The Ivy Years – Bevor wir fallen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
311 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0786-5
Ersterscheinung: 29.03.2018

The Ivy Years – Bevor wir fallen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(144)

Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.
Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ...
"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 1 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen  

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (144)

Buecherhausen Buecherhausen

Veröffentlicht am 17.08.2018

Young Adult Literatur mit tiefgründigen und ernsten Hintergrundgedanken.

Vor einer Weile bin ich auf die Reihe "The Ivy Years" gestoßen. Sie erzählt die Geschichten verschiedener Protagonisten, die auf das Harkness College gehen. Der erste Band sprach mich gleich an, da im ... …mehr

Vor einer Weile bin ich auf die Reihe "The Ivy Years" gestoßen. Sie erzählt die Geschichten verschiedener Protagonisten, die auf das Harkness College gehen. Der erste Band sprach mich gleich an, da im Mittelpunkt ein Mädchen steht, welches nach einem Sportunfall im Rollstuhl sitzt und nun versuchen muss, mit ihrem Leben und ihrer Beeinträchtigung zurecht zu kommen. Nachdem ich den ersten Band mit großem Vergnügen in kürzester Zeit gelesen habe und mir der Erzählstil der Autorin Sarina Bowen sehr gefallen hat, musste ich unbedingt auch den zweiten Band lesen. Auch hier sind einige ernste Hintergrundthemen zu finden. Eine tolle neue Reihe, auf deren dritten Band (Erscheinungstermin Oktober 2018) ich mich schon freue.

Sarina Bowen studierte Wirtschaftswissenschaften in Yale. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie in Hanover, New Hampshire. Ihre "True-North-Reihe" feierte bereits große Erfolge und wurde von Lesern wie Bloggern hoch gelobt.

Corey Callahan, die nach einem Eishockey-Unfall im Rollstuhl sitzt, beginnt ihr neues Leben am Harkness College. Dort lernt sie Adam Hartley (selbst Eishockey Spieler) kennen, der sich nach einem komplizierten Beinbruch erholt. Corey fühlt sich zu ihm hingezogen, doch Adam befindet sich mit einem It-Girl in einer Beziehung.

Corey und Adam verbringen viel Zeit miteinander und gehen untereinander außerordentlich offen mit ihren Beeinträchtigungen um. Beide sind wunderbar ausgearbeitete Charaktere, die super zueinander passen. Selbst die Nebendarsteller, wie Coreys Bruder Damien, sind sympathisch und bieten Potential für neue Bände der Reihe.

Besonders erwähnenswert ist Coreys „Hoffnungsfee“. Sie ist einfach entzückend, wenn sie auftritt war ich immer besonders berührt, da sie sehr real und bildlich daher kommt, obwohl sie ja doch ein Produkt ihrer Phantasie ist.

Der erste Band der Reihe ist flüssig geschrieben und somit auch sehr schnell gelesen. Er ist ein wahrer Page-Turner und es fällt schwer, die Geschichte nicht in einem Rutsch durchzulesen. Sie ist lebensnah und nachvollziehbar gestaltet und bieten ein wahres Lesevergnügen.
Bei "The Ivy Years - Bevor wir Fallen" handelt es sich nicht nur um weitere Young Adult Liebesgeschichten. Sarina Bowen behandelt ernste Hintergrundthemen und das macht diese Reihe so besonders. Absolut lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklover-fantastischeWelten Booklover-fantastischeWelten

Veröffentlicht am 17.08.2018

Anders, aber doch so wunderschön

Charaktere:
Corey: Coreys liebste Freizeitbeschäftigung war das Eishockey Spielen. Zumindest war das so, bis es bei eben diesem zu einem schlimmen Unfall kam. Seither sitzt sie im Rollstuhl und hat im ... …mehr

Charaktere:
Corey: Coreys liebste Freizeitbeschäftigung war das Eishockey Spielen. Zumindest war das so, bis es bei eben diesem zu einem schlimmen Unfall kam. Seither sitzt sie im Rollstuhl und hat im linken Bein und dem Fuß kein Gefühl mehr. Seitdem erfährt sie von ihren Eltern nichts anderes mehr als Überfürsorglichkeit und vor allem zwischen Corey und ihrem Vater, ihr ehemaliger Eishockey Trainer, scheint nun eine riesen Kluft entstanden zu sein. Vor allem deshalb will sie kein Mitleid ihrer Mitmenschen mehr. Sie möchte gern dieselben Chancen und Möglichkeiten erhalten wie die "alte Corey", ohne nur auf ihre Behinderung reduziert zu werden. Tagtäglich kämpft sie sich deswegen durchs Leben und beweist einen unglaublich starken Willen. Man könnte sie also sozusagen als "Hoffnungsfee" bezeichnen.

Adam Hartley: Auch Adam liebt das Eishockey fast so sehr wie sein Leben, weshalb es ihn noch mehr stört, dass er sich das Bein gebrochen hat und nun auf Krücken durch die Welt humpeln muss. Aber da Hartley ja stets der coole Draufgänger ist, zeigt er nie, wie sehr ihn das, aber auch weitere Probleme, belastet. Er gibt stets vor stark zu sein und nichts an sich ran zu lassen. Doch wie sollte es anders sein: harte Schale, weicher Kern. Vor allem wenn es um seine Mutter geht, denn sie liebt er wirklich von ganzem Herzen. Das kann man von seinem Vater allerdings nicht behaupten, denn dieser hat Adam und seine Mutter sehr schnell verlassen, weshalb Adam auch den ein oder anderen Komplex hat, was seinen Erzeuger angeht.



Schreibstil:
Meist wird die Geschichte aus Coreys Sicht in der Ich-Perspektive erzählt. Nur ab und an wird dies von kurzen Einwürfen von Hartley unterbrochen. Wie man es schon von Sarina Bowen kennt ist ihr Schreibstil jugendlich und frisch. Man kommt wirklich sehr schnell voran un muss nicht ständig über komplizierten Satzgeflechten brüten. Vor allem die Emotionen kommen sehr gut rüber. Coreys Verzweiflung, aber auch ihre Liebe, werden so nah an den Leser herangebracht, dass man wirklich meint, man nähme gerade selbst ihren Platz im Buch ein. Vor allem darf man sich als Leser aber auch auf so einige Lacher freuen, welche die vertrackte Situation zwischen Corey und Hartley so mit sich bringt.



Meine Meinung:
Die Bücher von Sarina Bowen, welche ich bis jetzt gelesen habe, haben mir bisher ausschließlich sehr gut gefallen. Sie schafft es sowohl ernste und traurige, aber auch lebensbejahende und fröhliche Themen so gut zu verpacken, dass man in keiner Sekunde an ihrem Talent als Autorin zweifelt. Es wirkt nichts gespielt oder unecht, sondern fast in jeder Situation so, als hätte man sie selbst miterlebt.
Besonders gut hat es mir gefallen, dass hier das Thema rund um den Alltag in einem Rollstuhl aufgegriffen wurde. Ich muss gestehen, dass ich zuvor noch nie ein Buch gelesen hatte, in welchem die Protagonistin mit einer körperlichen Einschränkung zu kämpfen hatte. Daher fand ich es allein aufgrund dessen umso interessanter, da ich gern einmal wissen wollte, wie man so etwas als Autorin denn aufs Papier bringt. Ich persönlich könnte mir sowieso nur schlecht vorstellen, wie ein solcher Alltag denn aussieht, denn ich kenne kaum Personen, welche in einer ähnlichen Lage sind. 
Aufgrund meiner mangelnden Erfahrung und dem fehlenden Wissen war ich also recht überrascht wie gut die Autorin Coreys ihre tägliche Routine mit all ihren Tücken darstellen konnte. Wie gesagt, dies kann ich nur auf meine begrenzten Erfahrungswerte stützen, also bitte verbessert mich, falls Coreys Leben im Rollstuhl viel zu einseitig und falsch dargeboten wurde. Aber es hat mich einfach angesprochen, dass ein solches "Tabuthema" in einem New Adult Roman thematisiert wird. Endlich mal was anderes.
Daher konnte dieses Buch auch gar nicht so klischeebehaftet sein, wie andere Bücher dieses Genres, da einfach ein komplett anderes Thema aufgegriffen wird. Natürlich kommen die Klischees in der Beziehung zwischen Corey und Hartley dann doch wieder zum Tragen, aber eben nicht in dem Ausmaß, wie man es sonst gewohnt ist. Aber ich glaube es ist auch einfach schwer ein Buch zu schreiben, welches komplett frei von diesen ist.

Wenn man also mal nur die Geschichte zwischen Corey und Hartley betrachtet, ist auch diese, frei von den Umständen, wirklich absolut süß. Ich habe es geliebt, wie die Beiden sich ständig gegenseitig geneckt haben. Und da Beide verrückt nach Eishockey waren, aber nicht spielen konnten, haben sie eben zusammen auf die technische Alternative in Form eines Konsolenspiels zurückgegriffen. Auch wenn Adam manchmal ein echter Arsch sein konnte, so hat er doch relativ schnell mein Herz erobert.

Diese Liebesgeschichte ist wie keine Zweite und gerade deshalb so unglaublich lesenswert! Für mich ein Buch, welches man gelesen haben muss, um über Highlights wirklich mitsprechen zu können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LisasZeilenliebe LisasZeilenliebe

Veröffentlicht am 15.08.2018

Schöne Geschichte, die Tiefe fehlt

Die Geschichte
Corey und Adam lernen sich ziemlich schnell kennen, wobei Corey sofort ein Auge auf Adam wirft. Leider ist Adam in einer Beziehung, mit der zauberhaften Stacia, die nicht nur sehr viel Geld ... …mehr

Die Geschichte
Corey und Adam lernen sich ziemlich schnell kennen, wobei Corey sofort ein Auge auf Adam wirft. Leider ist Adam in einer Beziehung, mit der zauberhaften Stacia, die nicht nur sehr viel Geld hat, sondern auch ein wunderschönes Aussehen. Natürlich kommt sich Corey neben ihr vor, wie ein Nichts.
Corey ist im Rollstuhl und ihr Unfall belastet sie sehr. Immer und immer wieder denkt sie darüber nach, wie es ist, wieder normal zu sein. Vielleicht hätte sie dann eine Chance bei Adam. Vielleicht würde er sie dann nicht bloß wie ein Kumpel behandeln.
Als eine Nacht alles auf den Kopf stellt, muss Adam sich eingestehen, dass er sich die ganze Zeit über belogen hat. Und Corey wird sich bewusst, dass sie niemals eine Chance bei ihm haben wird…

Charakter(e)
Corey ist trotz ihres Unfalls ein Mädchen, das nicht auf den Mund gefallen ist. Es fiel mir überhaupt nicht schwer, mich in sie hineinzuversetzen, obwohl ihr so etwas Schlimmes widerfahren ist.
Adam ist ein Junge, den man nicht wirklich durchschauen kann, da er sich, in meinen Augen, sogar selbst nicht durchschauen kann. Manchmal ging er mir auf die Nerven, da er einfach nicht sehen konnte, was gut für ihn ist, aber das ist ja normal. :-D
Die anderen Charaktere, wie Dana & Bridger haben mir auch unglaublich gut gefallen und das, obwohl sie so unterschiedlich sind. Bridger hat, denke ich, auch eine extreme Last zu tragen und Dana ist einfach Dana – total liebenswürdig. :-)

Der Schreibstil
Mir gefiel der Schreibstil von Sarina Bowen, da er flüssig und gut zu lesen war. In den Kapiteln gibt es die Sicht von Corey und Adam. Normalerweise bin ich kein Fan davon, wenn innerhalb eines Kapitels zwei verschiedene Sichten beschrieben werden, dennoch bin ich ziemlich gut damit klar gekommen.

Mein persönliches Fazit
Natürlich hatte ich sehr hohe Erwartungen an das Buch, als ich es angefangen habe. Ich habe so viel Positives davon gehört, weshalb ich eine spannende Geschichte erwartet hatte. Die Geschichte an sich gefiel mir gut, aber ich glaube, man hätte mehr daraus machen können. Irgendwie war es mir zu schwammig und in meinen Augen war überhaupt keine Spannungskurve vorhanden. Einfach ein Faden, der sich durch die Geschichte zieht, sodass ich weitergelesen habe.
An sich eine gute Idee, mir hat auch sehr vieles gefallen, aber die Geschichte ist in meinen Augen ausbaufähig…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksaremorethanmagicwords booksaremorethanmagicwords

Veröffentlicht am 07.08.2018

Ich liebe es! Die Schnecken-Adler Romanze <3


Da ich von The Ivy Years schon so viel gutes gehört habe musste ich mir das Buch einfach kaufen. Schon alleine das Thema das in dem Buch aufgegriffen wird finde ich unglaublich berührend und mutig. Man ... …mehr


Da ich von The Ivy Years schon so viel gutes gehört habe musste ich mir das Buch einfach kaufen. Schon alleine das Thema das in dem Buch aufgegriffen wird finde ich unglaublich berührend und mutig. Man merkt bei der Geschichte einfach ganz genau wie viel Sarina Bowen sich mit dem Thema Rückenmarkverletzung, Behinderung und Rollstuhl auseinandergesetzt hat. Alles kam bei dem Leser Authentisch und real an, da ich selber weiß wie sich Leute im Rollstuhl verhalten, war ich extrem gespannt wie die Autorin dies umsetzt. Unsere Protagonistin Corey war mir total sympathisch, ihr Humor ist einfach klasse! Auch unseren männlichen Protagonistin Hartley konnte man schön ansehen. Die Liebesgeschichte, die Essenz des Buches, blieb für mich zu lange kalt. Es dauerte ewig bis sich die ersten Anzeichen bildeten und beide aufeinander zugingen. Und als sie anfingen sich langsam anzunähern ging alles blitzschnell. Also am Anfang war es mir zu langsam und am Ende viel zu schnell. Trotzdem mochte ich die Liebesgeschichte wahnsinnig gerne. Auch der Witz hat in diesem Buch definitiv nicht gefehlt. Auch wurden ernstere Themen wie bestimmte Arten von Abhängigkeit thematisiert. Den einzigen Abzug kann ich nur für die Schnecken-Adler Romanze geben sonst war dieses Buch einfach grandios und auf eine gewisse Art neu. Ich kann jedem dieses Buch nur empfehlen und freue mich wie Bolle auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zessi79 zessi79

Veröffentlicht am 06.08.2018

Schön, einfach nur schön

Inhaltsangabe:

Die Liebe kann dich heilen... aber auch zerstören.

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf ... …mehr

Inhaltsangabe:

Die Liebe kann dich heilen... aber auch zerstören.

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde - im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht - für sie beide gibt es keine Chance...



Meinung:

Bereits beim Lesen der ersten paar Seiten hat mich dieses Buch total gefesselt. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich super lesen, die Seiten sind nur so geflogen. Ich fand es total spannend, ein Buch über ein Mädchen, das im Rollstuhl sitzt zu lesen. Ist mal was anderes und ich fand das Buch wirklich großartig.



Corey und Adam sind tolle Protagonisten, beide waren mir sofort total sympathisch. Sämtliche Charaktere sind toll ausgearbeitet und bildlich vorstellbar. Corey ist trotz ihrer Behinderung eine starke Persönlichkeit, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Adam ist quasi der Star an der Schule und hat eine hübsche, oberflächliche Freundin. Mir gefällt, wie sich sowohl Corey als auch Adam im Laufe der Geschichte verändern bzw. entwickeln.



Eigentlich mag ich keine "Dreiecks-Beziehungsbücher", aber dieses hat mir wirklich gut gefallen. Wobei ich eigentlich sagen muss, dass Adams Freundin an sich schon ein großes Thema war, aber richtig "anwesend" in der Geschichte war sie nur kurz zu Beginn und am Ende. Wahrscheinlich fand ich es deswegen nicht schlimm.



Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher dieser Reihe.



Fazit:

Großartiges Buch, ich habe jede Seite genossen zu lesen. Kann das Buch absolut weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage