Sand Castle Ruins - The Boys of Sunset High
 - Vivien Summer - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
542 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1871-7
Ersterscheinung: 23.12.2022

Sand Castle Ruins - The Boys of Sunset High

Band 1 der Reihe "The Boys of Sunset High"

(84)

Er balancierte am Abgrund. Sie war sein einziger Halt – bis er sie beide in die Tiefe stürzte

Nie wieder wird sie Connor Quinn in ihr Leben lassen – das hat Kit sich geschworen, als ihr ehemals bester Freund ihr vor vier Jahren das Herz brach und ihrer Heimatstadt ohne ein Wort des Abschieds den Rücken kehrte. Doch jetzt ist er zurück an der Westside University – zurück in den Ruinen ihrer Vergangenheit. Und als Kit plötzlich auf seine Hilfe angewiesen ist, verlangt Connor im Gegenzug das Unmögliche von ihr: Um zu beweisen, dass er bereit ist, das Erbe seines millionenschweren Familienunternehmens anzutreten, soll Kit seine Freundin spielen. Dass sie sich dabei so nahekommen wie nie zuvor, war allerdings nicht Teil des Deals …

"SAND CASTLE RUINS ist eins von diesen Büchern, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Spannend, emotional und absolut zum Verlieben – macht euch bereit für die heißesten Bookboys des Jahres!" ANNA SAVAS

Band 1 der THE-BOYS-OF-SUNSET-HIGH-Reihe von Vivien Summer

Rezensionen aus der Lesejury (84)

Theaddictedreader02 Theaddictedreader02

Veröffentlicht am 22.01.2023

Absolute Leseempfehlung

𝐒𝐚𝐧𝐝 𝐂𝐚𝐬𝐭𝐥𝐞 𝐑𝐮𝐢𝐧𝐬| 𝐕𝐢𝐯𝐢𝐞𝐧 𝐒𝐮𝐦𝐦𝐞𝐫| ☆☆☆☆☆

- "𝘓𝘰𝘯𝘨 𝘭𝘪𝘷𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘥𝘦𝘷𝘪𝘭 𝘢𝘯𝘥 𝘩𝘪𝘴 𝘲𝘶𝘦𝘦𝘯 𝘪𝘯 𝘵𝘩𝘦𝘪𝘳 𝘴𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘢𝘴𝘵𝘭𝘦 𝘳𝘶𝘪𝘯" -

Kit und Connor waren beste Freunde. Bis zu dem Zeitpunkt wo Connor urplötzlich vor vier Jahren ... …mehr

𝐒𝐚𝐧𝐝 𝐂𝐚𝐬𝐭𝐥𝐞 𝐑𝐮𝐢𝐧𝐬| 𝐕𝐢𝐯𝐢𝐞𝐧 𝐒𝐮𝐦𝐦𝐞𝐫| ☆☆☆☆☆

- "𝘓𝘰𝘯𝘨 𝘭𝘪𝘷𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘥𝘦𝘷𝘪𝘭 𝘢𝘯𝘥 𝘩𝘪𝘴 𝘲𝘶𝘦𝘦𝘯 𝘪𝘯 𝘵𝘩𝘦𝘪𝘳 𝘴𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘢𝘴𝘵𝘭𝘦 𝘳𝘶𝘪𝘯" -

Kit und Connor waren beste Freunde. Bis zu dem Zeitpunkt wo Connor urplötzlich vor vier Jahren verschwunden ist. Ohne Verabschiedung, ohne ein Wort hat er Kit einfach allein gelassen.
Vier Jahre später taucht er wieder an der Westside University auf in den Ruinen ihrer Vergangenheit. Trotz vieler Widersprüche, bemerken die beiden schnell, dass sie auf die Hilfe des anderes angewiesen sind. Doch wie nah kann man sich kommen, bis man sich verbrennt?

"Sand Castle Ruins" war mein erstes Buch der Autorin und es wird definitiv nicht das letzte sein! Ihr Schreibstil ist besonders und abwechslungsreich. Zudem flüssig formuliert, bildlich beschrieben, fesselnd, mitreißend, spannend und einfach toll zu lesen. Vivien Summer schafft es einfach jedem Charakter, durch seine/ihre eigenen Worte eine außergewöhnliche Persönlichkeit zu verleihen. Die Story wird abwechselnd aus Kits- und Connors Sichtweise beschrieben, sodass ich als Leserin einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt, Gedanken und Emotionen bekam. Auch hilft der Wechsel der Sichtweisen dabei, die Handlungen besser nachvollziehen zu können.

Besonders das Cover zum Buch konnte mich zu Beginn schon ziemlich begeistern und mir einen kurzen Einblick in die düstere Geschichte geben. Der schlicht schwarz gehaltene Hintergrund passt hervorragend zur düsteren Stimmung in der Geschichte. Die abgebildetes Rosen strahlen etwas besonderes aus und heben sich vom dunkelten Hintergrund ab.
Die Geschichte wurde wirklich unfassbar detailliert und schön ausgearbeitet. Dementsprechend freue ich mich schon umso mehr auf die Folgebände der Boys of Sunset High.

Auch die Handlung konnte mich komplett überzeugen. Anfangs hatte ich in wenig Angst, dass die Geschichte zu vielen Klischees entsprechen könnte. Doch diese Sorge wurde mir schnell genommen. Manche Klischees müssen natürlich vorkommen, haben meiner Meinung nach aber in der Situation auch gut in den Kontext gepasst. Dennoch gab es auch viele Geheimnisse und Wendungen die ich nicht so erwartet hätte.
Der Spannungsbogen ist von Kapitel zu Kapitel konstant angestiegen und hat somit die Neugier auf den weiteren Verlauf der Story geweckt. Bis zum Ende der Geschichte wurde die Spannung durch kurze Andeutungen und dem aufdecken neuer Geheimnissen aufrecht erhalten. Doch genau das war der Punkt, der mich so unfassbar an die Geschichte fesseln konnte!

Die Charaktere haben zu dem ganzen positiven nochmal eins raufgesetzt. Vor allem die Rückblicke zu Kits und Connors Vergangenheit haben die Geschichte toll umrandet. Auch die Entwicklung der Charaktere wurde toll umgesetzt.

Kit ist eine starke Protagonistin, die sich hingebungsvoll und mit aller Mühe und Kraft um ihre drei jüngeren Geschwister kümmert. Dies macht sie trotz etlicher Krisen, schwierigen Situationen und mehreren Jobs, die sie gerade über Wasser halten. Kit besitzt ein großes Herz und musste erkennen, dass man nicht jeden Menschen, egal in welcher Beziehung man zueinander steht, retten kann. Kit durchlebt im Laufe des Buches eine charakterliche Entwicklung, in der sie nicht mehr das zurückhaltende, in sich gekehrte Mädchen von früher ist. Sie wächst über sich hinaus, lässt dafür aber niemanden mehr emotional an sich heran. Connor stellt das perfekte Gegenteil zu Kit da. Er besitzt eine bestimmte mysteriöse Aura, die dafür sorgt, dass man ihn nur schwer einschätzen kann. Dazu kommt seine innere Zerrissenheit, ein fester Wille, eine hohe Impulsivität sowie das nicht kontrollieren seiner Gefühle und Emotionen. Connors starke Willenskraft, Kit um jeden Preis zurückzugewinnen ist in jeder Zeile des Buches spürbar. Er unternimmt viel um Kits Vertrauen zurückzubekommen und das, obwohl er gegen seine eigenen Dämonen kämpft.
Die Nebencharaktere wurden einzigartig und individuell gestaltet und gut in das Storygeflecht eingebunden.
Ein absolutes Highlight war für mich zudem noch die Sonne - Mond Symbolik im Buch, die das ganze nochmal spezieller gemacht hat.

Ein absolut gelungener Auftakt der "The Boys of Sunset High" Reihe! Der Roman ist absolut und vollkommen gelungen, der mein Herz mehrfach höher schlagen gelassen hat. Eine super Mischung aus Spannung, Emotion und Romantik. Eine absolute Leseempfehlung und ein Jahreshighlight von meiner Seite.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SinaLe SinaLe

Veröffentlicht am 22.01.2023

If you're lost, come home ... <3

„Sand Castle Ruins“ von Vivien Summer war so viel mehr als ich erwartet hatte. Es ist das erste Buch von der Autorin, das ich gelesen habe und wird definitiv nicht das Letzte sein - ich freu mich schon ... …mehr

„Sand Castle Ruins“ von Vivien Summer war so viel mehr als ich erwartet hatte. Es ist das erste Buch von der Autorin, das ich gelesen habe und wird definitiv nicht das Letzte sein - ich freu mich schon jetzt auf die Folgebände der Sunset High Jungs. Der Schreibstil ist super flüssig, bildlich und einfach wunderbar zu lesen, vom Cover bin ich auch sehr begeistert, zumal es definitiv schon einen Einblick in das Buch gibt. Kit und Connor, Sonne und Mond, mit einigen düsteren Geheimnissen und Geschichten, die meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet wurden.

Von dem Buch hatte ich ursprünglich eine recht klischeehafte Fake Relationship erwartet, was nicht verwerflich gewesen wäre und ich auch sehr gerne lese, aber die gespielte Beziehung ist so sehr in den Hintergrund gerückt, dass es wirklich nur nebensächlich war, mich aber auch uns mehr begeistert hat. Manchmal habe ich schon total vergessen, dass sie eigentlich so tun sollten, als seien sie in einer Beziehung. Das Buch gab mir so viel mehr Themen zum Nachdenken und Staunen, dass ich konstant geschockt war und das Buch gar nicht weglegen wollte. Die Triggerwarnung hätte mich eigentlich darauf vorbereiten sollen, dass es etwas "dunkler" wird, aber die angesprochenen Probleme und Thematiken waren schon sehr tief gehend.

Kit ist eine sehr starke Persönlichkeit und sie war mir von Anfang an super sympathisch. Sie stellt ihre Geschwister über alles und geht für sie durch die Hölle, weil ihre Eltern … über die möchte ich gar nicht viel sagen, außer, dass es mich wütend machen würde, über sie zu schreiben. Furchtbare Menschen. Deshalb hat Kit nur noch mehr Last auf ihren Schultern, die sie komplett alleine tragen muss, und nein - sie ist nicht das älteste Geschwisterkind, ihr Bruder ist nur recht schwierig. Zu allem Überfluss macht ihr jüngerer Bruder auch noch Probleme und entfernt sich immer mehr von ihr, was Kit verständlicherweise auch verletzt (als ob sie nicht genug Probleme hätte).

Auch Connor hat viel Last auf seinen Schultern zu tragen. Seinen geliebten Bruder und Vater hat er vor einigen Jahren durch einen Überfall verloren und seine Mutter glänzt mittlerweile auch durch Abwesenheit. Nun soll er bald das Familienunternehmen übernehmen, muss sich aber nicht beweisen beim Vorstand - was sich als schwieriger als erwartet herausstellt. Am Anfang des Buches war er im Gegensatz zu Kit sehr unsympathisch und es hat auch länger gedauert, bis man hinter seine ganzen Probleme und die Gründe gekommen ist… weniger arrogant hat ihn das natürlich nicht gemacht, aber ich konnte mehr Verständnis aufbringen.

Kit und Connor haben schon länger nahezu den gleichen Freundeskreis, auch wenn sie aus komplett verschiedenen Welten kommen - mich freut es aber tatsächlich sehr, dass es (Spoiler…) keinen Verrat der Freunde gab, so wie es in anderen Büchern und Filmen auch häufig mal der Fall ist (noch ein Bruch des Klischees). Aus diesem Grund sind sie sich auch nach dem Ende ihrer damaligen Freundschaft weiterhin begegnet.

Alles in allem kann ich nur sagen, dass ich das Buch unfassbar genossen habe und sehr beeindruckt von der Umsetzung und den Charakteren war. Die bisherigen Protagonisten waren schon sehr gut ausgearbeitet und ich freue mich darauf, bald auch die anderen noch besser kennenzulernen und hoffentlich Kits und Connors Geschichte weiterhin zu verfolgen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Soul_of_Books_03 Soul_of_Books_03

Veröffentlicht am 22.01.2023

Spannung, Emotionen und einfach viel zu Gut

Kit und Connor waren vor Jahren befreundet. Doch dann ist ihnen das Leben dazwischen gekommen und Connor ist aus Kits leben verschwunden.
Vier Jahre später kommt er zurück. Beide sind in schwierigen Situationen, ... …mehr

Kit und Connor waren vor Jahren befreundet. Doch dann ist ihnen das Leben dazwischen gekommen und Connor ist aus Kits leben verschwunden.
Vier Jahre später kommt er zurück. Beide sind in schwierigen Situationen, in denen sie die Hilfe des anderen brauchen.
Er hilft ihr, wenn sie seine Freundin spielt um zu beweisen, dass er die Firma seines Vaters übernehmen kann.

Das erste was mich aufmerksam gemacht hat ist dieses unglaublich schöne Cover.
Auf den Ersten Blick wirkt es wie ein süßer Roman. Aber wenn man dann anfängt rein zu lesen merkt man, dass die Geschichte nicht nur süß ist.
Dennoch passt das Cover perfekt.
Auch die innen Aufmachung ist wahnsinnig toll. Vor allem da sie gut zur Geschichte passt.

Vivien Summet hat einen grandiosen Schreibstil.
Es ist eine Sache wenn man gut und flüssig lesen kann. Aber wenn man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann ist es noch einmal etwas anderes. Auch die Worte und versteckten Bedeutungen machen einen Schreibstil besser.
Dann hat Vivien Summer auch noch jeder Person durch andere Worte ihre eigene Persönlichkeit verliehen. Das macht ihren Schreibstil so besonders.

Aber auch die Story an sich ist so gut. Ich dachte erste einmal schon, dass es so eine 0815 Geschichte ist. Natürlich gibt es viele Klischees(ich persönlich finde ein paar Klischees sind auch ein muss) und manches war auch vorhersehbar.
Dennoch gab es so viele Geheimnisse und Wendungen die man so nicht erwartet hätte.
Bis zum Schluss wurden immer noch etwas aufgedeckt und diese Andeutungen haben mich wahnsinnig gemacht und gleichzeitig gefesselt wie schon lange kein Buch mehr. Im zusammen Spiel mit dem Schreibstil würde es das Buch schon einfach gut machen.

Aber die Charaktere haben nochmal einen drauf gelegt. Bezeichnenderweise ihre Entwicklung.
Anfangs hat man Connor und Kit als Kinder kennengelernt und dann als junge Erwachsene. Zwischen drin hat man sie zu verschiedenen Altern und in verschiedenen Stadien ihrer Beziehung kennengelernt.
Ich habe so etwas ganz gerne, wenn die Protagonisten schon vorher eine Beziehung hatten.
Connor hat sich mit dem Tot seines Vaters und Bruders krass verändert. Kit und er hatten dadurch einen gemeinsamen Nenner, da sie beide seinen Bruder verloren haben.
Seine Probleme, die nach dem Tot aufkamen und auch das Verhalten seiner Mutter haben ihn sehr geprägt und man musste einfach mit ihm leiden.
Als er dann wieder zurück kam und um Kit gekämpft hat, hat man den Jungen von Anfang wieder durch blitzen sehen.
Hier war der großartige Schreibstil wieder so perfekt. Man konnte die Reaktion und das Verhalten von Connor verstehen.
Aber Kit hat einfach noch einen drauf gesetzt. Sie war anfangs ein süßes Mädchen, dessen perfekte Welt auf den Kopf gestellt wurde.
Dennoch hat sie ihren Süßes-Mädchen-Charakter behalten. Nun ja bis Conner sie dann verlassen hat.
Danach ist sie zu einer starken jungen Frau geworden, die ihre Familie oder eher ihre Geschwister beschützt hat. Sie hat sich durch nichts unterkriegen lassen.
Sie war eindeutige nicht mehr dieses Klischee von dem Good Girl.
Das hat sie so sympathisch gemacht. Sie war stark und unabhängig und so gar nicht diese 0815 Protagonistin.

Auch die anderen waren echt toll und man kann sich nur auf die nächsten Bände freuen.
Also es ist für mich ein klares Jahres Highlight und einfach nur zu empfehlen.
Also ich würde sagen auf in die nächste Buchhandlung und holt eure (erstes) Jahreshighlight😉

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheAngelCharly TheAngelCharly

Veröffentlicht am 22.01.2023

Starke Charaktere und tiefe Emotionen

In dem Roman 》Sand Castle Ruins - The Boys of Sunset High《 von Vivien Summer wird der Leserin vermittelt, dass Kit sich geschworen hat, dass sie Connor Quinn nie wieder in ihr Leben lässt. Connor hat ihr ... …mehr

In dem Roman 》Sand Castle Ruins - The Boys of Sunset High《 von Vivien Summer wird der Leserin vermittelt, dass Kit sich geschworen hat, dass sie Connor Quinn nie wieder in ihr Leben lässt. Connor hat ihr vor 4 Jahren das Herz gebrochen als er ihre Heimatstadt ohne ein Abschiedswort den Rücken zuwendete. Nun ist er zurück an der Westside University und in den Ruinen ihrer Vergangenheit. Plötzlich braucht Kit dringend Hilfe. Connor verlangt als Gegenleistung, dass sie seine Freundin spielen soll, sodass er beweisen kann, dass er bereit dazu ist das millionenschwere Erbe des Familienunternehmens anzutreten. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Doch die Beiden kommen sich so nah wie nie zuvor. Wird der Deal reibungslos verlaufen?
Das Taschenbuch besitzt 544 Seiten, einen flexiblen Einband und ist beim LYX-Verlag erschienen.
Das Cover ist einfach traumhaft gestaltet und für mich ein absoluter Eyecatcher. Es ist im schlichten Schwarz gehalten und passt hervorragend zur eher düsteren Stimmung in der Story. Durch die abgebildeten Rosen strahlt es etwas Besonderes aus und sie heben sich von dem schwarzen Hintergrund ab. Ein richtiger Blickfang!
Der Schreibstil ist gut zu lesen, flüssig, mitreißend, fesselnd, authentisch und spannend.
Die Story wird abwechselnd aus Kits- und Connors Sichtweise beschrieben, sodass die Leserin einen guten Einblick in die Gefühlswelt, Gedanken und Emotionen werfen kann. Auch hilft dieser Wechsel dabei die Handlungen besser nachvollziehen zu können. Des Weiteren besitzt der Roman eine gute Mischung aus derben Ton und Kraftausdrücken. Die Autorin Vivien Summer beweist eine gute Stilistik, indem sie hier mit der Sprache spielt. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen und nicht mehr losgelassen. Die enorme Sogwirkung hat mich regelrecht in den Zeilen versinken lassen, sodass ich das Buch recht zügig ausgelesen hatte. Die Flashbacks aus Kits- und Connors Vergangenheit wurden gut in das Storygeflecht eingeflochten und gaben einen tiefen Einblick in die jeweilige Welt der beiden Charaktere. Der Spannungsbogen steigt von Kapitel zu Kapitel konstant nach oben und macht neugierig auf den weiteren Verlauf der Story. Dieser wurde gepaart mit unerwarteten Wendungen und vielen emotionalen Augenblicken. Die letzten Geheimnisse werden in den letzten Kapiteln offenbart. Kit ist eine starke Protagonistin, die sich hingebungsvoll um ihre drei jüngeren Geschwister kümmert. Dies macht sie trotz etlicher Krisen sowie schwierigen Situationen und mehreren Jobs, die sie über Wasser halten. Kit besitzt ein großes Herz, auch wenn sie es nicht so sieht, ist reflektiert und musste erkennen, dass man nicht jeden Menschen, egal in welcher Beziehung man zueinander steht, retten kann. Des Weiteren wurde ich bewusst, dass das Leben noch viele andere schöne Momente bereithält. Kit durchlebt im Laufe des Buches eine charakterliche Entwicklung, in der sie nicht mehr das Mädchen von früher ist, indem sie über sich hinauswächst und gleichzeitig in sich gekehrt ist. Auch lässt sie niemanden mehr emotional an sich heran. Im Gegensatz zu Kit steht Connor. Connor besitzt eine bestimmte gewisse mysteriöse Aura, die dafür sorgt, dass man ihn nur schwer einschätzen kann. Verfeinert wird dies mit einer inneren Zerrissenheit, einem festen Willen, unerwarteten Handeln sowie das nicht im Griff haben von Gefühlen und Emotionen. Connors fester Wille Kit um jeden Preis zurückzugewinnen ist in jeder Zeile des Buches spürbar. Er unternimmt viel um Kits Vertrauen zurückzubekommen und das, obwohl er gegen seine eigenen Dämonen kämpfen muss.
Die Nebencharaktere wurden einzigartig und individuell gestaltet und gut in das Storygeflecht eingebunden, sodass sie ihren jeweiligen Beitrag leisten um die Handlung nach vorne zu bringen.
Mein absolutes Lieblingszitat ist 》Long live the devil and his queen in their sand castle ruin.《, da es grandios die Story beschreibt.
Einen Pluspunkt habe ich für die kleinen Symbole in der Innengestaltung über den Kapiteln vergeben, da sie mir sehr gut gefallen und gut in das Buch hineinpassen.
Aus diesenGründen lautet mein Fazit; Dieses Buch ist ein Roman der besonderen Art. Dies ist ein guter Auftakt der 》The Boys of Sunset High《-Reihe und mein erstes Buch der Autorin Vivien Summer. Es ist ein absolut gelungener Roman, der das Herz höher schlagen und deinen Mund oft offen stehen lässt. Eine wirklich gute Mischung aus Spannung, Emotionen und Liebe. Die Flashbacks verleihen der Story mehr Tiefe und Emotionen. Einzigartige Charaktere, die die Leserin in ihren Bann ziehen und in der Story fesseln. Ein wirklich hervorragender und grandioser Roman. Absolute Leseempfehlung von meiner Seite!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alexandra97 alexandra97

Veröffentlicht am 22.01.2023

So unterschiedlich wie untrennbar verbunden

Eine absolut fesselnde Love Story zwischen zwei Menschen, die oberflächlich betrachtet aus so verschiedenen Welten stammen, aber sich dennoch so ähnlich sind.

Man merkt die tiefe Verbindung von Kit und ... …mehr

Eine absolut fesselnde Love Story zwischen zwei Menschen, die oberflächlich betrachtet aus so verschiedenen Welten stammen, aber sich dennoch so ähnlich sind.

Man merkt die tiefe Verbindung von Kit und Connor das gesamte Buch über. Und auch, wenn überall Hindernisse und Rückschläge auf sie lauern, wachsen sie doch nur mehr zusammen und man erfährt, wie ähnlich sich die beiden sind.

Der Schreibstil ist, obwohl er zum teil eher derb ist, wunderschön und gibt jedem Charakter eine komplexe und einzigartige Note. Durch die unterschiedliche Erzählweise je Protagonist kann man ungehindert in deren Welt eintauchen und die Geschehnisse aus zwei zum Teil komplett unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

Auch die Nebencharaktere bekommen ihre Präsenz und ihre eigene Geschichte und werden nicht nur am Rande mitgeführt.

Kit zeichnet sich durch eine hohe Schlagfertigkeit und innere Stärke aus und bringt das Buch auch, indem sie sich nicht immer alles gefallen lässt aus der 0815-Liebesgeschichte heraus.

Die ganze Zeit sind Kit und Connor wie Mond und Sonne, weshalb die Symbolik sich auch wie ein roter Faden durch die Story zieht. Auf der einen Seite können sie nicht immer miteinander, aber auf der anderen gehören sie auch untrennbar zusammen und können nicht ohne einander existieren.

Genauso, wie Rosen nur an Dornbüschen wachsen können, müssen auch die Dornen um Kits Brustkorb gesprengt werden, damit dort etwas wunderschönes wachsen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Vivien Summer

Vivien Summer - Autor
© Vivien Summer

Vivien Summer wurde 1994 in einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens geboren. Nach der Schule entdeckte sie ihre Liebe für Bücher und verfasste ihre erste Trilogie. Für die Ausbildung zog sie schließlich nach Hannover, nahm ihre vielen Ideen aber mit und arbeitet nun jede freie Minute daran, ihr Kopfkino zu Papier zu bringen.

Mehr erfahren
Alle Verlage