Madly
 - Ava Reed - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1297-5
Ersterscheinung: 30.09.2020

Madly

Band 2 der Reihe "In Love"

(57)

Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen
June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...
„Madly fesselt durch willensstarke Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Es geht um große Gefühle, tiefe Freundschaft und die Schwierigkeit, sich selbst zu akzeptieren.“ ANNA VON INK_OF_BOOKS
Band 2 der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Rezensionen aus der Lesejury (57)

francesmj francesmj

Veröffentlicht am 25.10.2020

toller New Adult Roman!

„Madly“ stellt den zweiten Teil der „In Love“ Trilogie von Ava Reed dar und erzählt die Geschichte von June und Mason, welche man bereits im ersten Band der Reihe kennengelernt hat. Die beiden haben sich ... …mehr

„Madly“ stellt den zweiten Teil der „In Love“ Trilogie von Ava Reed dar und erzählt die Geschichte von June und Mason, welche man bereits im ersten Band der Reihe kennengelernt hat. Die beiden haben sich schon in „Truly“ einen Weg in mein Herz geschlichen, weshalb ich sehr gespannt darauf war, mehr über sie und ihre jeweilige Vergangenheit zu erfahren.

June ist meiner Ansicht nach eine sehr überzeugende und sympathische Protagonistin, welche mich mit ihrer toughen und selbstsicheren Art direkt in ihren Bann ziehen konnte. Sie hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen und einen tollen Sinn für Humor, was mir sehr gefallen hat. Jedoch setzt ihr ein vermeintlicher Makel an ihrem Körper sehr zu, wodurch man als Leser auch ihre verletzliche und unsichere Seite kennenlernt. June versucht alles, um diese Zweifel an sich selbst vor der Welt zu verbergen und lässt aus diesem Grund auch Mason zunächst nicht zu nahe an sich heran. Dieser hingegen nimmt eine Abfuhr nach der anderen auf sich und lässt nichts unversucht, um June für sich zu gewinnen. Mason ist ebenfalls ein selbstsicherer, authentischer und witziger Charakter und konnte mich ab der ersten Seite für sich einnehmen. Aber auch er hat mit Selbstzweifeln zu kämpfen und ist unsicher, ob er mit dem derzeitigen Stand seiner Karriere für den Rest seines Lebens zufrieden sein wird oder eventuell einen anderen Weg einschlagen sollte. Das Prickeln und die Anziehung zwischen June und Mason war für mich bereits in „Truly“ deutlich zu spüren und in diesem Band ebenfalls stets greifbar. Besonders gefallen hat mir außerdem, dass die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von June und Mason geschrieben sind, sodass man als Leser Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten erhält. Dadurch kann man meiner Meinung nach ihre Handlungen und Aussagen gut nachvollziehen.

Ava Reeds Schreibstil empfand ich als sehr flüssig und angenehm zu lesen, wodurch ich das Gefühl hatte, förmlich durch die Seiten zu fliegen. Ich wollte das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit June und Mason weitergeht. Außerdem behandelt die Autorin das Thema Bodyshaming und übermittelt ihren Leser/innen mit Hilfe des Buches eine wichtige und starke Botschaft: Du bist perfekt, so wie du bist. Ich fand es fantastisch, June auf ihrem Weg von Selbstzweifel zu Selbstliebe zu begleiten und bin der Meinung, dass Ava Reed ihre Entwicklung sehr authentisch dargestellt hat.

Zusammenfassend ist „Madly“ für mich ein toller New Adult Roman, der mit starken Charakteren, einem fesselnden Schreibstil und einer wichtigen Message überzeugt. Das Buch erhält von mir 5 von 5 Sterne und ich freue mich bereits sehr darauf, im Januar den dritten Band lesen zu können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dielesebrille dielesebrille

Veröffentlicht am 25.10.2020

Gefühlvolle Fortsetzung

Meine Meinung:

Es geht weiter mit der "In Love"-Reihe. Was habe ich mich auf diese Geschichte gefreut, denn die Protagonisten June und Mason konnte man bereits im ersten Band kennen und mitunter auch ... …mehr

Meine Meinung:

Es geht weiter mit der "In Love"-Reihe. Was habe ich mich auf diese Geschichte gefreut, denn die Protagonisten June und Mason konnte man bereits im ersten Band kennen und mitunter auch lieben lernen. Es war bereits klar, dass hier eine prickelnde und charmante Storyline auf uns warten würde und was soll ich sagen: genauso kam es auch.

Zwischen June und Mason ist nichts einfach, das definitiv nicht. Wobei es das eigentlich sein könnte, wenn wir mal ehrlich sind. Schließlich weiß er schon sehr schnell ganz genau was er will: sie. Doch so richtig will sie ihn nicht an sich ranlassen und das macht es ihm ganz schön schwer. Aber man spürt bei ihnen einfach deutlich das Knistern und das Prickeln, wenn sie aufeinandertreffen wird es nie langweilig. Und durch die richtige Prise Humor ist das Ganze dann mitunter auch einfach nur wahnsinnig lustig und man muss beim Lesen immer wieder grinsen.
Wobei man schon sagen muss, dass es eine echte Leistung ist, Mason zu widerstehen. Natürlich ist das auch June klar, aber sie hat ihre Gründe. Am Anfang habe ich mich echt gefragt, was denn bitte ihr Problem ist. Er ist aufmerksam, zuvorkommend, hilfsbereit, charmant, noch dazu gutaussehend und er strahlt einfach eine unwahrscheinliche Präsenz aus. Und er hat Humor und wenn er flirtet wird einem selbst beim Lesen ganz heiß. Und doch bleibt sie standhaft.

Doch natürlich erfahren wir im Verlauf, woran ihre abweisende Art liegt. Ich hatte damit so gar nicht gerechnet und da sie als toughe und starke Frau rüberkommt, war das für mich wirklich eine Überraschung. Aber hinter ihr steckt viel mehr, sie hat auch eine verletzliche Seite, die sie eben nicht raushängen lässt und von der nur wenige wissen. Sie tat mir wahnsinnig leid, als mir das Ausmaß bewusst wurde und ich war gespannt, ob sie irgendwann ihre schützenden Mauern einreißen würde. Doch Mason hat natürlich sehr zu kämpfen, um an sie ranzukommen und er nutzt mitunter echt interessante Mittel, um ein Date zu ergattern. Und da sie sich ja dann doch unweigerlich irgendwann näher kommen, bleibt es nicht aus, dass es auch Schmerz und Leid gibt, denn wie gesagt, June gibt nicht leicht nach.

Das Buch steckt voller Überraschungen, Charme und Witz und dazu jeder Menge Emotion. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß beim Lesen und war immer wieder gefesselt von der Geschichte der Protagonisten. In meinen Augen ist sie ihnen absolut würdig und die Vorfreude hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Buch vermittelt, dass man sich auf sich selbst besinnen muss, dass es nicht darum geht, was andere denken und dass jeder Mensch schön ist, auf seine ganz eigene Art und man sich nichts anderes einreden sollte. Die Botschaft hat mir hier sehr gut gefallen und war wahnsinnig gut umgesetzt.
Auch ein Wiedersehen mit den bekannten Charakteren ist natürlich dabei, was mich persönlich sehr gefreut hat und ich freue mich auch, sie im dritten und finalen Band hoffentlich nochmal alle wiederzusehen!

Fazit:
★★★★★
Nach meiner Vorfreude auf diese Geschichte wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte von Mason und June geht einfach ans Herz. Volle 5 Sternchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sternchen_16 Sternchen_16

Veröffentlicht am 25.10.2020

Ein schöner und ruhiger New Adult Roman

Mason hat sich schon vor längerer Zeit in June verliebt. Doch diese hält Männer, die mehr von ihr wollen, aus einem bestimmten Grund auf Abstand. Die Frage ist, ob June diesen Grund überwinden kann.

Der ... …mehr

Mason hat sich schon vor längerer Zeit in June verliebt. Doch diese hält Männer, die mehr von ihr wollen, aus einem bestimmten Grund auf Abstand. Die Frage ist, ob June diesen Grund überwinden kann.

Der Schreibstil von Ava Reed ist auch in diesem Buch wieder wunderschön. Man fühlt sich gleich total wohl in der Geschichte. Es ist alles so schön gemütlich und ruhig. Wer allerdings viel Drama sucht, bekommt das in diesem Buch nicht. Es passiert nicht wirklich viel und trotzdem ist es einfach nur schön. Teilweise war es mir zwar etwas zu langatmig und ein zu großes hin und her zwischen Mason und June, aber dennoch hat mir die Geschichte gut gefallen. Die Entwicklung der beiden fand ich großartig. Allerdings war es mir teilweise zu vorhersehbar. Ich konnte fast alles was passieren wird schon im Vorfeld erkennen. Mason ist einfach nur der Knaller. Wegen ihm musste ich ziemlich oft ganz schön lachen. Besonders eine Aktion von ihm fand ich ich so mega witzig. June war mir auch gleich wieder richtig sympathisch, aber irgendwie hatte ich sie ein wenig schlagfertiger aus dem ersten Teil in Erinnerung. Ich konnte ihre Ängste total verstehen und somit gut nachvollziehen, warum sie so ist, wie sie ist. Die Kapitelüberschriften in dem Buch haben mir so gut gefallen. Eine davon möchte ich euch nicht vorenthalten: "Menschen, die nicht du sind verstehen oft nicht wie schwer das sein kann.. Wie schwer es sein kann sich selbst zu verstehen, mutig zu sein oder einfach nur mit jemandem zu reden". Die Geschichte behandelt ein wichtiges Thema, das viel zu selten angesprochen wird.

Ein ruhiges, gemütliches Buch für schöne und entspannte Lesestunden. 4/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ellisbooks ellisbooks

Veröffentlicht am 25.10.2020

Eine schöne Fortsetzung der New Adult Reihe

⭐unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar⭐

*Handlung:*

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der mehr als einen One-Night-Stand von ihr will, ... …mehr

⭐unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar⭐

*Handlung:*

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der mehr als einen One-Night-Stand von ihr will, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht-aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weit mehr als nur eine Nacht von ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie die Mauern einreißt...

*Meinung:*

Das Cover passt optisch gesehen sehr gut dem seines Vorgängers “Truly“ und gefällt mir wieder einmal total gut. Durch die weiße Hintergrundfarbe wirkt es ziemlich schlicht und eher unauffällig, der auffällige Schriftzug reißt es aber wieder heraus, denn den finde ich einfach wunderschön mit den Pink- und Blautönen, die sich um die Buchstaben des Titels schwiegen und perfekt miteinander harmonieren. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir das Cover von “Madly“ etwas besser gefällt als das von “Truly“, allerdings nur wegen der wunderschönen Farben, von denen ich total begeistert bin.

Ich liebe Ava Reeds Schreibstil, denn er ist so mitreißend, dass ich den New Adult Roman an einem Tag durchgelesen habe. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von June und Mason erzählt, sodass ich nicht nur erfuhr, was die beiden dachten, sondern auch immer genau wusste, was sie fühlten, wenn es zu einem Zusammentreffen kam. Beide Charaktere fand ich schon wie in “Truly“ total sympathisch und habe mich nun sehr gefreut, dass es in diesem Buch um sie ging.

An diesem Buch hat mir besonders gut gefallen, dass Ava Reed auf das Thema Bodyshaming eingegangen ist, was ich persönlich sehr wichtig finde und das Buch schließlich zu etwas Besonderem gemacht hat. Junes Probleme mit sich selbst werden sehr nachvollziehbar und authentisch geschildert, sodass ich sie manchmal am liebsten in den Arm nehmen würde. Die Liebesgeschichte an sich fand ich richtig schön und nicht zu schnell, etwas genervt hat mich dann allerdings das ständige Hin und Her, denn mal lässt June Mason an sich heran, stößt ihn dann aber wieder von sich, was sie später aber dann wieder bereut. Deshalb war ich zum Schluss ziemlich erleichtert, als nichts mehr zwischen June und Mason stand und keiner der beiden mehr einen Rückzieher gemacht hat. Als Paar finde ich die zwei richtig süß, auf jeden Fall passen sie ziemlich gut zusammen!

In “Truly“ kam mir June sehr selbstbewusst und mutig vor, wie jemand, der sich immer traue, jemanden den Kopf zurechtzurücken, auch Andie, ihrer besten Freundin, die in “Truly“ eher verschlossen und schüchtern war. Doch in “Madly“ erschien es mir so, al hätten die beiden Rollen getauscht, oder wir lernen June viel besser kennen. Denn sie hat auch ihre sensible Seite, fürchtet sich davor, dass sich andere über den Makel, der ihr Gesicht äußerlich entstellt und für den sie sich schämt, sodass sie ihn täglich überschminkt, lustig machen. Auch Junes Eltern haben nicht gerade dafür gesorgt, dass June zu ihrem Körper und aussehen stehen kann, im Gegenteil, das Einzige, was ihre Mutter interessierte, war, dass June noch genug Make Up hat, um das Mal zu überschminken. Deshalb finde ich ihre Eltern einfach nur schrecklich und war froh, dass June in ihrer Kindheit bei Andies Familie auf der Ranch immer willkommen war. Ich konnte mich gleich mit ihr identifizieren und habe sehr mit ihr gelitten und auch angefeuert, dass sie es schafft, Mason ihr wahres Ich zu offenbaren, denn wieso sollte er sie wegen des Feuermals abstoßend finden?

Mason ist ein liebenswürdiger und sympathischer Kerl, den ich gleich liebgewonnen hatte. Ihm scheint wirklich etwas an June zu liegen und um sie für sich zu gewinnen, lässt er sich einiges einfallen und trifft dabei eine Entscheidung, die mir nicht so gut gefallen hat und die ich allerdings nicht verraten werde, um nicht zu spoilern. Sonst hat auch Mason eine schwierige Familiengeschichte, denn seine Mutter war von klein auf weg und sein Vater scheint sich nur für die Firma zu interessieren und dass Mason in seine Fußstapfen tritt, woraufhin Mason eher aus Protest die Bar in Seattle eröffnet hat. Doc inzwischen ist das Mason’s sein Lebenswerk, das er auf keinen Fall aufgeben wird, egal, was sein Vater von ihm verlangt!

*Fazit:*

Eine schöne New Adult Geschichte, die mir sogar etwas besser als “Truly“ gefallen hat. Die Charaktere waren sehr sympathisch und der Schreibstil sehr fesselnd, sodass ich 4 Sterne mit einer Leseempfehlung für New Adult Fans vergeben kann.

Herzlichen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag für das kostenlose Leseexemplar, was meine Meinung aber keineswegs beeinflusst hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 25.10.2020

Truly, MADLY, Deeply

*Die Geschichte:*

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen ... …mehr

*Die Geschichte:*

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...

*Meine Meinung:*

Das Cover passt einfach perfekt zu Truly. Es sieht ähnlich aus bei Truly, nur die Farben sind etwas anders.

Der Schreibstil von Ava Reed ist toll und ich liebe ihren Schreibstil seit dem ich Truly gelesen habe.

Zu den Charakteren möchte ich gleich erst was sagen, weil es da doch recht schwierig für mich war.

Erstmal möchte ich etwas zu der Geschichte sagen. Mir ist direkt in den ersten paar Seiten aufgefallen, dass June viele Selbstzweifel hat und jeden Tag mit sich kämpft. Mir tat sie so leid, weil auch ihr Familieverhältnis sehr zerrüttet ist.
Mir ist direkt ein Spruch von RuPaul eingefallen: "If you can't love yourself, how the hell are you gonna love somebody else?"
Das ich mit diesem Spruch dann doch echt ziemlich ins Schwarze getroffen habe, habe ich dann erst wesentlich später festgestellt.

Die Geschichte hat immer wieder sehr witzige Passagen. Als die Szene mit der Ananas und dem Cocktail aus Truly nochmal zum Besten gegeben wurde, musste ich automatisch kichern. Diese Szene werde ich nicht vergessen. ;-)

So und nun zu den Charakteren:
Da hätten wir June und das ist dann schon mein Problem. Ich mochte June wirklich, allerdings war sie mir einfach zu sprunghaft. Ihre Entscheidungen konnte ich manchmal nicht nachvollziehen und sie hat mich irgendwie hibbelig werden lassen. Ich wollte sie mir manchmal schnappen und anbrüllen. Ihr Verhalten war teilweise kindisch. Deshalb bin ich nicht ganz so warm geworden mit ihr, aber ich mochte sie trotzdem. Sie tat mir auch irgendwie leid. Keiner sollte so sehr unter Selbstzweifel leiden und dann auch noch so ein mieses Verhältnis mit ihren Eltern haben.

Dann hätten wir da noch Mason und um himmelswillen. Ich habe mich sofort in Mason verliebt. Er ist einfach anbetungswürdig und ein totaler Gentleman. Ich war hin und weg von ihm und hätte mir so sehr gewünscht, dass June ihn nicht immer so behandeln würde.

*Mein Fazit:*

Das Buch habe ich als Buddyread mit meiner lieben Lori gelesen und wir haben beide unabhängig voneinader gesagt, wir hätten uns gewünscht, dass Andie aus Truly und Mason aus Madly ein Paar geworden wären. Die beiden passen irgendwie viel besser zusammen. Trotzdem war Madly auch wieder wundervoll. Auch wenn ich Andie aus Truly viel lieber mag als June, mochte ich June und auch die Geschichte. Ich wollte einfach auch nicht aufhören zu lesen und deshalb war es auch nicht so schlimm, dass ich mit June nicht ganz so warm geworden bin. Sie hat mir auf keinen Fall das Buch versaut. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen und bin nun auf Deeply gespannt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ava Reed

Ava Reed - Autor
© Ava Reed

Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Ava Reed lebt mit ihrem Verlobten in Frankfurt am Main. Weitere Informationen unter: www.avareed.de und auf Instagram (avareed.books) und Facebook (facebook.com/AvaReed/)

Mehr erfahren
Alle Verlage