Still Broken
 - April Dawson - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
315 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0911-1
Ersterscheinung: 26.10.2018

Still Broken

(86)

Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

Der neue Roman von Bestseller-Autorin April Dawson

Rezensionen aus der Lesejury (86)

JennyChris JennyChris

Veröffentlicht am 15.01.2019

Sehr Dramatisch und Sehr Gefühlvoll

*Meine Meinung*

Das Cover gefällt mir sowohl farblich als auch der Glitzereffekt sehr gut. Ich bin ja ein Fan von diesen sehr schlichten Covern und bin hier echt begeistert.

Der Schreibstil der Autorin ... …mehr

*Meine Meinung*

Das Cover gefällt mir sowohl farblich als auch der Glitzereffekt sehr gut. Ich bin ja ein Fan von diesen sehr schlichten Covern und bin hier echt begeistert.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Zu Beginn musste ich mich etwas gewöhnen, denn die Autorin hat manchmal eine komische Satzstellung, jedoch habe ich mich schnell dran gewöhnt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Norah erzählt.

Norah liebt das Leben und die Liebe. Sie ist eine wirklich leidenschaftliche Person und ich war wirklich beeindruckt von ihrem Lebensgeist. Dabei ging es ihr nicht mal um Party machen, sondern sie lernt eigentlich viel und beschäftigt sich mit dem College. Aber sie ist einfach so eine Person, die man sofort liebt. Sie wirft sich in Sachen, die sie liebt völlig rein und sie ist auch sehr treu. Max ist eine heißer Badboy voller Geheimnisse, doch sobald er Norah kennenlernt, scheint seine richtige Seite zum Vorschein zu kommen. Denn er möchte doch eigentlich nur lieben und geliebt werden.

Die Geschichte ist eine intensive Liebesgeschichte mit sehr viel Drama und Gefühl. Manchmal hat man das Gefühl die Charaktere verlieben sich zu schnell zu intensiv und doch hat das auch den Reiz der Geschichte ausgemacht. Nicht nur das Badboy verliebt sich in das niedliche Mädchen, sondern auch ihre ganze Gefühlswelt liegt dem Leser offen. Ich finde das schafft die Autorin hier sehr wunderbar. Jedoch ahnt man das Geheimnis von Max sehr schnell, was ich irgendwie ein bisschen schade finde. Die Protagonisten erleben viele Höhe- aber auch Tiefpunkte und die Spannung hebt sich am Ende nochmal richtig an. Einigen ist das Ende doch etwas viel Drama, mir auch, aber anderen gefällt es wiederum richtig gut.

*Mein Fazit*

Still Broken ist eine leidenschaftliche und intensive Liebesgeschichte bei der die Protagonisten alle Gefühlspalletten durchlaufen. Sie beinhaltet am Ende doch sehr viel Drama, den ich eigentlich nicht gebraucht hätte. Dennoch ist es eine wunderschöne Geschichte bei der ich ganz viel Lesefreude hatte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aufgehuebschtes aufgehuebschtes

Veröffentlicht am 14.01.2019

Tolle Idee, mäßige Umsetzung

'Still broken' von April Dawson erschien am 26. Oktober 2018 im LYX Verlag und umfasst 315 Seiten. Diesen New Adult-Roman kannst du unter anderem hier online* als Taschenbuch (10 Euro) oder eBook (8,99 ... …mehr

'Still broken' von April Dawson erschien am 26. Oktober 2018 im LYX Verlag und umfasst 315 Seiten. Diesen New Adult-Roman kannst du unter anderem hier online* als Taschenbuch (10 Euro) oder eBook (8,99 Euro) kaufen.

Der Klappentext:
Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ... (Homepage*)


Ich muss zuerst sagen, dass man bei diesem Buch wirklich hartnäckig bleiben muss. Die ersten 150 Seiten waren für mich kein Vergnügen. Immer wieder stolperte ich über Grammatik-/Rechtschreib-/Logikfehler, was mich sehr gestört hat. Ein einzelner Fehler, mal irgendwo im Buch, kein Thema. Hey, wir sind alle nur Menschen. Auch Autoren und Lektoren. Aber nicht in so gehäufter Form!


Ich habe ein paar 'Prachtexemplare' aufgeschrieben:

"Zwar würde ich mich als Partymaus nicht bezeichnen, aber vor den ganzen Hausarbeiten und Prüfungen wollte ich Spaß haben und die Sau rauslassen. " (ca. Seite 10 - habe nur eBook Variante)
--> Klingt doch komisch so, wie das 'nicht' platziert ist.

"Trotz eines Lageplans fühlte ich mich auf dem großen Campusgebäude verloren." (ca. Seite 20 - habe nur eBook Variante)
--> Entweder IM Gebäude oder auf dem CampusGELÄNDE.

Im Kapitel 6 (auf der ersten/zweiten eBook-Seite), da gab es einen Satz, wo anstatt Reaktion, Redaktion geschrieben wurde. So in etwa: "Ich verstand ihre Redaktion nicht."
--> Sowas muss doch auffallen.

Oder ein Logikfehler: Die Mitbewohnerin von Norah macht ihren Umzug in die gemeinsame WG. Norah hat ge- und verschlafen, aber es wurde nie gesagt, dass sie Rachel irgendwann einen Schlüssel zur Wohnung gegeben hat. Wie ist Rachel dann in die Wohnung gekommen um den Umzug zu machen?


Und es war mir auch alles etwas zu hektisch/unrealistisch. Man sagt nicht kurz nachdem man sich noch gehasst hat 'Ich liebe dich!'. Oder? Das ist auch in Romanen (ja, klar muss da nicht ein reales Leben beschrieben werden) zu überstürzt..

Aber dann, ab ca. der Hälfte des Buches kam ich plötzlich in einen Lesefluss. Die Wut über diese Fehler oben (und das sind ja nicht alle aufgelistet) war verflogen und ich konnte die Geschichte beginnen zu genießen. Und dann hatte ich wirklich Spaß mit der Geschichte.


Es kam ein wenig Spannung auf und auch wenn ich Norah noch immer nicht nachvollziehen kann, wie sie Max so schnell verzeihen konnte und alles wieder rosarot war, so war ich gebannt. Mir gefiel auch, dass plötzlich noch neue Charaktere dazu kamen, aus ihrer Sicht zu erzählen. So wirkten die letzten Kapitel allesamt sehr rasant.

Ein großes Fragezeichen schwebt dennoch über meinem Kopf. Hat hier niemand dieses Buch kontrollegelesen? In der Danksagung hat die Autorin geschrieben, dass dieses Buch schon 1999 angefangen wurde zu schreiben. Klar, das ist schon eine Weile her und die Autorin war da auch deutlich jünger. Das rechtfertigt für mich aber keine groben Fehler.


Alles in allem war dieses Buch okay. Keine Glanzleistung, aber so, dass ich doch mit einem sanftmütigen Blick auf das Buch zurückschaue.

Vielen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liebe_Lache_Lese Liebe_Lache_Lese

Veröffentlicht am 13.01.2019

Überzeugend

Vielen Dank dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar, dies wird meine Meinung

natürlich in keinster Weise beeinflussen



"Still Broken" wird ja sehr gehypt und mit solchen Büchern, die jeder gut ... …mehr

Vielen Dank dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar, dies wird meine Meinung

natürlich in keinster Weise beeinflussen



"Still Broken" wird ja sehr gehypt und mit solchen Büchern, die jeder gut zu finden scheint,

bin ich immer ein wenig vorsichtig... Hier wurde ich aber keines Wegs enttäuscht.

Es geht um Max und Norah, die Beiden lernen sich auf einer Party kennen. Max ist

unnahbar und der typische Bad Boy, als aber Norah per Zufall bei seiner Schwester

einzieht, merkt man, dass mehr dahinter steckt. Norah hat noch nicht viele Abenteuer

in ihrem Leben gehabt, mit Max an ihrer Seite ändert sich das Schlagartig.





Mir persönlich gefällt die Szene,als er sie nachts in Schwimmbad bringt, am Besten.

Davon müsst ihr euch natürlich selbst überzeugen ;-)

"Ich fasse es nicht, dass ich das tatsächlich getan habe."

"Wie fühlt es sich an?"

"Unglaublich. Mein Puls rast, und ich habe die ganze Zeit Angst, dass die Polizei auftaucht und uns festnehmen könnte"

Die Beziehung der beiden nimmt relativ schnell ihren Lauf und die beiden passen sehr gut

zueinander. So weit klingt es nach einem beliebigen New Adult Roman, aber Max hat ein

Geheimnis, welches beiden gefährlich werden kann...

( mehr verrate ich euch aber nicht) Besonders am Ende überschlagen sich die Ereignisse,

kaum hatte meine Tränen unter Kontrolle, traf die Beiden der nächste Schicksalschlag und

ein neues kam Taschentuch zum Einsatz.





Mir gefällt das Cover super gut, deshalb bereue ich es auch, dieses Buch nicht als Print

in meinem Regal stehen zu haben.

Es ist wunderschön, schlicht und dennoch sticht es einem ins Auge.

Ich habe vorher natürlich schon sehr viele unterschiedliche Meinungen gehört,

aber ich musste mich unbedingt selbst überzeugen, dass das Buch gut ist.
Und es ist gut. Die Handlung hat mich mitgerissen, ich habe das Buch in einer Nacht

durch gelesen, ich war regelrecht süchtig. Musste unbedingt den nächsten Satz,

das nächste Wort, den nächsten Satz, das nächste Kapitel lesen. April hat einen

lockeren und leichten Schreibstil, sie schreibt klar und verständlich, mit vielen Details.





Auch die Charaktere haben mich über zeugt. Max war relativ durchschnittlich für

einen Bad Boy Protagonisten, natürlich mochte ich trotzdem sehr gerne.

Norah fand ich richtig sympathisch, sie ist einerseits fixiert auf ihre Noten,

andererseits kann man mit ihr aber auch richtig viel Spaß haben.
Ich finde die Beiden haben auch perfekt harmoniert und sie waren sehr authentisch.

Ich habe nur einen kleinen Kritikpunkt: Ich finde, die Entwicklung der Beziehung

zwischen Max und Norah ging mir ein wenig zu schnell. Ich hätte mir gewünscht,

dass die erste Hälfte des Buches ein wenig spannender gewesen wäre.

Dadurch hätte man die Emotionen ( damit widerspreche ich den anderen,
aber so empfinde ich das) noch ein wenig verstärken können.
Den ersten Teil habe ich mir emotionsgelandener Vorgestellt.
Nicht zu verwechseln mit überhaupt keinen Emotionen!
Ich habe nur nicht geheult, sondern geweint und auch nicht schallend gelacht,
sonder gekichert. es waren also Emotionen da, nur nicht so ausgeprägt,
wie ich es erwartet habe.

Fazit: Das Buch hat mich zum Weinen und zum Lachen gebracht und ich liebe es!

Eine 100% Empfehlung meinerseits. Ich kann den Hype um "Still Broken" tatsächlich
teilweise nachvollziehen.




Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

The-infinite-bookshelf The-infinite-bookshelf

Veröffentlicht am 13.01.2019

Leider enttäuschend

Meine Meinung
**********Könnte evtl Spoiler enthalten**********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!

Vielen Dank ... …mehr

Meine Meinung
**********Könnte evtl Spoiler enthalten**********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!

Vielen Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

In dem Buch geht es um Norah die auf einer College Party auf den mysteriösen und äußerst attraktiven Max trifft. Jeder warnt sie vor ihm und doch laufen sie sich ständig über den Weg und sie kann auch nicht leugnen, dass da etwas zwischen ihnen ist. Trotz all der Warnungen lässt sie sich auf ihn ein, doch schnell merkt sie, dass Max ihr etwas nicht erzählt, doch was dies ist und wie es mit den beiden weiter geht, dass müsst ihr selbst nachlesen…

Ich muss diese Rezension damit anfangen, dass es mir wirklich schwer fällt das Buch zu bewerten und ich mir mit der Rezension auch schon sehr viel Zeit gelassen habe, da ich einfach nicht wirklich weis, was ich zu dieser Geschichte sagen soll.

Die Charaktere in dieser Geschichte haben mir leider nicht wirklich gefallen, denn es hat mir einfach an tiefe gefehlt. Sie wurden für mich einfach nicht richtig lebendig, was ich sehr schade fand!
Norah empfand ich die meiste Zeit doch als sehr nervig und naiv. Oft hatte ich das Gefühl das sie einfach gerne im Mittelpunkt steht und es mag wenn sich die ganze Welt um sie dreht. Hätte sie ihre zwei besten Freundinnen nicht, würde sie den Tag zu Hause mit ihren Schulsachen verbringen.
Auch Max versucht Norah zu etwas mehr Spontanität zu verleiten. Auch Max fand ich nicht wirklich ausgearbeitet. Die Autorin möchte ihn als typischen Bad Boy darstellen, der alles ins Bett holt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist und kaum läuft Norah vorbei, legt sich bei ihm der Schalter um und es gibt nur noch sie. Ich weis nicht aber für mich ist das nicht so glaubhaft, bzw wurde es einfach nicht glaubhaft rüber gebracht. Max hat eine schwere Vergangenheit und steht durch dieser seiner Schwester sehr Nahe. Er möchte, dass es anderen gut geht auch wenn er dafür ab und zu mal einstecken muss. Das hat ihn für mich wenigstens etwas sympatisch wirken lassen.
Zu den Nebencharakteren kann ich eigentlich gar nichts sagen. Sie waren halt da…
Alles in allem finde ich sind die Charaktere in diesem Buch für mich alle nur so 0815 Charaktere, die nicht wirklich etwas an sich haben, was in Erinnerung bleibt.

Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis. Manche erinnern sich mit einem Lächeln, andere mit Wehmut daran.
Seite 8

Das Buch wird, bis auf die letzten paar Kapitel, aus Norahs Sicht geschrieben, was ich bei dem Buch auch in Ordnung fand, denn ich glaube auch wenn ich hin und wieder in Max’s Kopf hätte sehen können, hätte mich dies trotzdem nicht der Geschichte näher gebracht. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Der Schreibstil der Autorin war recht flüssig und leicht zu lesen, jedoch strotzte die Geschichte leider vor Logikfehlern, was meinen Lesefluss massiv behinderte. Ich muss gestehen, ich habe mehrmals überlegt dieses Buch abzubrechen, dachte mir aber, dass es doch einen Grund haben muss wieso so viele es sooo gut fanden. Die Idee der Geschichte an sich finde ich auch interessant und gut, jedoch war es für mich einfach nicht optimal genutzt worden.
Mehr möchte ich eigentlich auch nicht zu dem Buch schreiben…

Das Cover des Buches ist ein Traum und hat sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gelenkt und ich glaube es ist auch wirklich der einzige Grund wieso ich das Buch erst mal nicht aussortieren werde.

“Für mich ist Liebe wie Kaffee. Du kannst dich daran verbrennen, und doch macht er süchtig.“
Seite 55

Alles in allem handelt es sich bei dieser Geschichte um eine gute Grundidee aus der man so viel hätte machen können, jedoch wurde das Potenzial der Idee einfach nicht voll ausgeschöpft. Schade…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CocosKreativeWelt CocosKreativeWelt

Veröffentlicht am 13.01.2019

Rezension zu Still Broken

Wenn man sich das Cover des Buches anschaut denkt man einfach nur, wow. Ich finde dieses Cover super hübsch. Die Farben sind zu diesem Buch gut gewählt. Die dunklen Farben und kleinen Glitzer Effekte sagen ... …mehr

Wenn man sich das Cover des Buches anschaut denkt man einfach nur, wow. Ich finde dieses Cover super hübsch. Die Farben sind zu diesem Buch gut gewählt. Die dunklen Farben und kleinen Glitzer Effekte sagen für mich aus, das es sich um eine Dunkle aber dennoch mit einen Happy End Ge-schichte handeln wird.

April Dawson hat einen tollen leichten Schreibstil. Sie fängt die Gefühle und Augenblicke der Ge-schichte sehr gut ein. Man lacht mit den Protagonisten weint und fiebert mit. Die Charaktere sind Bildchen leider nicht so gut beschrieben wie man es gern gesehen hätte aber das ist glaube auch für diese Geschichte zweitrangig.

Als ich das Buch angefangen habe zu lesen wusste ich, dass es wie immer in einem College beginnt und Norah einen Traum hatte. Aber um ehrlich zu sein, bin ich genau davon ein riesen Fan. Norah ist eine wundervolle junge Frau, die Ihre Ziele vor Augen hat, sich nicht unterdrücken lässt und sich auch nicht von einem Max etwas sagen lässt und ihm die Stirn bietet, gerade wenn man ein Neuling ist. Die Idee mit dem Zimmer in Ihrer Wohnung fand ich toll. Wie immer halten Freunde zusammen und nehmen sich die Zeit um die passende Mitbewohnerin zu finden. Dass natürlich genau die Mit-bewohnerin einzieht die, die Schwester von Max ist, hätte man sich denken können.
Norah musste sich einigen Situationen stellen wo Sie Stärke beweisen musste gegenüber Max.

Max ist ein Starker, gefühlsvoller aber dennoch geheimnisvoller junger Mann. Als Norah und Max sich angefangen haben in einender zu verlieben und sie so glücklich waren und die Geschichte ein-fach nur auf ein Happy End hinauslaufen konnte, fing es an kompliziert zu werden.

Eine wichtige Bezugsperson für Norah verabschiedete sich aus Ihrem Leben. Entschied sich die Per-sonen freiwillig zu gehen oder wurde Sie aus einem Nichts aus dem Leben gerissen???
Norah zog sich zurück, machte eine Therapie um immer an Ihrer Seite war Max. Max war Ihr Leben, ihre Zuflucht und der Halt den Sie brauchte.
Norah fing an wieder zu leben, zu lieben und auch näher wieder zuzulassen.

Dann kam der nächste Schlag und auch ab da war die Geschichte zu ende. Aber halt Ihr Lieben…

Nun hieß es ein paar Jahre später und die Geschichte ging weiter. Genau diese Idee des Buches fand ich einfach super gut gelungen.

Norah war nicht mehr die, die sie mal war. Sie ist stärker geworden, hatte Ihr Ziel erreicht auf was sie so lange hingearbeitet hatte und konnte Ihren Beruflichen Traum leben. Sie stieg die Karriereleiter auf. Sie bekam einen neuen, wichtigen Auftrag und mit diesem Auftrag änderte sich die Geschichte kom-plett.
Es folgte eine schmerzliche Verabschiedung eines geliebten Menschen, zwei verschollene Personen tauchten wieder auf unter einen anderen Namen, Norah fand ein Geheimnis heraus. Sie musste dieses Geheimnis ans Licht bringen um Ihre große Liebe zu retten und bringt sich in eine Gefahr, die Sie niemals für möglich gehalten hätte.

Gibt es ein Happy End, Sterben erneut Menschen die Sie liebt oder gibt es einen zweiten Teil???

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

April Dawson

April Dawson - Autor
© Fotostudio Nemetz

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage