Light Up the Sky
 - Emma Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1165-7
Ersterscheinung: 31.01.2020

Light Up the Sky

Übersetzt von Inka Marter

(68)

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ...
"Mir fehlen die Worte, um die Schönheit dieser Geschichte zu beschreiben!" A LITERARY PERSUAL
Abschlussband des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (68)

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 04.04.2020

Drama en masse

Fand diesen zweiten Teil zwar leicht besser als noch den schlimmen ersten Teil -doch so richtig überzeugen und packen,konnte mich auch Band zwei nicht. Klar gibt's auch hier wieder Drama en masse, aber ... …mehr

Fand diesen zweiten Teil zwar leicht besser als noch den schlimmen ersten Teil -doch so richtig überzeugen und packen,konnte mich auch Band zwei nicht. Klar gibt's auch hier wieder Drama en masse, aber wirkliche Gefühle kamen bei mir leider Gottes nicht hoch und nicht an. Die Geschichte ist hier zu vorhersehbar, nicht packend und manche Elemente der Geschichte wurden auch nur sehr oberflächlich abgehandelt. Auch diese ganze Vergeben und Vergessen-Tour von Autumn hat mich irrsinnig aufgeregt und gestört!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leoSma leoSma

Veröffentlicht am 02.04.2020

unglaublich schöne Fortsetzung

Klappentext:

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und ... …mehr

Klappentext:

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen …



Meine Meinung:

Ich habe mich sehr auf Emma Scotts Fortsetzung „Light Up the Sky“ gefreut, nachdem mich der erste Teil der Beautiful Hearts Reihe „Bring Down the Stars“ wirklich sehr berührt hatte. Darum habe ich mir natürlich sofort den zweiten Band gekauft, als er in die Läden kam. Aber ich habe mich nach dem sehr dramatischen Ende des ersten Teils kaum getraut, mit dem Lesen anzufangen. Ich hatte große Angst, welches Schicksal die Autorin sich für Wes und Connor ausgedacht hat und befürchtete schon, dass es für einen von beiden kein Wiedersehen gibt. Zum Glück hat Emma Scott mir das nicht angetan und beide Männer zurück nach Hause geschickt. Doch der Krieg hat sie beide verändert, seelisch und körperlich. Und das belastet ihre Freundschaft sehr. Und dann ist da auch noch Autumn, die noch nicht weiß, wie sehr sie getäuscht wurde und die sehnsüchtig auf die Rückkehr der beiden Männer gewartet hat, weil sie hofft, dass sich ihr Herz endlich darüber klar wird, welchem der beiden es gehört.

Als ich erst einmal mit dem Lesen begonnen hatte, ging dann doch alles ganz schnell, denn innerhalb von 1 ½ Tagen hatte ich das Buch durchgesuchtet. Der Schreibstil der Autorin ist einfach dafür gemacht, sich in eine gemütliche Ecke zu kuscheln und sich von den schönen Worten tief in die Seelen der Charaktere ziehen zu lassen.

Wes bleibt auch in diesem Band ganz klar meine Lieblingsfigur. Trotz seiner ruppigen, manchmal sehr ablehnenden Art ist er ein Mensch mit tiefen Gefühlen, der eigentlich nur will, dass es allen, die er liebt, gut geht, auch wenn er dafür auf die Erfüllung seiner Träume und Wünschen verzichten muss. Er ist selbstlos und loyal, egal was kommt. Er ist leidenschaftlich, aber auch abgründig. Sein Schicksal, aber vor allem, wie er es trägt, ging mir sehr nahe. Auch wenn dies ein Liebesroman ist, haben mir vor allem die Stellen besonders gut gefallen, in denen es darum geht, wie Wes mit seinem Schicksal und in seiner Welt zurechtkommt, nachdem er aus dem Krieg zurückgekehrt ist. In ihnen zeigt sich nämlich die Entwicklung seines Charakters und das hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Autumn ist, meiner Meinung nach, erwachsener und selbstbewusster geworden, bleibt jedoch manchmal etwas blass. Ich kann nicht genau sagen, was mir fehlte, aber ich hätte ihr mehr Raum in dieser Liebesgeschichte gewünscht. Natürlich habe ich auch darauf hin gefiebert, ob es ein Happy End gibt und Autumn in Sachen Liebe die richtige Entscheidung trifft. Trotzdem fand ich eine andere Sache bei ihr fast noch interessanter. Autumn möchte Gutes bewirken in der Welt. Doch sie weiß nicht, wie. Ich fand ihre Suche nach einem sinnvollen und erfüllenden Thema für ihr Studium, und damit auch für ihr Leben, sehr realistisch beschrieben. Die Welt verändern zu wollen, ist ein sehr großer Wunsch. Ihre Angst, sich falsch zu entscheiden und ihre Zweifel, überhaupt etwas mit einem Sinn dahinter zu finden, war sehr nachvollziehbar.

Von Connor hätte ich gern mehr gelesen. Leider war nur der Prolog aus seiner Sicht geschrieben. Bei ihm war mir fast von vornherein klar, wohin die Reise geht. Trotzdem fand ich die Entwicklung der Freundschaft zwischen ihm und Wes sehr herzergreifend.

An einigen Stellen war die Handlung recht vorhersehbar, und das leider auch schon sehr früh im Buch. Nichtsdestotrotz habe ich mich wieder sehr in die Figuren, allen voran Wes, verliebt und mich von ihrer Geschichte einfangen und verzaubern lassen. Das Cover ist auch bei diesem zweiten Teil umwerfend gestaltet, der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Für Romantiker ist die Beautiful Hearts Reihe definitiv sehr zu empfehlen, denn die Autorin findet wunderschöne Worte, um die Gefühle der handelnden Figuren zu beschreiben.

5✨/5✨

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Van_essa Van_essa

Veröffentlicht am 01.04.2020

Ein schöner Duett-Abschluss

Zum Inhalt ( Achtung Spoiler) .
Connor und Weston schaffen es beide lebend, jedoch nicht unbeschadet aus Syrien hinaus. Connor erwischen Armverletzungen und eine Posttraumatischen Belastungsstörung, ... …mehr

Zum Inhalt ( Achtung Spoiler) .
Connor und Weston schaffen es beide lebend, jedoch nicht unbeschadet aus Syrien hinaus. Connor erwischen Armverletzungen und eine Posttraumatischen Belastungsstörung, Weston kämpft in mehreren schweren Op's ums Leben und landet im Rollstuhl, eine Katastrophe für den ehemaligen Läufer! Die Wege der beiden trennen sich vorerst, Connor hadert mit seinem schlechten Gewissen, gibt sich die Schuld an Westons Schicksal, beendet die Beziehung mit Autumn und verschwindet von Heute auf Morgen. Weston gibt sich beinahe auf, doch Autumn hält ihn im hier und jetzt, sie ist sein Lebenselixier und seine Kraft, weiterzumachen. Die Beiden kommen sich näher, die Gefühle so stark, wie noch nie und alles scheint sich irgendwie zum Guten zu wenden, wäre da nicht das Geheimnis, das immer noch über ihnen schwebt und Weston auffrisst. Er muss Autumn endlich die Wahrheit über die Gedichte sagen! Die Wahrheit darüber, das er es war, der sie für sie geschrieben hat und nicht Connor. Wird er es noch rechtzeitig schaffen oder kommt Autumn selbst dahinter? Ist die Liebe der Beiden stark genug, diese Lüge zu ertragen? Und wird Connor jemals wieder zurückkehren oder liegt einfach alles in Trümmern?
.
Meine Meinung
.
Beim Cliffhanger von Band eins bin ich ja nun wirklich in Tränen ausgebrochen und auch "Light up the Sky" hat es geschafft, meine Augen feucht werden zu lassen. Diese starken und innigen Gefühle zwischen Westen und Autumn sind so greifbar und man fühlt so tief mit Weston und seinem Schicksal mit. Für Connor habe ich eher gemischte Gefühle, ja er hat viel durchgemacht, aber das er einfach alle im Stich lässt fand ich dann doch ziemlich egoistisch, kann es andersrum aber auch wieder nachvollziehen, das er erst mal Luft zum Atmen braucht. Der Schreibstil ist so fließend und lebendig, das ich das Buch in einem Rutsch durch hatte, es hat mich auch einfach so abgeholt, das ich nicht stoppen konnte, als Leser fühlt man sich wirklich als Teil der Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 31.03.2020

Emotional, aber wunderschön

Connor und Weston haben der Army gedient und ihr Leben hat sich nun sehr verändert. Connor wurde zusammengeflickt und seitdem hat ihn keiner gesehen. Weston liegt im Krankenhaus, denn er hat das meiste ... …mehr

Connor und Weston haben der Army gedient und ihr Leben hat sich nun sehr verändert. Connor wurde zusammengeflickt und seitdem hat ihn keiner gesehen. Weston liegt im Krankenhaus, denn er hat das meiste abbekommen, als er Connor das Leben gerettet hat. Nun muss er lernen sein Schicksal zu akzeptieren und damit umzugehen. Autumn ist nach der Zeit ohne Wes und Connor fest entschlossen ihr Herz zu verschließen, doch nun muss sie auf ihr Herz hören. Jedoch ist es nicht so einfach etwas aufzubauen, denn seit Anfang an stehen Lügen und Geheimnisse zwischen den beiden.

Was für ein tolles, poetisches, und aufwühlendes Buch. Nach dem krassen Ende von Teil 1 ging es in diesem Band genauso weiter. Kaum hatte ich angefangen zu lesen, gerade mal den Prolog, schon war ich vollkommen fertig. Es hat einfach so schlimm angefangen, dass ich es nach ein paar Kapiteln weglegen musste. Die Geschichte hat mich dann aber so in seinen Bann gezogen, dass ich es danach nur so durchgesuchtet habe. Die zweite Hälfte habe ich praktisch in einem Rutsch gelesen. Ich mag den poetischen Schreibstil der Autorin sehr gerne und die Gedichte sind einfach nur wunderschön. Auch Wes und Connor mochte ich, Weston jedoch mehr, vorallem wie er mit seinem Schicksal umgeht, fand ich sehr gelungen. Autumn als Hauptfigur fand ich stark und auch wie sie mit Wes umging hat mir sehr gut gefallen. Das einzige was ich nicht verstehen konnte war, wieso Autumn nicht schneller verstanden hat, was Sache ist.
Abgesehen davon war Light up the Sky ein sehr emotionales Buch, welches ich nicht bereue gelesen zu haben. Manchmal braucht man ein gutes Buch, das einen zum lachen, weinen und mitleiden bringt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_crown_of_books _crown_of_books

Veröffentlicht am 30.03.2020

Ein toller Abschluss mit vielen Gefühlen!

Nach dem tollen ersten Band habe ich mich schon sehr auf Band zwei gefreut. Das Cover von Light Up the Sky ist einfach traumhaft, die Farbexplosion harmoniert super mit den Farben und gefällt mir persönlich ... …mehr

Nach dem tollen ersten Band habe ich mich schon sehr auf Band zwei gefreut. Das Cover von Light Up the Sky ist einfach traumhaft, die Farbexplosion harmoniert super mit den Farben und gefällt mir persönlich sehr gut. Der Titel passt auch gut zur Handlung. Im Buch sind auch einige Gedichte von Weston und die sind der Wahnsinn. Man spürt die tiefe Verbundenheit der Liebe zu Autumn.

Der Schreibstil von Emma Scott gefällt mir unglaublich gut, es ist leicht und flüssig zu lesen. Ebenso ist es sehr emotional und gefühlvoll geschrieben. Ich habe bei dem Buch die ein oder andere Träne vergossen. Die Handlung ist sehr detailreich und löst alle Geheimnisse und Sorgen auf. Ich werde nicht viel zur Handlung sagen, da es ein zweiter Band ist. Connor & Weston kommen von dem Krieg zurück. Conner hat eine riesen Last mit sich rum zutragen und geht daran innerlich kaputt. Weston verzweifelt immer mehr und fühlt sich alleine gelassen mit seinen Problemen und kann auf sich auf seinen besten Freund nicht verlassen. Doch was passiert mit den beiden und wie geht es mit Autumn weiter?

Die Protagonisten Weston, Connor und Autumn haben sich von Band eins bis zum Ende des letzen Bandes sehr entwickelt und viele Erfahrungen gemacht.

Weston ist einfach ein Traum. Ich habe mich in ihn verliebt. Seine Art ist einfach echt besonders und hat mich sehr fasziniert. Er hat eine sehr harte Schale und lässt sich nicht so schnell etwas gefallen, dennoch hat er einen sehr weichen Kern, der schnell verletzt werden kann.

Connor kommt mit sich selbst und seinen Gefühlen nicht klar. Weston und Connor sind sehr gute Freunde doch dies wird auf die Probe gestellt und Weston gibt sich die Schuld. Sein Inneres berührt mich und Connor kämpft mit einigen inneren Dämonen.

Autumn, um die beide kämpfen, ist mir sympathisch und ich finde sie hat sich gut entwickelt. Im ersten Teil hatte ich nicht so einen engen Draht zu ihr, doch das änderte sich in Band 2.

Mir hat ebenfalls besonders gut gefallen, dass alle ihr persönliches Happy End bekommen, auch Connor.

Mein Fazit:

Ich habe mit gefiebert und geweint. Diese Reihe kann ich echt empfehlen auch wenn sie schwächer ist als ihre All in Reihe. Trotzdem wow! Emma Scott ist eine wahnsinns Autorin und ihre Bücher sprühen nur so vor Emotionen.

4,5/5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Zitat aus Bring Down The Stars von Emma Scott

Abspielen

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage