Glass Castle Prince
 - Nicole Williams - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
315 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1661-4
Ersterscheinung: 29.10.2021

Glass Castle Prince

Übersetzt von Cécile G. Lecaux

(29)

Heavy lies the crown
Prinz Edward von Norland weiß, dass ein einziger Skandal genügt, um den Ruf seiner Familie und der gesamten royalen Dynastie zu zerstören. Während Gleichaltrige in seinen Kreisen die Freiheiten des College-Lebens genießen und die Anwesen ihrer adeligen Eltern durch Partys verwüsten, übt sich der Thronfolger daher in Zurückhaltung – bis er Charlotte Everly kennenlernt. Charlotte gibt nichts auf Edwards Titel oder seine Abstammung, und in einer Nacht verändert sich alles zwischen ihnen. Doch dann bekommt die Presse Wind davon …
"Mächtig, stur und in sich gekehrt: Prinz Edward hat mein Herz sofort erobert!" LIEZELSBOOKBLOG
New Adult meets ROYAL PASSION

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Sabineslesewelt Sabineslesewelt

Veröffentlicht am 22.11.2021

Wirklich unterhaltsam

Worum geht es?

Heavy lies the crown

Prinz Edward von Norland weiß, dass ein einziger Skandal genügt, um den Ruf seiner Familie und der gesamten royalen Dynastie zu zerstören. Während Gleichaltrige ... …mehr

Worum geht es?

Heavy lies the crown

Prinz Edward von Norland weiß, dass ein einziger Skandal genügt, um den Ruf seiner Familie und der gesamten royalen Dynastie zu zerstören. Während Gleichaltrige in seinen Kreisen die Freiheiten des College-Lebens genießen und die Anwesen ihrer adeligen Eltern durch Partys verwüsten, übt sich der Thronfolger daher in Zurückhaltung - bis er Charlotte Everly kennenlernt. Charlotte gibt nichts auf Edwards Titel oder seine Abstammung, und in einer Nacht verändert sich alles zwischen ihnen. Doch dann bekommt die Presse Wind davon ...

"Mächtig, stur und in sich gekehrt: Prinz Edward hat mein Herz sofort erobert!" LIEZELSBOOKBLOG


Meinung
Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr locker und flüssig. Man kommt sofort ins Buch hinein uns kann der Handlung gut folgen. Ich mag besonders ihren Humor, den sie in die Geschichte integriert hat.
Charlotte war mir von Anhieb sympathisch. Sie lässt sich nicht unterkriegen und lässt sich vom Prinzen nicht einschüchtern. Es ist ihr egal, wer er ist.
Und Edward ist wirklich unterhaltsam, eigenwillig und undurchschaubar.
Das Buch hatte mich schon nach der ersten Szene. Es ist wirklich unterhaltsam, witzig, aber auch tiefgründig und bewegend. Ich mochte die Nebencharaktere sehr und auch das Setting.
Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, man kästelst viel mit, aber der Überraschungsmoment ist doch immer wieder da.
Die Handlung ist wirklich gut strukturiert und gut aufgebaut. Ich finde es schade, dass es keinen zweiten Teil gibt.



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut.
Fazit
Ein wirklich unterhaltsames Buch, das eine andere Royalgeschichte erzählt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

colourful-letters colourful-letters

Veröffentlicht am 22.11.2021

Tolle Royale Romanze, bloß das Ende war nicht meins

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich überhaupt kein Fan von dem Cover bin. Ich finde, es sticht auch nicht so wirklich hervor, aber aufgefallen ist es mir dennoch und dafür konnte mich auch der Klappentext ... …mehr

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich überhaupt kein Fan von dem Cover bin. Ich finde, es sticht auch nicht so wirklich hervor, aber aufgefallen ist es mir dennoch und dafür konnte mich auch der Klappentext direkt überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, da er locker und leicht war und somit gut zur Geschichte gepasst hat. Ehrlich gesagt hatte das Buch auch so etwas fesselndes an sich, wodurch ich es an einem Tag durchgelesen habe! Von Kapitel zu Kapitel steigt der Spannungsbogen und vor allem der Humor der Charaktere hat mir gut gefallen. Erzählt wird das Buch aus der Ich-Perspektive von Charlotte. Mit ihr konnte ich mich direkt anfreunden, da sie eine eigenwillige und offene Person ist, die in meinem Augen einfach eine sehr sympathische Protagonistin war! Edward ist ein totaler Charmeur und zeigt dies auch zu jeder Gelegenheit. Ich mochte ihn auf Anhieb, da er einfach ein netter und offener Charakter war und einen weichen Kern hat.

Die Thematik mit dem Prinzen, der quasi nichts machen kann, ohne in einen Skandal verwickelt zu werden, fand ich ausgesprochen spannend. Ich lese sowas total gerne, da die Geschichten immer eine gewisse Spannung mit sich bringen und einfach alles passieren kann und gleichzeitig nicht von alle dem passieren darf. Wenn ihr versteht was ich meine.

Der Plot konnte mich von Anfang an fesseln und ehrlich gesagt wollte ich nicht, dass die Geschichte so schnell wieder endet. Der Schlagabtausch zwischen Charlotte und Edward war fantastisch und sehr unterhaltsam, aber als sich langsam die Anziehungskraft aufbaut, müssen sich beide eingestehen, dass sie nicht ohne den anderen können. Und was gibt es schwierigeres für einen Prinzen sich in eine „Normalsterbliche“ zu verlieben? Genau das hat das gewisse Etwas in dem Buch ausgemacht, wodurch ich beim Lesen immer wieder mit den beiden Protagonisten mitgefiebert habe und gleichzeitig gehofft habe, dass sie nicht erwischt werden. Die Lovestory war für mich authentisch, wenn auch teilweise etwas zu schnell abhandelt, aber ich konnte deutlich spüren, was in den Köpfen der Protas vorgeht und das sie sich von einander angezogen fühlen. Es hat geknistert, gefunkt und es gab einige magische Momente, bis das Ende kam.

Nun ja, ich war nicht sonderlich überrascht, da ich aus Versehen die Triggerwarnung gelesen habe und somit wusste, was passiert. Und ehrlich gesagt fand ich das Ende sehr bescheiden. Ich möchte auf gar keinen Fall spoilern, aber irgendwie hat dieses bestimmte „Ereignis“ alles kaputt gemacht, wenn ich das so bezeichnen kann. Es wurde zu schnell abgehandelt und zudem wurde gleichzeitig so getan, als wäre es das normalste auf der Welt. Klar, es gibt ein Happy End, aber das, was davor passiert war, fand ich einfach nur doof, da ich von solchen Dingen sowieso eher abgeneigt bin. Ganz unten in meiner Rezension, nach meinem Fazit, findet ihr den Grund dafür, also Spoiler Gefahr!

Fazit
Glass Castle Prince ist ein tolles Buch, welches man nicht so schnell aus der Hand legen kann. Man versinkt in einer tolle Liebesgeschichte, wo man deutlich das Knistern und Funken zwischen den Charakteren spüren kann. Der Schlagabtausch zwischen Charlotte und dem Prinzen Edward haben zusätzlich für eine lockere Stimmung gesorgt und dadurch mochte ich die beiden nur noch mehr! Einzig und allein das Ende, welches ich durch die Triggerwarnung, die ich vorab schon gelesen habe, habe ich kommen sehen und fand es ehrlich gesagt sehr bescheiden. Es gibt ein Happy End, aber das eigentliche Ereignis, was zwischen den Protagonisten zum Konflikt führt, war für mich persönlich nicht das, was ich gerne lese und zudem wurde es abgehandelt, als wäre es nichts besonderes bzw. das normalste au der Welt. Insgesamt kann ich das Buch aber weiterempfehlen, wenn auch das Ende vielleicht nicht für jeden was sein mag. Es lohnt sich dennoch, die Geschichte gelesen zu haben, da es mit den humorvollen und sympathischen Charakteren definitiv nicht langweilig wird!

4/5⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

miabioka miabioka

Veröffentlicht am 20.11.2021

Für zwischendurch

🍂Story:

Prinz Edward, Kronprinz von Norland hält sich gern von Skandalen fern.
Anstatt wie seine Freunde ein ausschweifendes Leben zu führen, hält er an bestimmten Prinzipien fest.
Um sich seines Erbes ... …mehr

🍂Story:

Prinz Edward, Kronprinz von Norland hält sich gern von Skandalen fern.
Anstatt wie seine Freunde ein ausschweifendes Leben zu führen, hält er an bestimmten Prinzipien fest.
Um sich seines Erbes bewusst zu werden, zieht er sich zurück.
Charlotte ist mit ihrem Leben und Studium genauso im Unklaren und legt ein Jahr Pause ein. Sie nimmt einen Job als Haushüterin des Sommerhauses der königlichen Familie an, um sich Klarheit zu verschaffen.
Ein interessantes zusammen treffen der beiden, wird zu einer romantischen royalen Geschichte. Doch können zwei Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaften ihr Glück zusammen finden?

🍂Meinung:

Ein charmanter, fürsorglicher und interessanter Kronprinz trifft auf eine schlagfertige junge Frau, Wort wörtlich.
Der Schreibstil ist angenehm,humorvolle, entspannte Protagonisten und interessante Wortgefechte kommen zutage.
Es ist durchaus unterhaltsam und ich habe oft schmunzeln müssen.
Doch ab einem bestimmten Kapitel bin ich  irgendwie nicht mehr von einer Seite zur anderen gesprungen. Mir waren die plötzlichen Gefühleswirrungen zu unüberlegt und leider haben sie mich einfach nicht gecatched. Ich habe gemerkt das ich immer weniger an manchen Kapiteln Interesse hatte. Andere wiederum haben mir dann wieder sehr gut gefallen.
Glass Castle Prinz ist eine in sich abgeschlossene Geschichte, mit einigen lustigen Charakteren und einer netten Story für zwischendurch. Leider hat es mich nicht 100% ig überzeugt. Aber trotz allem bin ich froh das Buch gelesen zu haben, da ich die Wortgefecht sehr erfrischend fand.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 18.11.2021

Süße und unterhaltsam

Glass Castle Prince
von Nicole Williams



Ich muss sagen, ich hatte mir vom Buch etwas komplett anderes erwartet, aber das heißt nicht, dass es mir nicht gefallen hat.
Es fällt mir recht schwer, hier ... …mehr

Glass Castle Prince
von Nicole Williams



Ich muss sagen, ich hatte mir vom Buch etwas komplett anderes erwartet, aber das heißt nicht, dass es mir nicht gefallen hat.
Es fällt mir recht schwer, hier den Inhalt des Buches in Worten zu fassen.
Zum einen, weil er gleichzeitig sehr vielschichtig und doch so klar ist.
Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen und hat mich auf die Geschichte aufmerksam gemacht. Tja und der Klappentext hat dann den Rest erledigt.
Die Haupthandlung ist prinzipiell nichts Neues und ist einem so schon öfters begegnet.
Was die Geschichte aber so unterhaltsam macht sind die tollen Charaktere und die Erzählweise.
Man greift einfach wirklich gerne zu dem Buch, die Story ist so gefühlvoll und lebendig geschrieben, sie ist spannend und mitreißend, aber irgendwie hat sich die Geschichte etwas hingezogen und so hat sie mein Interesse nicht mehr ganz gefesselt.
Das zieht sich zum Glück nur durch ein paar Seiten, dann wurde es auch wieder spannend, dramatisch und gefühlvoll.
Die Charaktere sind einfach unfassbar herzlich, wirken authentisch und man kann nicht anders, als sie zu mögen.



Fazit:
Es macht unheimlich Freude dieses Buch zu lesen, man kann sich alles genau vorstellen und die Gefühle der Charaktere werden sehr gut zum Leser transportiert und kommen wirklich an.
Die Handlung ist emotional und gefühlvoll. Es ist eine sehr gut geschriebene romantische Liebesgeschichte.


Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 16.11.2021

wer im Glashaus sitzt

Charlotte spielt Haussitter für den Sommersitz der Königsfamilie, doch leider hat auch der Thronfolger vor, dort den Winter zu verbringen und zwischen den beiden ist nichts einfach, denn Charlotte ist ... …mehr

Charlotte spielt Haussitter für den Sommersitz der Königsfamilie, doch leider hat auch der Thronfolger vor, dort den Winter zu verbringen und zwischen den beiden ist nichts einfach, denn Charlotte ist alles andere als beeindruckt vom Prinzen aber trotzdem finden sie gefallen aneinander.

Eine etwas merkwürdige aber trotzdem märchenhafte Geschichte, die leider etwas zu schnell entzaubert wurde und der Schluß war dann doch etwas zu schnell und irgendwie zu aufgelegt für mich.
Zur Abwechslung wird hier mal nur Charlottes Sichtweise geschildert, was sehr unterhaltsam ist.
Ich mag ja die Gespräche mit dem Prinzen und seinen Freunden.

Die Handlungsspanne ist recht kurz und deswegen ist es doch sehr überraschend mit der großen Liebe in einer kleinen Blase.

Liebe in einem geschützten Raum ist immer einfacher als in einem Glashaus, was auch hier wieder ziemlich deutlich wird.

Alles in allem aber eine sehr schöne etwas märchenhafte Geschichte, wo das arme Mädchen nicht gleich in Ohnmacht fällt, weil ein Prinz vor ihr steht.

Viel Spaß beim Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nicole Williams

Nicole Williams - Autor
© E.M. Williams

Nicole Williams ist eine amerikanische Bestseller-Autorin, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Romantik am Leben zu erhalten und nie mehr als einen Bookboyfriend gleichzeitig zu haben. Wenn sie gerade mal nicht schreibt, schreibt sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie. Weitere Informationen unter: authornicolewilliams.com/

Mehr erfahren
Alle Verlage