Rockstars bleiben nicht für immer
 - Kylie Scott - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
384 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0002-6
Ersterscheinung: 01.10.2015

Rockstars bleiben nicht für immer

Übersetzt von Katrin Reichardt

(13)

Partys, Alkohol und Frauen - Jimmy, der charismatische Sänger der Rockband "Stage Dive", bekommt stets, was er will. Doch als er es mit seinem Lebenstil zu weit treibt und sich in einer Entzugsklinik wiederfindet, wird ihm die hübsche Lena als Assistentin zugeteilt. Sie soll aufpassen, dass er nicht noch einmal über die Stränge schlägt, und ist fest entschlossen, dem sexy Charme ihres Bosses zu widerstehen. Doch das heiße Prickeln zwischen ihr und Jimmy lässt sich schon bald nicht mehr ignorieren.

Rezensionen aus der Lesejury (13)

ChiMay ChiMay

Veröffentlicht am 21.07.2019

Schmacht...

Einfach toll dieses Buch, ich habe es schon zwei mal gelesen und es ist immer wieder schön. Ob das Leben als Rockstar wirklich so ist, weis ich nicht aber als Liebesgeschichte ist es sehr schön, ich ... …mehr

Einfach toll dieses Buch, ich habe es schon zwei mal gelesen und es ist immer wieder schön. Ob das Leben als Rockstar wirklich so ist, weis ich nicht aber als Liebesgeschichte ist es sehr schön, ich mag die Streitigkeiten zwischen Jimmy und Lena und das sie so schlagfertig ist und ihm zur Seite steht, das das knistern und die Gefühle dennoch greifbar sind und man immer wieder denkt jetzt kommen sie zusammen, doch dann dreht sich das Blatt. Mit gefiebert und mit gebibbert sowie das gebrochene Herz von Lena gespürt, mehr brauch ein Buch nicht um sagenhaft zu sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklook12 Booklook12

Veröffentlicht am 01.02.2019

Ach Jimmy

Jimmy der Sänger der berühmten Bad Stage Dive ist auf Entzug und Lena soll auf ihn aufpassen - na dass kann ja nur im Bett landen! Ehrlich gesagt habe ich mich sehr auf Jimmy gefreut. In den letzten ... …mehr

Jimmy der Sänger der berühmten Bad Stage Dive ist auf Entzug und Lena soll auf ihn aufpassen - na dass kann ja nur im Bett landen! Ehrlich gesagt habe ich mich sehr auf Jimmy gefreut. In den letzten beiden Büchern wollte ich schon unbedingt mehr über ihn erfahren und war sehr gespannt warum er das tut was er eben tut. Aber das Buch hat mich jetzt doch etwas enttäscht. Sowohl aus Jimmy und seiner schwierigen Vergangenheit/ Persönlichkeit als auch aus Lenas Figur hätte man noch sooo viel rausholen können. Es war mir einfach alles ein bisschen zu viel drumherum und zu wenig Geschichte (die von ihnen handelt). Es war nicht was ich erhofft habe aber trotzdem schön!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Esta88 Esta88

Veröffentlicht am 07.10.2018

Band 3 der Stage-Dive-Reihe

In diesem Buch geht es um die Geschichte von Jimmy und Lena.
Jimmy kennt man seit dem 1. Band und ich mochte ihn anfänglich überhaupt nicht. Er war in Band 1 ständig high und unverschämt, jedoch hat ... …mehr

In diesem Buch geht es um die Geschichte von Jimmy und Lena.
Jimmy kennt man seit dem 1. Band und ich mochte ihn anfänglich überhaupt nicht. Er war in Band 1 ständig high und unverschämt, jedoch hat er seinen Entzug hinter sich gebracht und ist seitdem ein anderer. Das Buch wird komplett aus Lena's Sicht geschrieben.
James braucht nach seinem Aufenthalt eine Art Babysitter die ihn aus Situationen rettet, die für ihn zu einem Rückfall führen könnten. Das passt Jimmy natürlich überhaupt nicht, er mag Lena zwar, will jedoch keinen Aufpasser.
Lena ist schlagfertig und lässt sich von seinem Charme vermeintlich nicht um den Finger wickeln und bietet ihm die Stirn. Jedoch erliegt sie Jimmys Charme schnell auch wenn sie das nicht wahrhaben will.

Das Cover gefällt mir sehr gut und die Geschichte lässt sich leicht lesen. Sie ist spannend, lustig und romatisch.
Ich mag die Stage-Dive Bücher alle sehr gerne, jedoch gehört der Erste Teil immernoch zu meinen Favoriten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 05.10.2018

Die Rockstarliebe bricht nicht ab

Nach einem Drogen- und Alkoholabsturz bekommt Jimmy, der sexy Leadsänger der berühmten Band „Stage Dive“, Lena als Aufpasserin und Assistentin an seine Seite gestellt. Jedoch ist er absolut nicht ... …mehr

Nach einem Drogen- und Alkoholabsturz bekommt Jimmy, der sexy Leadsänger der berühmten Band „Stage Dive“, Lena als Aufpasserin und Assistentin an seine Seite gestellt. Jedoch ist er absolut nicht von der jungen Frau begeistert, was er ihr auch immer wieder zeigt. Umso wunderlicher verhält er sich, als Lena ihm gesteht, dass sie Gefühle für ihn entwickelt hat.

Und wieder einmal konnte mich ein Band der Reihe absolut von sich überzeugen. Jimmy und Lena sind wunderbar und ich war auch von ihrer Geschichte absolut begeistert.

Viel gibt es über den Schreibstil von Kylie Scott nicht mehr zu sagen. Ich komme einfach super gut mit ihm zurecht und er lässt sich wahnsinnig schnell lesen. Außerdem passt er perfekt zur Handlung und trägt diese.

Was die Geschichte in diesem Band angeht, so muss ich zwar sagen, dass ich dieses Mal etwas länger gebraucht habe, um mich in sie hinein zu finden. Dennoch konnte ich auch hier nicht mehr aufhören zu lesen, als ich einmal richtig drin versunken war. Von diesem Augenblick an hatte sie mich einfach gepackt und nicht mehr los gelassen. Wie schon Annes und Mals Liebesgeschichte, so beginnt auch die zwischen Lena und Jimmy eher langsamer und auch in sexueller Hinsicht wird es nicht wieder ganz so heiß wie im ersten Band. Jedoch spürt man von der ersten Seite an, dass zwischen den beiden eine gewisse Chemie besteht, ein Knistern, was sich vor allem in den witzigen Wortgefechten zwischen dem sexy Rockstar und der süßen Assistentin widerspiegelt. Das Ende der Geschichte war dann wieder sehr romantisch.

Die Charaktere haben mir ebenfalls wieder super gut gefallen. Auch wenn ich finde, dass sich die Protagonistinnen in den einzelnen Bänden immer ein bisschen ähneln, so sind die Mitglieder von „Stage Dive“ alle total unterschiedlich. Auch Jimmy ist wieder ein einzigartiger Mann mit Ecken und Kanten, aber absolut liebenswert. Doch auch Lena mochte ich sehr. Und natürlich freue ich mich immer wieder, den Charakteren aus den anderen Bänden wieder zu begegnen.

Wie ihr also sehen könnt, hat mich diese Reihe absolut in ihren Bann gezogen und so bin ich mir sicher, dass mir auch der vierte und letzte Band sehr gut gefallen wird. Ich kann sie also weiterhin nur weiterempfehlen, so man Rockstargeschichten mag.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 20.03.2018

Der bislang beste Teil der Reihe, eine Liebesgeschichte die Tiefgang und Substanz zu bieten hat.

Jimmy, der Frontmann und Sänger der Band „Stage Dive“ hat bereits ein kurzes Leben voller Alkohol und Drogenexzesse hinter sich. Nachdem er einst im Drogenrausch die (nun) Ex-Freundin seines jüngeren ... …mehr

Jimmy, der Frontmann und Sänger der Band „Stage Dive“ hat bereits ein kurzes Leben voller Alkohol und Drogenexzesse hinter sich. Nachdem er einst im Drogenrausch die (nun) Ex-Freundin seines jüngeren Bruders verführte, versuchte er mehrere Entzüge, doch bislang schaffte er es nie, längerfristig clean zu bleiben. Mittlerweile ist sein jüngster Bruder glücklich mit einer anderen Frau und auch der Rest der Band will, dass Jimmy endlich die Kurve bekommt und sich nicht mehr selbstkasteit und zugrunde richtet. Ansonsten, so die klare Ansage aller an Jimmy, ist er raus aus der Band. Und Jimmy, der die Musik über alles liebt, zeigt nun doch endlich den Willen, sich zu ändern. Damit er aber an Tagen, wenn es ihm schlecht geht und er allein zu Hause ist, nicht rückfällig wird, engagieren sie die schlagfertige Lena, die sie zufällig bei ihrem Agenten kennenlernen, als dieser Lena feuern will.

Lena will zunächst dankend ablehnen, als sie erfährt dass sie Jimmy Tag und Nacht, als seine persönliche Assistentin zur Seite stehen soll, doch irgendwie kann sie auch nicht nein sagen, vor allem, weil der neue Job super bezahlt wird und sie unter keinen Umständen zurückkehren will nach Hause. Dort wo ihre Schwester ihre Hochzeit plant mit Lenas Exfreund.
Und so zieht Lena bei Jimmy ein, erträgt tapfer seine Launen und bietet ihm auf sehr sarkastische Art und Weise die Stirn, wenn er mal wieder ausfallend wird. Und Jimmy ist überrascht, dass die Frau vor ihm so taff und so völlig anders gestrickt ist, als alle anderen Frauen, die er bislang kennengelernt hat. Lena irritiert ihn und geht ihm unter die Haut. Doch der Teil von ihm, der bereits mehrfach im Leben schwer enttäuscht wurde, weigert sich vehement, Nähe zu Lena aufzubauen. Erschwerend kommt dazu, dass Lena ihm offen gesteht, dass sie sich in ihn verliebt hat, was Jimmy Angst macht. Er möchte seine neue Assistentin nicht verlieren, die ihm Halt und Stabilität im Leben gibt und so ersinnt er einen Plan, damit Lena auf andere Gedanken kommt und nicht mehr an ihm und ihrer Verliebtheit zu ihm festhält… sie soll andere Männer daten. Doch als es so weit ist, wird Jimmy fuchsteufelswild…

Zugegeben, nach dem, wie ich fand fürchterlichen ersten Teil der Reihe, wollte ich eigentlich schon das Handtuch werfen und die Serie, Serie sein lassen, doch als ich erfuhr, dass im zweiten Band der witzige Mal die Frau fürs Leben findet, bin ich dann doch drangeblieben und habe es auch nicht bereut, da Mals und Annes Story schon um einiges besser war, als der Vorgängerband. Doch erst jetzt, mit ihrem dritten Teil der Reihe, hat es die Autorin geschafft, einen, für mich fast rundum gelungenen Teil abzuliefern, der nicht nur erotisches Knistern und viele sexy Liebesszenen zu bieten hat, sondern auch Substanz. Man bekommt hier reichlich Tiefgang geboten und dazu Figuren, die nicht so schablonenhaft wirken.

Einfach herausgerückt… ich befürchtete im Vorfeld, dass Jimmys Story womöglich so geraten sei, wie Teil 1 der Reihe über seinen Bruder, da beide ziemlich durchgeknallte und psychopathische Züge in den Vorgängerbänden zeigten. Und obwohl Jimmy in Sachen Exzentrik noch eine „Schüppe“ drauflegen kann und er anfangs wirklich unausstehlich ist, konnte ich mich dennoch in seine Figur hineinfinden, da man ja bereits von seiner schweren Kindheit weiß. Sicher, diese vermag vielleicht nicht alles zu erklären und man möchte ihn oftmals als Leser gerne imaginär schütteln, wenn er sich Lena gegenüber so unverschämt benimmt, doch dann zeigt er auch liebeswerte Charakterzüge, die einen erahnen lassen, dass er einen guten Kern hat.

Lena dagegen ist eine relativ einfach gestrickte junge Frau mit einer großen Klappe und einem großen Herz. Sie passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge zu Jimmy und kann ihn gut in seine Schranken weisen, wenn er seine Starallüren ausleben möchte, was auch, trotz gewisser Tragik, auch zu einigen amüsanten Momenten innerhalb dieser Geschichte führt.
Was ich ebenfalls klasse fand, war, dass sie keinesfalls wie eine hyperattraktive Schönheit beschrieben wird, sondern wie ein ganz normales Mädel, dass alles andere als perfekt ist.
Wohingegen wir bei Jimmys äußerer Beschreibung wären, die mich schon manchmal etwas gelangweilt hat, da die Autorin es meiner Meinung nach hier ein wenig übertreibt damit, ewig zu erwähnen, wie sexy, wie attraktiv und wie modisch Jimmy doch ist. Und natürlich ist er auch „unten herum“ gebaut wie ein „Ochse“. Man möge mir bitte diese vielleicht etwas überzogen klingende Umschreibung verzeihen.
Und auch Lenas Schwärmerei wirkt ein wenig pubertär, aber okay, es ist ein New Adult Roman…

Toll fand ich hingegen, wie es Lena gelingt auf sehr einfühlsame Art und Weise, Jimmy aus seinem Schneckenhaus zu holen. Man leidet mit beiden Protagonisten mit; sowohl mit Lena, die unglücklich verliebt in Jimmy ist, als auch mit Jimmy, der panische Angst davor hat sich zu verlieben und das hinter seiner exzentrischen und sarkastischen Art verbirgt. Untermalt wird die Story durch viele gemeinsame Gespräche der beiden, die begreiflich machen, wie verletzt und unsicher Jimmy wirklich ist. Diese Gespräche schaffen Nähe und Vertrauen, so dass man in diesem Teil der Serie endlich auch mal gut nachvollziehen kann, wieso sich das Paar ineinander verliebt und es diesmal halt nicht nur allein aus sexueller Anziehungskraft geschieht, was ebenfalls ein großer Pluspunkt war.

Kurz gefasst: Der bislang beste Teil der Reihe, eine Liebesgeschichte die Tiefgang und Substanz zu bieten hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Jenny Ruddle Photography

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage