More than Words
 - Mia Sheridan - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
371 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1766-6
Ersterscheinung: 29.04.2022

More than Words

Übersetzt von Patricia Woitynek

(15)

Starkomponist. Bad Boy. Der Junge, den sie nie vergessen konnte.

Als Teenager teilten Jessie und Callen ihre Träume und Hoffnungen miteinander. Doch an dem Tag, als sie sich zum ersten Mal küssten, verschwand Callen einfach aus Jessies Leben. Jahre später erfährt sie, dass ihm der Durchbruch als Filmkomponist gelungen ist. Sie ahnt jedoch nicht, dass Callen auf dem Weg ist, sich selbst zu zerstören. Als sie sich zufällig in Frankreich treffen, ist die alte Anziehung sofort wieder da. Aber Jessie spürt, dass Callen im Innern genauso tief verletzt ist wie sie selbst. Damit ihre Liebe eine Chance hat, müssen sie sich den Dämonen ihrer Kindheit stellen, die sie damals voneinander getrennt haben …

"Ich habe mich Hals über Kopf in dieses Buch verliebt. Ich habe schon beim Prolog Tränen vergossen. Jetzt muss ich alle anderen Bücher der Autorin lesen!" EYE HEART ROMANCE

Rezensionen aus der Lesejury (15)

Feelina06 Feelina06

Veröffentlicht am 15.05.2022

Diese Geschichte lässt dein Herz erklingen

Inhalt:
Jessica und Callen lernten sich als Teenager kennen und teilten ihre Träume und Hoffnungen miteinander. Doch an dem Tag, als Jessi ihren ersten Kuss von Callen bekam, verschwand er spurlos. Jahre ... …mehr

Inhalt:
Jessica und Callen lernten sich als Teenager kennen und teilten ihre Träume und Hoffnungen miteinander. Doch an dem Tag, als Jessi ihren ersten Kuss von Callen bekam, verschwand er spurlos. Jahre später erfährt sie das ihm der Durchbruch als Filmkomponist gelungen ist. Doch er ist auch auf dem besten Weg sich sich selber zu zerstören. Als sie sich zufällig in Frankreich wiedersehen, ist die Anziehung sofort wieder da, doch beide haben mit ihren Geistern der Vergangenheit zu kämpfen. Damit ihre Liebe eine Change hat, müssen sie sich ihren Dämonen stellen, die sie damals voneinander getrennt haben...

Meinung:
Eine wunderschöne und berührende Geschichte, die ich hier gelesen habe. Schon die ersten Seiten haben mich tief in das Geschehen gezogen und ich habe Jessie und Callen als junge Teenager kennengelernt.
In Jessie war ich sofort vernarrt. Ihre kindliche Art und Weise, ihre zauberhafte Fantasie und ihre Lebensfreude waren so richtig ansteckend. Und doch hatten ihre kindlichen Spiele einen Grund und gaben ihr eine Fluchtmöglichkeit vor ihrer kaputten Familie. Callen dagegen hatte eine tief verletzte Kinderseele, das war sofort ersichtlich, aber Jessie hat ihn genau so berührt, wie mich und aus seinem Schneckenhaus geholt. Zusammen haben beide ihre Kindheit gelebt, gaben sich Halt und Sicherheit, konnten zusammen träumen und lachen. Jahre später begegnen sie sich wieder und die Gefühle von Jessie und Callen waren absolut spürbar und haben mich tief bewegt, denn es wird aus beiden Sichten der Protagonisten erzählt.
Mia Sheridan hat einen unglaublich intensiven und poetischen Schreibstil, der die Gefühlswelt unglaublich gut zum klingen bringt. Mein Herz war regelrecht gefangen von dieser Geschichte und ich habe mit Jessie mitgelitten, als ihr Herz brach, aber mich auch wahnsinnig gefreut, als ihr Herz überquoll vor Liebe.
Wunderbar fand ich auch die Geschichte rund um Jeanne D'Arc. Dies hat sich wunderbar in das Hauptgerüst der Geschichte eingefügt und gab dem ganzen noch mal einen ganz Besonderen Bezug.
Ich habe diese wundervolle Liebesgeschichte, die vor den wunderbaren Kullisen von Frankreich spielt, wirklich sehr geliebt, habe mitgelitten und geschwärmt, gehofft, geweint und am Schluss konnte ich das Ganze mit einem Lächeln im Gesicht beenden.
Ein Buch voller Emotionen und Hoffnungen, Tiefgründig, wie eine Melodie, die das Herz erklingen lässt.
Einfach nur schön.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 15.05.2022

Großartig

More than Words

von Mia Sheridan


Ich packe meinen Koffer! Oh ja nach diesem wahnsinns beschriebenen Setting, in dem ich jenes Fleckchen Erde lieben gelernt habe und es vor meinem inneren Auge sehen ... …mehr

More than Words

von Mia Sheridan


Ich packe meinen Koffer! Oh ja nach diesem wahnsinns beschriebenen Setting, in dem ich jenes Fleckchen Erde lieben gelernt habe und es vor meinem inneren Auge sehen konnte, muss ich dort hin. Ich befürchte allerdings das ich diese beiden charismatischen Protagonisten nicht finden werde. Obwohl die Autorin hat sie so lebendig dargestellt das ich ihnen vielleicht doch über den Weg laufen könnte. Einfach phänomenal und zauberhaft wurden die erlebten Emotionen empatisch auf mich übertragen, mit jeder gelesen Zeile wurde ich tiefer in die Geschichte hinein gezogen und über Stunden intensiv unterhalten. Ausgezeichnet ausgearbeitet und zu einem Kopfkino animierend, so daß man gar nicht mehr auftauchen möchtet. Ebenso ist die Geschichte durchdacht und bestechend belebt mit einer Dynamik und ohne jegliche langweilige Längen präsent. Am meisten beeindruckt bin ich von diesen imposanten meisterhaft dargebotenen Emotionen, ich war völlig versunken und gefesselt, habe Tränen vergossen und gelacht, geflucht, gehofft, gebangt und geliebt. Ein wahres Meisterwerk der Emotionen und einen explosiven Adrenalinrausch der dazu geführt hat das ich meine Umwelt während des Lesens völlig vergessen habe.
Bezüglich des Inhalt verweise ich hier auf den aussagekräftigen Klappentext und vergebe liebend gerne verdiente fünf Sterne und eine absolute Kauf - und Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ela247 Ela247

Veröffentlicht am 10.05.2022

Ich bin verliebt

Mia Sheridan hat ein so herzzerreißendes und zauberhaftes Buch geschrieben, mit ihrem einnehmenden und prägnanten Schreibstil, der mich tief in diese Geschichte gesogen hat. Es ist fantastisch, wie sie ... …mehr

Mia Sheridan hat ein so herzzerreißendes und zauberhaftes Buch geschrieben, mit ihrem einnehmenden und prägnanten Schreibstil, der mich tief in diese Geschichte gesogen hat. Es ist fantastisch, wie sie Emotionen in Worte, verfasst und sich damit auch die menschlichen Abgründe auftun und ich mich hilflos in diesen Emotionen verloren habe.

Jessica und Callen sind zwar auf den ersten Blick total unterschiedlich und trotzdem sind sie durch ihr Schicksal eng verbunden.
Jessica ist einfach so liebenswert und eine Kämpferin, denn sie kämpft nicht nur für sich sondern auch für Callen und ihre Liebe. Man spürt, wie ihr Herz zerbricht, aber genauso spürt man es, wenn ihr Herz überquillt vor Liebe und Zuneigung für Callen.
Callen ist verschlossen und in sich gekehrt und drückt seine Gefühle über die Musik aus. Ich verstehe ihn, denn alles was man fühlt überträgt sich auf die Melodie und den Klang. Starke Emotionen sind in der Musik so unverwechselbar.
Er hat ein Herz, dass voller Liebe ist und dennoch kann er diese nicht zeigen, denn seine Dämonen sind so stark und nur die Liebe von Jessica schafft es, sein Herz von ihnen zu befreien.

Die Worte von Mia Sheridan sind so intensiv, ihre Melodie erklingt in meinem Herzen und meiner Seele, dabei sind sie so stark, dass sie mein Herz gefangen genommen haben und es nicht wieder freigeben.
Es ist als, wenn ich mich im freien Fall befinden würde und nur ihre Worte diesen bremsen können und mich sanft zu Boden gleiten lassen können. Dieses Buch ist so emotional, wie ich es bisher nur beim Spielen am Klavier empfunden habe.

Besonders schön finde ich den Bezug zu der Geschichte der Jeanne D‘Arc und man spürt ein wenig von ihrem Geist, der dieser Geschichte eine sehr besondere Note gibt. Wenn historische Fakten in eine Geschichte miteinfließen versinke ich noch mehr in ihr.
Besonders die Figur der Jeanne D‘Arc und wie hier einer vielleicht fiktiven Figur ihrer Begleiterin hat etwas an sich, dass mich sehr bewegt hat.

Dieses Buch quillt einfach über vor Emotionen und ich denke an jedes Wort, das die Autorin geschrieben hat.

Ich liebe es mir das Cover anzuschauen, darüber zu streichen und mich an die Geschichte in diesem Buch zu erinnern.

Fazit

More Than Words ist so viel mehr, als nur eine Liebesgeschichte. Dieses Buch ist wie eine Melodie, die mich für immer begleiten wird und die ich vor mich hersummen werde, wenn ich glücklich bin oder Trost suche.
Eine Geschichte über die Liebe, Vergebung und dass wir ein Schicksal haben, das wir bestimmen, wenn wir unserem Herzen folgen
Es ist ein Highlight in meinem Lesejahr 2022 und wer eine tiefgründige Liebesgeschichte lesen möchte, sollte dieses Buch von Mia Sheridan lesen. Allerdings sollten Taschentücher in greifbarer Nähe bereitliegen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 06.05.2022

Vorherbestimmt

„More than words“ von Mia Sheridan erzählt eine wunderschöne Lovestory voller Hoffnung und Emotionen.
Jessie und Callen trafen sich als Teenager und erschufen zusammen eine fantasievolle Welt voller Hoffnungen ... …mehr

„More than words“ von Mia Sheridan erzählt eine wunderschöne Lovestory voller Hoffnung und Emotionen.
Jessie und Callen trafen sich als Teenager und erschufen zusammen eine fantasievolle Welt voller Hoffnungen und Träume. Der Tag, an dem sie sich schließlich zum ersten Mal küssten, war auch der letzteTag ihrer kleinen Glücksblase. Denn danach verschwand Callen spurlos und ohne Abschied. Später verfolgte Jessie in den Medien, wie Callen seinen Durchbruch als Filmkomponist schaffte und ein exzessives Leben als Bad Boy führt. In Paris treffen sich beide zufällig wieder, aber Callen erkennt Jessie nicht. Bei einem erneuten Wiedersehen kurze Zeit später prasseln die alten Gefühle aber plötzlich auf Callen ein und er kann Jessie nicht einfach wieder gehen lassen.

Irgendwie hat diese Story für mich tatsächlich etwas Märchenhaftes, genau wie die Fantasiewelten, die sich Jessie und Callen früher erschaffen haben. Mia Sheridan verknüpft die Geschichte ihrer beiden Hauptfiguren mit den historischen Recherchen, die Jessie zeitgleich bei ihrem neuen Job in Frankreich anstellt. Das wirkte zu Beginn für mich noch etwas zusammenhanglos und wie ein Fremdkörper, aber im Laufe der Handlung überschneiden sich beide Ebenen immer stärker und alles ergibt einen Sinn.
Jessie hat ihre früheren Ziele tatsächlich verwirklicht, aber ihr war nicht klar, wie eng die Verbindung zu Callen auch nach all den Jahren noch ist. Sie zögert bei seinem neuen Lebensstil verständlicherweise, sich emotional auf ihn einzulassen. Aber gerade das hat mir gefallen, denn Jessie agiert nicht rosarot verblendet, sondern bleibt authentisch und sie selbst.
Callen befindet sich auf einem reinen Selbstzerstörungstrip, aus dem ihn Jessies Auftauchen reißt. Seine inneren Dämonen sind niemals still und Jessie ist wie ein Rettungsanker für ihn. Aber auch wenn sie ihm Hoffnung schenkt, kann er letztendlich nur sich selbst retten.
Ich konnte die starken Emotionen zwischen Jessie und Callen von Anfang an spüren und habe die beiden auf ihrer Gefühlsachterbahn begleitet. Auch wenn sich manche Dinge vielleicht märchenhaft entwickeln, ist die Gesamtgeschichte für mich stimmig und gelungen. Jessie und Callen sind für mich ein außergewöhnliches und vorherbestimmtes Paar und mich hat ihre Lovestory tief berührt.

Mein Fazit:
Ein Buch zum Träumen und Hoffen, welches von mir sehr gern eine Leseempfehlung bekommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jublo jublo

Veröffentlicht am 17.05.2022

Fantastischer Schreibstil, der der Geschichte ein wenig die Show stiehlt

Mia Sheridan – More Than Words


Fantastischer Schreibstil, der der Geschichte ein wenig die Show stiehlt

Meine Meinung / Bewertung:
Ein Mädchen und ein Junge helfen sich durch düstere Zeiten ihrer Kindheit. ... …mehr

Mia Sheridan – More Than Words


Fantastischer Schreibstil, der der Geschichte ein wenig die Show stiehlt

Meine Meinung / Bewertung:
Ein Mädchen und ein Junge helfen sich durch düstere Zeiten ihrer Kindheit. Bis der Junge plötzlich verschwindet. Eines Tages treffen sie sich als Erwachsene zufällig wieder und spüren direkt die Verbundenheit von damals. – So lässt sich die Geschichte für mich zusammenfassen.
Bei den Zufällen, die eine Rolle spielen, musste ich als Leserin großzügig ein Auge zudrücken. Und auch an anderer Stelle wirkt so manches stark konstruiert. Und dennoch hat mich das Buch voll und ganz in seinen Bann gezogen!
Dies liegt in erster Linie an dem Schreibstil, der sich nur schwer beschreiben lässt. Ich empfinde ihn erwachsen, aber nicht hochtrabend. Zudem würde ich behaupten dem Stil wohnt eine gewisse Magie inne. Oder kurz gesagt: der Schreibstil ist fantastisch!
Doch auch die Charaktergestaltung hat mich überzeugen können. Die Protagonistin Jessie ist eine starke und moderne Frau. Das bedeutet für mich, dass sie ihre Meinung sagt und ihren Standpunkt vertreten kann, es aber zeitgleich genießt umworben zu werden. Callen hingegen wird quasi als Playboy in die Geschichte eingeführt. Nach und nach erfahren wir, warum sich beide so verhalten bzw. so geben wie sie es nun einmal tun. Ich persönlich hätte es schön gefunden, wenn der Auflösung etwas mehr Platz eingeräumt worden wäre, aber so war es auch schon gut gemacht.
Was mich ein wenig überrascht hat waren die historischen Elemente, die zum Teil der Geschichte wurde. Ich kann bis zum Schluss nicht sagen wie mir das gefallen hat.

Mein Fazit:
Die Storyline hat für mich noch ein wenig Potential nach oben und ich hätte mir gewünscht vorher zu wissen, dass man ein paar wenige und kurze Abstecher in ein früheres Jahrhundert macht.
Der Schreibstil hat mich allerdings derart begeistert, dass ich das alles fast vergessen hätte – aber eben nur fast.


Sterne: 4 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mia Sheridan

Mia Sheridan - Autor
© Mia Sheridan

Mia Sheridan ist eine New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Ihre große Leidenschaft ist es, Geschichten über Menschen zu schreiben, die füreinander bestimmt sind. Mia lebt in Cincinnati, Ohio, mit ihrem Mann und ihren vier Kindern.

Mehr erfahren
Alle Verlage