Save You
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
384 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0624-0
Ersterscheinung: 25.05.2018

Save You

(280)

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
 
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …
„Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again
Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Rezensionen aus der Lesejury (280)

Now_Its_Bambis_Turn Now_Its_Bambis_Turn

Veröffentlicht am 17.03.2019

Nur eine Entäuschung... :-(

Nachdem ich den ersten Teil gelesen und auch mehr oder weniger vergöttert habe, war dieses Teil auf jedenfall eine Pflichtlektüre. Umso entäuschter war ich jedoch dann schließlich auch, als ich mich dem ... …mehr

Nachdem ich den ersten Teil gelesen und auch mehr oder weniger vergöttert habe, war dieses Teil auf jedenfall eine Pflichtlektüre. Umso entäuschter war ich jedoch dann schließlich auch, als ich mich dem zweiten Teil von Mona Kastens Maxton- Hall- Reihe widmete.

Rubys Herz wurde von James in tausend Stücke zerrissen und nun möchte sie wieder dorthin, wo sie sich am Anfang des Jahres befand: Im Schatten
Allerdings ist dies leichter gesagt als getan und erst recht wird es schwer, als James beschließt sich in ihr Herz zurückzukämpfen.

Persönlich wirkte das Buch auf mich eher wie ein Lückenfüller! Bis zur Hälfte des Buches passierte gefühlt gar nichts und es zog sich alles wie ein Kaugummi!
James hat nämlich am Ende des ersten Teils gewaltigen Mist gebaut, womit er Ruby verscheucht hatte. Aber statt für sie zu kämpfen und ihr seine Liebe zu beweisen passiert erstmal eine Ewigkeit gar nichts!
Am Anfang des Buches leidet James sehr und eigentlich finde ich es schön, dass Ruby für ihn da ist. Aber die Art und Weise wie sie es getan hat, hat mich auch genervt. Meiner Meinung nach hätte sie diese Problematik auch ander überwältigen können, gerade weil sie ja so sauer auf ihn war.

Zwar habe ich diese Buch auch als Favorit abgespeichert, aber es kommt noch lange nicht an das erste ran! Wenn ich ehrlich bin, hätte man diesen Teil auch beinahe schon weglassen können :-(.

Auch hier war Mona Kastens Schreibstil flüssig und ließ einen leicht in die Charaktere einfügen.

Auch wenn ich hier sehr viel kritisiert habe, ist das denoch lesenswert, gerade für die, die die Reihe beenden wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ananas3173 ananas3173

Veröffentlicht am 11.03.2019

fabelhafte Fortführung

Das Cover ist, wie das erste, wunderschön. Das Buch ist total fesselnd, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Ich bin so froh, dass die beiden sich wieder nähergekommen sind. Sie sind ein absolutes ... …mehr

Das Cover ist, wie das erste, wunderschön. Das Buch ist total fesselnd, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Ich bin so froh, dass die beiden sich wieder nähergekommen sind. Sie sind ein absolutes Traumpaar. Es war so süß, was James alles versucht hat, um Ruby zurückzugewinnen. Er tat mir so leid, weil sein ganzes Leben den Bach runterzugehen schien. Aber ich verstehe Ruby auch vollkommen, James hat sie wirklich stark verletzt.
Das Ende hat mich dann auch wieder schockiert. Wie konnte James von seinem Kumpel und seinem Vater so stark verraten werden? Das ist so ein dummer Zufall, dass James die Fotos noch auf seinem Handy hatte. Hoffentlich kann James das Missverständnis schnell klären und die beiden müssen nicht wieder ewig leiden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchstabenpoesie Buchstabenpoesie

Veröffentlicht am 05.03.2019

Tolles Bindeglied, das Lust auf den dritten Teil macht!

*Inhalt*
Ruby ist unendlich traurig - James, der Junge in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat - hat sie betrogen. Er ist gar nicht mehr wieder zu erkennen. Wendet alles den Rücken zu, verhält sich ... …mehr

*Inhalt*
Ruby ist unendlich traurig - James, der Junge in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat - hat sie betrogen. Er ist gar nicht mehr wieder zu erkennen. Wendet alles den Rücken zu, verhält sich rebellisch und kommt aus seinem Rausch Zustand nicht mehr raus. Ruby bereut es zutiefst sich auf ihn eingelassen zu haben und wünscht sich ihr altes Leben wieder zurück. Ihre Launen lässt sie auch an ihrer Familie aus - doch es kommt für sie nicht in Frage mit ihnen darüber zu reden, denn nach wie vor hält sie die Grenze zwischen Maxton Hall und ihrer Familie aufrecht. Erst als Ruby von dem Tod von James und Lydias Mutter erfährt, kann sie das Verhalten von James ansatzweise nachvollziehen und ist für ihn da. Dennoch möchte sie sich noch nicht wieder auf James einlassen, nachdem er sie so sehr verletzt hat. Dann beginnt James allerdings um Ruby zu kämpfen und möchte sie zurück gewinnen. Wird sich Ruby nochmal auf ihn einlassen? James Schwester gibt alles dafür, die Konflikte zwischen ihrem Bruder und Ruby aus dem Weg zu räumen, dabei hat sie selber genug mit sich und der Schwangerschaft zu kämpfen.

*Beschreibung*
Das Cover des zweiten Bandes ist genauso wunderschön wie das Erste. Hierfür wurde nun ein etwas anderer Goldton gewählt als für den ersten. Er wirkt ein wenig rotstichiger und wärmer, als der Goldton des ersten Teils. Eine perfekte Mischung aus Schlichtheit und Eleganz. Genau das, was man eigentlich mit der Maxton Hall verbindet und mit der Welt von Ruby und James.
Mona hat einen so flüssigen und detaillierten Schreibstil, dass es unglaublich viel Spaß macht der Handlung zu folgen. Die Geschichte ist so mitreißend und authentisch, auch wenn man sich häufig die Frage stellt, ob das wirklich so geschehen würde. Zumindest kann man dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Mona greift zu Beginn des zweiten Teils auch gleich den Cliffhanger vom vorherigen Band auf. So ist die Stimmung zu Beginn gedrückt und traurig, zumal Ruby gar nicht weiß, weshalb James so hart zu ihr ist und was überhaupt geschehen ist. So sucht sie die Schuld erst einmal bei sich und kapselt sich ab. Auch mit ihrer Familie will sie nicht über die Geschehnisse sprechen. Dadurch wirkt die Handlung aber auch authentisch. Ich finde es gut, dass James und Lydia so sehr um ihre Mutter trauern und dieses Thema auch immer wieder Anklang im Buch findet und nicht mit einem Mal abgehandelt ist.
Durch die Perspektiven von Ember und Lydia hat man noch mehr über James und Rubys Familie ehrfahren, ist den Charakteren näher gekommen und die Handlung wurde auf eine andere Ebene gebracht.
So konnten sich James und auch Ruby noch weiter entwicklen und Mona Kasten hat sich damit mehr Spielraum für den nächsten Band geschaffen. Besonders Ember ist mir so unglaublich sympathisch. Ich finde sie unheimlich liebenswert und authentisch. Dass sich Mona Kasten für Lydia als zusätzliche Perspektive entschieden hat, ist bei mir zuerst gar nicht so sehr auf Anklang gestoßen. Im Nachhinein und auch schon während der Handlung konnte ich das aber immer besser nachvollziehen, denn schließlich ist sie der Grund weshalb sich Ruby und James kennen gelernt haben und Lydia belastet das große Thema der Schwangerschaft und die Liebe zu ihrem Lehrer. Hier wird es bestimmt noch super interessant und spannend im dritten Teil!
Vor allem finde ich es toll, wie die Familien zusammenwachsen und sich eine große Freundschaft der Protagonisten entwickelt.
Da die Bücher in die Kategorie Young Adult fallen, war ich erst ein wenig abgeneigt mir die Bücher kaufen, da ich nicht sonderlich auf die Erotik Szenen in den Büchern stehe. Aus diesem Grund habe ich mich daher für die Hörbücher entschieden. Die Hörbücher wurden wirklich gut vertont. Nun zu den Erotik Szenen - da gibt es kaum welche. Höchstens ein bis zwei im gesamten Buch. Manchmal habe ich mich gefragt, ob die Bücher in der Kategorie Young Adult gut aufgehoben sind.

*Fazit*
Ich gebe dem Buch *4,5 Sterne* und freue mich auf den dritten Teil der Maxton Hall Trilogie! Es ist eine super Fortsetzung gewesen, die mich Überzeugungen konnte. Auch wenn ich es stellenweise etwas kitschig und übertrieben fand. Der erste Teil war für mich noch ein kleines bisschen besser und hat mir mehr zugesagt. Diese Geschichte entwickelt sich wirklich weiter und wird von Seite zu Seite gefühlvoller und schöner. Eine Handlung in der man versinken könnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

paige81 paige81

Veröffentlicht am 27.02.2019

Es geht weiter...

Der 2. Teil der Save Reihe setzt nahtlos an Teil 1 an..der Schreibstil ist wieder schön flüssig und ich hab diesen Teil an einem Tag verschlungen.

In Save You kommen nicht nur die Sichtweisen von Ruby ... …mehr

Der 2. Teil der Save Reihe setzt nahtlos an Teil 1 an..der Schreibstil ist wieder schön flüssig und ich hab diesen Teil an einem Tag verschlungen.

In Save You kommen nicht nur die Sichtweisen von Ruby und James, sondern auch von Lydia und Ember dazu. Überall Geheimnisse und Dramen...Ich liebe das...

Ich wünsche mir für den dritten Teil dringend das Mortimer Beauford gewaltig auf die Schn... fällt, der Mann weckt ganz böse Seite in mir,beim Umgang mit seinen Kindern in mir.

Ich freue mich das ich Teil 3 direkt im Anschluss lesen kann,den der Cliffhanger am Ende macht neugierig auf mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SarMar SarMar

Veröffentlicht am 24.02.2019

Definitiv besser als Band 1!

“Ruby. Es tut mir leid. Ich kann dir alles erklären.Bitte komm zurück zu Cyril oder sag mir, wo du bist, damit Percy dich abholen kann.Unsere Mom ist gestorben. James dreht total durch Ich weiß nicht, ... …mehr

“Ruby. Es tut mir leid. Ich kann dir alles erklären.Bitte komm zurück zu Cyril oder sag mir, wo du bist, damit Percy dich abholen kann.Unsere Mom ist gestorben. James dreht total durch Ich weiß nicht, was ich machen soll.”

Ruby ist am Boden zerstört. James hat sie betrogen und versinkt in seinem Rausch. Wie kann er sich nur so verhalten? Doch als Ruby erfährt, dass die Mutter von James und Lydia gestorben ist, fährt sie zu ihm und ist für ihn da. Als James jedoch über alles reden möchte, blockt sie ab. Ruby kann mit James nicht darüber sprechen und sie weiß gleichzeitig, dass sie ihn nicht mehr an ihrer Seite sehen will. Wäre da nicht ihr Herz, das ihn nicht gehen lassen möchte.
Lydia ist schwanger. Schwanger von ihrem Geschichtslehrer. Dieser weiß davon nichts und während jeder ihr sagt, was sie am besten machen soll, versucht Lydia ihr Leben ohne Hilfe zu regeln. Doch ihre Liebe zu ihrem Lehrer verschwindet einfach nicht.

Freunde, ihr wisst, wie kritisch ich bei Band 1 war. Nach einiger Zeit habe ich mich nun an Band 2 getraut und es als Hörbuch auf BookBeat gehört.
Zunächst die beiden Sprecher: Sie haben die Emotionen gut vermitteln können und besonders in wütenden oder emotionalen Situationen kann man gut mitfühlen.
Die vier Perspektiven im Buch sind Ruby, James, Lydia und Ember. Ich muss gestehen, dass ich das irgendwie ein wenig zu viel fand. Wieso konzentriert man sich nicht nur auf Ruby und James? Zusätzlich Lydia hätte ich noch okay gefunden, aber Embers Sicht fand ich immer ziemlich überflüssig... Ich glaube, dass es viel besser gewesen wäre, hätte man höchstens (!) drei Perspektiven bei diesem Buch genutzt. Dadurch kommt es rüber, als hätte man das Buch unnötig in die Länge ziehen wollen.
Ich muss auch gestehen, dass mir Embers Charakter nicht besonders gefallen hat. Sie war so unfassbar aufdringlich und irgendwie nervig für mich. Wenn man unbedingt eine Geschichte von ihr erzählen will, warum macht man nicht einfach ein Spin-off?
James gefällt mir in diesem Band mehr. Er ist weniger Arschloch, mehr der traurige und verzweifelte Junge. Ich finde es vollkommen nachvollziehbar, dass Ruby ihm nicht sofort verzeiht hat. Trotzdem fand ich es gut, dass sie ihn versucht hat nach dem Tod zu trösten.
Lydia ist mir in diesem Buch viel sympathischer und ich war jedes Mal, wenn ein neuer Perspektivwechsel kam, neugierig, wie es bei ihr weitergeht. Auch die anderen Nebencharaktere haben mir gefallen. Ignorieren wir hier den kleinen Fakt, dass ich bis heute irgendwie überfordert mit der Jungsclique bin. Am Ende von Band 1 wusste ich so ungefähr, wer wer ist und jetzt bin ich wieder vollkommen verloren :D Aber das liegt eher an mir wahrscheinlich, dass ich zu schlecht bin, mir Namen zu merken. Die Jungs haben mir aber gut gefallen und ich konnte jede Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen.
Und was ich wirklich mochte, waren die Musikeinspiele. Haben das ganze etwas aufgelockert und die haben mir sehr gefallen!
Der Inhalt ist ebenfalls besser als bei Band 1. Mehr nachvollziehbar und auch mehr, sodass man sich nicht gelangweilt fühlt. Ich glaube aber auch, dass da ein wenig der Punkt hinzugespielt hat, dass ich das Buch als Hörbuch hatte, denn die Sprecher haben das Buch so angenehm und so schön gesprochen, dass ich nicht aufhören konnte zu zuhören.
Das Ende gefällt mir. Es macht Lust auf mehr und lässt das Ende unfassbar offen. Die Spannung, die die Autorin aber mit James aufbauen wollte, fand ich etwas überflüssig... Immerhin ist es doch eigentlich klar, dass er Ruby nie schaden wollen würde.
Insgesamt bin ich also am Ende ein wenig mit durchmischten Gefühlen hier. Es ist definitiv besser als Band 1! Viel besser, aber dennoch konnte ich nicht zu hundert Prozent sagen: Das ist ein origineller und besonderer Young-Adult-Roman. Viel Klischee und Wiederholungen mit den Partys wie Band 1. Dennoch kann Mona Kasten gut beschreiben und man ist die ganze Zeit neugierig, wie es weitergeht!
So, das war meine unfassbar lange Rezension, ich hatte Redebedarf und habe euch mal wirklich ALLE Gedanken mitgeteilt.
Überzeugt aber gerne selbst, vielleicht kann es euch viel mehr begeistern. Ich weiß aber trotzdem, dass ich Band 3 lesen werde!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage