Rogue - Wir gegen die Welt
 - Katy Evans - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9752-7
Ersterscheinung: 05.06.2015

Rogue - Wir gegen die Welt

Übersetzt von Beate Bauer

(6)

Als Brooke Dumas' beste Freundin Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als Melanie seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie sich entscheiden: Soll sie auf ihren Verstand hören, der ihr sagt, dass sie sich von Greyson fernhalten soll, oder auf ihr Herz, das keinen anderen will außer ihn ...

Rezensionen aus der Lesejury (6)

MarleyThompson MarleyThompson

Veröffentlicht am 25.01.2019

Wenn Du nicht das bist, was Du zu sein scheinst ...

Klappentext:
Als Brooke Dumas' beste Freundin Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als Melanie ... …mehr

Klappentext:
Als Brooke Dumas' beste Freundin Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als Melanie seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie sich entscheiden: Soll sie auf ihren Verstand hören, der ihr sagt, dass sie sich von Greyson fernhalten soll, oder auf ihr Herz, das keinen anderen will außer ihn ...

Cover: Wie immer spricht mich das Cover sehr an und ist passend zum Buch gestaltet!

Fazit: Dies ist der vierte Band von Katy Evans in der Real Serie und dreht sich um Brooks beste Freundin Melanie. Inhaltlich verweise ich auf den Klappentext.
Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben und ist stilsicher. Was mich aber stört, ist dass manche Dinge zu schnell abgehakt sind: Mir fällt auf, dass Melanie öfter darüber nachdenkt, warum sie sich Geld geborgt hat, aber der Grund wird nie gesagt. Auch hätte ich mir eine andere Reaktion von Greyson erwartet, als er den Aufenthaltsort seiner Mutter erfährt. Die Spannung im Buch baut sich gerade darauf auf und wird dann einfach abgehakt - da hat mir einiges gefehlt.

Alles in allem solide vier Sterne von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 21.09.2018

Melanie & Grey - eine prickelnde und spannende Liebe aus der Dunkelheit geboren ...

Seit Jahren träumt Melanie von der einen leidenschaftlichen, alles verzehrenden Liebe!
Doch, wie es eben so ist, muss man im Leben viele Frösche küssen,
ehe man den Einen findet, der sich als Prinz entpuppt.
Wie ... …mehr

Seit Jahren träumt Melanie von der einen leidenschaftlichen, alles verzehrenden Liebe!
Doch, wie es eben so ist, muss man im Leben viele Frösche küssen,
ehe man den Einen findet, der sich als Prinz entpuppt.
Wie ein Zufall, steht eines abends plötzlich Greyson King vor ihr
und rettet ihr, mit offenem Verdeck, im Regen stehendes Cabrio.
Fortan entbrennt ein leidenschaftliches Abenteuer zwischen ihnen und Melanie schwebt im Glück.
Doch Greyson verbindet ein dunkles Geheimnis mit dem Kennenlernen von Melanie.
Und obwohl er bereit ist, alles für sie zu tun,
könnte eben dieses, ihm auch die Liebe zu ihr kosten ...

„Rogue – Wir gegen die Welt“ ist der vierte Teil der „REAL“-Reihe von Katy Evans.

Nachdem zunächst die Geschichte von Remy und Brooke im Mittelpunkt stand,
widmet sich der vierte Teil erstmals der Clique um sie herum
und erzählt die Geschichte von Melanie, Brookes Freundin.

Das Cover gliedert sich in seinem Stil gut in die Reihe ein.
Sinnlich. Ansprechend. Hübsch.
Der Klappentext klang sehr interessant.
Ich war wirklich neugierig, auf die Story, die dahinter steckte.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und leicht.
Man erlebt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht
von Melanie und Greyson
und erhält so einen sehr umfangreichen Einblick
in die Hintergründe und Handlung!

Melanie ist stets gut gelaunt,
und genießt ihr Leben in vollen Zügen.
Immerhin beruht ihr Leben, auf einen eher unglücklichen Verlust.
Um ihre Dankbarkeit zu zeigen,
versucht sie es stets allen recht zu machen.
Im Inneren ist sie jedoch nicht ganz so glücklich …
Sie sehnt sich nach einem Mann,
dem sie die Welt bedeutet.

Greyson scheint dieser zu sein.
Er ist geheimnisvoll, beschützend,
und trägt Melanie auf Händen.
Doch er hat auch eine dunkle Seite,
die ihn zu verschlingen droht,
und mit ihm auch, diejenigen, die ihm alles bedeuten.
Genau das und seine herrische Art,
machen ihn auch so anziehend …

Melanies und Greysons Geschichte
beginnt sehr faszinierend.
Es ist sehr geheimnisvoll, leidenschaftlich und intensiv.
Dabei fehlte mir allerdings die Entwicklung in ihrer Beziehung.
Gefühlt jedes Mal, wenn sie aufeinander treffen,
finden sie sich zwischen den Laken wieder.
Definitiv heiß und prickelnd.
Leider fehlt hier allerdings ein wenig das Zwischenmenschliche.

Neben der sich entwickelnden Lovestory,
zieht die Autorin den Leser hinab,
in den dunklen Underground.
Dieser scheint gefährlicher,
als je zuvor und sorgt zusätzlich, zu all
den Geheimnissen zwischen Melanie und Grey,
für spannende Szenen!

Zusätzlich darf man sich über ein Wiedersehen mit Remy und Brooke,
sowie bereits lieb gewonnenen Charakteren, freuen.
Die Anspielungen auf Pandora, weckten zudem mein Interesse,
bald in den fünften Teil der Reihe einzutauchen!

Obwohl die Lovestory von Melanie und Grey
- eine allumfassende Liebe, aus der Dunkelheit geboren -
prickelnd und spannend ist,
fehlt mir die wirklich nachvollziehbare Entwicklung
und spürbare Chemie in der Beziehung.
Ich hätte gerne noch etwas mehr Liebe zum Happy End gehabt!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SabrinaTanja SabrinaTanja

Veröffentlicht am 21.06.2018

Rouge – Wir gegen die Welt

Der vierte Band der Real Serie und in dieser Geschichte geht es um Melanie, Brooks beste Freundin die wir bereits aus Band 1 kennen.
Als Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ... …mehr

Der vierte Band der Real Serie und in dieser Geschichte geht es um Melanie, Brooks beste Freundin die wir bereits aus Band 1 kennen.
Als Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als sie seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie sich entscheiden: Soll sie auf ihren Verstand hören, der ihr sagt, dass sie sich von Greyson fernhalten soll, oder auf ihr Herz, das keinen anderen will außer ihn …
Das Cover ist wieder gelungen und fällt auf

Der schreibstil ist wie scon in den anderen Teilen gelungen. Hier liest man gleich abwechselnd von beider Charakteren. Im 4. Band ging ich davon aus das es sich wieder um einen Boxer handeln wir aber ich wurde überrascht den Greyson ist alles andere als ein Boxer und hat seine dunklen Seiten.
Auch dieses Band hab ich praktisch verschlungen und konnte gar nicht mehr aufhören darin zu lesen. Melanie und Greyson sind sich verfallen jedoch holt ihre Vergangenheit sie ein. Werden sie es schaffen, oder ist jede Hoffnung verloren...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ElenaSwan ElenaSwan

Veröffentlicht am 13.03.2017

Eine weitere traumhafte Geschichte von Katy Evans

Cover:

Auch dieses Cover ist wieder zum dahin schmelzen und passt perfekt zu der Geschichte. Es wirkt so, als wäre die junge Frau die Stütze für den Mann. Es strahlt eine gewisse Verletzlichkeit aus und ... …mehr

Cover:

Auch dieses Cover ist wieder zum dahin schmelzen und passt perfekt zu der Geschichte. Es wirkt so, als wäre die junge Frau die Stütze für den Mann. Es strahlt eine gewisse Verletzlichkeit aus und dennoch Zuversicht, Hoffnung und Vertrauen. Tattoos an Männern finde ich schön und auch dieses setzt wieder einen tolles Highlight.
In schwarz-weiß gehalten setzt "Rogue" einen kleinen Farbakzent mit großer Wirkung. Alles in einem wieder ein perfektes Cover, dass ich mit Freude in meinem Regal bewundere <3

Meinung:

Greyson ist in die Rolle des "Bad Boy" gezwungen worden. Im Alter von 13 Jahren hat Grey eine folge schwere Entscheidung getroffen, um seiner Mutter zu helfen. Damit hat er seinem Vater jedoch genau in die Hände gespielt. Eltern sollten ihren Kindern ein behütetes Umfeld ermöglichen. Während Greys Mutter nur das Wohl ihres Sohnes vor Augen hatte, ist der Vater darauf aus, einen würdigen Nachkommen für den Underground auszubilden. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie sich ein Vater so etwas für seinen Jungen wünschen kann. Sich verteidigen zu können ist eine Sache, doch das was Greyson erlernt hat, geht weit darüber hinaus. Grey ist niemand, der sich etwas aufzwingen lässt, es sei den jemand wird bedroht, der ihm am Herzen liegt. Julian ist gerissen, denn er weiß genau welche Karten er legen muss, um zu bekommen was er will.

Siehst du den Pfeil? Benutze ihn. Siehst du das Messer? Schwing es, wirf es, lern, mit so wenig Anstrengung wie möglich den größtmöglichen Schaden anzurichten ...

Melanie habe ich als tolle Freundin an Brookes Seite kennen gelernt. Zu erfahren, wie es in ihrem Inneren aussieht, hat mich doch sehr mitgenommen. Ihre Versuche Ablenkung bei anderen Männern zu finden, ist sicherlich nicht ratsam, doch in meinen Augen verständlich. Wer möchte schon die Suche nach Mr. Right aufgeben? Doch ist es gewiss frustrierend, wenn man sich sehnsüchtig den Blick eines Mannes für sich wünscht, den beispielsweise Remy seiner Brook zuwirft.
Trotzdem Melanie gekränkt ist, ist und bleibt sie die fürsorgliche Freundin. Pandora hingegeben hat mich oft zur Weißglut gebracht. Es ist schlimm, dass sie eine so schlechte Erfahrung mit einem Mann gemacht hat, dass sie immer nur etwas schlechtes in Annäherungsversuchen sieht. Doch mit ihrer negativen Einstellung, zieht sie auch Mel immer weiter in ihr eh schon immenses Gefühlschaos. Der Beschützerinstinkt ist einerseits lobenswert, andererseits auch übertrieben. Realistisch zu sein ist gut, doch sollte sie ihrer Freundin auch mit aufmunternden Worten zur Seite stehen.

Er wird mich für schwach halten. Er wird sterben und denken, ich sei schwach. Es kümmert mich nicht mehr. Ich kämpfe um das, was mir wichtig ist, und ich werde das auch weiterhin tun, auch wenn ich den Rest meines Lebens im Verborgenen verbringe, um sicherzugehen, dass es meinem Mädchen gut geht.

Immer schon hat Grey für seine Mutter gekämpft und ist für sie stark geblieben. Er ist schneller erwachsen geworden, als man es sich für ein Kind wünscht, doch wirklich schlimm ist es, dass man versucht hat, seine Gefühle zu unterdrücken und diese als Schwäche ausgelegt hat.
Mit seiner neuen Aufgabe konfrontiert ist er alles andere als glücklich, doch er nimmt sie an um dort weiterzukämpfen und das wieder gut zu machen, was er in seinen Augen vor zwölf Jahren verbockt hat.
Von Schuldgefühlen geplagt, schafft es nur seine Nr.5 ihn aus der Dunkelheit zu ziehen. Doch mit ihr an seiner Seite, kann er seine Aufgabe nicht abschließen.

>>Denk nicht an sie, schau sie nicht an und mach sie vor allem nicht an. Das ist mein verdammter Job.<<

Wofür wird er sich letzen Endes entscheiden? Für seine Mutter oder für Mel?
Ein schwieriges Unterfangen und ein Fein der im Hintergrund lauert und ihm die Entscheidung abzunehmen droht.

Charaktere:

Melanie sucht den einen Mann, der ihr einen Blick schenkt, als wäre sie das kostbarste und wertvollste in seinem Leben. Doch die Männer mit denen sie sich einlässt sind immer nur Ablenkung und vergrößern letztendlich den Schmerz. Grey ist alles für sie, ihr Traummann und gleichzeitig ihr Alptraum. Kann sie damit leben, welche Rolle er im Underground spielt?

Greyson - Zero, er besitzt keine Identität und hinterlässt keine Spuren. Er ist ein Nichts, eine Nummer, nicht einmal ein Mensch - so denkt er über sich. Dabei kämpft er für das Gute, indem er sich dem bösen stellt.

Schreibstil:

Die Bücher von Katy Evans fesseln und begeistern mich immer wieder. Ich liebe die Art der Autorin Charaktere zu schaffen, die glauben eine Schwäche zu haben und es dabei doch eine eindrucksvolle Stärke ist.
Die Sichtweisen von Mel und Grey sind toll dargestellt, weshalb man sich in beide gut hineinversetzen kann und ich sie sehr schnell lieb gewonnen habe <3
Ich hoffe auf so viel weitere Geschichten von der Autorin die mich mit "Rogue - Wir gegen die Welt" wiedereinmal in eine traumhafte Welt entführt hat.

"Ripped - Allein für dich" fiebere ich schon voller Freude entgegen und bin gespannt, ob Pandora über ihren Schatten springen kann und ob sich noch ein paar weitere liebenswerte Eigenschaften an ihr finden lassen =)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lyjana Lyjana

Veröffentlicht am 08.02.2017

Rezension zu Rogue

Autor: Katy Evans
Titel: Rogue – Wir gegen die Welt
Originaltitel: Rogue
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 05.06.2015
Verlag: LYX Verlag
ISBN: 978-3802597527
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: ... …mehr

Autor: Katy Evans
Titel: Rogue – Wir gegen die Welt
Originaltitel: Rogue
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 05.06.2015
Verlag: LYX Verlag
ISBN: 978-3802597527
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 384

Inhalt:
Als Brooke Dumas' beste Freundin Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als Melanie seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie sich entscheiden: Soll sie auf ihren Verstand hören, der ihr sagt, dass sie sich von Greyson fernhalten soll, oder auf ihr Herz, das keinen anderen will außer ihn ...

Cover:
Dunkel, geheimnisvoll und leidenschaftlich. Das Paar im Hintergrund, die weitestgehend schwarz-weiße Farbe und der rot herausstechende Titel vervielfachen diesen Eindruck nur noch. Ein schönes Cover, finde ich.

Charaktere:
Zum einen hätten wir da Melanie Meyer, die eine lebenslustige, junge, fröhliche und kreative Frau ist. Gleichzeitig jedoch hütet sie vor ihren besten Freundinnen ein großes Geheimnis, nämlich das sie jede Menge Wettschulden hat, die bald bezahlt werden müssen. Und Greyson King soll sie sich von Melanie holen. Doch er kann nicht, monatelang beobachtet er sie im geheimen. Jedoch kann auch der sonst so eiskalte Mann seine Leidenschaft für sie nicht im Zaun behalten. Innerhalb weniger Tage schleicht sich Melanie nicht nur in seine Gedanken, sondern auch in sein Herz, aber genau dies bringt sie in Lebensgefahr. Denn wenn jemand seine größte Schwäche, Melanie, entdeckt und gegen ihn nutzt, würde er alles für sie aufgeben. Er würde ausspionieren, foltern und töten, um sie zurück zu bekommen. Egal wen.

Fazit:
Ein hübsches Cover, individuelle Charaktere, jede Menge Gefühle und ein Happy End. Ein sehr schönes Buch, dass man auch lesen kann, ohne die vorangegangenen Bände gelesen haben zu müssen, da es in sich abgeschlossen ist.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Katy Evans

Katy Evans - Autor
© Katy Evans

Seit ihrer Kindheit sind Bücher Katy Evans' große Leidenschaft. Gleich mit ihrem ersten eigenen Roman landete sie einen internationalen Bestseller. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr erfahren
Alle Verlage