Silver Crown - Forbidden Royals
 - Julie Johnson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
299 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1303-3
Ersterscheinung: 28.08.2020

Silver Crown - Forbidden Royals

Übersetzt von Anika Kluever

(96)

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie 
Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...
"SILVER CROWN ist voller Leidenschaft, Sehnsucht und Verzweiflung. Eine mitreißende Geschichte über höfische Intrigen, politische Schachzüge und dunkle Geheimnisse." BOOKNEST
Auftakt der FORBIDDEN-ROYALS-Trilogie von USA-TODAY- und PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Rezensionen aus der Lesejury (96)

thelastfirstbook thelastfirstbook

Veröffentlicht am 29.09.2020

Ruhiger aber witziger Einzug ins Königshaus mit viel Potential!

Die Vorfreude auf Silver Crown war riesig, denn ich liebe royale Geschichten & der Klappentext war sehr viel versprechend.
Noch nie ein Vorwort so begeistert & neugierig gemacht wie bei Silver Crown. Auch ... …mehr

Die Vorfreude auf Silver Crown war riesig, denn ich liebe royale Geschichten & der Klappentext war sehr viel versprechend.
Noch nie ein Vorwort so begeistert & neugierig gemacht wie bei Silver Crown. Auch der Prolog war ein kleines Highlight für mich. Julie Johnson hat einen erfrischenden Schreibstil mit einigem Humor & rhetorischen Fragen & mich als Leser gleich von ihr überzeugt. Meine Freude auf Silver Crown wurde noch größer. In den weiteren Kapiteln hat die Autorin ihren flüssigen & lockeren Schreibstil beibehalten, wurde aber im Vergleich zum Vorwort & dem Prolog etwas ruhiger.

Besonders gut gefallen haben mir die lustigen Wortgefechte zwischen Carter & Emilia, bei denen man den erfrischenden Schreibstil wiederfinden konnte.
Carter zieht einen mit seiner selbstbewussten & schnippischen Art direkt in den Bann, gleichzeitig bleibt er für mich ein kleines Mysterium, denn er spielt nur in wenigen kurzen Szenen eine große Rolle. Sehr überrascht hat mich die kleine Charakterwandlung von ihm & ich bin sehr gespannt mehr von dieser Seite zu erfahren. Ich hoffe sehr, dass man ihn in den Folgebänden besser kennenlernen kann. Dafür, dass es er im Klappentext in Verbindung mit Emilia erwähnt wird, ist er meiner Meinung im ersten Band zu sehr in den Hintergrund gerückt.
Die Verbindung zwischen Carter & Emilia wirkte für mich allgemein eher wie eine Nebenstory.
Im Vordergrund steht Emilia, die durch einen Schicksalsschlag in die königliche Familie hineinstolpert. Emilia ist ein Charakter, der sich nicht so einfach unterkriegen lässt, auch wenn sie ihreihre Schwächen hat & zwischendurch mal kurz vorm aufgeben ist, kämpft sie weiter. Ihren Charakter konnte man durch die Monologe sehr gut kennenlernen, dennoch bin ich sehr gespannt auf die weiteren zwei Bände & ob sie eventuell durch die Krone noch eine Charakterentwicklung oder sogar Charakterwandlung erlebt.
Die Nebencharaktere konnte man grob kennenlernen & ein ungefähres Gefühl für sie bekommen, aber sie standen immer im Hintergrund. Erst im letzten Drittel des Buches wurde mehr mit anderen Charakteren interagiert. Besonders angetan hat es mir Carters Schwester Chloe. Mit ihrer offen & frechen Art hat sie mir gleich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Die royale Geschichte hat meiner Meinung nach sehr viel Potential, welches im ersten Band leider noch nicht völlig ausgeschöpft wurde. Es passiert inhaltlich eher wenig, so dass es für mich persönlich wie eine lange Einleitung zur „richtigen“ Geschichte wirkte. Während des Lesens wartet man oft auf den Höhepunkt der Geschichte, den man meiner Meinung erst auf den letzten Seiten findet.
Im Fokus des ersten Bands steht das grobe Kennenlernen der Charaktere & des royalen Settings, sowie Emilias Findung ins Königshaus & die Akzeptanz ihres neuen Lebens, wodurch Emilias Monologe einen großen Part eingenommen haben. Um Emilia & ihre Gefühls- & Gedankenwelt kennenzulernen waren die Monologe sehr wichtig & hilfreich. Mit fast 300 Seiten ist das Buch allerdings auch sehr kurz & dadurch fehlte es mir leider an mehr Inhalt & Interaktion um auch ein besseres Gefühl für Carter & andere Charaktere zu bekommen. Die Interaktionen waren meist oberflächlich, erst im letzten Drittel interagiert Emilia vermehrt. Der flüssige Schreibstil lässt über diese Kritikpunkte während dem Lesen hinweg sehen, wodurch ich trotzdem ein paar schöne Lesestunden im Königshaus verbracht habe.

Für mich ist Silver Crown ein schöner, wenn auch ruhiger, Einstieg in die Forbidden Royals-Reihe gewesen. Eine Leseempfehlung meinerseits, denn trotz ein paar kleiner Kritikpunkte, konnte ich durch den flüssigen Schreibstil ein paar schöne Stunden im Königshaus verbringen & sehe ich sehr viel Potential in Emilia & Carter!
Da der Leser am Ende mit einigen Fragen stehen gelassen wurde, ist mein Interesse für die zwei nächsten Bände definitiv geweckt worden & ich freue mich sehr auf die Fortsetzung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_meinebuecherwelten_ _meinebuecherwelten_

Veröffentlicht am 26.09.2020

Spannende Royal Geschichte

Emilia Lancaster führt ein ganz normales Leben.
Doch als ein Schicksalsschlag sie trifft und ihr Vater zum König wird, findet sich Emilia im der Rolle einer Kronprinzessin wieder.
Schnell merkt sie, ... …mehr

Emilia Lancaster führt ein ganz normales Leben.
Doch als ein Schicksalsschlag sie trifft und ihr Vater zum König wird, findet sich Emilia im der Rolle einer Kronprinzessin wieder.
Schnell merkt sie, dass das Palastleben nicht so ist wie jeder es sich immer vorstellt.
Vorallem Macht spielt da im Vordergrund.
Doch Emilia verliebt sich in eine Person, die ebenfalls eine Rolle in der königlichen Familie spielt. 👑

Julie Johnsons Schreibstil war Meinung nach ziemlich spannend, sowie die Handlung.
In dem ersten Teil der Forbidden Royals Trilogie lernt man vorallem die Charaktere ziemlich genau kennen. Emilias Stiefschwester war mir sogar von allen am sympathischsten.
Der Schreibstil der Autorin war auch ziemlich genau, da sie viele verschiedene Worte benutzt um die Situation zu beschreiben.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, denn ich glaube da wird es um einiges spannender.
Eine große Leseempfehlung für Royal Liebhaber :)
~4/5 ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akira Akira

Veröffentlicht am 25.09.2020

Spannender Auftakt

Darum geht's:
Emilia Lancaster führt ein ganz normales Leben fernab der königlichen Familie, obwohl der Bruder des Königs ihr leiblicher Vater ist. Nach einem Schicksalsschlag, der das ganze Land erschüttert, ... …mehr

Darum geht's:
Emilia Lancaster führt ein ganz normales Leben fernab der königlichen Familie, obwohl der Bruder des Königs ihr leiblicher Vater ist. Nach einem Schicksalsschlag, der das ganze Land erschüttert, findet sie sich plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder und ist umgeben von Machtspielen und in Intrigen. Ihr Stiefbruder Carter Thorne macht ihr das Leben besonders schwer und dennoch schlägt ihr Herz bei seinen Blicken höher...

Meine Meinung:
Julie Johnson hat hier einen wunderbaren Auftakt geschaffen, der super gelungen und toll geschrieben ist. Der Schreibstil ist wirklich sehr schön und flüssig zu lesen. Und das Cover ist zeitlos und super schön! Die Geschichte geht tief, es gibt Höhen und noch mehr Tiefen, es ist verletzend und traurig, aber dann auch wieder familiär und hoffnungsvoll. Es knistert heftig zwischen Emilia und Carter trotz der neuen familiären Bande, auch wenn es nicht sein darf. Die Charaktere sind sehr vielschichtig und intensiv gestaltet und man fühlt mit Emilila mit bei allem, was sie ertragen muss, sie ist schlagfertig und lässt sich nichts gefallen, was mir sehr gut gefallen hat. Sie führt sich nicht plötzlich wie eine verwöhnte Prinzessin auf, obwohl sie ja nun jetzt eine ist, sie bleibt sich selbst treu. Über Carter erfährt man vorerst eher wenig, daher weiß ich noch nicht, was ich von ihm halten soll, es bleibt spannend!

Mein Fazit:
Absolut keine klischeehafte Märchenstory mit ordentlich Spannung, Intrigen und Machtspielchen, die es in sich haben. Ein düsteres Märchen mit allerhand Geheimnissen, die noch gelüftet werden wollen, ich freue mich sehr auf die weiteren Bände! Absolute Leseempfehlung 💙

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchgefuehle Buchgefuehle

Veröffentlicht am 24.09.2020

Ich liebe es!

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime ... …mehr

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...


Julie Johnson schafft es, den Leser von Anfang an mit überraschenden Ereignissen zu packen und bis zum Ende nicht mehr loszulassen. Ihr Schreibstil macht schon zu Beginn Lust auf mehr. Ihr Schreibstil ist nämlich bildhaft, angenehm, lebhaft und absolut fesselnd. Ich selbst habe das Buch innerhalb weniger Stunden nur so inhaliert. Die Seiten flogen einfach nur so umher. Ich meine, allein das Vorwort müsste so ziemlich jeden zum Schmunzeln bringen und dementsprechend auch zum Kauf überreden. Außerdem ist das Cover, typisch LYX eben, einfach nur perfekt getroffen. Dieses Dezente macht einfach so viel mehr her. Ein Pluspunkt ist zudem der Stammbaum direkt zu Beginn: eine Verwechslung oder Verwirrung ist also so ziemlich ausgeschlossen. 
Ich freue mich schon sehe auf die nächsten Bände!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecher_tratsch buecher_tratsch

Veröffentlicht am 24.09.2020

Gelungener Auftakt einer royalen Geschichte

„Grenzenlose Macht verdirbt ein reines Herz mit sehr viel größerer Wahrscheinlichkeit, als sie ein dunkles heilen wird.“
__________________________________

Wenn ich eins liebe, dann sind es royale Geschichten. ... …mehr

„Grenzenlose Macht verdirbt ein reines Herz mit sehr viel größerer Wahrscheinlichkeit, als sie ein dunkles heilen wird.“
__________________________________

Wenn ich eins liebe, dann sind es royale Geschichten. Jap, ich steh total drauf. So voller Intrigen, Lügen, Macht, Verrat und natürlich heißer Prinzen und Lords. Genau das habe ich hier bekommen und hätte mir einer gesagt, dass das eine Trilogie wird, hätte ich gewartet. Denn eins liebe ich gar nicht, und das sind Cliffhanger. Aber Schwamm drüber, denn jetzt darf ich auf etwas hinfiebern.

Emilia ist total cool, denn als ganz normales Mädchen plötzlich zur Prinzessin zu werden, damit geht sie ziemlich stark um. Auch wenn Tränen fließen und Zusammenbrüche anstehen, konnte man alles absolut nachvollziehen. Und dann natürlich Carter. Schwer zu durchschauen, arrogant bis zum Himmel und ein Typ wie vom GQ Cover, blaue Augen, schwarze Haare? Kein Problem, nehm ich! Und wir wissen alle... da brodelt es 🔥 ich würde jetzt nicht behaupten, etwas völlig neues gelesen zu haben, aber das muss auch gar nicht sein, denn ich kann eine königliche Story auch noch hundert mal wieder erzählt bekommen und werde es mögen.

Auf jeden Fall ein riesengroßes Lob für den genialen Schreibstil! Die Autorin spielt mit den Worten, umarmt sie und lässt sie lebendig werden. Das war wunderbar zu lesen. Auch die Nebencharaktere werden sehr bildhaft beschrieben. Eine große Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Julie Johnson

Julie Johnson - Autor
© Julie Johnson

Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram. Mehr Informationen unter: www.juliejohnsonbooks.com

Mehr erfahren
Alle Verlage