Like Gravity
 - Julie Johnson - PB
Coverdownload (300 DPI)

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
445 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1545-7
Ersterscheinung: 30.07.2021

Like Gravity

Übersetzt von Anika Klüver

(110)

Manchmal ist die Anziehungskraft zu stark, um gegen sie anzukämpfen

Brooklyn Turner hat jahrelang schützende Mauern um ihr Herz errichtet – Mauern, die mittlerweile unüberwindbar scheinen. Denn seit Bee als Sechsjährige den Mord an ihrer Mutter mitansehen musste, fehlt ihr der Mut, sich emotional auf einen anderen Menschen einzulassen. Doch als auf einmal Finn Chambers in ihr Leben tritt, verschreckt ihn Bees abweisende Art nicht. Ganz im Gegenteil: Er scheint absolut fasziniert von ihr und je mehr Zeit Bee in Finns Nähe verbringt, desto stärker spürt auch sie die Anziehungskraft zwischen ihnen. Aber kann Bee es wagen, Finn zu vertrauen und ihr Herz für ihn zu öffnen?

„Julie Johnsons Bücher lassen mein Herz höher schlagen, nur um es im nächsten Moment in tausend Teile zu zerbrechen. Und doch kann ich keine ihrer Geschichten jemals wieder vergessen.“ TESSA von @BLUETENZEILEN

Der neue Roman von Julie Johnson!

Rezensionen aus der Lesejury (110)

km0708 km0708

Veröffentlicht am 10.07.2022

Überwältigend

Der New-Adult Roman „Like Gravity“ ist am 30.07.2021 Im LYX Verlag erschienen. Es geht um Brooklyn, die den Mord ihrer Mutter mitansehen musste und seitdem niemanden mehr an sie heranlässt. Das ändert ... …mehr

Der New-Adult Roman „Like Gravity“ ist am 30.07.2021 Im LYX Verlag erschienen. Es geht um Brooklyn, die den Mord ihrer Mutter mitansehen musste und seitdem niemanden mehr an sie heranlässt. Das ändert sich aber, als sie auf Finn trifft, ihm gegenüber verspürt sie sogar den Drang alles zu erzählen. Dann erreichen sie auch noch anonyme Anrufe und gruselige Geschenke, doch von wem kommen diese? Außerdem muss sie sich die Frage stellen, ob Finn sie nicht schon viel länger kennt als er behauptet.
In den Schreibstil von Julie Johnson bin ich sofort reingekommen und er konnte mich schnell überzeugen. Allerdings hätte es mir noch besser gefallen, wenn es nicht nur aus der Sicht von Brooklyn geschrieben worden wäre, sondern auch aus der Sicht von Finn, so hätte man nochmal mehr nachvollziehen können. Man hat generell leider sehr wenig über Finn herausgefunden, da hätte ich mir definitiv mehr gewünscht. Die Story von Brooklyn hat mich sehr berührt und die Rückblenden in Form von Alpträumen haben mir sehr gut gefallen, denn dadurch, dass nicht alles sofort verraten wurde, wurde auch eine gewisse Spannung aufgebaut. Ich habe durchgehend mitgefiebert und sogar an der einen oder anderen Stelle eine Träne geweint. Besonders das Ende hat mich sehr schockiert und sehr mitgerissen, wäre der Epilog nicht gewesen, würde ich durchdrehen, denn so ein Ende kann ich einfach nicht verkraften. Alles in allem hat mir das Buch total gut gefallen, allerdings hätte ich mir am Ende etwas mehr gewünscht, z.B.: was mit dem Mann passiert ist etc.. Trotzdem finde ich, jeder sollte das Buch gelesen haben, da es einmal wichtige Themen wie z.B. Panikattacken und Gewalt anspricht, aber auch alleine wegen der Geschichte zwischen Finn und Brooklyn.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluesky_13 bluesky_13

Veröffentlicht am 21.06.2022

Das geht einem schon an die Nieren

MEINE MEINUNG
Der Start weißt hier gleich bevor es losgeht auf einen Trigger hin und es wird im Anschluß auch erklärt, was ein Trigger bedeutet.
Zudem findet man gleich am Anfang eine Playlist, mit Musik, ... …mehr

MEINE MEINUNG
Der Start weißt hier gleich bevor es losgeht auf einen Trigger hin und es wird im Anschluß auch erklärt, was ein Trigger bedeutet.
Zudem findet man gleich am Anfang eine Playlist, mit Musik, die hier für Bee und Finn eine Wichtige Rolle spielt.

Der Prolog verschlägt einem dann erst einmal den Atem, denn dort erfährt man, das Bee als 6 jährige mitansehen musste, wie ihre geliebte Mami erschossen wurde. Sie saß in dem Auto, das der Mörder dann zur Flucht an sich genommen hatte. Irgendwann gibt aber dann auch die kleine Bee den Ausschlag dazu, das der Mörder einen Unfall baut und so festgenommen werden kann.

Bee lässt keinen an sich heran, nur Lexi, die seit der zweiten Klasse ihre beste Freundin ist. Aber auch sie weiß nicht, was Bee passiert ist und was mit ihrer Mutter geschehen ist.
Dann tritt Finn in ihr Leben und ab hier wird es dann emotional, skurril und auch erschreckend spannend.

Die Autorin hat hier wirklich eine Geschichte geschaffen, die einen fesselt und die einen nicht mehr loslässt. Man erfährt hier so bröckchenweise, was mit Bee so passiert ist und wie es ihr in ihrer Kindheit dann so ergangen ist.
Man liest hier dann auch, wie sie sich langsam öffnet und wie plötzlich Erinnerungen aufkeimen.
Doch da ist auch noch etwas anderes, was noch weitaus gefährlicheres. Bee fühlt sich manchmal so beobachtet und das nicht ganz zu Unrecht. Das erhöht dann hier die Spannung enorm und man ist allein schon beim lesen total aufgeregt, weil man so eine Ahnung hat.

Dieses Buch ist so emotional, so gefühlvoll und so herzergreifend. Das macht es für so außergewöhnlich und so lesenswert.
Von mir gibt es hier super gerne die vollen 5 Sterne und eine Leseempfehlung, denn das ist ein Buch, das muss man einfach gelesen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tata1204 Tata1204

Veröffentlicht am 12.02.2022

Mir fehlen die Worte...

Mir fehlen wirklich die Worte, um die Wirkung dieses New-Adult Romans zu beschreiben.
Zuerst einmal, schreibe ich diese Rezension keine zwei Minuten nachdem ich dieses Meisterwerk gelesen habe (ob das ... …mehr

Mir fehlen wirklich die Worte, um die Wirkung dieses New-Adult Romans zu beschreiben.
Zuerst einmal, schreibe ich diese Rezension keine zwei Minuten nachdem ich dieses Meisterwerk gelesen habe (ob das eine gute Idee war oder mich meine Emotionen übermannen, weiß ich noch nicht). Das Cover hat mich von Anfang an gefesselt und war sehr beeindruckend, jedoch finde ich die Beziehung zum Inhalt des Buches zu gering. Dies wird aber wieder durch den Aufbau des Romans wettgemacht. Besonders gut gefällt mir dabei, dass die Überschriften der Kapitel jeweils im Inhalt wiederzufinden sind. Auch der Erzählstil hat mich direkt ergriffen und nicht wieder losgelassen. Lediglich an ein paar Stellen gefiehlen mir gewisse Formuliereungen oder Ausdrücke nicht. Aber das sind nur Kleinigkeiten gewesen. Die Handlung, die Ausarbeitung und Detailgenauigkeit der Charaketere hingegen ist atemberaubend! Die Handlung ist mir zuerst etwas vorhersehbar erschienen, doch hat mich so gefesselt und überrascht, dass ich letztendlich heulend und mit einer Packung Taschentüchern auf dem Bett saß. Dazu muss ich sagen, dass ich mich besser in Finn hineinversetzen konnte, als in Brooklyn. Das hat den Roman jedoch nicht schlechter gemacht. Trotzdem hat mich die Schreibweise so sehr gepackt und jede Handlung so stark visualisiert, dass ich nun das Gefühl habe, ich hätte alles mit Brooklyn miterlebt.
Dieser Roman hat mich zum Umdenken bewegt und hat ab heute einen besonderen Platz in meinem Bücherregal und Herzen.
Ich kann es jedem, der die knallharte Realität des Leben und einen unfassbaren Gefühlssturm erleben möchte, nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

beautifulSHADOWsmg beautifulSHADOWsmg

Veröffentlicht am 20.01.2022

mitreißend gute Geschichte und fantastisch geschrieben

Inhalt vom Buch:

"Brooklyn Turner hat jahrelang schützende Mauern um ihr Herz errichtet - Mauern, die mittlerweile unüberwindbar scheinen. Denn seit Bee als Sechsjährige den Mord an ihrer Mutter mitansehen ... …mehr

Inhalt vom Buch:

"Brooklyn Turner hat jahrelang schützende Mauern um ihr Herz errichtet - Mauern, die mittlerweile unüberwindbar scheinen. Denn seit Bee als Sechsjährige den Mord an ihrer Mutter mitansehen musste, fehlt ihr der Mut, sich emotional auf einen anderen Menschen einzulassen. Doch als auf einmal Finn Chambers in ihr Leben tritt, verschreckt ihn Bees abweisende Art nicht. Ganz im Gegenteil: Er scheint absolut fasziniert von ihr und je mehr Zeit Bee in Finns Nähe verbringt, desto stärker spürt auch sie die Anziehungskraft zwischen ihnen. Aber kann Bee es wagen, Finn zu vertrauen und ihr Herz für ihn zu öffnen?"


War von Anfang an von dem Schreibstil und der Geschichte begeistert, (genau wie bei forbidden Royals) nur dass sich dieses Mal die Begeisterung über das ganze Buch gehalten hat.


Am Anfang geht es gleich mal sehr tragisch los und dann wird die Geschichte aufgebaut.

Bee hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Sie ist stark, aber mit einigen Fehlern. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich extrem weiter.

Finn bringt sie auf die Palme, aber er ist auch besonders. Es ist spannend und lustig wie die Geschichte entwickelt (auch wenn eine Wendung früh vorausgeahnt wird, ist es spannend).

Lexi als beste Freundin ist echt eine große Bereicherung, sie ist so verrückt und lustig, einfach amüsant.

Eine Sache die gar nicht im Inhalt erwähnt wird, ist dass Bee bedroht wird. Diese Sache bringt echt Spannung in die Geschichte, aber hätte teilweise sogar noch mehr Platz einnehmen können.

Das Ende war mir etwas zu kurz gefasst, hätte noch mehr ausformuliert sein können.


Die Geschichte war echt eine Achterbahn der Emotionen. Traurig, lustig, ängstlich, ägerlich,...


Der Schreibstil hat mich voll überzeugt. Er war tiefgehend, emotional, bildlich, mitreißend. Einfach grandios.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CynthiaM94 CynthiaM94

Veröffentlicht am 13.11.2021

Emotionale Achterbahnfahrt

„Like Gravity“ ist für mich das erste Buch von Autorin Julie Johnson. Ich habe zuvor die vielen gemischten Rezensionen gelesen, die teils wirklich durchwachsen waren und war unsicher, was mich erwarten ... …mehr

„Like Gravity“ ist für mich das erste Buch von Autorin Julie Johnson. Ich habe zuvor die vielen gemischten Rezensionen gelesen, die teils wirklich durchwachsen waren und war unsicher, was mich erwarten würde. Doch meine Sorge war unbegründet, denn ich habe dieses Buch von der ersten Seite an geliebt. Es ist eine schöne Mischung aus New Adult Romance und leichten Thrillerelementen, was das Buch nicht nur wahnsinnig berührend sondern auch unfassbar spannend gemacht hat.

Zum Inhalt: Brooklyn hatte eine schwere Kindheit, nachdem sie Zeugin des Mordes an ihrer Mutter wurde und danach in System kam bis ihr leiblicher Vater sie zu sich nahm. Sie tut sich schwer mit Vertrauen und hat außer ihrer besten Freundin Lexi keine Freunde oder Beziehungen. Sie schottet sich bewusst von anderen Menschen ab. Bis sie Finn trifft und er ihre Welt quasi aus den Angeln hebt. Doch auch Finn hat ein Geheimnis, dass die Beziehung der beiden zerstören könnte. Können die beiden ihre Geheimnisse offenbaren um gemeinsam zu heilen?

Das Buch ist einfach wunderschön, ich liebe das Cover, den Titel und die gewählte Schrift. Alles an diesem Buch ist irgendwie magisch schön. Ich Geschichte hat mich sofort in ihren Bann geschlagen und wie eine Süchtige wollte ich immer mehr. Die Charaktere sind, obwohl gebrochen, unglaubliche sympathisch und blühen im Verlauf der Handlung geradezu auf.

Der Schreibstil ist flüssig und unkompliziert, einfach gerade heraus, was mir gut gefällt. Aus Brooklyns Traumsequenzen bekommt man einen Eindruck über ihre Vergangenheit, was geschickt gemacht ist. So gibt sie viel über sich preis ohne es selbst erzählen zu müssen, es passt hervorragend zu ihrer verschlossenen, vorsichtigen Art. Finn ist einfach ein Traum, von so einem Kerl träumt doch jeden Mädchen, er ist ein Held in schillernder Rüstung.

Die Bedrohung ist eher unterschwellig, aber allgegenwärtig. Schon relativ zu Beginn hatte ich dahingehend einen Verdacht, der sich auch bewahrheitet hat. Das Buch ist also wirklich ziemlich vorhersehbar. Mich hat das aber nicht gestört und der Spannung in meinen Augen gen auch keinen Abriss getan.

Für mich war dieses Buch eine emotionale Achterbahn, was an der tollen Freundschaft zwischen Lexi und Brooklyn liegt, genauso wie an der tollen Liebesgeschichte und Brooklyns tragischer Vergangenheit, der sie sich so mutig stellt. Ich schäme mich nicht zu sagen, dass ich am Ende auch kurz ein Tränchen verdrückt habe, als Brooklyn sich gegen mich ihre Ängste stellt um ihre Liebe zu retten.
Ich liebe dieses Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Julie Johnson

Julie Johnson - Autor
© Julie Johnson

Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram. Mehr Informationen unter: www.juliejohnsonbooks.com

Mehr erfahren
Alle Verlage