Keeping Dreams
 - Anna Savas - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
543 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1535-8
Ersterscheinung: 27.08.2021

Keeping Dreams

Band 2 der Reihe "KEEPING"

(85)

Träume sind zum träumen da, nicht um an ihnen zu zerbrechen ...

Nach einem schlimmen Unfall muss Lily ihren Traum, Balletttänzerin zu werden, für immer begraben. Um herauszufinden, was sie jetzt mit ihrem Leben anfangen will, beginnt sie ein Studium an der Faerfax University und landet ausgerechnet in der Wohnung von Frauenheld Julian – der sie an alles erinnert, was sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Julian ist genauso wenig begeistert von seiner neuen Mitbewohnerin und ihrer schlechten Laune. Doch dann müssen die beiden für ein Projekt zusammenarbeiten und merken, dass sie doch gar nicht so verschieden sind, wie sie dachten ...

"Dieses Buch hat mich auf so viele Arten berührt und bewegt. Es war in allen Bereichen ein Highlight!" @BOOKS_ARE_MY_BESTFRIENDS über KEEPING SECRETS 

Band 2 der New-Adult-Reihe von Anna Savas

Rezensionen aus der Lesejury (85)

Tanja Tanja

Veröffentlicht am 21.01.2023

Einfach toll!

Träume sind zum träumen da, nicht um an ihnen zu zerbrechen ... Nach einem schlimmen Unfall muss Lily ihren Traum, Balletttänzerin zu werden, für immer begraben. Um herauszufinden, was sie jetzt mit ihrem ... …mehr

Träume sind zum träumen da, nicht um an ihnen zu zerbrechen ... Nach einem schlimmen Unfall muss Lily ihren Traum, Balletttänzerin zu werden, für immer begraben. Um herauszufinden, was sie jetzt mit ihrem Leben anfangen will, beginnt sie ein Studium an der Faerfax University und landet ausgerechnet in der Wohnung von Frauenheld Julian - der sie an alles erinnert, was sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Julian ist genauso wenig begeistert von seiner neuen Mitbewohnerin und ihrer schlechten Laune. Doch dann müssen die beiden für ein Projekt zusammenarbeiten und merken, dass sie doch gar nicht so verschieden sind, wie sie dachten ...



Auch der zweite Band hat mir sehr gut gefallen. Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und habe mich sehr darüber gefreut, dass ich sofort alte Bekannte wieder getroffen habe.



Auch in diesem Band hat man wieder sehr gespürt, wie viel Herzblut und Gefühl die Autorin hineingesteckt hat. Mir ging das Buch teilweise sehr die Haut, da die Protagonisten Lily und Julian sehr realistisch dargestellt worden sind und auch das, was sie durchmachen mussten.



Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen. Man kann es unabhängig vom ersten Band lesen, jedoch macht es mehr Spaß, wenn man die Leute und ihre Geschichte aus dem ersten Band schon kennt. Man versteht dann manche "Insiderwitze" besser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kikiii04 kikiii04

Veröffentlicht am 15.01.2023

Frühlingsgefühle – süß, erfrischend und kunterbunt

_Manche Träume erfüllten sich, manche nicht. Für manche Träume musste man kämpfen, und manche musste man loslassen. (S. 523)_

Was willst du von Leben? Als Lily in Faerfax ankommt, weiß sie das nicht. ... …mehr

_Manche Träume erfüllten sich, manche nicht. Für manche Träume musste man kämpfen, und manche musste man loslassen. (S. 523)_

Was willst du von Leben? Als Lily in Faerfax ankommt, weiß sie das nicht. Sie weiß nicht, was sie will – aber sie weiß, was sie NICHT will. Lily will keine Freunde, keine Beziehung, nicht Tanzen. Vor allem will sie nie wieder wagen zu träumen. Denn das alles hatte sie schon einmal. In ihrem alten Leben. Doch dieses ist ebenso geplatzt wie all ihre Träume.
Lily beschließt daher sich zurückzuziehen und das sollte doch eigentlich gar nicht schwer sein, oder? Tja, da hat sie wohl die Rechnung ohne Faerfax gemacht. Ein Musical-Projekt, der herzensgute Freundeskreis rund um Cassidy, Jamie und Tessa und vor allem ihr Mitbewohner Julian durchkreuzen ihre Pläne von Anfang an. Wobei Lily das letzte Problem – ihren männlichen Mitbewohner – recht schnell löst. Julian und Lily können sich von der ersten Sekunde an nicht leiden. Ständig geraten die beiden aneinander und jeder Streit artet stärker aus als der vorangegangene. Doch was passiert, wenn den beiden irgendwann die Energie zum Streiten fehlt?

Keeping Dreams ist der zweite Band der Reihe rund um die Faerfax-University und die Clique von Cole und Tessa, Ella, Jamie, Julian, Cassidy und Steve. Ich persönlich habe bereits den ersten Band der Reihe, KEEPING SECRETS gelesen und geliebt. Doch wen der Inhalt von Band eins nicht anspricht, kann KEEPING DREAMS auch unabhängig davon lesen und ohne Probleme verstehen. Dennoch würde ich empfehlen, die Reihe von Anfang an chronologisch zu lesen, denn das Feeling ist dann einfach noch mehr da.

Der Einstieg in KEEPING DREAMS gelang mir sehr schnell und völlig problemlos. Der Schreibstil liest sich unglaublich flüssig und wirkt enorm authentisch. Er benötigt keine übertrieben poetische Formulierungen oder enorm farbenfrohe Beschreibungen um wunderschön zu sein. Denn das ist Anna Savas‘ Stil zweifelsohne – wunderschön. Man verliert sich beim Lesen so in den Worten und der Geschichte, dass gar nicht auffällt, wie schnell die Kapitel verfliegen. Das Buch hat über 500 Seiten. Ich habe jede einzelne davon genossen und hätte auch 500 weitere Seiten mit derselben Begeisterung gelesen.

Die Handlung ist sehr vielseitig und meine Inhaltsbeschreibung von oben umfasst eigentlich nur einen Bruchteil der gesamten Geschichte. 99.9 Prozent der Bücher enden beim Happy End. Doch KEEPING DREAMS ist dieses 0,1 Prozent, das genauer hinschaut. Denn im Leben gibt es kein Happy End, es geht immer weiter. Anna Savas beweist mit diesem Roman eine beeindruckende Liebe zum Detail, ohne dass das Buch auch nur in einem einzigen Wort langweilig oder langatmig wird.

Über das Wiedersehen mit all den aus Band eins bekannten Figuren habe ich mich riesig gefreut. Obwohl es schon zwei Jahre her ist, sei ich den ersten Band gelesen habe, waren mir die Charaktere allesamt direkt wieder vertraut. Der Platz in meinem Leseherz ist ihnen eindeutig sicher. Besonders gefallen hat mir an KEEPING DREAMS auch, dass diese Nebenfiguren sehr viele Auftritte und großen Einfluss auf die Geschichte hatten. Ein paar Handlungsstränge haben schon Hinweise auf den dritten Band geliefert, auf den ich mich nun ganz besonders freue.
Aber bleiben wir noch kurz bei Band zwei. Denn einen Aspekt habe ich noch gar nicht angesprochen, dabei darf er auf keinen Fall außenvor gelassen werden: Die beiden Protagonisten. Lily und Julian. Ich kann wohl kaum in Worte fassen, wie gern ich die beiden hatte. Lily lernt man am Anfang als eine gebrochene junge Frau kennen. Sie glaubt, alles verloren zu haben. Ihr Leben besteht nur noch aus schlechten Tagen. Aber dann beginnt sie sich langsam und vorsichtig zu öffnen. Lily dabei begleiten zu dürfen ist ein Geschenk. Ihre Entwicklung ist so echt, so berührend, so inspirierend. Aber versteht mich nicht falsch – auch die grummelige Lily hatte ich direkt gern. Ihre Schlagfertigkeit schenkt sehr viele Lachmomente und beschert einem beim Lesen ein fettes Grinsen.
Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive erzählt – und das ist auch definitiv notwendig. Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass Julian ansonsten missverstanden werden würde. Es lässt sich nicht anders sagen – auf den ersten Blick ist er der absolute Bad-Boy. Mit seinem Charme wickelt er jede Frau um den Finger, jeden Abend schleppt er eine andere ab. Er liebt es, andere zu provozieren und ist oft auf Streit aus. Aber vom ersten Kapitel an merkt man, dass das alles nur ein Bruchteil von Julian ausmacht. Denn wer würde schon alles stehen und liegen lassen und einen Filmabend mit Unmengen von Süßigkeiten veranstalten, wenn die Mitbewohnerin ihre Tage hat? Eben. Julian ist unbestritten einer von den Guten. Er hat ein riesengroßes Herz. Er tut alles, um andere nicht zu verletzen und ist der erste, welcher zum Trösten bereitsteht. Julian ist einer der wundervollsten Bookboyfriends, die ich je kennenlernen durfte.

*Mein Fazit:*
KEEPING DREAMS ist eine Geschichte, wie es nur ganz wenige gibt. Es gibt praktisch nichts, was man meiner Meinung nach an der Geschichte kritisieren könnte. Der Roman ist quasi überirdisch schön und genial – aber ohne den Leser mit dieser Perfektion zu erschlagen. Nein, vielmehr bleibt die Geschichte total am Boden und überzeugt mit einer Realitätsnähe, die unverbesserlich ist.
Keeping Dreams hat mich berührt und beeindruckt. Es ist Herzensbuch, Lieblingsbuch und Highlight in einem. Vor allem aber ist es ein Buch, an das man auch Jahre später noch mit einem Lächeln zurückdenkt. Wer KEEPING SECRETS bereits gerne gelesen hat, darf sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Eigentlich sollte sich niemand dieses Buch entgehen lassen. Die fünf Sterne sind mehr als verdient!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xbooksaremypassion xbooksaremypassion

Veröffentlicht am 28.10.2022

Ein Buch, das pure Hoffnung schenkt

"Willst du vielleicht doch lieber darüber reden, was dich beschäftigt?" [...]
"Auf gar keinen Fall. Dann muss ich auch darüber nachdenken, was mich beschäftigt, und das will ich wirklich nicht" ~ Lily ... …mehr

"Willst du vielleicht doch lieber darüber reden, was dich beschäftigt?" [...]
"Auf gar keinen Fall. Dann muss ich auch darüber nachdenken, was mich beschäftigt, und das will ich wirklich nicht" ~ Lily

Wie fühlt es sich an, sich in jemanden zu verlieben, für den man nur Freundschaft oder besser sogar nicht mal diese empfinden möchte? Wie fühlt es sich an, wenn man sich auf einmal wünscht, dass jemand auf dich wartet wenn du heimkommst, obwohl dir das bisher eigentlich egal war? Wie fühlt es sich an, wenn alle deine Freunde ihre Träume leben und nur du noch nicht zu wissen scheinst, was du mit deinem Leben anfangen sollst? Fragen über Fragen, auf die es nie nur die eine richtige Antwort gibt. Fragen, bei deren Beantwortung dir keiner wirklich helfen kann. Fragen, mit denen Lily und Julian sich auseinandersetzen müssen, nebst Unistress & Familienproblemen. Doch obwohl das ganze eher nach Drama als nach etwas Schönem klingt, können Erfahrungen wie diese auch zusammenschweißen und dazu führen, dass aus zwei Menschen, die auf der Suche nach sich selbst sind, ein Paar wird, das den fehlenden Teil im jeweils anderen findet. Werden diese beiden dann nicht nur voneinander, sondern auch noch von einer Freundesclique unterstützt, die immer mit Rat und Tat beiseite steht, kann doch fast nichts mehr schiefgehen. Selbst wenn ich mich nicht in Lily und Julian als Paar verliebt hätte, ich wäre allein deshalb nach Fearfax zurückgekehrt, um noch mehr Zeit mit Jamie, Ella, Cole, Tessa & Cassidy zu verbringen. Und egal, wie oft ich Lily in ihre Tanzschuhe stecken wollte, weil jeder außer ihr sehen konnte, wofür ihr Herz wirklich brennt und egal, wie sehr ich Julian den Kopf waschen wollte, als er mal wieder lieber vor seinen Gefühlen davongerannt ist, als sie zuzulassen - ich wusste, am Ende werden sie auf ihre Art ans Ziel kommen. Und genau das war es, was Keeping Dreams für mich besonders gemacht hat: die Gewissheit, dass jeder Irgendwann ankommen wird - vielleicht wählt derjenige nicht den kürzesten, schnellsten oder rational gesehen idealen Weg, aber am Ende werden wir alle dort landen, wo wir sein sollen und glücklich sein. Und genau diese Einstellung finde ich wunderschön, weil sie Hoffnung macht, nicht aufzugeben, auch wenn die Zeiten hart scheinen, Träume zerplatzen oder der Weg steinig erscheint. Ich vergebe von Herzen 5/5 🌟 und danke Anna Savas für dieses tolle Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FrlWunder FrlWunder

Veröffentlicht am 17.08.2022

die perfekte Mischung aus Humor, Tiefe, Emotionen & Leidenschaft

Kaum habe ich Band 2 der KEEPING-Reihe beendet, möchte ich eigentlich auch schon sofort wieder nach Faerfax zurück!

Die Geschichte von Julian & Lily hat mir wirklich gut gefallen
und hatte alles, was ... …mehr

Kaum habe ich Band 2 der KEEPING-Reihe beendet, möchte ich eigentlich auch schon sofort wieder nach Faerfax zurück!

Die Geschichte von Julian & Lily hat mir wirklich gut gefallen
und hatte alles, was ich für unterhaltsame Lesestunden brauche:
Humor, Vertrautheit, Tiefe, Leidenschaft & Emotionen.

Obwohl Julian zunächst total als Bad Boy auftritt,
zeigt sich schnell das viel mehr hinter dieser Fassade steckt.
Er ist ein loyaler Freund,
aufmerksamer Mitbewohner,
fürsorglicher großer Bruder und leidenschaftlicher Fotograf.
Aber Cole lebt auch mit einer schweren, familiären Bürde.

Lily hat zwar ihren Lebenstraum aufgeben müssen,
aber nicht ihr Temperament verloren.
Vor allem gegenüber Julian geht dieses ein ums andere Mal mit ihr durch.
Je näher man Lily kennen lernt,
je sympathischer wurde sie mir.
Sie ist eine liebe, junge Frau – mit Stärken, aber auch Schwächen.

Auch das Wiedersehen mit der Clique um Julian & Lily hat mir wieder gut gefallen.
Und ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil mit ihnen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rici91 Rici91

Veröffentlicht am 29.06.2022

Herzergreifende Geschichte

Nachdem mich Band eins schon sehr begeistert hat, konnte mich auch Band zwei vollends abholen.

Lily kommt – ohne groß zu spoilern – von der Juilliard School an die Fearfax University. Sie hatte dort ein ... …mehr

Nachdem mich Band eins schon sehr begeistert hat, konnte mich auch Band zwei vollends abholen.

Lily kommt – ohne groß zu spoilern – von der Juilliard School an die Fearfax University. Sie hatte dort ein traumatisches Erlebnis, welches dafür gesorgt hat, dass sie ihren großen Traum vom Ballett aufgeben musste. Doch nicht nur das. Sie hat auch ihre Schwester verloren – zumindest im Übertragenen Sinne. Denn seitdem haben sie keinen Kontakt mehr. Und dann landet sie ausgerechnet in der Wohnung von Julian. Einem Kerl, der sie an ihren Ex erinnert, der nicht ganz unschuldig an dem Geschehenen ist.
Julian hat in Band eins noch mit Cole in einer Wohnung gewohnt, bis dieser zu seiner Freundin Tessa gezogen ist. Dass er genauso wenig begeistert davon ist, eine Mitbewohnerin zu bekommen, wie Lily einen Mitbewohner, stellt sich direkt zu Beginn heraus. Die beiden ärgern sich nicht nur, sondern teilweise artet das auch in kleine Streitereien aus.
Doch es gibt eine Situation, wo Julian sich so unglaublich süß verhält, dass er nicht nur Lily, sondern auch uns Leser davon überzeugt, dass er doch eigentlich ein ganz lieber und sensibler ist. Und ab dem Zeitpunkt kommen sich die beiden immer näher. Sie öffnen sich einander, erzählen sich von ihrer Vergangenheit. Doch eines wollen sie auf keinen Fall zulassen. Gefühle. Denn sie hatten die Vereinbarung, dass es nur was Körperliches ist …

Auch in diesem Band ist der Schreibstil wieder schön locker und flüssig und man taucht schnell in die Story ein. Lange Zeit bleibt man im Dunkeln, was die beiden erlebt haben, was für den Verlauf der Geschichte aber wirklich gut ist. Das macht das Ganze spannender und fesselt einen regelrecht an das Buch. Und natürlich treffen wir hier auch wieder auf die komplette Clique aus Band eins und erfahren ein wichtiges Detail für den letzten Band. Ich freue mich schon sehr auf Band drei!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anna Savas

Anna Savas - Autor
© Anna Savas

Anna Savas wurde 1993 geboren und kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Seit ihrer Kindheit ist Schreiben für sie wie Atmen, und, weil Ideen oftmals aus dem Nichts kommen, hat sie immer ein Notizbuch dabei. Die Autorin freut sich immer, von ihren Leser:innen auf Instagram zu hören (@annasavass).

Mehr erfahren
Alle Verlage