trotzdem noch eine starke charakterliche Entwicklung durchmacht. Man kann deutlich sehen, wie sich ihre Denkweise, ihre innere Einstellung und dementsprechend auch ihre Handlungen verändern und sie endlich den Weg findet, den sie im Leben gehen will.

In Dexter habe ich mich während des Lesens selbst verliebt. Er ist ein sehr ruhiger und in sich gekehrter Mann, der aber keineswegs langweilig ist. Im Gegenteil, denn gerade die Tatsache, dass er nicht so viel von sich preisgibt, macht ihn so interessant. Dex ist ein unglaublicher loyaler und hilfsbereiter Mensch, auf den man sich zu 100% verlassen kann. Er ist derjenige, auf den all seine Freunde bauen und bei dem immer Rat gesucht wird. Doch auch in ihm schlummern stärkere und heftigere Emotionen. Und genau diese weckt Fiona in ihm und bringt sie an die Oberfläche.

»Was auch immer ich tue und wo immer ich auch bin, mein Herz schlägt die ganze Zeit für dich.«

Die Liebesgeschichte der beiden hat sich nach und nach zu einer meiner Liebsten entwickelt. Gleich vom ersten Moment an knistert es heftig zwischen ihnen und einem als Leser / Leserin ist direkt klar, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt. Besonders die Dialoge zwischen ihnen habe ich absolut geliebt. Sie sind nicht nur super unterhaltsam und bringen einem zum Schmunzeln, sondern sind ganz oft auch sehr tiefgründig und gehen unter die Haut. Allerdings haben die beiden auch für ordentlich Herzschmerz gesorgt. Dadurch, dass sie beide in Städten wohnen, die alles andere als nah beieinander liegen, müssen sie sich immer und immer wieder voneinander verabschieden. Und jeder Abschied hat nicht nur die beiden innerlich zerrissen, sondern auch mich selbst. Wie soll es auch anders sein, wenn sich zwei Menschen ständig trennen müssen, obwohl es mehr als deutlich ist, wie sehr sie einander brauchen? Ich habe wirklich so unglaublich viel während des Lesens gefühlt und selbst die Momente geliebt, die mein Herz in Stücke gerissen haben. Denn genau dieses Mitfühlen ist es, was für mich ein richtig gutes Buch ausmacht.

Die perfekte Abrundung des Ganzen sind die verschiedenen Beziehungen in diesem Buch - egal ob Liebesbeziehungen, Freundschaften oder familiäre Beziehungen. Jede Einzelne davon hat dieser Geschichte noch mehr Persönlichkeit verliehen und dazu beigetragen, dass sie es auf die Liste meiner absoluten Favoriten geschafft hat.

Ich kann euch die gesamte "Game On" Reihe wirklich nur ans Herz legen. Jeden der vier Bände habe ich über alles geliebt, jeden der acht Charaktere habe ich in mein Herz geschlossen und alle Geschichten haben mich auf ihre eigene Art und Weise überzeugt und vor allem berührt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninex Ninex

Veröffentlicht am 26.08.2018

Hach, noch so ein Prachtkerl!

Rezension zu Game on – Schon immer nur du von Kristen Callihan

Der Klappentext:

EIN EINZIGER KUSS KANN ALLES VERÄNDERN ...
Ethan Dexter ist der Superstar der National Football League: Er sieht aus wie ... …mehr

Rezension zu Game on – Schon immer nur du von Kristen Callihan

Der Klappentext:

EIN EINZIGER KUSS KANN ALLES VERÄNDERN ...
Ethan Dexter ist der Superstar der National Football League: Er sieht aus wie ein Rockstar, die Frauen liegen ihm zu Füßen ... und er ist noch Jungfrau! Zumindest besagen das die Gerüchte. Doch Fiona Mackenzie fällt es schwer, das zu glauben. Vor allem, nachdem sie und Dex den heißesten Kuss der Weltgeschichte miteinander geteilt haben. Seitdem lässt Dex keinen Zweifel daran, was er will: Fiona. Doch die muss ihr Herz unbedingt vor einer weiteren Enttäuschung schützen …

Meine Meinung:

Ich dachte mir eigentlich, dass ich dieses Buch nicht so lieben würde, wie die anderen zwei vorher. Dex war einfach vom Charakter her überhaupt nicht mein Typ, aber jetzt schwanke ich wirklich, ob dieser Teil nicht einer meiner liebsten ist. Die Autorin hat sich wieder selbst übertroffen an Spannung und Dramatik. Ich hätte nicht gedacht, dass man noch so viele verschiedene Sachen einbauen kann, ohne etwas zu verwenden, was in den beiden vorherigen Büchern schon Thema war. Aber sie hat hier wieder ein kleines Meisterwerk hingelegt. Dieser Roman ist nicht ganz so humorvoll wie die anderen beiden, aber er ist auf seine eigene Art ganz fantastisch.

Die Geschichte wird von Ethan „Dex“ und Fiona erzählt. Dabei erhält man wieder einen schönen Einblick in die Köpfe der beiden, zum Beispiel ist Dex innerlich gar nicht so ruhig, wie er nach außen hin scheint. Es ist wieder in knapp 40 Kapitel unterteilt, was ich bei über 400 Seiten angemessen finde, weil die Kapitel dann nicht so ellenlang sind. Trotz, dass ich eine Woche brauchte, um das Buch zu beenden, habe ich nie die Spannung oder die Lust auf dieses Buch verloren, weil die Protagonisten einfach so sympathisch sind.

Zum Cover kann ich leider nicht viel Neues sagen, als ich schon bei den ersten beiden angesprochen habe. Im Hintergrund sieht man wieder zwei Personen, die sich küssen. Hier muss ich aber kritisieren, dass Dex einen vollen Bart hat und keinen Drei-Tage-Bart. Das hätten die Illustratoren meiner Meinung nach ein bisschen mehr berücksichtigen können. Doch ansonsten zieht sich das Thema der anderen Bücher auch bei diesem Buch durch und an sich ist es ganz gut gelungen, aber eben nichts Besonderes.

Ethan wird von allen nur „Dex“ genannt und eigentlich niemand nennt ihn bei seinem richtigen Vornamen. Er ist einfach schon immer nur Dex gewesen. Er wird in den beiden vorigen Büchern als sehr ruhiger, kontrollierter Mann dargestellt und nimmt sozusagen die Rolle der „Mutti im Team“ ein. Er passt auf, dass die Jungs nicht eskalieren und selber erlaubt er sich natürlich erst Recht keinen Fehltritt. Und er spricht nicht viel, aber das ist eigentlich das Einzige, was man über ihn erfährt. Deswegen war ich erstaunt, dass es in seinem Inneren so anders aussieht. Denn man erfährt, dass er schon eine Weile für Fiona – Ivys Schwester- empfindet, sich aber bis jetzt immer zurückgehalten hat. Er hat abgewartet und beobachtet. Doch dann begegnet er ihr wieder und die Gefühle krachen mit voller Wucht in ihn hinein. Und ihm wird klar, was er wirklich will: Fiona. Fi lernt man auch im zweiten Band schon näher kennen, doch sie ist eher von einer lauteren, flippigeren Natur. Sie lebt ihr Leben und trifft Entscheidungen aus einer Lust heraus. Das hat sie mir am Anfang ein wenig unsympathisch gemacht, weil man meiner Meinung nach nicht so naiv durchs Leben tänzeln kann. Doch in diesem Buch lernt man eine ganz andere Seite von ihr kennen. Eine Seite, die sich nach Geborgenheit, Liebe und einem richtigen Zuhause sehnt. Und irgendwann wird ihr klar, dass sie das alles nur bei Ethan findet.

Mein Fazit:

So wie auch die ersten zwei Bände eine klare Leseempfehlung sind, so ist es auch dieses Büchlein. Ich habe es geliebt in die Welt der beiden abzutauchen und kann euch nur das gleiche empfehlen! Hier merke ich nochmal an, dass alle Bücher in sich abgeschlossen sind, aber ich persönlich empfehle, sie in einer Reihenfolge zu lesen.

5 Sternchen von 5 Sternchen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stinsome Stinsome

Veröffentlicht am 11.01.2018

Probleme hier, Probleme da - ich frag mich nur, wo der rote Faden war?

*Worum geht es?*

Seit Ethan Dexter Fiona Mackenzie zum ersten Mal gesehen hat, weiß er, dass er sie haben muss. Sie ist in ihrer Art so völlig anders als er: Während Dex ruhig und grüblerisch ist und ... …mehr

*Worum geht es?*

Seit Ethan Dexter Fiona Mackenzie zum ersten Mal gesehen hat, weiß er, dass er sie haben muss. Sie ist in ihrer Art so völlig anders als er: Während Dex ruhig und grüblerisch ist und über den Dingen zu stehen scheint, ist Fi der reinste Wirbelwind, extrovertiert und voller Leben. Aber wie es so schön heißt: Gegensätze ziehen sich an. Nur dass Fi ihn bislang noch nie richtig bemerkt hat. Dies ändert sich schlagartig, als er ihr in einer Bar einen heißen Kuss raubt, der ihr Hören und Sehen vergehen lässt, obwohl Gerüchte besagen, dass der Muskelprotz von einem Footballspieler eigentlich noch Jungfrau ist. Dex hatte eigentlich nicht vor, sich an die Schwägerin seines besten Freundes Gray heranzumachen – ungeachtet der Tatsache, dass er sich schon lange nach ihr verzehrt – aber nach diesem Kuss steht ein Rückzug nicht mehr zur Debatte: Er muss sie haben. Wäre da nur nicht Fis eiserne Regel, keine Profisportler zu daten…

*Meine Meinung*

Dies ist offiziell der dritte Band der Game-on-Reihe, war aber mein erster Ausflug dorthin. Für mich steht jetzt schon fest, dass ich definitiv auch noch die anderen Bände der Reihe lesen werde, obwohl ich mir von diesen noch ein klein wenig mehr erhoffe, da mich „Schon immer nur du“ nicht vollständig zufriedenstellen konnte. Es ist noch Luft nach oben.

Dies lag keinesfalls am Schreibstil, denn der liest sich sehr angenehm und flüssig. Kristen Callihan hat einen unterhaltsamen Humor und versteht es gleichzeitig, die Gefühlswelt ihrer Protagonisten feinfühlig und authentisch zu beschreiben, sodass man mit diesen mitfühlen und sich teilweise gut mit ihnen identifizieren kann.

Das Besondere an diesem Buch war aber definitiv der männliche Protagonist, den ich so noch nie in einem anderen Buch angetroffen habe. Er ist ein Bär von einem Mann, Muskeln, Tattoos, ein Man Bun (Männer-Dutt) und einen Holzfällerbart. Fi vergleicht ihn mit Khal Drogo aus Game of Thrones. Eigentlich ist er so gar nicht ihr Typ, aber er hat trotzdem irgendetwas an sich, was sie unwiderstehlich zu ihm hinzieht. In seiner Art ist er mindestens genauso einzigartig: Er ist ein stiller Typ, ein Denker, der andere analysiert, Situationen gerissen manipuliert und Probleme lieber mit seinem Verstand als mit seinen Fäusten löst. Seine Gefühle trägt er hinter einer grüblerischen Maske, aber Fi scheint trotzdem in der Lage zu sein, hinter diese zu schauen.

Fiona ist ein interessanter Gegenpart dazu, denn sie ist das komplette Gegenteil. Sie trägt ihr Herz auf der Zunge, ist ehrlich und direkt, ohne grausam zu sein. Ein Wirbelwind, der sofort mächtig Eindruck auf den schweigsamen Footballspieler macht. Sie bringt ihn langsam dazu, aus sich herauszukommen, während er ihr Rückhalt und Verständnis für ihre beruflichen Probleme entgegenbringt. Trotz der Tatsache, dass sie immer fröhlich und lebenslustig wirkt, wurmt sie die Tatsache, dass sie alle – vor allem ihre Eltern – für die „flatterhafte Fi“ halten, die nie etwas zuende bringt und ständig vor allem davonläuft. Dex scheint der erste zu sein, der wirklich an sie glaubt…

Aufgrund dessen – weil sich die beiden so gut ergänzen und trotz ihrer unterschiedlichen Art harmonieren – hat es Spaß gemacht, ihre Geschichte zu verfolgen. Man hat ihre Verbindung und die Gefühle zwischen ihnen gespürt. Die Bettszenen waren gut geschrieben, sodass man auch als Leser die Funken sprühen spürte. Sie waren manchmal jedoch ein bisschen zu häufig, sodass hin und wieder die eigentliche Handlung etwas in den Hintergrund gedrängt wurde. Mit der Zeit wurde aber nicht mehr jede komplett ausgeschrieben, was auf Dauer zu viel gewesen und der Handlung geschadet hätte.

Was mich ein bisschen an dem Buch gestört hat, ist die Tatsache, dass es keinen richtigen roten Faden gab. Normalerweise ist es in Liebesromanen ja so, dass man ein klares Ziel vor Augen hat: z.B. das Zusammenfinden der Protagonisten nach einigen Schwierigkeiten. Hier war das irgendwie nicht der Fall: Es war mehr der Beziehungsverlauf, die Probleme einer Fernbeziehung und mit der Presse, die im Mittelpunkt standen. Das wurde mir irgendwann zu viel und langgezogen. Ich wusste nicht, wo das Ganze noch hinführen sollte. Als langweilig würde ich es zwar nicht bezeichnen, da ein Problem auf das andere folgte und das Interesse des Lesers immer wieder geweckt wurde, aber es war ein einziges Auf und Ab und mir persönlich fehlte der rote Faden.

In Bezug darauf erwarte ich mir von den anderen Bänden der Reihe noch etwas mehr Spannung und einen strikteren Handlungsverlauf. Neugierig auf diese bin ich definitiv geworden, da man von den jeweiligen Pärchen hier einen groben Eindruck/Vorgeschmack bekommt und sogar das Kennenlernen von Finn und Chess aus dem vierten Band kurz geschildert wird. Ich bin gespannt, ob diese mich mehr begeistern können.

*Fazit*

Im Großen und Ganzen ein unterhaltsamer Liebesroman mit einigen Auf und Abs und einem ungewöhnlichen, interessanten männlichen Protagonisten. Ich vergebe 3,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage