The Brightest Colours
 - Kara Atkin - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
398 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2074-1
Ersterscheinung: 26.01.2024

The Brightest Colours

Band 2 der Reihe "Perfect-Fit-Reihe"

(59)

Alles zerbricht – aber wir sind unzerstörbar

Seit Make-up-Artist Mia Knight denken kann, ist sie ihrem Kindheitsfreund Roan nicht von der Seite gewichen. Nicht als er nach London zog, um seinen Traum zu leben. Nicht als er als Sänger von Parallel weltberühmt wurde. Immer für ihren besten Freund da zu sein, ist für Mia selbstverständlich. Genauso wie es selbstverständlich ist, dass das zwischen ihnen niemals mehr als Freundschaft sein wird, ganz egal was sie tatsächlich für Roan empfinden mag. Das, was sie haben, ist einzigartig. Unzerstörbar. Etwas, das niemand für die flüchtige Chance auf Liebe riskieren würde. Niemand außer Roan ...

Band 2 der THE PERFECT FIT-Reihe von Kara Atkin

Rezensionen aus der Lesejury (59)

pemberley1 pemberley1

Veröffentlicht am 16.02.2024

Schaut hinter die hellsten Farben, auch da herrscht Dunkelheit.

The Brightest Colours von Kara Atkin

Hallo liebe Lesende. Und natürlich Liners ;). Lasst uns heute mal darüber sprechen, wie schön es in unserem Leben ist, wenn da Jemand ist, auf den wir uns komplett ... …mehr

The Brightest Colours von Kara Atkin

Hallo liebe Lesende. Und natürlich Liners ;). Lasst uns heute mal darüber sprechen, wie schön es in unserem Leben ist, wenn da Jemand ist, auf den wir uns komplett verlassen können. Und ich meine nicht diesen losen Verlass mit Versprechen, die vielleicht manchmal wanken und ins Wackeln geraten. Ich meine den kompletten und richtigen Verlass auf einen Menschen, der uns in – und auswendig kennt. Sollte man in Familien finden. Tut man nicht immer. Ich weiß. Manche Freundschaften sind ganz okay und kommen dem sehr nahe. Manche Freundschaften taugen gar nichts. Und manche, ja die sind so eng, dass es einem körperlich und seelisch fast wehtut, wenn diese Person nicht in der Nähe ist. Und manchmal, ja manchmal, da gehen die Gefühle weit darüber hinaus, und die Freundschaft vermischt sich mit der Liebe. Ich erzähle euch das Ganze, weil „The Brightest Colours“ natürlich davon handelt. Wer Band 1 der „Perfect Fit Reihe“ (The PerfectFit) gelesen hat, wird die Vibes zwischen Mia und Roan schon ertastet haben. Ein ganz langsames Herantasten. Und doch war es dort schon fühlbar. In Band 2 der Buchreihe haben die beiden nun ihre eigene Geschichte bekommen. Eine Geschichte von Menschen die einfach TUN ohne vorher zu fragen ob man helfen kann, die einfach wissen, was gut für einen ist. Und die geht so.

Die Geschichte von Mia und Roan, die das Buch uns erzählt:

Mia und Roan kennen sich seit Kindheitstagen. Er ist der Sänger der weltberühmten 2-Mann-Band „Parallel“, und Mia seine Make-Up Artist. Mia hat damals alles aufgegeben, um mit Roan, und irgendwie auch Damian im Gepäck, zusammen nach London zu gehen, wo die beiden dann mit ihrer Musik berühmt wurden. Mia ist immer an Roans Seite in den Schatten, und nie im Rampenlicht. Wie es sich für jemanden im Hintergrund gehört. Doch Roans Gefühle, die eigentlich schon immer für Mia da waren, wollen aus den Schatten heraustreten. Und so handelt die Geschichte davon, ob auch Mia es wagt, sich ihre Gefühle für Roan endlich einzugestehen, und darum, ob es alles zwischen den Beiden ändern würde. Denn Roan braucht Mia, und Mia Roan. Die Frage ist nur, wie die Welt im hellen Licht außerhalb der Schatten darauf reagiert. Denn ganz ohne Schwierigkeiten läuft es nie, wenn man ins Licht tritt. Vor allem, wenn es Menschen gibt, die einen wieder in die Dunkelheit ziehen wollen, weil sie einem das Licht missgönnen.

Titel und Cover:

Ich mag den Titel ungemein, weil er so für die Geschichte spricht. Denn er zeigt uns, dass es dort wo helle Farben sind, auch Dunkelheit geben kann. Dazu sei gesagt, dass Roan den Sternenhimmel liebt, und diese hellen Farben sind etwas, das immer in Geschichten mit Gefühlen passt. Ihr seht: Unter dem Titel, von dem man glauben könnte, dass es um Farben und Make-Up geht, verbirgt sich viel mehr. So wie es sich hinter Make-Up eben auch manchmal tut. Das Cover? Hach ja. Schon wie in Band 1 mag ich einfach, dass genau das Paar abgebildet ist, um das es im Buch geht.

Fazit und Gedankenkarussell:

Mit Band 2 erneut ins „Parallel“Universum einzutauchen war wie Nachhause kommen, wenn man Band 1 ebenfalls gelesen hat. Natürlich ist die Geschichte auch eigenständig zu lesen, aber garantiert mehr Spaß hat man, wenn man sich auf die Protagonisten so einlässt, dass man sie alle als Gesamtheit kennenlernt. Als einfach sympathischen Haufen aus super verschiedenen Charakteren, die trotzdem einfach zusammengehören. Die Fans der Band „Parallel“ werden Liners genannt. Und prompt wird man in die Geschichte hineingezogen, und kommt als einer von ihnen heraus. Somit sei gesagt …… auch wenn die Brotkrumen schon in Band 1 ausgelegt wurden, bin ich ihnen wohl gefolgt und just in dieser Geschichte so richtig ein Liner geworden. Willkommen im Fanclub sage ich da nur.

Die Geschichte hat genau die richtige Geschwindigkeit. Wie genau ich das meine? Nun ja. Sie ist nicht zu langsam, sie zieht sich nicht hin, aber wir werden auch mit keiner Liebesgeschichte einfach überrumpelt. Keiner stürzt sich ins Ungewisse ohne vorher darüber nachzudenken. Es ist eben alles genau richtig. Mia und Roan haben ja quasi ihr ganzes Leben Zeit gehabt, sich kennenzulernen, und waren so gesehen auch nie getrennt voneinander. So hat man das Gefühl der Beiden gemeinsam gegen die Welt, was gerade bei der Liebesgeschichte eine so schöne Wirkung auf den Leser entfaltet, dass man sich in der Geschichte ungemein geborgen fühlt. Fast so, als ob man beim Lesen selbst zu Freunden zurückkehrt. Es sind die Kleinigkeiten, die die Beziehung im Buch zu so etwas Besonderem machen. Berührungen und Blicke. Selbstverständlichkeiten, die aber nicht für jeden selbstverständlich sind, außer für diejenigen, die sich schon seit gefühlt immer kennen.

Das Buch ist gefüllt mit Gefühl und Gefühlen, die es an uns beim Lesen weitergibt. Und das ist mein Ernst. Ich konnte komplett alles nachempfinden, konnte mitfühlen, mitleiden, aber auch die Titel gebenden hellen Farben in der Geschichte erkennen und miterleben. Poetischer Schreibstil plus Sprache ist also wieder anwesend, genau wie in Band 1, und durchwandert das Buch. Vielleicht sogar noch einen Tick mehr. Und das hat mich ungemein berührt. Die Geschichte ist gar nicht so leicht zu beschreiben. Denn es passiert actionhaltig natürlich nicht so viel. Darauf ist die Geschichte aber auch nicht aufgebaut. Und trotzdem gibt es die Stellen, in denen Dinge passieren, die einen selbst aufwühlen.

Die Geschichte lebt und atmet das Thema des Tropes „Friends to Lovers“. Man kennt ihn aus anderen Geschichten, mal besser und mal weniger gut umgesetzt. Aber was hier von Kara Atkin geschaffen wurde ist wirklich Friends to Lovers par excellence. Mia und Roan als Freunde sind einfach nur wahnsinnig schön zu erleben, aber als Paar, oder besser gesagt den Weg dorthin, wird das Ganze nochmal übertroffen. Und das obwohl man gar nicht so riesige Unterschiede findet in einem „Davor“ und „Danach“. Denn wenn man es genau nimmt, hat man die Anziehung, die Sehnsucht und das gegenseitige Vertrauen ganzzeitig gefühlt.

Mir gefällt es richtig, dass wir auch mehr über die Vergangenheit und die Geschichte aller erfahren, zumindest in ganz kleinen Stücken. Nicht etwa nur die Vergangenheit der Hauptcharaktere Mia und Roan, sondern in Nebensätzen und Rückblicken auch immer einen kleinen Blick erhaschen auf alle Charaktere, weil sie eine Einheit sind, wie eine Familie. Band 1 + 2 wirkt wie eine zusammenhängende Geschichte, in der sich kurz der Fokus ändert, aber alle zusammen als Gemeinschaft wichtig bleiben. Weiterführend und ganz selbstverständlich wird hier auch Ellies und Calebs Geschichte ein klein wenig weitererzählt, wenn natürlich auch nicht hauptsächlich. Es ist schwierig Mias und Roans Geschichte zu beschreiben, denn ihre Geschichte ist auch immer die von Ellie und Caleb aus Band 1, und Damian, Roans besten Freund und 2. Mitglied der Band. Die Figuren sind so in die Geschichte eingebaut, dass man nicht trennt, dass jeder in die Geschichte eingewebt wurde. Und trotzdem hat jeder sein Band der Buch-Reihe. Wie eine große Buchcharakter-Familie, die in diesem Band Mia und Roan nun etwas mehr in den Vordergrund rücken lässt, ohne die anderen zu überdecken. Und das ist auch schön. Denn der Spirit von Zusammenhalt, Familie und Vertrauen liegt in allem, in jedem geschriebenen Wort im Buch. Was mir ebenfalls gefällt ist, dass Roan, Caleb und Damian als einzelne Charaktere unterschiedlicher nicht sein könnten, und trotzdem eine Gemeinschaft bilden die so zusammenhält, dass sie nichts auseinanderbringen kann. Freunde die zu Familie mutieren, die immer zusammenhalten, und in allen Lebenssituationen füreinander da sind. Dass, wie bei Band 1, auf die anderen Protagonistinnen und Protagonisten eingegangen wird, lässt auch hier in Band 2 hoffen denn…… hach….Band 3 ! Jaaa, auf Damian’s Geschichte freue ich mich tatsächlich. Was das hier in einer Rezension für Band 2 zu suchen hat? Alles. Denn natürlich ist auch Damian Part in der Geschichte als Gesamtheit. Genau das, was ich an ihr so sehr mag. So war es, um noch einmal auf Band 1 zurückkommen, etwas das mich als Leserin ungemein neugierig auf die Geschichte um Roan und Mia gemacht hat. Diese Neugier, das Innenleben, und die Emotionalität und Gefühle, die haben wir als Leser in Band 1 schon erspürt. Und nun eben richtig kennengelernt. Gerade diese Sachen die wir dort erfahren, dass Roan als großer Weltstar eigentlich schon seit Teenagerzeiten in seine Nachbarin aus Kindertagen, eben Mia, verliebt ist, macht diese beiden Hauptcharaktere als Menschen nochmal greifbarer und nahbar. Der Friends to Lovers Trope ist hier wirklich die beste Beschreibung. Und doch: Band 1: Fake Love, Band 2: Friends to Lovers. Jaaaa, wie oben erwähnt, ich bin gespannt, lieber Damian, was da in Band 3 auf uns zukommt ;). Der Freundeskreis wird ja immer mit einbezogen :)

Ich könnte euch nun noch und nöcher von der Geschichte vorschwärmen und wie wohl ich mich in ihr gefühlt habe. Wie geborgen und wie zugehörig zu den Charakteren. Doch erstens kommt es dem natürlich nicht ganz so nahe. Und zweitens will ich damit einfach nur sagen: Die Geschichte hat mir wirklich gutgetan, und ich fand sie richtig toll, gerade im Umgang der Menschen miteinander. Auch gefallen hat mir, dass das Buch sich kontinuierlich steigert. Ich habe es tatsächlich in 3 Abschnitten gelesen, und mit jedem Abschnitt gemerkt, wie viel schöner und spannender er nochmal zum vorherigen wurde. Was natürlich nicht gegen die vorherigen spricht, sondern einfach dafür, dass es zum Ende hin nochmal besonders gefühlvoll wurde. Man fühlt eben wirklich mit, ist mittendrin, auch in den Emotionen. Für mich ist das Buch während des Lesens wie zu einem Freund geworden, einem guten der zu mir hält. Ganz im Sinne der Geschichte. Einem Freund, der mittendrin auch mal meine emotionale Schmerzgrenze getestet hat, mir aber trotzdem beigestanden hat.

Doch wo Licht ist, da sind auch Schattenseiten. Oder mit den Worten des Titels: Wo die brightesten, Colours, also die hellsten Farben sind, entdeckt man auch Dunkelheit. Die gibt es in diesem Band auch. Die Schattenseiten, Kehrseiten dessen, was man Erfolg nennt. Die öffentliche Meinung, was man der Welt von sich zeigt, das Private was einem genommen wird, und…… die vielen vielen Lügen, die einfach nur verbreitet werden in der Welt, um Gerüchte zu schüren, die nicht stimmen, um letztendlich dann damit Geld zu machen. Auf Kosten der Stars. Und in diesem Fall auch Mia, die sich in ihrer neuen Rolle als „mehr als nur die Make-Up Artist“ erst zurechtkommen muss. Und wie immer, wenn wir in eine Situation erstmal hereinwachsen müssen, ist dies mit Schwierigkeiten verbunden. Da kommen schon mal wirklich üble Beleidigungen seitens der Klatschpresse vor, Bodyshaming, üble Nachrede. Oder ganz einfach Lügen, die in die Welt gesetzt werden von Menschen, die mal Teil des Lebens von Mia waren, die aber der krasse Gegensatz zum Zusammenhalt und Vertrauen sind, die in dieser Geschichte doch eigentlich vorherrschen. Uns begegnet Mut aber auch Sehnsucht. Schwächen, die man und weismachen und unterschieben will, die aber gar keine sind. Und Stärken, die man aus Gegenseitigkeit und Vertrauen zieht. Presseberichte die einem beim Lesen wirklich in der Seele wehtun. Aber auch ehrliche Gespräche und Wahrheiten, die viel mehr wert sind. Biestigkeiten und Worte die Menschen anderen vor die Füße schmeißen, an denen ich zum Beispiel zerbrechen würde. Aber auch eine Mia, die es nicht tut :). Und um dieses Thema nochmal zu vertiefen: Ich liebe einfach, wie Roan mit Mia umgeht. Dieses Gefühl, wenn Menschen einfach TUN, ohne vorher zu fragen, was sie tun können, weil sie dich in-und auswendig kennen. Oder auch, wenn deine Freunde dich einfach aus der Schusslinie holen, ohne dass du darum gebeten hast, weil sie dir nur gut wollen. Diese Hilfe, die einfach da ist. Das mag ich. Und ich schätze, sowas gibt es auch nicht ganz so häufig, und muss erst gefunden werden. Viele bekannte Menschen würde ich zum Beispiel nicht in diese Rolle stecken können, weil es da heißt, wenn man um Hilfe bittet: „Sorry, hab keine Zeit“ „Sorry, aber so gut kennen wir uns ja auch nicht“ „Sorry, aber meine Familie ist mir wichtiger als du, und deswegen kann ich dir nicht helfen“ „Sorry, da will ich nicht mit reingezogen werden.“ Man spürt die Vertrautheit zwischen Mia und Roan, und man spürt die Vertrautheit als Leserin zum Buch und seinen drin vorkommenden Personen.

„The Brightest Colours“ hat mir richtig gut gefallen. Richtig gut ist sogar nicht mal annähernd daran, wie toll ich es fand. Die Friends-to-Lovers Story als Trope wurde total gut umgesetzt, und hat es mich beim Lesen richtig fühlen lassen. Das tut man beim Trope ja nicht immer, wenn die Umsetzung dabei hakt. Aber hier war es wirklich mega. Es zeigt einem auf, dass man im Leben keine Tausenden von Freunde braucht, wenn mal einen kleinen Freundeskreis hat in dem sich die richtigen Freunde befinden. Mit denen man sich wohlfühlt, die einen akzeptieren wie man ist, die zu einem stehen, und einen auch lieben. In welcher Form auch immer. Außerdem geht das Ganze in die Richtung zu wissen, wer man wirklich ist, und sich selbst nicht zu verlieren um Jemand zu sein, den man der Welt nur vorspielt. Da sind Dinge, die schon immer in sich getragen wurden, aber auch verborgen geblieben sind, und plötzlich an die Oberfläche schwappen. Und Leute, was habe ich einfach nur diesen ersten Kuss genossen, obwohl ich ihn ja nicht mal bekommen habe. Das ist nicht mal ein Spoiler. Küsse kommen in Romance-Storys eben vor. Nun hatten wir also schon Caleb den Kontrollierten und nun Roan den Sanften. Trotz allem bin ich nun natürlich gespannt wie in Band 3 Damian, der Rebellische …….. die Liebe finden wird <3. Ihr merkt: Ich wäre definitiv Liners Fan, auch wenn ich noch kein Lied der Beiden real gehört habe. Aber allein wie die beiden über Musik reden, was auch in meinem Leben einen großen Teil markiert, lässt mein Herz ein wenig schmelzen, und schon haben Roan und Damian als Parallel einen Fan mehr. Mich. Wobei ich wetten könnte, nach der Lektüre schließen sich mir einige an. Also, wer will? :D

Das heutige Rezensionslied zeigt uns dann, dass wir alles überstehen können, wenn wir zusammenstehen:

„When the night has come, and the land is dark, and the moon is the only light we'll see.
No, I won't be afraid. Oh, I won't be afraid.Just as long as you stand….Stand by me“

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

reviewswithromy reviewswithromy

Veröffentlicht am 16.02.2024

Von Vertrauen, Freundschaft und Liebe

Nachdem The Perfect Fit, der erste Teil der Reihe bereits ein Highlight für mich war, hatte ich ein wenig Angst, dass meine Erwartungen für Band 2 viel zu hoch sind und ich enttäuscht werde. Jetzt, nachdem ... …mehr

Nachdem The Perfect Fit, der erste Teil der Reihe bereits ein Highlight für mich war, hatte ich ein wenig Angst, dass meine Erwartungen für Band 2 viel zu hoch sind und ich enttäuscht werde. Jetzt, nachdem ich The Brightest Colours beendet habe, kann ich aber endlich verkünden, dass auch Band 2 ein absolutes Highlight für mich war!

_Dieses Buch ist wie ein Zuhause.
Man liest los und ist angekommen.
- reviewswithromy_

The Brightest Colours ist die Geschichte von Mia und Roan. Beide sind sehr emotionale Persönlichkeiten und vor allem Roan ist ein sehr ruhiger, in sich gekehrter Mensch, was der Geschichte noch mehr Tiefe verliehen hat. Die Probleme und Herausforderung der Beiden waren sehr nachvollziehbar gestaltet und ich fand es so schön zu sehen, wie die Freundschaften der Beiden zu Damian, Ellie und Caleb in die Geschichte verankert wurden und die Handlung vorangetrieben hat. Die Charakterentwicklung der Protagonisten mit Höhen und Tiefen war sehr gut und ich war total überrascht, wie viel Spannung in der Geschichte gesteckt hat.

_Mia's und Roan's Geschichte ist keine typische friends-to-lovers Geschichte, sondern für mich definitiv eine soulmates-to-lovers Geschichte.
- reviewswithromy_

Der Schreibstil von Kara Atkin war wie immer unglaublich poetisch-beschreibend und ich finde es so beeindruckend, wie die Autorin es immer wieder schafft, mit ihren Vergleichen die Geschichte zum Leben zu erwecken.

Die Geschichte war so viel spannender als ich dachte (im positiven) und ich konnte kaum aufhören zu Lesen. Die verschiedenen grafischen Mittel (Emojis, Nachrichten, Kommentare, etc.) waren eine tolle Abwechsung und die Emojis als Kapitelüberschriften waren noch besonderer als ich die tiefere Bedeutung von ihnen verstanden habe. Das Wiedersehen mit der Chaosgruppe, die ich schon in Band 1 so sehr ins Herz geschlossen habe, hat mich so, so sehr gefreut und ich freue mich weiterhin auf solche besonderen Momente in Band 3. Die Autorin behandelt außerdem viele wichtige Themen, die ich so teilweise noch nie in einem New Adult Buch gelesen habe und zeigt damit, wie wichtig es ist, solchen Themen den nötigen Respekt und die nötige Plattform zu geben.

Die Geschichte hatte so viel mehr (Plottwists) zu bieten, als ich es erwartet habe, was einer der Gründe für mich ist, warum dieses Buch mit 5/5 Sternen ein absolutes Highlight für mich geworden ist.

*Fazit*
The Brightest Colours ist das perfekte Buch für alle, die nach einer emotionalen und tiefgründigen friends-to-lovers Geschichte mit wichtigen Themen suchen. Das Buch überzeugt nicht nur mit seinen ganz besonderen Charakteren sondern auch mit der spannenden Storyline und einem poetisch-beschreibenden Schreibstil. Große Leseempfehlung und 5/5 Sterne gibts von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vivien2907 Vivien2907

Veröffentlicht am 15.02.2024

Empfehlung

The Brightest Colours von Kara Atkin erzählt eine herzerwärmende Friends-to-Lovers Romance voller Emotionen, zaghafter Momente und ganz besonderen Freundschaften.

Der Einstieg in die Geschichte fällt ... …mehr

The Brightest Colours von Kara Atkin erzählt eine herzerwärmende Friends-to-Lovers Romance voller Emotionen, zaghafter Momente und ganz besonderen Freundschaften.

Der Einstieg in die Geschichte fällt superleicht – man ist sofort wieder voll dabei. Und wieder werden, wie in Kara Atkins Werken immer, wichtige gesellschaftskritische Themen aufgegriffen.
Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm leicht und flüssig zu lesen, und die Geschichte wird abwechselnd aus Mias und Roans Perspektive in der Ich-Form erzählt was mir sehr gefallen hat.

Mit Mia und Roan haben wir zwei ganz besondere Hauptprotagonist*innen, die sich sehr schnell in mein Herz geschlichen haben. Beide Charaktere für sich sind schon unglaublich authentisch, nahbar und sympathisch geschrieben, zusammen sind sie durch ihre tiefe Verbundenheit und gegenseitige Unterstützung aber nochmal so viel mehr.
Die Chemie zwischen Mia und Roan ist vom ersten Moment an greifbar, auch wenn Mia etwas Zeit braucht mehr als Freundschaft dort hinein zu interpretieren.

Die Geschichte war eine richtige Achterbahn der Gefühle.

5/5⭐️

Werbung || Rezensionsexemplar

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarah-01 Sarah-01

Veröffentlicht am 14.02.2024

Zusammen sind sie stärker

Mia ist Roan’s Make-up Artist und das seit dem Start seiner Karriere. Die beiden kennen sich schon aus Kindheitstagen und sind zusammen aufgewachsen. Als sie volljährig sind, beschließen sie zusammen nach ... …mehr

Mia ist Roan’s Make-up Artist und das seit dem Start seiner Karriere. Die beiden kennen sich schon aus Kindheitstagen und sind zusammen aufgewachsen. Als sie volljährig sind, beschließen sie zusammen nach London zu gehen, um ihren Traum zu erfüllen. Roan und Mia fühlen schon seit Jahren etwas füreinander. Als die beiden sich ihren Gefühlen stellen wollen, macht ein Beitrag einer Londoner Klatschzeitschrift alles zunichte. Die beiden gehen auf Distanz. Ob ihre jahrelange Freundschaft das aushält?

„The Brightes Colour“ ist der zweite Band der „Perfect-Fit-Reihe“ von Kara Atkin. Der Schreibstil des Buchs ist wie beim ersten Teil sehr flüssig, sodass man sich gut in die Geschichte einfinden kann. Auch das Cover hat mir durch seine dezente Farbgebung gefallen.

Die Geschichte von Mia und Roan hat es mir sehr angetan. Wenn man einmal angefangen hatte zu lesen, war es schwer, das Buch zur Seite zu legen.

Mia war von Anfang an ein Charakter, denn man lieb haben muss. Sie hat einen wunderbaren Humor, ist liebenswert und tut einfach alles in ihrer Macht Stehende für Ihre Freunde. Der Bezug zu ihrer Legasthenie macht Mia zu einer besonders realistischen und greifbaren Protagonistin.

Ich finde es bemerkenswert, dass Mia trotz des niederschmetternden Artikels Stärke bewiesen hat. Das macht aus ihr ein super Vorbild für diejenigen, die vielleicht ähnliche Probleme haben.

Auch Roan als Protagonist ist liebenswert. Trotz seines Erfolges ist er bodenständig geblieben. Er ist sehr aufmerksam und merkt sich die kleinsten Details, wenn es um Mia geht. Die beiden haben so eine starke Bindung, dass es schon beim ersten Kapitel klar wurde, dass die beiden unzertrennlich sind.

Wie auch im ersten Band der Reihe, finde ich den Zusammenhalt der Band sehr bemerkenswert. Mia, Roan, Damian, Caleb und Ellie sind nicht nur ein eingespieltes Team, sondern auch eine eigene kleine Familie, auf die sich jeder einzelne verlassen kann.

Alles im alles habe ich das Buch sehr geliebt und es zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights. Die beiden Protagonisten sind beide so realistische und greifbare Charaktere, dass man nicht anders kann, als sie ins Herz zu schließen. Ich freue mich schon auf den dritten Teil der Reihe, wo es dann um Damian gehen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Himbeere16 Himbeere16

Veröffentlicht am 14.02.2024

Eine wundervolle Friends to Lover Lovestory

The Brightes Colours von Kara Atkin ist der zweite Band einer ganz besonderen Reihe, die mein Herz im Sturm erobert hat.

Das Cover ist definitiv eine Augenweide und absolut ansprechend anzusehen. Die ... …mehr

The Brightes Colours von Kara Atkin ist der zweite Band einer ganz besonderen Reihe, die mein Herz im Sturm erobert hat.

Das Cover ist definitiv eine Augenweide und absolut ansprechend anzusehen. Die Farben die Zeichnung von Roan und Mia ist einfach perfekt geworden. Aber nicht nur das Cover ist wunderschön sondern das gesamte Buch,ganz besondere die Kapitelgestaltung die immer mit einer wunderschönen Blume gestalten so wie auch im Band 1.

Kara hat mit "The Brightes Colours" ein wirklich wundervollen und Herzerwärmenden Roman geschrieben der in mir o viel schöne Gefühle hervorgerufen hat.
Durch den sehr bildhaften, gefühlvollen und lockeren Schreibstil, bin ich nur so durch die Seiten geflogen und konnte mir jede Szene perfekt vorstellen.

Mia und Roan haben schon seit The Perfect Fit mein Herz ,denn ich fand sie außerordentlich sympathisch. Die Bindung, die tiefe, dieser ganz einzigartigen Freundschaft ist von Kara wirklich so unglaublich dargestellt worden.
Mia ist wirklich so eine liebevolle Person, die es wirklich nicht leicht in dieser Geschichte hat. Ich habe so mit ihrer Situation in der sie steckte mitgefühl. Was ihr angetan wurde ,was sie durch machen muss, ist einfach nur grausam. Deshalb war es unso schöner mitzuerleben, wie die gesamte Band aber ganz besonders Roan , sie dabei unterstützen.
Roan ist der Star der Geschichte und der Sänger der tollen Band. Er ist wirklich der beste Freund den man sich nur vorstellen kann,denn er würde alles für seine Mia machen denn seine Gefühle zu ihr sind einfach wahrhaftig.

Mias und Roans Gefühle sind wirklich einfach so unglaublich toll erzählt worden, so dass man mit den beiden so viel zusammen fühlt und mit ihrer Liebesgeschichte mit fühlt.

Kara hat die beste Friends to Lover Geschichte geschrieben die ich bis jetzt gelesen hab. Sie ist einfach besonders und zuckersüß . Ich hab wirklich alles um mich herum vergessen und mich voll und ganz auf die Geschichte eingelassen.

Die Schattenseiten des berühmtseins hat Kara wirklich toll erläutert.

"The Brightes Colours" ist eine Geschichte der großen Gefühle mit so wundervollen Charakteren und einer ganz wichtigen Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kara Atkin

Kara Atkin - Autor
© Olivier Favre

Kara Atkin lebt mit ihrer Katze in einer kleinen, aber feinen Wohnung in Osnabrück, wo sie stetig den Teevorrat der dortigen Supermärkte dezimiert. Wenn sie nicht gerade an ihrem nächsten Projekt feilt und in Plots und Charakterbeschreibungen versinkt, dann verbringt sie ihre Zeit entweder mit ihren Freunden oder gemütlich auf der Couch mit einem guten Buch, einer Serie oder dem ein oder anderen Videospiel. Weitere Informationen unter: kara-atkin.de

Mehr erfahren
Alle Verlage