Still Broken
 - April Dawson - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
315 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0911-1
Ersterscheinung: 26.10.2018

Still Broken

(96)

Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

Der neue Roman von Bestseller-Autorin April Dawson

Rezensionen aus der Lesejury (96)

JuliaKendall JuliaKendall

Veröffentlicht am 11.04.2019

Spannend und Romantisch!

Inhalt:
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was ... …mehr

Inhalt:
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...
__________________________________________________________________________________________________________________________

Meine Meinung:

Ich habe viel von Still Broken erwartet, da mir das Cover so gut gefallen und der Klappentext mich sehr angesprochen hat. Allerdings wurden nicht alle meine Erwartungen erfüllt. Zu Beginn hat mir die Story sehr gut gefallen. Norah und Max/Austin habe ich schnell ins Herz geschlossen und die Liebesbeziehung zwischen den beiden hat sich schnell und leidenschaftlich entwickelt. Auch die Nebencharaktere Brooke, Lydia, Drew und Rachel/Lana habe ich sehr gemocht und fand sie alle wunderbar in die Geschichte integriert. Auch mein Hass auf Ex-Freund Aaron wurde im Laufe der Geschichte immer größer. Allerdings passierte dann ab der Mitte des Buches zu Viel auf einmal/hintereinander. Erst der plötzliche Tod von Brooke, dann die Beinahe-Vergewaltigung von Aaron und dann das damit einhergehende plötzliche Verschwinden von Max geschah, meiner Meinung nach, etwas sehr schnell hintereinander. Auch der Sprung drei Jahre in die Zukunft hat mir in der Form nicht ganz so gut gefallen.[Ich hätte mir da gewünscht, dass man mehr von Norahs Gefühlen in den vergangenen drei Jahren erfährt. Sie hat ja Tagebuch geführt und ihre Gefühle niedergeschrieben. Vielleicht hatte man Ausschnitte aus dem Tagebuch in den Zeitsprung einbauen können, um den Übergang etwas schöner zu getsalten.] Außerdem ist Norah viel zu schnell hinter das Geheimnis von Max/Austin gekommen und die beiden haben sich auch sehr schnell wieder gefunden (etwas sehr viel Zufall für meinen Geschmack). Was zudem noch sehr schade war, dass die Beziehung mit Drew nie richtig abgeschlossen wurde. Der arme Kerl hat anscheindend nichts mehr von Norah gehört, nachdem ihr das Handy runtergefallen war. Die plötzlichen Perspektivenwechsel im "zweiten Teil" der Geschichte haben zwar das Verständnis der Geschichte unterstützt, allerdings frage ich mich, warum man das nicht schon zu Beginn des Buches eingebaut hat. Ich hätte mich sehr für die Gedanken und Gefühle von Max/Austin zum Beginn der Geschichte und während seiner Abwesenheit interessiert. Die spannenden Szenen am Ende waren dagegen wieder sehr schön eingesetzt. Das Buch endete mit Spannung und man wusste im ersten Moment nicht genau, was jetzt eigentlich in der Zuckerfabrik passiert ist. Das Happy End hat mir sehr gut gefallen und lässt mich das Buch in guter Erinnerung behalten.

Fazit: Das Buch ist gut zu lesen und macht vor allem auch Spaß zu lesen. Auch wenn mich der mittlere Teil nicht ganz so umgehauen hat, so waren doch der Anfang und das Ende der Geschichte sehr zufriedenstellend. Die Charaktere habe ich alle schnell ins Herz geschlossen und Aaron wurde zu einem richtigen Hassobjekt für mich. Alles in Allem gebe ich vier von fünf Sternen für das Buch und empfehle es gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeilenregen zeilenregen

Veröffentlicht am 24.03.2019

Große Story klein erzählt

_"Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis. Manche erinnern sich mit einem Lächeln, andere mit Wehmut daran."_

Der Roman *Still Broken* von *April Dawson* erschien im Herbst des Jahres *2018* ... …mehr

_"Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis. Manche erinnern sich mit einem Lächeln, andere mit Wehmut daran."_

Der Roman *Still Broken* von *April Dawson* erschien im Herbst des Jahres *2018* im *LYX-Verlag*.
Er gehört keiner Reihe an und umfasst *320 Seiten*.

Norah Jarvis beginnt gerade ihr erstes Semester eines Journalismus-Studiums am College, als sie den gutaussehenden Max Hayes trifft. Er ist genau der Typ, vor dem alle Mädchen warnen, auch wenn sie alle für ihn schwärmen. Jedoch läuft die junge Frau ihm immer häufiger über den Weg, nicht zuletzt, da die beiden in der Redaktion der Studentenzeitung zusammen arbeiten müssen und er auch noch der ältere Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin ist. Schon sehr bald können die beiden ihre Gefühle nicht mehr voreinander verstecken, die so leidenschaftlich und komplett anders sind, als alles, was sie zuvor erlebt haben. Allerdings spürt Norah mit der Zeit immer deutlicher, das Max etwas zu verbergen hat. Ein Geheimnis, welches ganze Leben verändern kann…

Schon als ich das Buch das erste Mal sah und noch nicht einmal wusste, wovon es handelt, wollte ich es definitiv lesen, einfach, weil dieses Cover so wunderschön ist. Der Klappentext bestätigte mein Vorhaben nur noch mehr, und ich kann euch eines sagen: es lohnt sich.
Als ich das Buch dann schließlich in meinen Händen hielt und durch die ersten Seiten blätterte, freute ich mich zudem, dass es eine Playlist gibt, die auch gut zu dem Buch passt.

Zu Beginn des Buches brauchte ich eine Weile, bis ich es flüssig lesen konnte, da recht schnell erzählt wird, die Dialoge sind kurz gehalten und es geschieht sehr viel innerhalb von wenigen Seiten. Aber sobald ich richtig drin war, hatte ich wirklich Spaß am Lesen und die Seiten flogen nur so dahin.

Die Geschichte wird zu Beginn aus Norahs Sicht erzählt. Man erfährt schnell recht viel über sie, ihr Leben und ihre besten Freundinnen, Lydia und Brooke. Die Charaktere hatte ich sofort in mein Herz geschlossen, da sie allesamt in ihrer eigenen Art zunächst überzeugend dargestellt werden. Norahs neue Mitbewohnerin Rachel, die jüngere Schwester von Max, mit ihrer lebhaften und offenen Art, mochte ich auch sofort. Max wird als Bad Boy beschrieben, doch meiner Meinung nach ist er das komplette Gegenteil davon. Natürlich entspricht er mit seinem Kleidungsstil, der obligatorischen Lederjacke, seinem guten Aussehen und seiner zunächst abweisenden und rauen Art dem Klischee. Allerdings öffnet er sich Norah gegenüber sehr schnell und entpuppt sich als ein äußerst liebenswürdiger Charakter.

Durch das ganze Buch hindurch bleibt die Erzählweise straff, die Dialoge knapp und der Fokus liegt sehr deutlich auf dem Plot. In der ersten Hälfte empfand ich die Story als eine süße, aber nicht umhauende Liebesgeschichte. Nichts neues. Etwas, das man mal lesen kann, aber bei dem man nicht wirklich etwas verpasst, wenn man es nicht gelesen hat. Jedoch wurde ich in der zweiten Hälfte positiv überrascht und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein Plot Twist folgte dem nächsten und die Spannung steigerte sich immer weiter. Das, was ich zunächst als durchschnittliche Liebesgeschichte eingeschätzt hatte, entpuppte sich als eine originelle Story, die mich einfach nur umhaute. Ich fieberte wahrlich mit, musste mal lachen, mal weinen. Der Schreibstil, die Art und Weise, wie April Dawson Max und Norahs Beziehung und Gefühle füreinander beschreibt, geht einem wahrlich ans Herz.

_"Ich war nie glücklicher in meinem Leben, Norah. Dieses Jahr war das schlimmste meines Lebens. Ich habe alles verloren, und als ich dachte, es könnte nur schlimmer werden, tratst du in mein Leben und stelltest es gehörig auf den Kopf."_

Trotz der sehr überzeugenden Geschichte von Norah und Max gibt es Punkte, die mir an dem Buch nicht gefallen. Zunächst muss ich sagen, dass mit fortschreitender Handlung immer weniger auf die Nebencharaktere eingegangen wird. Sie werden mal erwähnt, wenn es für die Handlung zwingend nötig ist, aber teilweise werden sie regelrecht vergessen. Durch einen komplexen Plot, der in nur 300 Seiten gepackt wurde, kommt es dazu, dass einige Nebenhandlungen schlichtweg nicht zu Ende erzählt werden konnten. Die Story hat potenzial und ist durchaus originell, allerdings wurde sie auf viel zu wenig Seiten einfach zu schnell erzählt.

Alles in allem gebe ich Still Broken von April Dawson *4 von 5 Sternen*, da die Handlung zu sehr gestrafft wurde, aber mich die Geschichte dennoch mitfiebern lassen hat, die Liebesgeschichte emotional und ehrlich ist, und ich das Buch definitiv nicht so schnell vergessen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseliese0210 Leseliese0210

Veröffentlicht am 12.03.2019

Es hat mich einfach nur umgehauen ♥

Allgemeine Informationen:

Autorin: April Dawson

Verlag: LYX

Preis: 10,00 €

Seitenanzahl: 320

Erscheinungsdatum: 26.10.2018


Inhalt:

Eine Liebe, die jede Träne wert ist......

Als Norah sich am College ... …mehr

Allgemeine Informationen:

Autorin: April Dawson

Verlag: LYX

Preis: 10,00 €

Seitenanzahl: 320

Erscheinungsdatum: 26.10.2018


Inhalt:

Eine Liebe, die jede Träne wert ist......

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat - auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben, je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt - aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max' Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte.....

Meine Meinung:

Ich fange mal wieder als Erstes mit dem Cover an. Es ist ein schlichtes für mich berührender Anblick eines Buches was mir sehr gut gefällt. Es ist auch ein sehr kleines Buch, aber ich mochte dies gleich von Anfang an. Total praktisch es überall mit hin zu nehmen (Ich hatte es am Wochenende im Urlaub dabei und das war einfach nur perfekt).
Zum Buch selber: Es ist das erste Exemplar das ich von der Autorin April Dawson gekauft habe. Der Schreibstil ist einfach nur fantastisch man fühlt sich mitten in der Geschichte angelangt und es hat mich auch sofort gefesselt von Seite 1 an. Was mir nicht gleich bei jedem Buch passiert. Ich war wirklich total überwältigt von der Idee der Geschichte und hätte nicht mit so einem Geheimnis gerechnet. In den letzten Seiten des Buches gibt es mal Zeitsprünge von drei oder fünf Jahren, was andere vielleicht eher kritisieren finde ich total klasse und pusht die Geschichte auch auf. Ich kam dadurch überhaupt nicht durcheinander, als wie manch anderer der das Buch gelesen hat. Auch wird ab diesem Zeitpunkt auch aus der Perspektive von Max erzählt was mir total toll gefiel. Ich fand es eine echt gute Leistung von April Dawson☺

Hauptcharaktere:

Norah: Ein wirklich süßes und liebevolles Mädchen, das ich von Anhieb sofort mochte. Sie ist eine Person, die man gerne als Vorbild hätte, total fleißig was das Lernen für ihr Studium angeht und immer hilfsbereit und fair anderen gegenüber. Sie wird auch im Buch sehr gut dargestellt, die immer an die Liebe zu Max geglaubt hat :D

Max: Am Anfang war er komisch und deswegen konnte ich ihn erst überhaupt nicht leiden, aber er entpuppte sich als wirklicher Charmeur und auf einmal habe ich ihn in mein Herz geschlossen und es war einfach nur noch toll über ihn zu lesen :)

Mein Fazit:

Das Buch kann ich mehr als nur empfehlen. Es ist eine süße Liebesgeschichte für Zwischendurch und lässt einem das Herz dahinschmelzen. Es ist für mich ein absolutes Must-Read und auch ein Monatshighlight von mir. April Dawson hat wirklich eine tolle Geschichte geschaffen in der man sich sofort wohlfühlt und die man nur so verschlingen kann.

Ich gebe den Buch seine verdienten 5 von 5 Sternen♥

Einen lieben Dank noch an April Dawson für diesen gelungenen Roman, du hast mir damit viele schöne, tolle und erholsame Lesestunden geschenkt ☺♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissIvori MissIvori

Veröffentlicht am 10.03.2019

süße Lovestory

Inhalt:
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was ... …mehr

Inhalt:
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt haben. Doch Norah spürt, dass Max etwas vor ihr verbirgt. Und als er plötzlich verschwindet, zerbricht ein Teil in Norah, der auch Jahre später nicht heilen will - bis ihre erste große Liebe wieder vor ihr steht und sie beide für ihre Liebe kämpfen müssen.

Meinung:
Mit dem Cover hatten mich April Dawson und der Lyxverlag eigentlich schon, schlicht aber schön.
Aprils Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, aber ich hätte mir lieber die Ich-Perspetive gewünscht, so bleibe ich immer etwas „fern“ von der Protagonistin. Das Problem habe ich aber immer, wenn ein Buch nicht in der Ich-Perspektive geschrieben ist, aber trotz der Erzählweise litt ich mit, als Norah von Max verlassen wurde. Und an einigen anderen Stellen. :D
Jeder einzelne Charakter ist sehr facettenreich beschrieben, auch wenn mir die Liebe zwischen Norah und Max anfangs sehr schnell ging und die beiden die Nebencharaktere nahezu verdrängten. Trotzdem ist ihre Liebe sehr gefühlvoll beschrieben und man spürt das Knistern zwischen ihnen.
Die erste Hälfte des Buches fand ich noch ein bisschen zäh, aber das wurde in der zweiten Hälfte wettgemacht. Da steigerte sich die Spannung rasant. Man rätselte mit, was wohl Max‘ Geheimnis ist. An manchen Stellen konnte ich mir schon denken, wohin die Reise geht.
Am Ende konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen, es ging alles Schlag auf Schlag und die Spannung war am Höhepunkt.
Auch die Zeitsprünge im Laufe der Geschichte finde ich sehr gut. So sieht man, wie sich alles in der Zukunft entwickelt. Von der Uni bis zum Beruf ist der Bogen gut gespannt.

Fazit:
April Dawson hat es hier geschafft eine süße kurzweilige Lovestory mit einem spannenden Krimi zu verbinden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookslinesmagic bookslinesmagic

Veröffentlicht am 07.03.2019

Ein durchschnittliches Buch mit seinen Höhen und Tiefen...

*Inhalt/Klappentext:*
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, ... …mehr

*Inhalt/Klappentext:*
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat - auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt - aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

*Eindruck:*
Da die Meinungen zu dem Buch sehr unterschiedlich sind, wollte ich mir mal mein eigenes Bild machen, da der Klappentext sich für mich sehr vielversprechend anhört.
Anfangs bin ich wirklich sehr gut in die Geschichte hineingekommen, doch leider ging mir dann irgendwann alles zu schnell. Die beiden Protagonisten lernen sich einfach viel zu eilig und meiner Meinung nach zu unrealistisch kennen.
Das Buch an sich ist nicht wirklich spannend geschrieben und die Wörter, mit denen die Autorin versucht die Charaktere zu beschreiben, wiederholen sich ständig.
Auch die Zeitsprünge waren mir teilweise, vor allem am Ende, zu groß und einfach nur unpassend. Mal waren es zwei Jahre später, dann plötzlich fünf und dann wieder drei. So habe ich den Überblick über die ganzen Situationen und Geschehnisse verloren.
Man erfährt schon von Anfang an, dass Max irgend etwas verbirgt und schon nach dem zweiten Gespräch konnte ich vermuten in welche Richtung das ganze mal gehen wird. Am Schluss wird dieses Geheimnis, dann endlich aufgelöst, das ganze dann aber ziemlich krampfhaft und mühevoll. Außerdem war das Ende wie schon gesagt viel zu unstrukturiert und unübersichtlich. Für mich hatte die zweite Hälfte des Buches sogar schon Potential zu einem Krimi oder ähnlichem.
Der Romantikteil in "Still Broken" war dezent gehalten und meiner Meinung nach nicht zu übertrieben beschrieben. Alles war ganz süß gestaltet, aber das an manchen Stellen doch wieder zu kitschig und klischeehaft.
Mit dem Charakter Max konnte ich mich leider so gar nicht anfreunden. Seine Art war mir dann doch irgendwie zu naiv und oberflächlich. Er wird ganz typisch als Bad Boy angesehen, der von allen als gefährlich betitelt wird und schlussendlich doch eine andere Seite haben soll. Zeitweise verhält er sich echt total unpassend und mürrisch anderen gegenüber.
Die Protagonistin Norah ist mir jedoch sehr sympathisch erschienen. Ein schüchternes und unscheinbares Mädchen, das dennoch starke Seiten von sich zeigen kann. Sie gibt niemals auf, steckt ihre Nase gerne mal in andere Dinge und tut alles dafür um ihre große Liebe nicht zu verlieren.

*Fazit:*
Der Anfang, sowie die Idee des Buches haben mir wirklich gefallen und ich dachte, es würde ein gutes New Adult Buch werden. Doch leider wurde es zum Ende hin immer unstrukturierter. Die vielen Zeitsprünge und Wortwiederholungen haben alles ein bisschen runtergezogen, genau wie das "krimi" ähnliche Ende. Im Endeffekt kann ich sagen, dass es ein durchschnittliches Buch war, welches seine Höhen und Tiefen beinhaltet. Aufgrund des Anfangs und der Idee, die mich überzeugt haben, würde ich schweren Herzens noch 3,5/5 Sternen vergeben.

*Zu der Autorin:*
April Dawson lebt mit ihrer Familie in Österreich. Seit über zehn Jahren schreibt sie begeistert Liebesgeschichten mit einer Spur Drama, ganz viel Humor und Gefühl. Für ihren Debütroman wurde sie auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Skoutz Award ausgezeichnet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

April Dawson

April Dawson - Autor
© Olivier Favre

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage