Light Up the Sky
 - Emma Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1165-7
Ersterscheinung: 31.01.2020

Light Up the Sky

Übersetzt von Inka Marter

(67)

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ...
"Mir fehlen die Worte, um die Schönheit dieser Geschichte zu beschreiben!" A LITERARY PERSUAL
Abschlussband des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (67)

NessisBuecher NessisBuecher

Veröffentlicht am 30.03.2020

Noch schöner und emotionaler als Band 1

Schon der erste Band hat mich wirklich berührt, aber dieser zweite Teil ist so unendlich mehr.
Da sind kaum Worte mit denen ich das beschreiben könnte, was bueim Lesen durch meinen Kopf gegangen ist, denn ... …mehr

Schon der erste Band hat mich wirklich berührt, aber dieser zweite Teil ist so unendlich mehr.
Da sind kaum Worte mit denen ich das beschreiben könnte, was bueim Lesen durch meinen Kopf gegangen ist, denn es war viel, vor allem war ich unendlich traurig, am Boden zerstört und oft musste ich weinen.
Das es so kommt, wie es kam hätte ich niemals gedacht, ich konnte nicht ahnen, was geschehen wird und war dann umso überraschter, wie sich alles entwickelte.

Connor, West und Autumn. Und so viele wunderschöne Worte. So viel Tragik. Mehr als ein Mensch allein ertragen kann.



In West bin ich einfach so verliebt, Gott, nichts in der Welt hätte mich davon abgehalten ihn zu lieben. In dem Punkt waren Autumn und ich uns wohl einig auch wenn sie viel länger gebraucht hat, was ich verstehe. Allgemein fand ich Autumn sehr authentisch und nachvollziehbar in dieser Geschichte.

Aber da ist so viel Schmerz und so viel Ungerechtigkeit und man verflucht automatisch das Universum für diese Vorsehung an die West zu glauben beginnt. Ich muss zugeben, das ganze ist sehr poetisch aber es ist dennoch verflucht gemein. Ich habe es nicht an diesen Punkt geschafft, an den es West schaffte. Ich war nach wie vor in meinem Hass gegen das Schicksal gefangen und bisher lässt es mich auch nicht los. Wenn ich an diese Geschichte
denke könnte ich jetzt schon wieder heulen.

Es war aber trotz der ganzen Tragödie so wunderschön. Praktisch das ganze Buch ist ein einziges Zitat, man blättert eine beliebige Seite auf und findet wunderschöne, wichtige Sätze. Ich liebe das.

Es gab so viele Freundschaftsmomente, die so toll waren, so wichtig und so herzzerreißend. Ich war ständig den Tränen nah oder in Tränen aufgelöst, habe dieses Buch einfach total genossen und konnte mich komplett in der Geschichte verlieren.

Emma Scott schafft es jedes Mal meine Welt aus den Angeln zu heben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_lealiest_ _lealiest_

Veröffentlicht am 27.03.2020

Steigerung zu Teil 1 mit einer deutlich weniger schnelllebigen Geschichte

Inhalt:
Nachdem Connor und Weston von der Army zurückkehren, hat sich ihr Leben um 180 Grad gedreht. Beide müssen versuchen, mit den Folgen ihrer Entscheidung klarzukommen. Connor tut das, indem er sowohl ... …mehr

Inhalt:
Nachdem Connor und Weston von der Army zurückkehren, hat sich ihr Leben um 180 Grad gedreht. Beide müssen versuchen, mit den Folgen ihrer Entscheidung klarzukommen. Connor tut das, indem er sowohl Weston als auch Autumn von sich stößt und geht, wobei keiner weiß, wo er sich so genau aufhält. Dabei bräuchte auch Autumn gerade einen Freund, der zu ihr hält. Weston lässt mit der Zeit allerdings zu, dass Autumn bei ihm bleibt und beginnt, sein Schicksal zu akzeptieren, allerdings weiß Autumn immer noch nicht, dass Westen und nicht Connor all die Briefe und Gedichte an sie geschrieben hat. Als sie es schließlich herausfindet und just in diesem Moment auch Connor wieder auf der Bildfläche erscheint, weiß sie nicht, wem sie überhaupt noch vertrauen kann.

Bewertung:
Es tut weh, zu lesen, dass Connor und Weston beide bleibende Schäden zurückbehalten haben – auch psychisch. Dennoch kann ich einfach nicht verstehen, weshalb sie ihr Netz aus Lügen weiterstricken, obwohl Connor sich sehr deutlich von Autumn getrennt hat. Umso schöner ist es zu sehen, dass Autumn etwas in Weston berührt und ihn sein Schicksal leichter ertragen lässt. Während in Teil 1 noch sehr viel sehr schnell nacheinander passierte, fokussiert sich Teil 2 hauptsächlich auf die Beziehung zwischen Autumn und Weston, was eine klare Steigerung zum vorherigen Teil bedeutet. Zudem empfinde ich sowohl Autumn als auch Weston nicht mehr als ganz so naiv, wie sie es zu der Zeit vor der Army zu sein schienen.

Fazit:
Inhaltlich eine Steigerung zum vorangegangenen Teil, allerdings immer noch nicht ganz so flüssig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jazzys-Lesewelt Jazzys-Lesewelt

Veröffentlicht am 25.03.2020

Achterbahnfahrt der Gefühle

Meinung:

Dieses Buch war wie der erste Band sehr emotional und spannend geschrieben. Es ist eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle und man wird richtig davon mitgerissen. Bis am Ende war ich unwissend ... …mehr

Meinung:

Dieses Buch war wie der erste Band sehr emotional und spannend geschrieben. Es ist eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle und man wird richtig davon mitgerissen. Bis am Ende war ich unwissend was für ein Ende dieses Buch nehmen wird.

Fazit:

Es ist ein wundervolles Ende dieser Geschichte und wirklich sehr ergreifend. Hätte zu Beginn nie gedacht dass sich das Buch in diese Richtung entwickeln würde

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xcobanyldz xcobanyldz

Veröffentlicht am 24.03.2020

Voller Emotionen!

*Inhalt:*

Connor und Wes kehren aus Syrien zurück, allerdings mit schweren physischen Verletzungen und sind auch psychisch am Ende.

Autumn macht sich sehr viele Sorgen um die Beiden und erfährt, wer ... …mehr

*Inhalt:*

Connor und Wes kehren aus Syrien zurück, allerdings mit schweren physischen Verletzungen und sind auch psychisch am Ende.

Autumn macht sich sehr viele Sorgen um die Beiden und erfährt, wer die Gedichte wirklich geschrieben hat.


*Cover:*

Das Cover ist genau wie das erste Band einfach wunderschön. Würde ich das Buch in der Buchhandlung sehen, würde ich es schon anhand des Covers kaufen😂.


*Schreibstil:*

Der Schreibstil ist schon wie beim ersten Band echt stoll. In diesem Band schreibt sie besonders emotional, also die Emotionen kann man hier sehr gut spüren. Gleichzeitig ist es auch einfach geschrieben, sodass die Seiten einfach so dahin fliegen.


*Protagonisten und Meinung*:

Dieses Buch fand ich besonders emotional. Das Buch hat meiner Meinung nach keine besondere Spannung, es passieren nämlich sehr viele Dinge und es entwickelt sich alles sehr schnell. Aber die ganzen Emotionen... einfach wow! Diesmal erfährt man sogar in dem ersten Kapitel auch die Gedanken von Conner.

Hauptsächlich geht es in dem Band aber um Autumn und Weston. Alle haben eine schwere Zeit hinter sich gehabt und versuchen wieder ins Leben zuruückzufinden, was für Connor und Weston echt sehr schwierig ist. Beide gehen sehr verschieden mit der Situation um.

Connor, der sich von allen Menschen, die er liebt, distanziert. Weston der sich sein Schicksal annimmt und um Autumn kämpft. Autumn, die trotz der ganzen Sachen weiß was sie will und sich für das Richtige entscheidet.


*Fazit:*

So ein emotionsvolles Buch habe ich bis jetzt nicht gelesen. Es hat mich einfach umgehauen. Natürlich war da noch etwas Luft nach oben, allerdings ist es auch schon so toll. Eine super tolle Dilogie, wobei mir Band 2 mehr gefallen hat. Kann ich jedem empfehlen! ⭐5/5


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readness_ readness_

Veröffentlicht am 24.03.2020

Unerwarteter Zweiter Teil

Der zweite Teil dieser Dilogie ist so anders!
Ich hätte nicht erwartet, dass es auf so ein Thema hinauslaufen wird.

Wes ist so ein großartiger Mann, verliert aber völlig den Glauben an sich, seine Männlichkeit ... …mehr

Der zweite Teil dieser Dilogie ist so anders!
Ich hätte nicht erwartet, dass es auf so ein Thema hinauslaufen wird.

Wes ist so ein großartiger Mann, verliert aber völlig den Glauben an sich, seine Männlichkeit und seine Attraktivität. Dabei sieht ihn Autumn wie vorher, wenn nicht sogar noch mehr in ihm.

Sie weiß, dass beide ihr etwas verheimlichen, hat sogar schon die treffende Idee, weiß es nur nicht. Sie vertraut beiden. Doch dann verheimlicht auch ihre beste Freundin Ruby etwas vor ihr. Doch was?

Sie fällt aus allen Wolken, als sie den Hinterhalt von allen dreien erfährt. Zählt ihre Liebe denn gar nichts? Kann sie Wes wieder vertrauen?

Dabei ist er doch genau alles, was sie je wollte.

Wes kämpft auch sehr lange damit, sein neues Schicksal zu akzeptieren. Doch bleibt ihm etwas übrig? Wird sein neues Hobby so viel Spaß machen wie das alte?

Und seine Gedanken? Wird er wieder Gedichte schreiben. Doch Autumn sind alle Wörter wieder da, die verloren gelaugt waren.

Großartiges Buch, Emma Scott schreibt super!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Zitat aus Bring Down The Stars von Emma Scott

Abspielen

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage