Infinity Falling - Mess Me Up
 - Sarah Sprinz - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
544 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1973-8
Ersterscheinung: 22.08.2023

Infinity Falling - Mess Me Up

Band 1 der Reihe "Infinity-Reihe"

(193)

Die neue Reihe der Autorin des Bestsellers DUNBRIDGE ACADEMY

Nur wenn sie in fremde Rollen schlüpft, fühlt sich Schauspielerin Aven Amenta wie sie selbst. Doch seit eine Stalkerin in ihre Privatsphäre vorgedrungen ist, würde sich die Zwanzigjährige am liebsten verstecken. Der Umzug nach Vancouver für die Dreharbeiten des Kinoblockbusters INFINITY FALLING kommt Aven daher gerade recht. Womit sie nicht gerechnet hat: Die männliche Hauptrolle wird kurzfristig mit Hayes Chamberlain besetzt. Statt Schauspielerfahrung bringt der Ex-Boyband-Star nur einen Haufen Fans und Medienrummel mit, den Aven eigentlich meiden wollte. Doch mit jedem Tag fällt es ihr schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Bis Hayes begreift, dass er nicht mit Aven zusammen sein kann, ohne sie in Gefahr zu bringen. 

Willkommen am Set von INFINITY FALLING!

Auftakt der neuen Serie von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Sarah Sprinz

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Sobald die Farbschnitt-Ausgabe ausverkauft ist, liefern wir die Ausgabe ohne Farbschnitt aus.

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (193)

MarieKrage MarieKrage

Veröffentlicht am 18.04.2024

Ein wunderschönes Zusammenspiel aus der Vergangenheit, Realität, Zukunft und einer verfilmten Dystopie

Wie man merken wird, hat mich das Buch besonders überzeugt, obwohl ich vor allem zu Beginn große Schwierigkeiten hatte, überhaupt in den Roman rein zu finden. Ich vermute, dass das jedoch einfach mal Pech ... …mehr

Wie man merken wird, hat mich das Buch besonders überzeugt, obwohl ich vor allem zu Beginn große Schwierigkeiten hatte, überhaupt in den Roman rein zu finden. Ich vermute, dass das jedoch einfach mal Pech war - ich musste das Buch nochmal zurück auf den SUB legen, jedoch fiel es mir beim zweiten Mal unheimlich leichter.

Nun aber zum Inhalt:

Die wunderschöne Aven Amenta steht kurz vor ihrem Durchbruch als Schauspielerin. Sie ist bereits weltweit durch eine Rolle in einer Kinderserie bekannt, jedoch wurde nun für die Hauptrolle im Aroda-Universe ausgewählt, was ein Ritterschlag für Schauspieler zu sein scheint.
Mit großer Vorfreude und Nervosität blickt Aven auf ihre zukünftige Rolle, bis sich auf einen Schlag alles ändert. Eine Stalkerin bricht in ihr Hotelzimmer ein und hinterlässt Aven mit einem riesigen Trauma.
Mit starken Sicherheitsvorkehrungen scheint sie sich langsam wieder sicher zu fühlen, bis ihr Fake-Ex Hayes Chamberlain als Ersatz für die männliche Hauptrolle anreist. Es gibt viele unausgesprochene Probleme und auch der Ex-Boyband-Sänger Hayes kämpft mit seinen eigenen Problemen des High-Society Lebens.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sarah Sprinz hat es mal wieder geschafft.
Einen Roman in einem sehr spezifischen Setting ist schon eine Herausforderung, jedoch gefällt mir die Durchdachtheit und Detailarbeit hier noch einen Ticken besser als bei der Dunbridge-Academy -Reihe.

Es war schön einen Einblick in die Vergangenheit - und Zukunft - von Hayes und Aven zu bekommen und dabei sein eigenes Verständnis von Prominenz nochmal zu reflektieren. Obwohl man selbst vielleicht nicht unbedingt bei seinen Vorbildern einbricht und diese auf Schritt und Tritt verfolgt, scheint es doch auch mal richtig zu sein darüber nachzudenken, dass hinter diesen großen Popstars oder Schauspielern ganz normale Menschen stecken, die auch einfach mal eine Pause brauchen.

Mir gefällt es sehr, wie Sprinz die Dynamik zwischen Aven und Hayes aufgebaut hat. Das Enemys-To-Lovers und Alte Liebe Klischee anzuwenden und doch neu aufzubauen braucht Talent. Die Spannung zwischen Hayes und Aven war von Beginn an zu spüren und macht einfac glücklich.

Auch die Charaktere sind unvermeidlich sympathisch. Jeder leidet unter seinen eigenen Bedingungen und kämpft mit den eigenen Dämonen, jedoch nicht ohne in der riesigen Welt der High-Society dann doch verloren zu sein.

Ich für meinen Teil bin sehr gespannt auf den zweiten Teil und finde es ist den Hype definitiv wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChoosingMindfulness ChoosingMindfulness

Veröffentlicht am 13.04.2024

Absolute Leseempfehlung!

Ein so spannendes, emotionales und spannendes Buch! Ich liebe Sarahs Schreibstil und man kann sich direkt in Aven und Hayes einfühlen. Von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur spannend! …mehr

Ein so spannendes, emotionales und spannendes Buch! Ich liebe Sarahs Schreibstil und man kann sich direkt in Aven und Hayes einfühlen. Von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur spannend!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksandmore18 booksandmore18

Veröffentlicht am 12.04.2024

Pageturner!

Infinity falling konnte mich so sehr packen wie schon lange kein Romance Buch mehr. Die Geschichte von Aven und Hayes war voller Spannung, Drama und dem Glamour von Hollywood. Diese ganzen Aspekte ergaben ... …mehr

Infinity falling konnte mich so sehr packen wie schon lange kein Romance Buch mehr. Die Geschichte von Aven und Hayes war voller Spannung, Drama und dem Glamour von Hollywood. Diese ganzen Aspekte ergaben eine Mischung, die mich nicht mehr losgelassen hat.

Ich liebe Geschichten, die den Glanz & Glamour des Showbusiness thematisieren und Elemente von Ruhm und Bekanntheit aufgreifen. Dies hat auch Infinity falling absolut geschafft und mich mit seinen Themen total gefesselt. Besonders die Schattenseiten des Ruhms hat man hautnah anhand der Protagonisten gesehen und ihre inneren Kämpfe mitfühlen können. Dieses toxische Umfeld macht einen früher oder später einfach kaputt und es war sehr spannend, wie Aven und Hayes unterschiedlich damit umgegangen sind. Die Stimmung im Buch änderte sich deshalb auch immer wieder. Im einen Moment war es sehr glamourös, elegant, im anderen unglaublich traurig und bedrückt. Die Autorin hat es mit ihrem sehr einnehmenden und emotionalen Schreibstil aber auf jeden Fall geschafft, dass ich vollkommen in der Geschichte versunken bin und das Leseerlebnis absolut geniessen konnte.

Die Protagonisten waren genial und konnten mich, trotz ihrer Schwächen, total packen. Das sehr einschneidende Erlebnis, das Aven miterleben musste, hat man schon ganz am Anfang des Buches gesehen. Ihre Stalkerin hat bei ihr zwar keinen körperlichen, dafür aber einen seelischen Schaden hinterlassen. Durch ihr Eindringen in ihre Privatsphäre hat Aven das gesamte Vertrauen in ihre Sicherheit verloren. Besonders im Umgang mit der Öffentlichkeit wirkt sie unglaublich unsicher und möchte sich am liebsten komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Für Aven hat in diesem Buch ein langer Prozess begonnen, in dem sie wieder Sicherheit gewinnen musste und Vertrauen in sich und ihr Umfeld finden musste. Sie war aber auch eine sympathische und lustige junge Frau, die ihre tollen Momente hatte. Aus dem Grund mochte ich sie auch so gerne. Hayes hingegen konnte man erst nicht so richtig leiden. Da Aven und ihn eine intensive Vergangenheit verbunden hat, wusste man schon so Einiges über ihn, was nicht besonders positiv war. Schnell wurde mir aber auch klar, dass da noch mehr sein muss, als es zuerst den Anschein machte. Hayes war nämlich ebenfalls ein tiefgründiger Charakter, der sein Päckchen zu tragen hat. Auch er hat Probleme mit dem Leben im Rampenlicht, welche er überwinden musste. Dies war nicht immer einfach und hat mich sehr berührt. Ich mochte ganz besonders gerne auch die Verbindung zwischen den beiden Protagonisten. Trotz ihrer anfänglichen Abneigung fühlte man die Gefühle und die Anziehung zwischen den beiden. Es war sehr emotionsgeladen und konnte mich auch deshalb total packen. Die beiden hatten eine grossartige Dynamik und haben sich, sowohl als Schauspielpartner, als auch als Liebespaar, wunderbar ergänzt.

Die Geschichte hat es mal wieder geschafft und mich so sehr gepackt, dass ich nicht mehr aufgehört habe zu lesen. Ich war total in der Geschichte versunken und musste unbedingt wissen, was in der Vergangenheit zwischen Aven und Hayes passiert ist, wie sie mit ihren heutigen Problemen umgehen und wann sie endlich wieder zusammenkommen. Das Buch war ein Pageturner für mich und ist deshalb auch absolut perfekt. Die Spannung war durch die ereignisreiche Handlung aussergewöhnlich hoch, was durch die Themen rund um das Berühmtsein und Hollywood nur noch verstärkt wurde. Es war einfach die perfekte Mischung aus all diesen Elementen, die genial erzählt wurden.

Insgesamt war Infinity falling Band eins für mich das perfekte Buch. Ich habe alles daran geliebt. Sei es die unterschiedlichen Protagonisten, deren spannungsgeladene Liebesgeschichte oder die ereignisreiche Handlung mit Hollywoods Schattenseiten. Für diesen Pageturner kann ich nur 5 Sterne vergeben und freue mich riesig auf die weiteren Geschichten am Set von Infinity falling.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_christinaaa_ _christinaaa_

Veröffentlicht am 03.03.2024

Tolle Charakteren

Ich habe es geliebt die Charakteren von der What-If-Reihe zutreffen. Ich mochte das Setting, der Schreibstil und die Handlung. …mehr

Ich habe es geliebt die Charakteren von der What-If-Reihe zutreffen. Ich mochte das Setting, der Schreibstil und die Handlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chaptersaboutme chaptersaboutme

Veröffentlicht am 29.02.2024

Mir hat es unglaublich gut gefallen und ich bin durch die Seiten geflogen

Infinity Falling ist ein Buch, was mich schon vom Setting angesprochen hat, sich aber langsam mit jeder weiteren Seite in mein Herz geschlichen hat.
Das Cover und die Illustrationen im Buch sind einfach ... …mehr

Infinity Falling ist ein Buch, was mich schon vom Setting angesprochen hat, sich aber langsam mit jeder weiteren Seite in mein Herz geschlichen hat.
Das Cover und die Illustrationen im Buch sind einfach atemberaubend! Die Aufmachung verdient schonmal fünf Sterne.
Der Schreibstil war sehr einfach und angenehm zu lesen.
Das Setting wurde sehr gut umgesetzt und ich habe mich stellenweise sehr gut in die Charaktere hineinversetzen können.

Aven und Hayes sind beide so großartige Charaktere. Sie haben die richtige Chemie miteinander und durch Rückblenden hat man immer mehr von ihrer gemeinsamen Vergangenheit erfahren. Beide haben eine komplizierte Vergangenheit und haben mit ihren Ängsten zu kämpfen. Es werden ernste Themen angesprochen, sodass man die Trigger Warnung ernst nehmen sollte. Mir haben die Themen unglaublich gut gefallen man konnte sich sehr gut mit den Charakteren in Verbindung setzen. Ich fand es sehr schön anzusehen, wie beide Charaktere wieder zu sich finden und mit ihrem Problem versuchen klarzukommen. Außerdem war es spannend zu sehen, wie beide ihre Chemie vor und hinter der Kamera aufgebaut haben. Besonders bei Hayes, der eigentlich kein Schauspieler ist, sondern ein Sänger in einer ehemaligen Boyband. Generell hat mich das Setting sehr an was Marvel Universum erinnert, was ich sehr cool fand.

Es hat viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und die Charaktere wurden immer tiefgründiger genauso wie die Themen. Sarah Sprinz hat immer mehr Tiefe in das Buch eingebracht und Spannung, aber gleichzeitig war es düster und doch in der nächsten Szene fröhlich. Mir hat es unglaublich gut gefallen und ich bin sehr gut durch die Seiten geflogen. Ich habe mich richtig in dieses Hollywood Feeling hineinversetzen können. Einige Aspekte haben mir supergut gefallen wie zum Beispiel hinter die Kulissen zu blicken und das New Yorker Setting mit der Met Gala. Der Film Dreh spielt hauptsächlich in Vancouver, wobei es auch Szenen in London und in Los Angeles gibt.
Außerdem kamen auch die Charaktere aus der What If-Reihe von Sarah Sprinz vor, was mich wirklich zum Grinsen gebracht hat, da mir die Reihe sehr ans Herz gewachsen ist. Am meisten habe ich mich auf Hope und Scott gefreut, die die meisten Szenen hatten.
Genau so gab es einen kurzen Abstecher zu der Dunbridge Academy. Man hatte so das Gefühl, dass alle Bücher von Sarah als ein ganzes Sarah Sprinz Universum existieren.

Von mir eine klare Leseempfehlung! Ich freue mich schon auf die nächsten zwei Bände und bin sehr gespannt was noch auf uns zukommen wird.
Mein einzig Kritikpunkt ist, dass ich anfangs nicht ganz zurechtgekommen bin und etwas Zeit gebraucht, habe in das Buch einzufinden. Jedoch hat sich das schnell geklärt und ich war sehr vertieft.
Von mir gibt es klar fünf Sterne, dann ist es ein kleines Jahres Highlight für mich geworden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen, bevor sie zurück an den Bodensee zog. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Leser:innen auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren
Alle Verlage