The Ivy Years - Solange wir schweigen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0806-0
Ersterscheinung: 26.10.2018

The Ivy Years - Solange wir schweigen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(62)

Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist …
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn nun alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfelds aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben ...
"Sarina Bowens THE IVY YEARS ist für mich die schönste New-Adult-Reihe aller Zeiten!" Elle Kennedy
Band 3 der IVY-YEARS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (62)

Carolinee Carolinee

Veröffentlicht am 17.02.2019

Begeistert

Ich bin wirklich froh, dass es dieses Buch gibt. Die ersten beiden Teile waren schon gut, aber Teil 3 hat alles getoppt!
Es sollte viel mehr Bücher geben, in denen LGTBQ Themen angesprochen werden, um ... …mehr

Ich bin wirklich froh, dass es dieses Buch gibt. Die ersten beiden Teile waren schon gut, aber Teil 3 hat alles getoppt!
Es sollte viel mehr Bücher geben, in denen LGTBQ Themen angesprochen werden, um wenigstens etwas verstehen zu können, wie schwer es für manch einen immer noch sein muss, seine eigenen Sexualität zu akzeptieren und ausleben zu können. Vor allem ist es aber auch traurig, wie viele Vorurteile und Stereotypen es heutzutage leider immer noch gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherliebe22 Buecherliebe22

Veröffentlicht am 17.02.2019

Kann er zu seiner Entscheidung stehen?

Endlich habe ich mich an ivy years 3 rangewagt? nach dem ich vor ein paar Monaten mein erstes Buch im Gay Romance Bereich las und es ein absolutes Horror Fiasko war, hab ich mich eine Weile nicht an diese ... …mehr

Endlich habe ich mich an ivy years 3 rangewagt? nach dem ich vor ein paar Monaten mein erstes Buch im Gay Romance Bereich las und es ein absolutes Horror Fiasko war, hab ich mich eine Weile nicht an diese Buch gewagt ??
Meine Vorsicht war unnötig.... es ist ein Ivy Buch! ? ich konnte es, wie auch bei den Bänden zuvor, nicht aus der Hand legen. Die Autorin hat mich einfach mal wieder direkt am Anfang abgeholt und erst am Ende wieder losgelassen. Auch obwohl ich eine kleine Weile brauchte, um mich an dieses Genre zu gewöhnen...aber das lag schlicht daran, dass es neu war..
Vorallem Rikker ist mir unglaublich ans Herz gewachsen. Wer mit 16 nach einem schlimmen Unfall und dem daraus entstandenem ungewollten outing von seinen Eltern rausgeschmissen wird, nur um dann später auf dem College aus den gleichen Gründen aus der Manschaft zu fliegen, hat es wahrlich nicht leicht..... aber er ist ein starker junger Mann und Gott sei dank glaubt er an die Liebe zwischen ihm und Graham bevor es Graham selbst tut!
Grahams Angst konnte ich gut nachvollziehen... er ist in einer christlichen Stadt auf einer christlichen Schule großgeworden und konnte den Unfall von damals nie wirklich vergessen oder verarbeiten....
Klar das dass Spuren hinterlassen hat...
Doch zum Glück finden die beiden zusammen ? endlich ?
Das Ende ist der Autorin wahrlich gelungen ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sallysbooks Sallysbooks

Veröffentlicht am 09.02.2019

Graham und Rikker

Cover:
Die Art von Cover kennt man bereits von den vorherigen beiden und ich liebe es einfach. Es sieht so wunderschön aus und passt unglaublich gut zur Reihe.

Protagonisten:
In diesem Teil der Reihe ... …mehr

Cover:
Die Art von Cover kennt man bereits von den vorherigen beiden und ich liebe es einfach. Es sieht so wunderschön aus und passt unglaublich gut zur Reihe.

Protagonisten:
In diesem Teil der Reihe geht es um Graham und Rikker. Die beiden kennen sich von ihrer Jugend, doch zumindest Graham hat gehofft Johnny Rikker nie wieder sehen zu müssen. Bis er plötzlich in der Umkleide der Eishockey-Manschaft steht und Teil des Teams wird.
Rikker mochte ich sehr gerne, er ist von Anfang an ehrlich und geht mit seiner Homosexualität gut um. Er hat sich bereits geoutet und musste deswegen schon einiges mitmachen. Doch er bleibt sich treu und das hat mich beeindruckt. Er ist ein super Typ und ich glaube so jemanden wie ihn sollte es öfter geben.
Graham ist eher der verschlossene Typ, im gegensatz zu Rikker steht er null für sich ein und versteckt seine Gefühle. Man merkt ihm seine Angst vor Rikker ziemlich an, was ich traurig fand. Die Entwicklung die er im Buch hinlegt ist aber trotzdem sehr schön und ich war begeistert, wie sich ein Mensch änder kann.

Schreibstil:
Der Schreibstil war wie immer klasse. Man klebt regelrecht an den Seiten und kann nicht aufhören zu lesen. Die Geschichte um die beiden ist mir sehr nahe gegangen und ich habe mich gefreut das die Autorin das Thema Homosexualität mit in die Reihe einbringt, denn in der heutigen Zeit ist es nicht mehr weg zu denken. Die Idee zur Geschichte und die Umsetzung waren in meinen Augen sehr authentisch und wirkten echt. Ich könnte mir vorstellen das genau so eine Geschichte irgendwo auf der Welt schon einmal geschehen ist.
Leider war das soweit ich weiß bereits die letzte Geschichte in dieser Reihe. Es gibt noch eine Kurzgeschichte, die ich auch noch lesen möchte (The Ivy Years – Was wir uns bedeuten), aber im allgemeinen kann ich sagen es war eine wundervolle Reihe und ich bin froh sie gelesen zu haben.

Fazit:
Eine Reihe, die ich sehr gerne gelesen habe. Ich habe selten so etwas tolles gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ayanea Ayanea

Veröffentlicht am 06.02.2019

*Gefühlvoll und anders*

Ich gestehe, dies war mein erster Exkurs in die Gay-Romance. Nachdem ich die ersten Ivy Years Romane ganz interessant fand, war klar das ich auch weiter lesen würde, auch wenn das heißt dieses Mal zwei ... …mehr

Ich gestehe, dies war mein erster Exkurs in die Gay-Romance. Nachdem ich die ersten Ivy Years Romane ganz interessant fand, war klar das ich auch weiter lesen würde, auch wenn das heißt dieses Mal zwei männlichen Hauptfiguren über die Schulter zu schauen, wenn diese sich für den anderen interessieren :)

In der Tat fand ich dann auch die gesamte Geschichte sehr stimmig und Gefühlvoll. Da wäre auf der einen Seite Rikker. Er kommt neu ins Eishockyteam nachdem er aus dem alten raus geschmissen wurde, nachdem bekannt wurde das er schwul ist. Im neuem Team trifft er jedoch auf seinen alten Bekannten und Exliebhaber Graham. Sie sind zusammen aufgewachsen, verliebten sich, aber wurden schmerzhaft auseinander gerissen. Graham kann es eigentlich nicht akzeptieren das er homosexuell ist. Es darf keiner wissen, mehr noch: er schläft sogar Alibimäßig mit seiner besten Freundin.

Natürlich eine verzwickte Situation so will Graham nicht das Rikker ihn outet und tut so als kenne er diesen nicht. Wie immer wird Kapitelweise aus der Sicht der beiden Haupthelden erzählt. Ich fand es schon merkwürdig das sich alle nur mit dem Nachnamen anreden....ich weiß gar nicht wie sie mit Vornamen heißen?!

Ich fand die Anziehung zwischen den beiden Jungs total gut in Szene gesetzt. Auch den inneren Konflikt beider. Graham der Rikker eigentlich verweigert und sich selbst damit nur weh tut. Mir taten beide zusehends leid und die wenigen glücklichen Momente die sie verbracht haben, wurden eigentlich immer überschattet vom "dunklen, schmutzigen" Geheimnis.

Das Ende war bittersüß und realistisch. Insgesamt ist es also ein durchaus interessanter Roman der auch mit delikaten Sexszenen aufwarten kann. Auch hier kam eindeutig Stimmung auf :) Hat mir gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Feliz Feliz

Veröffentlicht am 02.02.2019

Berührendes Buch mit schwieriger Thematik

Ich liebe jedes Cover der Reihe, weil sie durch den dunklen Grund mit den verschiedenfarbigen Blumen im Vordergrund sehr deutlich zueinander gehören, sich aber trotzdem soweit unterscheiden, dass jedes ... …mehr

Ich liebe jedes Cover der Reihe, weil sie durch den dunklen Grund mit den verschiedenfarbigen Blumen im Vordergrund sehr deutlich zueinander gehören, sich aber trotzdem soweit unterscheiden, dass jedes für sich einzigartig ist. Zudem stechen sie durch das edle Design aus der Masse heraus.

Auch die Geschichte eines jeden Buches ist für sich einzigartig: Michael Graham ist geschockt, als er erkennt, wer sein neuer Teamkamerad ist: John Rikker. Rikker, der einmal sein bester Freund war, Rikker, dessen Gesicht noch immer in seinem Kopf herumschwirrt und der als einziger sein größtes Geheimnis kennt. Nach all den Jahren steht jetzt sein ganzes Leben und besonders seine Karriere auf dem Spiel, doch er kann noch immer nichts gegen die Anziehung machen, die Rikker auf ihn ausübt.

Mir war vor dem Erscheinen des Romans gar nicht so klar, dass es sich hier um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Männern geht, auch weil es bei den Mainstream Young-Adult-Romanen noch immer nicht allzu verbreitet ist. Dennoch stand für mich außer Frage dieses Buch zu lesen, was besonders an dem unglaublich ausdrucksstarken Schreibstil Sarina Bowens, den gut ausgearbeiteten Charakteren und der Behandlung schwieriger Themen. All dies taucht auch in diesem Buch auf und macht es zu etwas Besonderem.

Rikker habe ich mit der ersten Seite ins Herz geschlossen. Er hat mit den Problemen seines ungewollten Outings und der fehlenden Akzeptanz seiner Familie und seines Umfeldes zu kämpfen, dabei bleibt aber ein großherziger und netter Kerl, der sein Leben immer mit einer Portion Sarkasmus nimmt. Graham ist ein ganz anderer Typ, der weniger stark in den Vordergrund tritt. Das liegt vor allem daran liegt, dass er mit allen Mitteln versucht, nicht schwul zu wirken. Dazu trinkt er zu viel, nimmt verschiedene Frauen mit auf sein Zimmer und versucht einfach besonders männlich zu wirken. Diese Mauern, die er all die Jahre errichtet hat, drohen mit der Ankunft von Rikker einzustürzen und seine Probleme, die er so lange versucht hat, zu verdrängen, kommen wieder hoch. Beide Charaktere wirken unglaublich authentisch und glaubhaft, sodass man ihre Probleme gut nachvollziehen kann. Man wünscht sich verzweifelt, dass Graham endlich erkennt, dass er sich selbst akzeptieren muss, weil er sich sonst selbst zerstören wird und kann auf der anderen Seite verstehen, warum er John immer wieder abweist. Dessen Schmerz bei jeder erneuten Zurückweisung von Graham kann man beinahe körperlich spüren. Ich war von der ersten Minute an von der Geschichte und besonders den beiden Hauptfiguren gefesselt, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte, zu lesen.

Alles in allem ist es ein wunderbares Buch, das eine schwierige Thematik aufgreift, die einem durch authentische Charaktere näher gebracht wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage